Zu blöd die CO 2 Anlage einzustellen ☹

MoKi

Member
Hallo
habe ja seit kurzem eine Co2 Druckgasanlage mit Druckminderer mit integrierten Magnetventil von der Firma Hivi In Euskirchen.
Sind nur ne knappe halbe Stunde Fahrt von mir weg.
Seit dem versuche ich die Blasentzahl,welche man im aqaNeo U/Type Mini ja sehe und zählen kann, richtig einzustellen.
Drehe ich leicht auf kommen kurz drauf zu viele Blasen, drehe ich zurück sind es zu wenige.:rolleyes:
Kann es sein dass man das Feinnsdelventil nur Millimeter Weise drehen darf?
Gibt es einen Anhaltswert wieviel Blasen pro Minute es bei einem Nano Becken sein sollten?
Der CO2 Langzeittest mit Indikatorlösung 20mg
Soll der dunkelgrün oder hellgrün anzeigen?

Gruß, Tanja
 

Pflanze

New Member
Hallo Tanja,

generell ist die Frage welchen Wert du anstreben möchtest. Bei einem angestrebten Wert von 25-30mg/l als Beispiel müsste deine 20mg Indikatorlösung schon ins "knallgelbe" gehen.
Möchtest du einen Wert von 20mg/l erreichen sollte dein Dauertest einen "hellgrünen" Ton anzeigen. Die Blasenzahl pro Minute ist nur eine sehr grobe Angabe und meiner Meinung nach kein Richtwert.
Die Blasen sind je nach Einstellung und verwendeter Technik immer unterschiedlich groß daher nur bedingt aussagekräftig.

Das Nadelventil ist sehr fein einzustellen und generell sollte man dafür etwas Zeit und Geduld aufbringen und das ganze beobachten.
Du musst auch bedenken das der Co2 Indikator sehr träge reagiert. Wenn du das Co2 komplett aufdrehst schwimmen nach 20min alle Fische oben und der Test ist aber warscheinlich noch "blau".
Das ganze System ist natürlich auch etwas Träge. Zuerst muss das Co2 den Weg durch die Schläuche etc. bis durch deinen Diffusor finden.

Das wichtigste ist hier wirklich sich langsam zu steigern und das ganze immer unter Beobachtung durchführen. So kannst du dich langsam aber sicher an den gewünschten Wert herantasten ohne deine Lebewesen zu gefärden.

Viele Grüße, Pflanze
 

aquapax

Active Member
Hallo Tanja!

Ja, feine Nadelventile wollen mit feiner Motorik bedient werden. ;)

Welchen Arbeitsdruck hast du eingestellt? Diffusor und Rückschlagventil erzeugen einen (bei Metall-RSV manchmal erheblichen) Gegendruck - liegt der nah am Arbeitsdruck, bleibt zu wenig Differenz für das Nadelventil. Und nach jeder Änderung braucht das System etwas Zeit, bis sich die neuen Druckverhältnisse "eingependelt" haben.

Blasenzahlen sind wirklich sehr individuell. Ich habe (zur Schlauchverlängerung) an einem Becken 2 verschiedene Blasenzähler hintereinander, der eine macht locker doppelt so viele Blasen wie der andere...
Im Diffusor"töpfchen" werden sich eher grobe Blasen bilden (keine eigene Erfahrung!), ich würde mit 3 pro Minute anfangen. Lass dir Zeit, es kann durchaus eine Woche oder länger dauern, bis der Dauertest passt. Bis dahin ist zu wenig CO2 besser als nichts oder gar zu viel. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, dann geht's ein paar Tage schneller. :)

LG Patrick
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo,
wie schon geschrieben wurde, schau auf den Arbeitsdruck - meistens sind um die 1,5 bar richtig, es kann aber auch etwas mehr gebraucht werden. Und ja, die Nadelventile sind sehr empflindlich. Randbemerkung: Unbedingt das Ventil vor unbeabsichtigten Berührungen schützen...
Am besten geht es, wenn du, während du davorsitzt, das Ventil einmal stark aufdrehst, bis wirklich viele Blasen kommen. Für den Moment macht das im Becken nichts. Und dann reduzierst du den Fluß so, bis eine einprägsame Zahl Blasen kommt (z.B 20 die Minute). Dann beobachtest du den Tag über deinen Indikator, und passt nach und nach die CO2 Menge an. Das braucht tatsächlich ein oder zwei Tage, bis es passt. Immer dran denken, der Indikator braucht eher zwei, als eine Stunde, um sich umzufärben.
 

MoKi

Member
Hallo,

danke für eure Hilfe.:)

Ich weiß nur nicht wieviel mg/ CO2 richtig wären für meine Pflanzen. Es sind eigentlich fast alles langsam wachsende :
3 verschiedene Bucephalandra
2 verschiedene Anubia
Cryptocoryne parva
Vallisneria nana
Phyllanthus fluitans ( bekommt ja CO2 aus der Luft)
Hornkraut

Gruß, Tanja
 

WolfgangR

Member
Hallo Tanja,

für Deine Pflanzenauswahl benötigst Du isoliert betrachtet eigentlich keine CO2-Zugabe.
Da Du die Anlage schon hast, dürften 10 bis 15 mg absolut ausreichend sein.

Gruß
Wolfgang
 

Öhrchen

Well-Known Member
Hallo Tanja,
15 mg/l ungefähr würde ich auch sagen. Also dunkelgrüne Indikatorlösung.
 

Kejoro

Active Member
Hi Tanja,

es gibt schon noch einen Unterschied zwischen kein CO2 und ein wenig CO2. Ich würde sogar eher an den 10mg/l liegen wollen.
Das kann man relativ gut bestimmen, indem man die KH der 20mg/l Checkerlösung kennt. Die liegt nämlich bei 3 °dH. Hier hat das Nik mal zusammengefasst. Über die Farbe des Dropcheckers kannst du den pH in der Checkerlösung ablesen. Über die Tabelle kommst du dann auf den CO2 Wert.
Demnach wäre dunkelgrün (pH 6.9 bis 7) zwischen 11,3 mg/l und 9 mg/l oder kurz: 10mg/l. So genau brauchts eh keiner ^^

Taste dich langsam ran. Die Nadelventile muss man schon achtsam einstellen, das geht schnell falsch.

Schöne Grüße und viel Erfolg
Kevin
 

MoKi

Member
Hallo,

wieviel Arbeitsdruck/ Bar sind eigentlich ideal für den Aquario Neo U-Type Mini CO2 Diffusor?
Wenn ich unter 1,8 bar gehe braucht es morgens über 1 Stunde bis Bläschen kommen.
Bei 2,1 - 2,2 bar braucht es deutlich wenige Zeit.
Allerdings könnte zuviel Arbeitsdruck dem Diffusor auch schaden?
An den Bläschen selbst sehe ich keinen Unterschied, was die Größe angeht.

Wie oft muss so ein Diffusor gereinigt werden, bzw. woran erkenne ich, dass es nötig ist?

Heute hat er leise gezwitschert, allerdings bin ich generell sehr geräuschempfindlich und an manchen Tagen höre ich Flöhe Husten.:rolleyes:
Vielleicht ist heute wieder so ein Tag.:confused:

Gruß, Tanja
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Allerdings könnte zuviel Arbeitsdruck dem Diffusor auch schaden?
wo ist denn bei Deiner CO2-Anlage das Nadelventil verbaut? In Richtung Aquarium vor oder nach dem Magnetventil? Vor dem Magnetventil verbaut ergibt das eine Druckwelle bis zum Diffusor, wenn das Magnetventil öffnet. Nach dem Magnetventil verbaut reicht die Druckwelle nur bis zum Nadelventil.
So die Physik. Ob diese Druckwelle einem Diffusor schaden kann, weiß ich allerdings nicht.
Ansonsten macht die Höhe des Arbeitsdrucks einem Diffusor nichts aus, außer seine Membrane ist derart dicht, daß es einen Arbeitsdruck bedarf, der ihn zum Platzen bringt.

Grüße, Markus
 

MoKi

Member
Hallo Markus,

Bei meinem Hiwi Druckregler inklusive Magnetventil befindet sich das Feinnadelventil hinter dem MV.
Also erst MV und dann das Feinnadelventil.

Gruß, Tanja
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Tanja,

Bei zwei gleich großen Blasen enthält die Blase mit dem höherem Zugabedruck mehr CO2.

Wenn es morgens länger dauert kannst du das MV früher einschalten als das Licht. Und die Schlauchlängen so kurz wie möglich halten.

MfG
Erwin
 

MoKi

Member
Hallo Tanja,

Bei zwei gleich großen Blasen enthält die Blase mit dem höherem Zugabedruck mehr CO2.

MfG
Erwin

Hallo Erwin,

Das wusste ich noch nicht.
Danke für den Hinweis. :)

Aber nochmal die Frage: woran erkenne ich das der Diffusor gereinigt werden muss?
Dafür wird er ja über Nacht in Dan Klorix eingelegt?

Gruß, Tanja
 

aquapax

Active Member
Moin Erwin!

Im Blasenzähler mag das stimmen.
Ich glaube aber Tanja meinte die Bläschen, die AUS dem Diffusor kommen. Da ist immer der gleiche Druck (Wassersäule+Luftdruck).

Hallo Tanja!
Wenn die Bläschen größer werden und nur noch an wenigen Stellen aus der Membran kommen wird es Zeit fürs Chlorbad.

LG Patrick
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Gery Suche etwas, oder "ich bin zu blöd für Google" :) Kein Thema - wenig Regeln 1
bunterharlekin Bin ich zu blöd für diesen Vertrag von IKS? Kein Thema - wenig Regeln 11
S Liebe Mods, nehmt den Nährstoffrechner bitte unter die Lupe Nährstoffe 9
moskal Abgetrennte Kommentare aus "Aquasabi versendet wieder Wasserpflanzen in die Schweiz" Kein Thema - wenig Regeln 26
moskal M. pteropus white kommt endlich in die Hufen Neue und besondere Wasserpflanzen 8
borchi Strategie für die Senkung der KH mittels Osmosewasser Technik 18
J Die neue Chihiros LED Rückwand - Aufbau und Inbetriebnahme + Meinung/Empfehlung Technik 2
moskal Die kleinste Bucephalandra Neue und besondere Wasserpflanzen 0
Tobias Coring Aquasabi versendet wieder Wasserpflanzen in die Schweiz Kein Thema - wenig Regeln 6
D Die Zukunft von Algen und dem Sonstigen Kein Thema - wenig Regeln 2
Sentroshi Neues Becken - Einstieg in die Pflanzenaquaristik Aquascaping - "Aquariengestaltung" 47
gory95 Skalare und die Beckenhöhe Fische 5
Yacimov Wo ist die Weidewirtschaft? Lob und Kritik 3
Zer0Fame Lavasteine und Chlor - Lagern die Steine es ein? Erste Hilfe 15
Öhrchen Off Topic aus: Die neue aus Münster ... Kein Thema - wenig Regeln 17
S Die neue aus Münster braucht Hilfe und Ratschläge Mitgliedervorstellungen 26
A Die Neue aus NRW Mitgliedervorstellungen 6
Lara Limnobium laevigatum Musterung - Erfahrungen für die Datenbank Pflanzen Allgemein 1
T Kann die Finger nicht von der Aquaristik lassen Aquarienvorstellungen 2
T Die richtige (Phosphat-) Düngung Nährstoffe 3

Ähnliche Themen

Oben