Post Reply
36 posts • Page 1 of 3
Postby java97 » 05 Jan 2012 08:41
Hallo,
Z.Zt. habe ich ein paar hartnäckige Piselalgen- ansätze und -säume und an meinen Microsoren und Anubien.
Ich dachte mir, ich könnte die einzelnen Pflanzen, die nicht eingepflanzt sondern nur locker im Aquarium fixiert sind, mal in einer verdünnten EC-Lösung in einem Eimer baden. Meint ihr, dass das eine Alternative zum "Unterwasser-Besprühen" wäre?
Ich verspreche mir davon, dass so alle aufsitzenden Algen "erwischt" werden.
Hättet ihr einen Tipp, wieviel ml EC (z.B. 10, 20 oder mehr ml) ich auf 10l Wasser geben sollte und wie lange die Pflanzen dann darin baden sollten, um die Algen abzutöten, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen? Hat das schon mal jemand so gemacht?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby robat1 » 05 Jan 2012 10:56
Hallo Volker,

ich könnte die einzelnen Pflanzen, die nicht eingepflanzt sondern nur locker im Aquarium fixiert sind, mal in einer verdünnten EC-Lösung in einem Eimer baden. Meint ihr, dass das eine Alternative zum "Unterwasser-Besprühen" wäre?
Ich verspreche mir davon, dass so alle aufsitzenden Algen "erwischt" werden.

Ja, logisch geht es so auch und erwischt du damit alle Algen.

wieviel ml EC (z.B. 10, 20 oder mehr ml) ich auf 10l Wasser geben sollte und wie lange die Pflanzen dann darin baden sollten, um die Algen abzutöten, ohne dass die Pflanzen Schaden nehmen? Hat das schon mal jemand so gemacht?

Hab ich so noch nicht gemacht, aber im NEt hab ich das schon mal von wem gelesen. Suchen mußt du danach aber selbst.
z.B. "EasYcarbo-Bad", oder in "EC baden" od. laß dir was einfallen ....

Ich frage mich aber wozu eine so große Menge Wasser (10L), EC gibts doch auch nicht geschenkt.
Ich würde da anders vorgehen und den kleinsten Behälter verwenden worin die größte deiner Pflanzen gerade so (mit sanfter Gewalt) vollständig reipasst.
Und darin würde ich dann ca. 50fach Überdosieren und 5Min baden. Also ca. 2mL(EC)/1L(Wasser).

Ist natürlich ein Risiko, drum würde ich das erst mit 1ml/L auf 5Min. testen und 1 Woche warten ob das schon reicht. Wenn nicht die Dosis auf 2ml/L erhöhen, usw. bis der Effekt genau passt. Die Zeit würde ich nicht erhöhen, erstens zu nervig pro Planze über 5Min zu warten und zweitens soll das EC ja nur in die viel dünneren ALgen eindringen und nicht in die Blätter.

Aber das allerwichtigste ist, uns dann hier die ideale Dosis und den Versuchsablauf beschreiben :pfeifen:

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 06 Jan 2012 23:34
Hi Robert,

Vielen Dank für Deine Tipps!

Ich werde erstmal meine bisherige Strategie der vom Hersteller empfohlenen Art der EC-Zugabe (2ml auf 50l) beibehalten.
Sollte das nichts bringen, werde ich die Bade-Methode probieren und selbstverständlich berichten.

PS:
10l- Eimer werde ich wohl verwenden müssen, denn meine Farne sind recht stattlich. Ich möchte ja auch nicht die Blätter abbrechen...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby channamassa » 07 Jan 2012 18:01
Hey ich hab die erfahrung gemacht das ec sich auf farnen gar nicht gut macht die pflanzen verbrennen regelrecht...

Gruß marcel
User avatar
channamassa
Posts: 143
Joined: 23 Aug 2010 21:53
Feedback: 10 (100%)
Postby java97 » 07 Jan 2012 22:19
Hi Marcel,

Also ich habe vor kurzem probeweise zwei veralgte Stellen meines Microsorum. p. Needle Leaf (große Variante) mit unverdünntem Easycarbo eingenebelt und keine Verbrennungen festgestellt. Werde aber weiter Vorsicht walten lassen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Paul » 08 Jan 2012 12:50
Hallo,

ich habe das EC Bad mit einer Anubias Barteri nana http://www.flowgrow.de/pflanzen/Anubias-barteri-var-nana-11.html wegen Pinselalgen ausprobiert. Ich kann davon nur abraten. Die Pinselalgen waren zwar nach einger Zeit weg, aber die Anubie hat nach der Behandlung auf älteren Blättern massiven Lochfraß in der Blattstruktur bekommen. Solltest du auf Grund deiner Wasserqualität / Lichtversorgung und dem CO2 Gehalt im Wasser ein Pinselalgenfreundliches Millieu geschaffen haben versuch lieber dort anzugreifen. Das heißt CO2-Zufuhr steigern, insofern es dein Fischbesatz zulässt und eventuell Beleuchtungsdauer reduzieren. EC kannst du im Becken in normaler Doserung auch anwenden, oder auf "toten" Einrichtungsgegeständen außerhalb des Beckens und dann auch in höherer Dosierung. Denk aber an die Sauerstoff zehrende Wirkung von EC.

Falls Fragen bezüglich meiner Dosierung bestehen: 10ml Spritze -> 8ml Wasser, 2ml EC. Damit fand die Dusche in einem kleinen Behälter statt.

Viele Grüße,
Paul
Paul
Posts: 7
Joined: 19 Jan 2011 16:42
Feedback: 0 (0%)
Postby Borelli » 08 Jan 2012 13:08
HI Volker,

ich hab selbst schon meine Anubia mit EC behandelt. Beim ersten mal habe ich sie zu lange in die Lösung gehalten und entstanden diese Löcher im Blatt. Danach war ich vorsichtiger und hab in den Messbehälter vom EC Hälfte wasser/ Hälfte EC gefüllt und die Blätter nur ganz kurz (max. 3 sek) eingetaucht. Das hat gewirkt. Die Algen waren kaputt und die Pflanze heil. Bei Farnen hab ichs noch nicht probiert.
Vesuch auf eigene Gefahr :lol:
Gruß Jan-Philip
User avatar
Borelli
Posts: 57
Joined: 29 Oct 2011 13:58
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 08 Jan 2012 14:37
Hallo,

Messbehälter vom EC Hälfte wasser/ Hälfte EC gefüllt und die Blätter nur ganz kurz (max. 3 sek) eingetaucht. Das hat gewirkt. Die Algen waren kaputt und die Pflanze heil.

Auch nicht die beste Methode, aber immer noch besser als vom Tauchen generell abzuraten, nur weil man die Konzentration oder die Eintauchzeit maßlos übertreibt.

Ich kann davon nur abraten. ........................10ml Spritze -> 8ml Wasser, 2ml EC. Damit fand die Dusche in einem kleinen Behälter statt.

Ja ich rate auch immer davon ab alle Schlaftabletten auf einmal zu nehmen, "die Dosis macht das Gift" ;-)
Soll heißen du solltest von deiner Dosierung abraten (und die Dauer wäre ebensowichtig gewesen) und nicht von der Anwendung. Deine Dosierung ist immerhin die 120fache Dosis von meinem Vorschlag weiter oben.

Zeigt nur, daß man sich mit Vernunft an die richtige Dosierung und Tauchdauer herantasten muß, und nicht daß das Verfahren generell nicht geeignet wäre.

Robert
Last edited by robat1 on 08 Jan 2012 14:53, edited 1 time in total.
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Biotoecus » 08 Jan 2012 14:46
Moin,

hier haben Anubias und Javafarn ein Bad aus 25ml EC und 5 Litern Wassern problemlos überstanden.
Die Pflanzen waren da 15 Minuten drin.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Erwin » 08 Jan 2012 14:47
robat1 wrote:Hallo,
Zeig nur, daß man sich mit Vernunft an die richtige Dosierung und Tauchdauer herantasten muß, und nicht daß das Verfahren nicht geeignet wäre.


