Post Reply
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 09:09
Hallo liebe Gemeinde ^^ Ich brauch dringenst eure Hilfe ;) Ich poste mal fix ein paar Daten zum Becken das ihr wisst worum es geht!

Das Aquarium läuft seit gut 3 Monaten nun =)

PH 6,1
Leitwert 450
GH 8
KH <1
NO2 <0,3 mg/l
FE 0,05 mg/l
NH3/NH4 <0,02


Ein NO3 Test kommt die Tage ... PO4 ist meist nicht nachweisbar!

Licht 2 mal Aquatic Nature Solar Duo Boy - 26 Watt
Becken is ein Dreamcube mit 38 Liter Inhalt.
Wasserwechsel mach ich bisher nicht .. verdunstetes Wasser wird immer mit Destilierten Wasser aufgefüllt.


Gedüngt wird bisher mit Aqua Rebell Makro Basic Estimative Index 10 ml / Tag

( etwa 9,2 mg/l NO3, 7mg/l K, 0,25mg/l Mg und 1,7mg/l PO4 werden so je Tag zugeführt)


und

Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow 1,5 ml / Tag


Zusätzlich ist eine CO2 Druckgasanlage verbaut / eingestellt das der Dauertest Grün wird ^^


Mein Problem liegt darin das sich unentwegt Algen bilden .. Fadenalgen Pinselalgen -.-
Muss ich mehr düngen? Ich habe heute früh nen Test gemacht (siehe Bild). 8.20Uhr PO4 gemessen 0mg/l , dann aufgedüngt mit 10 ml Basic und 5 min gewartet =) Siehe da der Test zeigt etwa 1 mg/l an. 9.20 genau eine Stunde später und der Test zeigt erneut 0 mg /l an... Soll das bisl Moos was ich da drinnen habe soviel Nährstoffe aufbrauchen?

Ich wäre über schnelle Hilfe sehr erfreut =)
Grüße Tino





blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 09:26
Hallo, Tino!

Schöner wär´s gewesen, wenn Du den "Erste Hilfe"-Fragebogen ausgefüllt hättest.
Ist das Soil ?
Du hast in den 3 Monaten noch keinen Wasserwechsel gemacht?
Bei Soil als Bodengrund soll man, so viel ich weiß, doch gerade am Anfang fleissig Wasser wechseln...und bei Düngung nach Estimate Index doch auch...
Wie ist der NO3 Wert denn? Wo das ganze PO4 bleibt, weiß ich auch nicht genau. Gibst Du den Makrodünger und den Mikrospezial gleichzeitig hinein (Stichwort Ausfällung)? Wie filterst Du?
Du gibst ja schon fast extreme Nährstoffmengen (besonders Kalium) ins Becken...
Nach 3 Monaten sollte das Soil doch eigentlich gesättigt sein, oder?
Ich würde Dir raten, erstmal einen möglichst großen WW zu machen und dann wöchentlich mind. 50% (wenn Du so weiter düngen willst).
So, jetzt lass ich aber die Soil-Experten ran (bin nähmlich keiner).

PS:
Wie machen sich die zauberhaften C. Hastatus denn so? Ich will mir demnächst auch einen Schwarm zulegen. Ist die Fütterung schwierig?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 09:31
Am Anfang habe ich auch Wasserwechsel gemacht ;) die ersten beiden Monate =)
Da aber der NO2 Wert ziemlich niedrig is und so weiss ich nich warum ^^
Kalium Test hab ich nicht und der NO3 test wurde gestern bestellt und könnte morgen ankommen -.- Hoffe ich =)

Und ja es is Soil da auch noch Garnelen drin sind ;) Und noch paar dazu kommen so .

Und die kleine Welse habe ich erst seit gestern drin ^^ Und die ackern halt ziemlich rum oder liegen dann auf Pflanzen... sind recht niedlich ... Was da die genaue Fütterung angeht werd ich sehen.. Flockenfutter und so denk ich mal wird es vorerst bleiben =)

Danke für deine Antwort =)
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 09:44
blubbsen hat geschrieben:Am Anfang habe ich auch Wasserwechsel gemacht ;) die ersten beiden Monate =)
Da aber der NO2 Wert ziemlich niedrig is und so weiss ich nich warum


Der NO2 Wert ist kein Indikator für WW, der Leitwert aber schon (nur habe ich noch kein Leitwertmessgerät und kenne mich da nicht aus). Der NO2-Wert zeigt nur an, ob die Nitrifikation funktioniert.
Du gibst viel hinein ins Becken, da muss auch wieder was raus, sonst häufen sich bestimmte Stoffe evtl. an, da nicht alles gleichmäßig verbraucht wird.
Na, wir warten am besten erstmal den NO3-Test ab. Wechsel mal erst Wasser, wenn Du den Test gemacht hast, o.k.?

Auch wichtig: Wie sind die Wasserwerte vom Versorger? Kannste die mal rausfinden?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon Gast » 29 Apr 2011 09:52
Hallo!

Wie lange beleuchtest du denn? (Evtl. zu lange?)

Evtl. mal die Beleuchtungsdauer auf 9 Stunden begrenzen, hat bei mir geholfen, die Fadenalgen zu bekämpfen.

Gruß derweil
Eva
Gast
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon emphaser » 29 Apr 2011 09:56
Ich möchte mich auch mal ganz vorsichtig ranwagen. Wie sieht es denn mit dem Licht aus? Wenn es ein Cube 38 Litern brutto ist. Und du mit 2x26W beleuchtest. Kann doch auch die Beleuchtung Auslöser der Algen sein, oder?

Wie sind denn deine Beleuchtungszeiten?


Mfg Mathes
emphaser
Beiträge: 368
Registriert: 15 Dez 2010 21:43
Wohnort: Oberhausen
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 10:05
Das Licht is von
7.30 bis 11.30 an
11.30 bis 15.30 aus
und von 15.30 bis 23.00 an =)

11,5 h am Tag also ^^

Und joa der Test sollte morgen kommen ;) Die Werte aus der Leitung sind .. schrecklich? :P

GH 14
KH 5
PH 8,0
Leitwert : 640 ^^


Und danke für die Beteiligung aller =)
Zuletzt geändert von blubbsen am 29 Apr 2011 10:05, insgesamt 1-mal geändert.
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 10:05
Hi,

Stimmt, es sind ja 2 mal 26W... :shock: Das finde ich auch viel zu heftig
(zumal Du ja eigentlich keine anspruchsvollen Pflanzen pflegst- da würde ich Dir raten, noch ein wenig aufzustocken.).
Beleuchtung würde ich erstmal halbieren und max 8 h am Tag.
Die Werte genügen leider nicht so ganz. Was ist mit Mg, Ca, K....?
Wie sind denn die GH und KH im Aquarium?
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 10:12
Gh ist 8 und KH <1 ... naja nen K Test werd ich mir dann wohl mal noch kaufen gehen und vllt ne Wasserpest? Kann man die schneller einsetzten wenn man die fein wässert und jede std dat Wasser wechselt oder so?

Danke euch allen =)
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 10:18
Hi Tino,

Das mit den Pflanzen aus dem Handel lass mal lieber. Die musst Du 2 Wochen wässern. Hier im Forum findest Du bestimmt was.
Die wasserwerte sind ja sonderbar. KH unter 1 ist auch nicht gerade gesund (Ph-Sturzgefahr?). Den solltest Du erhöhen. Mach mal doch einen 50%igen Wasserwechsel und zieh vorher eine Probe für den NO3-Test ab (interessiert mich).

PS. Ein "Hallo" o.ä. und ein "Abschiedsgruß" mit Namen (am besten eine Signatur einrichten) gehören hier zum guten Ton... :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 10:30
Mach ich mal noch Volker ^^ Ein Hallo stand doch ganz ganz oben und so ;) Und bedanken tu ich mich doch auch ^^

Und die KH wird durch das Red Bee Soil so gedrückt ^^
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Aniuk » 29 Apr 2011 12:39
Huhu Tino,

ich frage mich wofür du eigentlich soviel düngst :shock: - in dem Becken sind ja nicht gerade licht- und nährstoffhungrige Pflanzen. Da finde ich auch die Beleuchtung relativ heftig. Vielleicht würde bei der Pflanzenwahl auch 1x 26W ausreichen.

An deiner Stelle würde ich mich nicht auf irgendwelche Werte und Zahlen festfahren und tonnenweise Dünger ins Becken kippen... lieber ein bissl sensibler mit mehr Gefühl für die Bedürfnisse deiner Pflanzen. Deine Düngermengen werden wahrscheinlich in den Algen verschwinden - die freuen sich ja über den Überschuss an Nährstoffen.

Also mach da keine Wissenschaft draus und leite lieber erstmal die offensichtlichen Maßnahmen ein, die in jedem Fall empfehlenswert wären:

  • Ab sofort jede Woche das Wasser zu 50% wechseln = Damit "resettest" du deinen Nährstoffhaushalt und hast viel mehr Kontrolle über die enthaltenen Nährstoffe.
  • Mehr Pflanzenmasse ins Becken, um den Algen eine Konkurrenz zu bieten. Wie wär es denn mit einem schönen Bodendecker wie HCC für den Vordergrund? Ansonsten kannst du als erste Maßnahme auch ein paar Stengel Wasserpest reinwerfen, die du dann entfernen kannst, sobald die Algen weg sind. Am besten hier via Forum besorgen.
  • Düngung reduzieren auf die empfohlene Tagesdosis. Auf jeden Fall nicht mehr solch große Mengen sinnlos verdüngen. Wenn du einen einzelnen Nährstoff zu wenig hast, solltest du den gezielt nachdüngen und nicht die Komplettmenge erhöhen.
  • Beleuchtung für den Anfang auf eine 26W Lampe beschränken bis du das Becken unter Kontrolle hast. 0,6-0,7 Wpro Liter sollten ausreichen. Später kannst du das immer noch wieder ergänzen wenn du lichthungrige Pflanzen pflegen möchtest, aber im Moment macht das bei deiner Pflanzenauswahl und deinen Problemen mit dem Becken keinen Sinn.
Viele Grüße, Anni
Benutzeravatar
Aniuk
Beiträge: 1641
Registriert: 22 Mär 2011 18:34
Bewertungen: 49 (100%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 13:03
Hi Tino,

blubbsen hat geschrieben:Mach ich mal noch Volker ^^ Ein Hallo stand doch ganz ganz oben und so ;) Und bedanken tu ich mich doch auch


Ja, das tust Du! War auch nur zur Erinnerung gemeint. :wink:

@ Anni: Gute Tipps!
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
Beitragvon blubbsen » 29 Apr 2011 13:03
Danke Danke an alle =)

Also eine Lampe wurde mal abmontiert und die Beleuchtungszeit um 2 1/2 std verkürzt.
Werde dann wohl noch 5 Amanogarnelen kaufen un einsetzen ^^ Vllt gehts da schneller mit dem Algenabbau ... des weiteren nehm ich erstemal nen Wasserwechsel vor =) Kann euch ja in eins zwei Wochen sagen wie was draus geworden is falls jemand Interesse hat? Und HCC hab ich gestern schon bestellt *grins* Nur hab ich eben Angst das die auch wieder veralgen -.-

Danke nochmals ^^

Schickes Wochenende wünscht euch der Tinooo ^^
blubbsen
Beiträge: 12
Registriert: 25 Feb 2011 19:53
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon java97 » 29 Apr 2011 13:07
Hi Tino,

Das HCC musste dann aber auch schön wässern, gelle!
Amanos sind eigentlich nix für so kleine Becken, die werden ja ganz schöne Brummer...
schöne Grüße
Volker
java97
Beiträge: 4540
Registriert: 10 Sep 2009 08:00
Bewertungen: 12 (100%)
22 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Brauche Hilfe mit Algen ,Düngung, Pflanzen
Dateianhang von Gast » 29 Mär 2010 17:43
19 1511 von Algenfreund Neuester Beitrag
21 Apr 2010 20:54
Algen trotz Pflanzenwachstum
Dateianhang von kaskasi » 13 Mär 2011 19:23
10 1681 von kaskasi Neuester Beitrag
16 Jun 2011 19:48
Algen trotz üppigem Pflanzenwuchs!
von Schebi » 18 Okt 2013 14:51
2 517 von Ebs Neuester Beitrag
19 Okt 2013 14:58
Hilfe Algen
von Massl! » 27 Sep 2017 16:23
3 235 von eheimliger Neuester Beitrag
27 Sep 2017 18:53
Hilfe...Vermehrt Algen
Dateianhang von hgw405 » 06 Jan 2011 11:26
4 454 von dirkHH Neuester Beitrag
06 Jan 2011 14:25

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste