Welche Rotalla bin ich?

Zirkon

New Member
Hallo zusammen,
kann mir jemand von euch sagen welche Pflanze ich hier habe?
Bestellt hatte ich sie als eine Mayaka Art...es handelt sich aber defenitiv um eine Rotalla...aber um welche?
Ich dachte erst es ist die Rotalla ''Nanjenshan'', weil sie oft als Mayaka geliefert wird, aber ihre Stengel sind schön rot gefärbt.
Auch färben sich ihre Spitzentriebe Pinkfarben wenn sie naha der Wasseroberfläche sind...ansonsten wächst sie in einem schönem Goldrotton. Ich denke mal mit mehr Eisen und Licht würde sie mehr Farbe zeigen.
Ich vermute es könnte eine Vietnam oder wallichii sein.
Was sagt ihr?

Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
die Desi :)
 

Anhänge

  • Foto0191.jpg
    Foto0191.jpg
    434,5 KB · Aufrufe: 935

Zirkon

New Member
Ach ja...wenn man irgendwo Pflanzen bestellt weiß man nie was man bekommt :)

Gut das diese Pflanze mir besser gefällt als die, die ich eigendlich haben wollte...
Ich werde jetzt langsam mal mehr Eisen sowie Posphat zuführen und Licht demnächst erhöhen und dann mal schauen wie sie sich entwickelt...
Aber ich bin auch eher deiner Meinung...Wallichii wäre vermutlich mehr rot und nich so goldig. :wink:
 
Hallo Desi,

sorry aber ich muß hier mal den :besserwiss: Besserwiss rauskehren. Warum schreiben so viele Leute Rotalla statt Rotala wie es richtig heißt? Und Anubia statt Anubias usw?

Nix für ungut, liebe Grüße, Bernd
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Desi,

ich schließe mich Andi an, das dürfte die Rotala sp. "Vietnam" sein. Es gibt einen Wasserpflanzen-Großhandel, der diese als wallichii liefert. Andererseits ist auch eine Pflanze als R. sp. "Vietnam" im Handel, die ganz anders aussieht, eher wie "Nanjenshan", aber vielleicht nicht identisch. Die und "Nanjenshan" haben auch deutlich weniger Blätter pro Quirl als echte "Vietnam" und wallichii (bis 10 u. mehr).
Anja hatte mal "Nanjenshan", wallichii und "Vietnam" vergleichskultiviert: neue-und-besondere-wasserpflanzen/vergleich-der-feinen-rotala-arten-t13738.html#p120365

Sehr ähnlich wie deine sehen Rotala sp. "hippuris" von Andreas S. und R. sp. 'Enie' aus. Bin noch dabei rauszufinden, was genau die Unterschiede sind.

Ich halte es aber für möglich, dass R. sp. "Vietnam" und herkömmliche R. wallichii nur verschieden gefärbte Varianten von R. wallichii sind. Könnte man erst feststellen, wenn man die "Vietnam" emers zum Blühen bringen würde.

Gruß
Heiko
 

Nobby

Member
Hallo Desi,

ich habe 'mal in Christels neuer Auflage von "Aquarienpflanzen" geblättert. Da wird deine Pflanze als Rotala hippuris beschrieben (Seite 498). Als natürliche Verbreitung ist dort das mittlere bis südliche Japan angegeben ... :wink:
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Norbert,

ich glaube auch, dass die "Vietnam" mit der als R. hippuris bezeichneten Pflanze im Buch identisch ist, aber ehrlich gesagt, ich habe Zweifel, ob diese wirklich zu R. hippuris zählt. Grund:
Sumpfheini":11zg4uj6 schrieb:
Was die Sache auch knifflig macht: In den USA kennt man unter "Rotala hippuris" offenbar was anderes, eher grün Gefärbtes.
http://plantedtanks.net/plants/rotala-h ... -hippuris/
Und hier Rotala hippuris am Naturstandort in Japan: http://ja.wikipedia.org/wiki/%E3%83%95% ... ppuris.jpg
Und angenommen, dass die R. sp. "Vietnam" wirklich ursprünglich aus Vietnam stammt - R. hippuris soll ja von Natur aus nur in Japan und (evtl. eingeschleppt) auf Taiwan vorkommen.
=> Man müsste die "Vietnam" mal zum Blühen bringen.

Gruß
Heiko
 

Zirkon

New Member
Danke für die vielen Antworten :D
jo stimmt es wird Rotala geschrieben...das doppel L hat sich irgendwie besser angefühlt...es ist aber Latein, von daher is das klar :thumbs:

Wie bringe ich eine Rotala am besten in die Landform? Is das im Aqua möglich oder Glas aufstellen und langsam Wasserspiegel senken?
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Desi,

weil die Frage oft auftaucht, müssten wir mal eine Linksammlung zu guten Emersumstellungsmethoden-Beiträgen anlegen. Beides funktioniert, wenn die Wachstumsbedingungen für die jeweilige Pflanze günstig sind. Im Aquarium, falls einen ein Topf oder sonstiger Behälter im Becken nicht stört - mit Substrat füllen, Pflanze gut anwachsen lassen, Topf zur Oberfläche bringen (was drunterstellen, mit irgendeiner Vorrichtung am Beckenrand einhängen o.ä.), so dass die Stängel bzw. Blätter gerade so im Wasser sind bzw. Luftkontakt haben => Trockenfallen simulieren.
Oder in einem Extrabehälter mit flachem Wasser und Substrat zuerst submers anwachsen lassen, dann Wasserspiegel absenken.

Gruß
Heiko
 

Zirkon

New Member
Hallo, ich hatte mal in den Vergleichsbeitrag reingeschaut.
hippuris und Vietnam sehen sehr nach meinen aus, was mich nun bei meiner wudert ist die Tatsache, dass alle Kopfstecklinge, die ich letzte Woche gesetzt habe in unterschiedlichen Farben weitertreiben. Manche sind grün, manche gold und manche hüpsch rot- orange. sieht echt toll aus.
Stehen alle in dem selben Becken und bekommen an der Stelle auch etwa gleich viel Licht.
Wirkt fast so, als wären es unterschiedliche Arten. Nur der Stängel ist bei allen rot gefärbt.

Ich habe früher immer keine Rotalas gemocht, weil sie mir immer eingegangen sind (ungedüngtes Jungelbecken ohne co2 eben ;) ).
Aber jetzt fange ich richtig an mich in diese Famlilie zu verlieben :D
Bald bekommen die Hüpschen ja noch mehr Licht...ich denke dann werden sie noch mehr aufblühen.
Hab seit 2 Tagen zusätzlichen Posphatdünger drin, hab das Gefühl, das die Farben schon kräftiger geworden sind.

Liebe Grüße und eine schöne Woche :)
 
Hi,

Ich hab hier gerade ein kleines Experiment gebastelt. Da die R. sp. vietnam sowieso schon an der Wasseroberfläche ist, hab ich sie in ein kleines Rohr eingebunden und mit einem Saugnapf an der Scheibe befestigt. Ob das klappt, weiss ich nicht; aber so kann ich den obersten Teil des Kopfes für ein paar Millimeter über der Wasseroberfläche halten und dies mit dem Saugnapf kontrollieren...mal gucken...

LG, Andi








PS: Vielleicht sollten wir wirklich mal einen neuen Thread eröffnen, statt diesen hier zu "missbrauchen"
 

Anhänge

  • vietnam_exp1.jpg
    vietnam_exp1.jpg
    116,2 KB · Aufrufe: 757
  • vietnam_exp2.jpg
    vietnam_exp2.jpg
    204,1 KB · Aufrufe: 757
  • vietnam_exp3.jpg
    vietnam_exp3.jpg
    224,8 KB · Aufrufe: 757

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Andi,

:thumbs:
Wahrscheinlich ist die "Vietnam" nicht gerade leicht zu Emerswachstum zu bringen, habe gesehen, dass auch bei dichten Matten an der Oberfläche nichts in der Richtung passiert. Aber ich glaube, mit so einer "Zwangsjacke" könnte das klappen.
Man könnte dann den Threadteil mit der Emersumstellung als eigenen Thread abtrennen.

Gruß
Heiko
 
Hallo Desi,

das mit den unterschiedlichen Farben hatte ich bei sp. 'Enie' auch. Der Anteil an grünen wurde immer mehr, gerne auch mit "verkrüppelt" kurzen Blättern. Nach ein paar Wochen habe ich fast alle rausgeschmissen. Einen Stängel habe ich davon noch, junge Blätter schön rosa. Bei diesem Stängel sind die Blätter nicht in Rosetten, sonder fortlaufend wie bei einer Wendeltreppe angeordnet. Ich hoffe, der hält sich.

Liebe Grüße,
Bernd
 

Zirkon

New Member
Guten Abend allerseits.

Wendeltreppen hat meine nicht.
Und ich kann auch nicht sagen das die Grünen verkrüpelt wirken.
Ab und an sind gerade an den dunkleren Stellen mal Triebe die sind klein und hässlich, die fangen sich aber meist, wenn ich wieder zurückschneide und sie Licht bekommen.
Einige der goldenen Triebe färben sich jetzt, wo sie mehr Po4 bekommen Richtung orangerot...bin mal gespannt wie sie sich weiter verändert. :gdance:

Ich denke die starke Reaktion auf Nährstoffe kann einer der Gründe sei, warum ein und dieselbe Pflanze unter verschiedenen Bezeichungen bzw. einfach falsch verkauft wird. :glaskugel:
Da kann man echt nur hoffen man bekommt das was man kauft...gerade bei solchen Arten, die sich sehr ähnlich sehen.

Ich wünsche allen eine schöne Nacht!
Desi :)
 
Hi,

Kann mir jemand sagen, ob/wo es Primer zu den genannten Pflanzen gibt? Ich habe die Möglichkeit, diese einer DNA Analyse zu unterziehen und könnte somit etwas Klarheit ins Namen-Arten-Chaos bringen.

LG, Andi
 

Ähnliche Themen

Oben