Hallo Robert,

könnte es sein, dass die Dosierung und Einwirkdauer auch davon abhängig ist, unter welchen Bedingungen die PA gewachsen sind?
Könnte mir vorstellen, dass "Weichwasser-PA" zur Abtötung eine andere Dosierung/Einwirkzeit benötigen als "Hartwasser-PA".
Auch könnten die Pflanzen in weichem Wasser empflindlicher/unempfindlicher darauf reagieren.
Möglicherweise auch ein Grund dafür, dass es verschiedene "Rezepte" und auch verschiedene Erfahrungen dafür gibt.
Eine Behandlung in Eisen II - Lösung soll auch wirken, ohne diese Nebenwirkungen auf die Pflanzen. (Hab ich nur mal gehört, aber noch nicht selbst ausprobiert).

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 08 Jan 2012 15:18
Hallo
und danke für eure "Erfahrunungspostings".


@ Martin:

Danke für den Tipp!!
So oder so ähnlich hatte ich´s mir auch vorgestellt. Waren die PA danach restlos weg?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Biotoecus » 08 Jan 2012 15:42
Hi,

da waren keine Pinselalgen drauf.
Die Pflanzen hat es jedenfalls nicht beeinträchtigt.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby robat1 » 08 Jan 2012 17:00
Hallo Erwin,

könnte es sein, dass die Dosierung und Einwirkdauer auch davon abhängig ist, unter welchen Bedingungen die PA gewachsen sind?
Könnte mir vorstellen, dass "Weichwasser-PA" zur Abtötung eine andere Dosierung/Einwirkzeit benötigen als "Hartwasser-PA".
Auch könnten die Pflanzen in weichem Wasser empflindlicher/unempfindlicher darauf reagieren.

Warum nicht, kann leicht sein, möglich ist alles.
Aber persönlich kann ich mir nicht vorstellen, daß der Unterschied so gravierend ist, daß man mit einer erprobten Dosis bei Algen eines anderen Wassers wirklich deutlich daneben liegt.
Hier im Forum wird es vermutlich eh nicht soooo viele Leute geben die ein Becken mit hartem Wasser versorgen?


Bad aus 25ml EC und 5 Litern Wassern problemlos überstanden.
Die Pflanzen waren da 15 Minuten drin

Das ist doch schon mal eine klare Aussage.
Also 5ml/L ... da lag ich mit meiner Schätzung von 2ml/L noch auf der sehr vorsichtigen Seite.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Erwin » 08 Jan 2012 19:46
Hallo,
Ein weiteres "Problem" könnte auch sein, welches EC man hat.
Im Net geistert ja seit geraumer Zeit herum, dass EC in unterschiedlicher Konzentration in Umlauf ist.
Früher war es angeblich stärker konzentriert als heute.
Wenn man nun noch altes übrig hat, oder man einen Händler mit altem Lagerbestand erwischt.........

Also ist Roberts herantasten der Dosierung und Behandlungslänge durchaus empfehlenswert.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 08 Jan 2012 20:02
Hallo Erwin,

hatte ich hier schon mal geschrieben, der schwächere Geruch kommt laut EasyLive durch einen anderen Liferanten einer der Bestandteile. Die Zusammensetzung und Wirkung ist laut I-L exakt die selbe wie früher.
Zur Ergänzung,
in einem anderen Forum hat jemand an EasyLive geschrieben weil das EC nicht mehr so stinkt wie früher und das Gerücht umging, daß es deshalb auch nicht mehr wirkt.
EasyLive schrieb als Antwort, ... das lieg nur an einem neuen Lieferanten des richenden Bestadteils und die Wirkstoffe und Konzentration sind die selben wie zuvor.
Ob die Auskunft so stimmt kann ich nicht beurteilen, aber ich wollte es hier auch mal erwähnt haben.
EL wies dabei nochmal darauf hin das EC nicht als Algengift gedacht ist ....

Robert


PS und ich verwende definitiv das neue mit schwächerm Geruch und die Algen sterben beim Einnebeln genauso wie früher.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
36 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
schwarze Algen auf Anubien
by roblchen » 16 Aug 2010 11:03
3 2496 by Roger View the latest post
19 Aug 2010 00:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests