Wasserwechsel Intervalle

ErichOn

Member
Hallo liebe Gemeinde,

was meint ihr wie oft und wieviel man Wasser wechseln sollte, und an welchen Parametern macht ihr das fest? Nitratgehalt?

Danke
Erich
 

Ben

Member
Hi,

wie groß ist denn dein Aqua?
Vorher kann man nichts sagen :).

LG Ben
 

ErichOn

Member
Hallo
es geht mir nicht so sehr um meine Becken, sondern eher her vom Grundsatz. Soweit ich das verstehe, ist der Sinn der WW lediglich der, dass Schadstoffe abtransportiert werden, mit dem Nachteil, dass durch das Frischwasser der Haushalt etwas durcheinander gebracht wird. Gehe ich jetzt von meinen Becken aus, die recht stark bepflanzt sind und im Verhältnis wenig Fische haben, müsste doch ein Wasserwechsel alle paar Monate reichen, da müsste es doch wissenschaftlche Daten dazu geben. Im 125 Liter Becken beispielsweise schwimmen 52 cm Fisch, im 54 Liter Becken 20 cm. Wenn man die Wasserwerte regelmäßig mit Photometer kontrolliert, könnte man doch die WW auf ein minimum reduzieren - oder liege ch da falsch?

Lg
Erich
 

Sabine68

Active Member
Hallo Erich,

ich wechsele ja generell wöchentlich um die 50% oder etwas mehr, in Ausnahmefällen gehen auch schonmal 2 Wochen zwischen den Wasserwechseln ins Land und ich fahre eigentlich gut damit.
Ich verschneide nicht mit Osmose sondern nehme normales Leitungswasser.
Ich habe eigentlich den Eindruck, daß es den Fischen und Pflanzen gut tut.

Es ist ja so, daß man nicht alles messen kann und sich wahrscheinlich auch Stoffe im Aquarium bilden können, die nicht unbedingt gut für Fische und Pflanzen sind. Außerdem kann man auch Schwankungen in den Düngezugaben wieder ausgleichen
Ein Leitwertmessgerät bietet da sicherlich gute Dienste.
Die PH - Schwankungen sehe ich eigentlich nicht so dramatisch. Die sind teilweise in der Natur sicherlich extremer.
Aber letztendlich kann man es selbst ausprobieren, wie das eigene Becken am besten funktioniert.
 

Sabine68

Active Member
ErichOn":vohq077t schrieb:
Hallo Sabine,

bei 50% wöchentlich brauchst du doch eigentlich keinen Filter mehr?

Lg
Erich

Hallo Erich,

ich fahre auch fast filterlos :wink:
 

gartentiger

Active Member
Hallo Erich,

Wasserwechsel hat für mich noch einen anderen Grund.

Durch einen oder mehrere kräftige(n) WW mit kühlem Wasser kann man Fische recht gut zur Fortpflanzung animieren, da man dadurch den Beginn der tropischen Regenzeit simulieren kann.
 

Roger

Active Member
Hallo Erich!

Na, dann werde ich mich mal ins Gefecht stürzen. :D

Ich bin wohl einer der wenigen hier, der nicht ein bis zwei mal die Woche Wasser wechselt und möchte das wie folgt begründen.
Seit etwa 15 Jahren betreibe ich nun ein Aquarium. Das war noch vor der Zeit des Internets und der Fülle an Informationen die man dort bekommt. Also war man damals seinem vertrauten Fischhändler hilflos ausgeliefert und hat sich auf alles verlassen was er erzählte und nicht zuletzt verkaufte.
Mein erstes AQ lief über zehn Jahre mit Pinselalgen welche ich lange Zeit versuchte zu bekämpfen, was mir aber nie gelang, so das ich es irgendwann aufgegeben habe. Jedoch bemerkte ich seiner Zeit, das durch einen Wasserwechsel die Algen nur schlimmer wurden und das biologische Gleichgewicht anscheinend immer ins wanken geriet.

Diese Auffassung schleppe ich immer noch mit mir herum.

Nun habe ich in der jüngeren Vergangenheit dank diesem hervorragenden Forum sehr viel über Nährstoffe und die Zusammenhänge im Aquarium gelernt und mein neues AQ läuft dank dieses Wissens ziemlich perfekt und Algenfrei.
Was den Wasserwechsel angeht befinde ich mich eigentlich immer noch in der Versuchsphase. Mein letzter war vor ca. 3 Monaten. Alle messbaren Nährstoffe werden in angepasster Menge zugeführt und bisher kann ich keine Nachteile entdecken, was nicht ausschließt, das das bei deutlich längeren Intervallen noch kommen könnte.
Sollte ich mit dem Nährstoffhaushalt nicht mehr zurechtkommen oder ich habe den Eindruck die Pflanzen wollen nicht mehr richtig, wechsele ich dann schon das Wasser. Aber selbst jetzt, beziehe ich hier eine Aussenseiterposition, da ich das als indirekten Wasserwechsel mit Ionenaustauscher mache.

Nachzulesen gibt es das hier: viewtopic.php?search_id=266455499&t=885

Du siehst, es gibt viele extreme und vieles funktioniert. Ausprobieren muß man immer selbst, daraus lernen und seine Konsequenzen ziehen.
Nicht zuletzt heißt es hier immer wieder: -- Versuch macht kluch --
 

ErichOn

Member
RogersPark":23pntfqj schrieb:
Jedoch bemerkte ich seiner Zeit, das durch einen Wasserwechsel die Algen nur schlimmer wurden und das biologische Gleichgewicht anscheinend immer ins wanken geriet.

Genau und das ist das Gefühl, das ich auch habe.

Ich habe bei RIO 125 schon seit 3 Monaten keinen Wasserwechsel gemacht und habe kein Problem mit den Algen. Beim 54er hingegen wöchentlicher Wechsel von 20% immer wieder Algen und jetzt seit 3 Wochen kein WW - mal schauen, messe aber täglich die Werte, momentan noch Tröpfchen, denke aber das ich mir ein Photometer zulegen werde, denn ich wills wissen.

Lg
Erich
 

Ingo

Member
Hallo Erich,

so macht halt jeder seine Erfahrungen :wink:
Ich wechsle auch wöchentlich 60-70 % Wasser. Hatte aber auch schon ne Phase wo ich zweimal in der Woche 70% gewechselt hab, in dieser Zeit wahr mein AQ fast Algenfrei :wink:

Algen durch viel WW konnte ich aber niemals bemerken.
 

ErichOn

Member
Hallo Ingo,

es ist wirklich eigenartig, wie viele unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen es gibt. Man möchte meinen, dass die Wissenschaft hiezu verlässliche und verbindliche Antworten parat hätte, aber offensichtlich nicht. Die ganzen Zusammenhänge dürften da wohl noch nicht so recht erforscht worden sein.
Wie soll es da ich wissen? :eek: :?:
Lg
Erich
 

Artemius

Member
Hi Erich,

eine pauschale Empfehlung fällt wirklich schwer. Grundsätzlich bevorzuge ich Wasserwechsel von mindestens 50% pro Woche. Missionarisch würde ich das aber nicht empfehlen. Wenn man im Einzugsgebiet eines Wassernnetzwerkes wohnt in dem der Wasserversorger aus den unterschiedlichsten Gründen häufig am Rohrsystem arbeitet oder Reinigungen vornehmen muß, kann das fatale Folgen haben, wenn man gerade einen solchen Tag für den großen Wasserwechsel erwischt.

Viele Grüße, Thomas
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Technische Lösung Wasserwechsel Technik 6
P Wasserwechsel generell notwendig? Nährstoffe 89
L Anfängerfrage zum Wasserwechsel mit Osmose Wasser Technik 8
B Eheim Absperrhahn / Schnelltrennkupplung / Wasserwechsel Technik 7
B Osmosewasser nach Wasserwechsel aufdüngen?? Nährstoffe 1
C Düngermenge vs. Wasserwechsel Nährstoffe 3
A WasserWechsel Bei Becken um die 350-450l Pflanzen Allgemein 14
A Nach wasserwechsel Garnelen auf den Rücken Garnelen 10
K Osmose Zwischenspeicherung für Wasserwechsel Technik 10
H Wasserwechsel erleichtern Technik 5
L Semiautomatischer Wasserwechsel in kleinerem Aquascape Technik 38
E 270l Cube Düngesystem & Anzahl/Menge Wasserwechsel Nährstoffe 3
M Pflanzen assimilieren stark nach Wasserwechsel Pflanzen Allgemein 1
D Bei Wasserwechsel erneuter nitritpeak Nährstoffe 3
O Dosierung Dünger / GHL - System / Zeitplan / Wasserwechsel Technik 3
buddyholly Wasserwechsel bei halb-emersen Pflanzen Pflanzen Allgemein 3
A Wasserwechsel beim neuen AQ vereinfachen Kein Thema - wenig Regeln 0
W Wasserwechsel im Garnelenbecken - Wie ? Bastelanleitungen 3
T Wasserwechsel Einfahrtsphase Substrate 1
E Generelles Verständnis für Düngung und Wasserwechsel Nährstoffe 14

Ähnliche Themen

Oben