Post Reply
24 posts • Page 1 of 2
Postby heho » 05 Apr 2010 21:22
Hallo,
ich heiße Holger und betreibe schon seit vielen Jahren mindestens ein Aquarium.
Meine neueste Errungenschaft ist ein 540l Becken, dass ich mit jeweils 14ml PPSpro und Eisenvolldünger täglich dünge. Beleuchtet wird mit 4x54Watt 8 Stunden am Tag. Gefiltert wird über einen Aussenfilter, in dem nur 2 Schaumstoffmatten enthalten sind. CO2 Versorgung über Außenreaktor. Als Aquarienwasser verwende ich Quellwasser. Wöchentlich wechsle ich etwa 100l. Das Becken läuft jetzt seit 3 Wochen. Leider breiten sich in den letzten Tagen immer mehr Algen aus. Ich denke die Pflanzen kommen auch nicht so recht auf Touren. Meine gemessenen Werte:
KH: 3
GH: 3
pH: 6,0
Fe: 0,2
NH4: <0,05
PO4: 0,6-0,8
NO2: 0,025
NO3: 10

Bin dankbar über jegliche Informationen und Hilfe, wie ich das Algenwachstum stoppen kann und das Pflanzenwachstum ankurbeln kann.

Grüße Holger

Attachments

heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby HanSolo78 » 06 Apr 2010 09:38
Hallo Holger!

Hört sich nicht einfach an und so, wie es aussieht, hast du mit Bartalgen und Pinselalgen zu kämpfen.
Diese kommen bei mir gerade leider auch ein wenig zum Vorschein.
Deine Wasserwerte schauen auf den ersten Blick ok aus, wenngleich ich auch sagen würde, bei Rotalgen den PO4 Wert besser gegen 0 laufen lassen. Zumindest mache ich das gerade Versuchsweise mal. Sprich No3 auf 10 belassen und Po4 auf ca. 0-0,1 fahren, wenn es mit deinem Quellwasser geht.
Ansonsten fällt mir doch dein niedriger GH Wert auf. Hier fehlen den Pflanzen sicherlich ein paar Nährstoffe.
Hol dir doch mal Bittersalz oder besser PMS und führ deinem Wasser ein paar Nährstoffe zu. Nebenbei erhöst du damit auch noch die GH.
Gruß
Gunnar

Mein Becken
HanSolo78
Posts: 135
Joined: 26 Jun 2008 18:10
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
Postby heho » 06 Apr 2010 09:55
Hatte vergesssen zu erwähnen, dass das Wasser immer noch leicht trüb ist und einfach nicht klar werden möchte. Beim Bodengrund handelt es sich um einen Quarzsand der Körnung 0,4-0,8mm.
Vielleicht hilft das noch weiter...
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby DrZoidberg » 06 Apr 2010 10:12
Hallo Holger,
auf dem ersten Foto sind auch Cyanobakterien (Blaualgen) zu entdecken. :roll: Die Wasserwerte sehen so weit gut aus. Weniger PO4 und die geringe GH wurden ja schon angesprochen. Da kann man ansetzen, aber vorerst solltest du die Algen immer wieder so weit wie möglich entfernen und den Pflanzen Zeit geben.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby heho » 06 Apr 2010 10:24
Hallo,

ich mische schon ins PPSpro Bittersalz rein, sollte ich zusätzlich noch Bittersalz einbringen?? Und wenn ja in welcher Dosierung?

Grüße Holger
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby DrZoidberg » 06 Apr 2010 11:22
Hallo Holger,
hast du Wasserwerte (in dem Fall Ca und Mg) deines Quellwassers? Ich würde ein Verhältnis von 3:1 (Ca:Mg) bei einer GH zwischen 5 und 6°dGH anstreben. Auch da gehen die Meinungen wie so oft auseinander. ;-) Einen spontanen Rückzug der Algen solltest du durch die Maßnahmen aber nicht erwarten.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Roger » 06 Apr 2010 11:41
Hallo Holger,

willkommen bei Flowgrow!

Ich gehe mal davon aus, das Du weder Ca, noch Mg ohne weiteres ermitteln kannst und würde einfach von beidem etwas zugeben um sicher zu stellen das es vorhanden ist. Abgesehen von dem damit nicht zu ermittelnden Verhältniss sollte das dennoch passen.
Gib 5gr. Gips ((CASO4)1/2.H2O) und 5gr. Bittersalz (MgSO4.7H2O) auf 100 Liter AQ-Wasser! Damit erhöht sich die Gh um etwa 3 Grad.

Das düngen nach PPS-Pro könnte im Moment die falsche Wahl sein. :roll: Ich würde lediglich Nitrat zuführen und PO4 gegen Null laufen lassen. Ausserdem kannst Du als Turbo für den Pflanzenwuchs mal den Mikro-Spezial-Flowgrow als Volldünger versuchen.
Welchen Volldünger hast Du derzeit im Einsatz?

EasyCarbo kannst Du vorübergehend als Unterstützung bei der Algenbekämpfung verwenden.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby heho » 06 Apr 2010 12:18
Ich werde jetzt erst einmal alles so umstellen wie ihr das beschrieben habt und abwarten wie es sich auf das Wachstum auswirkt. Werde dann wieder berichten.

PS: verwende Ferrdrakon Volldünger, sollte ich dennoch Mikro-Spezial verwenden?

Besten Dank
Holger
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby Roger » 06 Apr 2010 12:29
Hi Holger,

PS: verwende Ferrdrakon Volldünger, sollte ich dennoch Mikro-Spezial verwenden?

der Ferrdrakon ist gut, aber der Nährstoffe im Mikro-Spezial sind für die Pflanzen besser verfügbar und deshalb wäre es sicher einen Versuch Wert den zu probieren. Bei den meisten löst er einen ziemlichen Wachstumsschub aus wenn alle anderen notwendigen Nährstoffe ebenfalls vorhanden sind. :wink:
Der Mikro-Spezial muß allerdings täglich zugegeben werden. Würde bei Dir mal mit 15-20ml täglich beginnen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby heho » 21 Apr 2010 18:43
Hallo,

nun mal zum aktuellen Stand...
habe wie beschrieben auf Micro Spezial Flowgrow umgestellt und dünnge pro Tag ca. 20ml. Außerdem gebe ich gegen die Algen Easy Carbo wie empfohlen. Den PO4 Wert habe ich gegen Null laufen lassen. Daraufhin hat sich das Algenwachstum verringert. Leider habe ich kein zusätzliches NO3 gedüngt, woraufhin der Wert stark gefallen und bei 1-5 lag. Ich dünge nun wieder NO3 und halte den Wert bei 10-15. Nach dem die Schmieralgen komplett weg sind und die Bartalgen langsamer wachsen kommen leider vermehrt Fadenalgen. Ich denke das lag daran, dass ich nicht ausreichend NO3 gedüngt habe, ist das richtig??

Soll/kann ich Easy Carbo witerhin zugeben oder lieber wieder absetzen, man findet im Netz so viel kritische Meinungen dazu.

Aktuelle Wasserwerte:
KH: 2
GH: 6
NH4: <0,05
PO4: <0,02
Fe: 0,1-0,2
NO2: <0,01
NO3: 10-15

Grüße Holger
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby MisterNano » 21 Apr 2010 19:36
Hallo Holger

Also zu beginn ich bin kein Algenspezialist :D .
Persönlich würde ich den NO3 Wert immer so zwischen 20-30mg/L halten.
10-15mg/L erscheinen mir ein wenig mager.
Zur Verwendung von Easy Carbo kann ich nix Gegenteiliges sagen.
Ich persönlich würde weiter Easy Carbo zugeben bis sich eine Eindeutige Besserung zeigt.
Desweiteren würde ich noch regelmässig Teilwasserwechsel machen und eventuell die Beleuchtungszeit ein wenig verkürzen.

MFG Stefan
User avatar
MisterNano
Posts: 97
Joined: 11 May 2009 18:56
Location: Arnstadt
Feedback: 3 (100%)
Postby Roger » 21 Apr 2010 20:09
Hallo Holger,

gegen Fadenalgen hilft meist eine Erhöhung des Nitrat-Gehaltes. Würde 20-25mg/l anstreben und wenn die Algen weg sind ggf. langsam wieder absenken.

EasyCarbo hat, wenn es richtig angewendet wird, wohl keine offensichtlichen negativen Auswirkungen. Bei einer Langzeitanwendung ist mir jedoch schon etwas mulmig. :roll:
Ich würde es so lange verwenden bis die Rotalgen völlig verschwunden sind und es dann absetzen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby heho » 23 Apr 2010 08:20
Hallo noch mal,

ich versuche verzweifelt meinen Nitrat Wert auf 20-25 anzuheben, was mir leider nicht so recht gelingen will. Ich dünnge täglich 15 ml reines Kaliumnitrat (65 g KNO3 auf einen Liter). Ich habe nur bedenken das mein Kalium Wert zu sehr ansteigt, wenn ich noch mehr zugebe. Ich habe keine Möglichkeit diesen zu messen, oder gibt es dafür auch einen Test.
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen oder hat einen anderen Vorschlag

Gruß Holger
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
Postby Roger » 23 Apr 2010 09:27
Hallo Holger,

mit den 15ml der KNO3-Lösung werden lediglich etwas mehr als 1mg/l Nitrat zugeführt. Das ist bei Verwendung des Spezial-Flowgrow sicher zu wenig.
Dünge einfach so viel davon wie nötig ist, um den Nitratwert aufrecht zu erhalten!

Ich habe nur bedenken das mein Kalium Wert zu sehr ansteigt, wenn ich noch mehr zugebe. Ich habe keine Möglichkeit diesen zu messen, oder gibt es dafür auch einen Test.

Kalium, auch in höheren Konzentrationen, führt in den meisten Becken wohl nicht zu Problemen. Deshalb würde ich mir momentan nicht zu große Gedanken machen. Das messen von K ist dennoch immer interessant und kann aufschluß über ein evtl. entstehendes Problem geben.
Einen brauchbaren Test dafür gibt es bei Anton Gabriel.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby heho » 26 Apr 2010 19:45
Hallo,

kurzer Zwischenbericht: habe den Nitrat Wert endlich auf 15-20 mg/l, leider fangen nicht nur die Pflanzen besonders gut zu wachsen an, sonder auch den Fadenalgen scheint es zu gefallen. Ich habe gehofft diese würden bei konstantem, höherem NO3 Wert zurück gehen, oder muss ich nur lange genug warten?

Grüße Holger
heho
Posts: 52
Joined: 28 Feb 2010 20:34
Feedback: 25 (100%)
24 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Algen breiten sich aus...
by Milehigh H » 17 Mar 2010 13:25
15 1844 by Roger View the latest post
20 Mar 2010 14:44
Hilfe die Algen breiten sich wieder aus
by Matthes » 17 Mar 2010 15:40
17 1553 by Matthes View the latest post
02 Sep 2010 06:20
Algen,Algen und es werden immer mehr
by Quatsch-Kopf » 03 Jul 2008 21:38
9 3285 by Quatsch-Kopf View the latest post
10 Jul 2008 21:40
Algen und es werden immer mehr
by Frank1609 » 26 Aug 2008 16:35
29 3633 by Frank1609 View the latest post
12 Oct 2008 15:44
Algen nach Neueinrichtung
Attachment(s) by Älexxx » 24 Dec 2010 18:08
8 2513 by Älexxx View the latest post
09 Jan 2011 14:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests