Wie algenfreie Umstellung LSR -> LED hinbekommen?

emzero

Member
Hallo,

meine neue LED-Abdeckung dürfte bald fertig sein, und ich wollte Euch bzgl. der Umstellung LSR->LED mal um Rat fragen, damit es nicht wieder Algen gibt.

Vorgeschichte:
112 ltr. Becken (80x35x40) mit ursprünglich 2 LSR 18 W, Typ 830+840
Anfang des Jahres mit ca. 2 Monaten Abstand beide LSR gegen Typ 865 getauscht, mit dem Ergebnis, dass beide Male die Fusselalgen explodiert sind (Nährstoffproblem kam hinzu).
Ich habe dann u.a. die Beleuchtungsdauer auf insgesamt 10 Std. abzgl. 3 Std. Mittagspause verkürzt (also nur 7 Std. Licht), und später noch einen kleinen LED-Streifen provisorisch dazu. Trotzdem dürften es nicht sehr viel mehr als 0,35 W/ltr. sein.

Die Fusselalgen sind inzw. fast weg, allerdings bei genauerem Hinschauen noch immer mit blossem Auge (meist an älteren Blättern) sichtbar, und ich überlege nun, wie ich mit der fast doppelt so starken (auch Randbereiche werden im Gegensatz zu den mit 60 cm zu kurzen LSR gut ausgeleuchtet) LED-Beleuchtung beginnen soll, ohne die nächste Algenplage auszulösen.

Da die LEDs ja dimmbar sind, könnte ich zunächst mit der etwa gleichen Intensität und Zeit beginnen, so dass die Pflanzen sich erstmal nur an die neue Spektralkurve gewöhnen müssen, und dann beides ggf. langsam steigern.

Andererseits sind Fusselalgen aber m.W. wohl die klassischen Vertreter, die insbes. schwächelnde Pflanzen überwuchern. Da die Nährstoffversorgung hier inzw. eingespielt sein sollte, frage ich mich aber, ob das z.Zt. auf 7 Std. limitierte Licht von auch nur 0,35 W/Ltr. nicht ggf. DER limitierte Faktor ist, der die Pflanzen schwach und somit anfällig für die Algen macht? :?
In dem Fall wäre es ja viell. sogar besser, mit mehr Licht zu starten???

Im Moment würde ich aus dem Bauch heraus, mit etwas höherer Intensität beginnen (ca. 130-150% der LSR also auf gut 0,5 W/ltr), und die Beleuchtungszeiten erstmal beibehalten, und diese dann, wenn alles gut geht, ganz langsam Schritt für Schritt steigern.

Allerdings bin ich diesbezgl. sehr unsicher, und würde mich riesig über Tips freuen, wie Ihr hier vorgehen würdet, um die Fusselalgen unten zu halten.

EDIT: Eine Prämisse: Aus div. Gründen muss der Lichttag mind. die aktuellen 10 Std. dauern. Die Mittagspause liesse sich aber notfalls auf 4 Std. ausdehnen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
E Algenfreie Einlaufzeit! Nur wie? Algen 0
nik Lean Dosing - oder wie Soil funktioniert. Nährstoffe 16
gory95 Stromverbrauch Aquarium, oder auch: Wie viel bringt eine Abdeckung? Technik 23
S Wie heißen diese Pflanzen? Artenbestimmung 7
Sommer78 Wie weit muss ich den Dünger denn noch erhöhen? Nährstoffe 9
V Erstes Aquarium, wie geht es meinen Pflanzen? Pflanzen Allgemein 1
Alexander H 15 mg/ l im Osmosewasser, wie kann das sein? Nährstoffe 22
B Wie auf Eisenmangel reagieren? Nährstoffe 2
T Wie heisen diese pflanzen Artenbestimmung 1
T Pflanzen schneiden,wann und wie Pflanzen Allgemein 1
T Wie Aquarien von bestimmten Usern finden? Kein Thema - wenig Regeln 1
M Welche Alge ist es und wie bekämpfe ich sie? Algen 3
A Wie den Arbeitsdruck von der CO2 Druckregelarmatur erhöhen? Technik 2
CAP Neues Aquarium (700 Liter): Filterung und automatischer Wasserwechsel wie planen? Technik 19
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 17
Skippy Brauche Hilfe, Düngen aber wie? Nährstoffe 16
T Wie heisst diese pflanze? Artenbestimmung 2
Kobi79 Wie soll ich Düngen in meinem Aquarium ? Nährstoffe 2
moskal Wie viel Sulfat ist noch gut? Nährstoffe 7
M Bauchwassersucht-Wie vorgehen? Fische 0

Ähnliche Themen

Oben