Welche zwei Moose habe ich hier?

Katja E.

Member
Hallo liebe Flowgrower,
ich habe bei einem meiner letzten Pflanzenpakete ein Moos als Goodie bekommen. Leider konnte mir der Absender nicht sagen, um was für ein Moos es sich handelt.

Dann ist in meinem Becken auch noch ein Moos aufgetaucht, welches ich nicht selber gesetzt habe. Hier vermute ich, dass ein Moosfitzelchen mit einer älteren Pflanzensendung mitgekommen ist. Es haftet ganz gut am Holz und sogar auf Blättern einer Bucephalandra, wächst aber erst ganz dünn und unverzweigt, bevor es sich verdickt und verzweigt.

Meine Vermutungen wären:
Moos 1: Christmas Moos, eventuell mini Christmas Moos
Moos 2: einfaches Javamoos

Es wäre toll, wenn ihr mir vielleicht weiter helfen könntet.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Himmelfahrtstag.

Grüße aus dem Norden
Katja
 

Anhänge

  • Moos 2 3.jpg
    Moos 2 3.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 996
  • Moos 2 1.jpg
    Moos 2 1.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 996
  • Moos 1 5.jpg
    Moos 1 5.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 996
  • Moos 1 3.jpg
    Moos 1 3.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 996
  • Moos 1 2.jpg
    Moos 1 2.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 996
  • Moos 1 1.jpg
    Moos 1 1.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 996

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Katja,
ich wage hier nur die Gattungen anzugeben: Nr. 1 sieht nach einer Vesicularia und Nr. 2 nach einem Taxiphyllum aus.

Das Moos, das von Tropica als Vesicularia dubyana "Christmas" (nach Info von Tropica aus Brasilien und in Japan "Brazil willow moss" genannt) gelabelt wird, sah submers dem 1. sehr aehnlich, als ich es mal getestet hatte. Falls das Tropica-Moos wirklich aus Brasilien stammt, duerfte es weder V. dubyana noch V. montagnei sein (beide sind asiatische Arten). Aber Vesicularias zu identifizieren ist eine sehr unsichere Sache.

Gruss
Heiko
 

chrisu

Active Member
Hallo,

ich würde bei Nr.1 auch auf Vesicularia(wahrscheinlich Christmas) tippen und bei

Nr.2 auf irgendein Taxiphyllum.
Bei mir taucht dieses Moos ebenfalls immer wieder an verschiedenen Stellen von selbst auf. Auch das es an anderen Pflanzen festwächst kann ich bestätigen!
 

Katja E.

Member
Moin Moin,
erst einmal lieben Dank für die ersten Einschätzungen. Dann liege ja nicht ganz falsch.

@Dave: Nein, das Moos war in einer anderen Sendung dabei.

Ich wünsche Euch allen
Katja
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Katja,
Katja E.":2i6yccjy schrieb:
Moos 2: einfaches Javamoos
Zwar sicherlich ein Taxiphyllum, aber wahrscheinlich kein T. barbieri, weil es mir dafuer ein bisschen zu dicht verzweigt aussieht.

Gruss
Heiko
 
Hallo, das Thema ist zwar abgeschlossen, aber die Vesicularia dubyana Christmas von Tropica noch nicht.
Auf Japanischen Seiten nennen sie das auf Japanisch " Südamerika Javamoos" ,
daher leitet Tropica Javamoos auf Latein Vesicularia dubyana ( veralteter Name inzwischen vom Javamoos) ab vermute ich.
Es gibt in Südamerika andere Vesicularia Arten, wie Vesicularia vesicularis und noch andere Vesicularia Arten außer der Vesicularia vesicularis.

Vesicularia Arten Verbreitung auf der Welt: http://www.discoverlife.org/mp/20m?kind=Vesicularia

Vesicularia vesicularis Verbreitung: http://www.discoverlife.org/mp/20m?kind=Vesicularia+vesicularis

Wenn es eine Vesicularia ist und aus Südamerika stammt, müsste es eine andere Vesicularia Art sein, wie Heiko oben gemeint hat, keine dubyana und montagnei. Vesicularia vesicularis sieht dem Tropica Vesicularia dubyana Christmas auch ähnlich. Von den Anderen vesicularia Arten in Südamerika konnte ich bisher keine Bilder finden.
Währe interessant wenn es irgendwann wissenschaftlich bestimmt wird.
Immer wieder spannendes Thema für mich der Tropica Vesicularia dubyana Christmas seit Jahren, lese immer wieder mit der gleichen Spannung mit der Neugier ob das Moos entschlüsselt worden ist..

MfG Emrah
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Emrah,
leider ist die ganze Gattung Vesicularia revisionsbedürftig, weil noch nicht auf weltweiter Basis bearbeitet, und wohl auch extrem schwierig. Die angegebenen Merkmale sind z.B. Blattspitzen- und Zellform, und die können bei einunddemselben Exemplar abhängig von Bedingungen variieren. Es wurden unzählige Arten beschrieben, aber wohl niemand weiß genau, wieviele sinnvoll unterscheidbare Arten es weltweit wirklich gibt. In der "Flora of North America" wird die Zahl auf 175-190 geschätzt. Man kann vielleicht noch nicht mal ausschließen, dass sich amerikanische Arten als artgleich mit asiatischen rausstellen werden...

Mal angenommen dass die gelieferte "V. dubyana Christmas" noch identisch mit dem "Brazil moss" (oder war's "Amazonia willow moss"?) von den Japanern ist, müsste man das mal emers kultivieren und eine Probe, möglichst mit Sporenkapseln, trocknen u. z.B. Prof. Tan schicken. - Das als Portion, nicht in-vitro, gelieferte Moos mit demselben Label sieht mir hingegen eher nach Vesicularia montagnei aus... :?

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
uruguayensis":3doeibmo schrieb:
Vesicularia dubyana ( veralteter Name inzwischen vom Javamoos)
Das ursprüngliche "Javamoos" war tatsächlich V. dubyana, das man heute meistens "Singapurmoos" nennt, und strenggenommen müsste man nur dieses Moos "Javamoos" nennen - aber international und seit Jahrzehnten versteht man darunter in der Regel Taxiphyllum barbieri. Der Populärname "Javamoos" wird wohl immer uneindeutig bleiben (wie das mit solchen Namen sowieso oft ist).

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko, stimmt ist mir jetzt eingefallen hatte ich gelesen auf der DB. Da ist was durcheinandergekommen mit dem Javamoos. Taxiphyllum barbieri ist im laufe der Zeit dazugekommen und wurde für Javamoos Vesicularia dubyana gehalten. Der Name Vesicularia dubyana ist noch aktuell und nicht veraltet.
Die Japaner sollen das Tropica Vesicularia dubyana Christmass Moos: Amazonia Willow Moos nennen, Laut Tropica.
MfG Emrah
 
Unter Brazil Moos wahren zwei andere Moose im Handel gewesen einmal die
Vesicularia sp. Brazil und einmal das Amblystegium sp. Brazil. Beide machmal auch mit s geschrieben: Brasil. Wahren beide nicht von Tropica gewesen.

Das Vesicularia dubyana Christmas von Tropica, sollen die laut Tropica so nennen in Japan: Amazonia Willow Moos.
Die nennen es häufig aber auch einfach nur: Südamerika Javamoos, hier auf der Überschrift z. B.

http://www.rva.jp/plants/ro-vesicularia_sp_nanbei2.htm steht auch nur Südamerika Javamoos.

In UK ist auch ein: mini southamerica moss im Handel, sieht wie eine Miniaturform von dessen aus, also von Vesicularia dubyana Christmas oder das von Japanern als Südamerika Javamoos genannte in kleinformat.

https://www.google.de/search?q=mini+sourhamerica+moss&hl=de&gl=de&biw=1188&bih=559&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi4mKXbkYDNAhWEDMAKHcVpDIEQ_AUIBigB

Sieht mir auf Bildern so aus als ob es kleiner ist, muss man live sehen und vergleichen können um zu wissen ob es eine Miniaturform ist oder nicht, Bilder können auch täuschen. Der Name mini verspricht aber was glaube ich.

MfG Emrah
 
Hallo, jetzt erst gesehen das ich eine Antwort erhalten habe. Ich glaube es sind zwei verschiedene Moose
(von Bildern her) beide live noch nie gesehen. Mini x mas moos soll eine Vesicularia sein (sp.) . Das mini south america moss ohne lateinischen Namen, kommt mir irgendwie bekannt vor, ich glaube das es die
Eurhynchium praelongum die auch in Deutschland vor kommt zugleich auch in Bolivien, Venezuela, Kolumbien und auch im kühlen Chile, also Südamerikanischer Kontinent. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und wärme wächst es so wie auf dem Bildern, miniaturform von x mas Moos.. wer weis.. Das wächst auch submers. Bei kühleren Temperaturen (emers ) wächst es nicht so kompakt, aber bei warmen Temperaturen wächst es kleiner, zierlicher und kompakter. Die Blattform kommt ungefähr auch hin, aber dazu brauche ich eine Lupe um das heimische Eurhynchium praelongum mit dem mini south america moss zu verglichen, winzig ist es.
MfG Emrah
 
Plantamaniac":6523ndwe schrieb:
Hallo, es gibt ja auch minixmasmoos
Chiao moni

Ich glaube Monika hatte recht, habe da zusammenhänge gefunden, zwischen mini south america moss und minixmasmoos bzw. Mini Taiwan Moos db/wasserpflanzen/vesicularia-sp-mini-christmas-moss . Ich habe den Anbieter von mini south america moss kontaktiert und herausgefunden, das der Anbieter in Taiwan sitzt und ins Ausland verkauft. Das mini south america moos wird nur aus Taiwan aus verkauft. Habe Ihn auch auf dessen Herkunft gefragt, leider dazu keine Info erhalten:

thanks for your enquire.

1. yes, we ship to Germany,

however, pls note that,

*****
Some items may be delayed if held by customs for additional inspection.
Once an item clears customs, it is handed over to Deutsche Post for delivery.
Delivery time depends on the product and the distance to its destination.
*****

Delivery times may vary, especially during peak periods.

**all dispatch and delivery arrangement depends on their local carrier service.**

2. besides,

pls be sure that the forecast temperature in next 21 days the highest "day & night" is lower than 30°C and stable

~~mosses variety not ship as in this condition: over 33°C. java moss over 34°C. moss ball over 45°C, or -15°C~~

or the lowest "day & night" is higher than -10°C, also without much variances in temperature from day to night.

if not, please purchase when temperature is in good condition as above.

we try our best to provide all the customers received healthy plants.

thanks for your understanding.

looking forward to serving you again in the near future.

have a nice day!!

---
Aus Taiwan die Nachricht, die ich erhalten habe.
Kann man anhand der Bilder erkennen ob es vielleicht eine vesicularia ist:
http://www.ebay.co.uk/itm/Mini-South-America-Moss-pad-8x8cm-Live-aquarium-fish-tank-plants-low-light-/181742266553
oder vielleicht sogar identisch mit mini xmas moss bzw. mini Taiwan moss ist, dessen Herkunft unbekannt ist ?

MfG Emrah
 
Hallo, ok es war bestimmt auch eine blöde Frage von mir gewesen für den Anbieter auf dessen Herkunft zu fragen, da es mini south america moss heißt. Wenn es identisch mit dem hier angebotenen mini xmas Moos bzw. mini Taiwan Moos ist und in Taiwan dann mini south america moss genannt wird, habe ich mir gedacht könnte man eventuell Rückschlüsse ziehen auf die unbekannte Herkunft von dem mini xmas Moos, das aus Taiwan kommt und vielleicht deshalb in Europa wiederum mini Taiwan Moos genannt wird oder wurde. Das wäre aber auch nicht unbedingt ausreichend, da die keine Informationen geben wo u. von wem es wann aufgesammelt wurde. MfG Emrah
 

Ähnliche Themen

Oben