Wabi Kusa mit Pflanzen aus heimischen Gewässern

Hallo!

Ich will mir ein Wabi Kusa mit Pflanzen aus heimischen Gewässern einrichten.
Ich hab mal angefangen diese Pflanze aus einem kleinen Bach (der nicht immer Wasser führt) am Feldweg Rand zu kultivieren.
Um was für eine Art handelt es sich?
Hier ein Foto aus dem Bach:

Und so sieht das ganze im Wabi Kusa nach 2 Wochen aus.
Ich dachte es wächst mehr in die Breite...

Dann habe ich noch dieses kleine Schmuckstück entdeckt.
Was ist das für eine Art und meint ihr es ist Wabi Kusa geeignet?

Dann habe ich noch etwas anderes in einem kleinen Natursee entdeckt und es in meinem Aquarium eingepflanzt.
Es wächst seit 2 Tagen merklich. Um was für eine Art handelt es sich hier?
Ich hab schon gedacht bei 26 Grad Wassertemp. im Aquarium geht es ein...
Aber bis jetzt hält es sich.

Wie ist es eigtl. rechtlich gesehen?
Ich hoffe es ist nicht verboten Pflanzen mit nachhause zu nehmen!?
Gibt es eine Datenbank mit Bildern von heimischen Sumpf und Wasserpflanzen?
Ich hoffe ihr könnt mir die eine oder andere Frage beantworten...

Mit freundlichen Grüßen aus Wendlingen am Neckar bei Stuttgart,
Franz
 

Anhänge

  • 20140301_105753.jpg
    20140301_105753.jpg
    967,2 KB · Aufrufe: 588
  • 20140302_103739.jpg
    20140302_103739.jpg
    698 KB · Aufrufe: 588
  • 20140301_105802.jpg
    20140301_105802.jpg
    938 KB · Aufrufe: 588
  • 20140302_103849.jpg
    20140302_103849.jpg
    673,1 KB · Aufrufe: 588

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Franz,
die 1. sieht mir nach Veronica beccabunga aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Bachbunge
die 2. könnte Zottiges Weidenröschen sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Epilobium_hirsutum, und die wird eine hohe Staude. Vielleicht könnte man so was Wabikusa-mäßig verwenden, wenn man es beschnippelt. Aber es gibt eine Menge anderer, kleinerer einheimischer Wasser- und Sumpfpflanzen, die sich wohl besser eignen würden.
#3: kann ich nicht genau erkennen, aber vielleicht = #1.

Als Infoquelle fallen mir zuerst Bücher ein wie "Was lebt an Tümpel, Bach und Weiher" oder Heinz-Dieter Krausch, "Farbatlas Wasser- und Uferpflanzen".
Datenbankmäßiges: Umfangreiche Bestimmungsschlüssel, aber nur Zeichnungen, von heimischen Wasserpflanzen sind auf "Offene Naturführer": http://offene-naturfuehrer.de/web/Bestimmungsschl%C3%BCssel_f%C3%BCr_die_aquatischen_Makrophyten_%28Gef%C3%A4%C3%9Fpflanzen,_Armleuchteralgen_und_Moose%29_in_Deutschland_%28Klaus_van_de_Weyer_%26_Carsten_Schmidt%29
Über gesetzlichen Schutz, Gefährdung usw. von heimischen Pflanzen allgemein kann man auf FloraWeb recherchieren: http://www.floraweb.de/pflanzenarten/pflanzenarten.html

Bin aber nicht so auf dem Laufenden, wie es allgemein rechtlich mit dem Sammeln von Pflanzen (auch nicht geschützten) in der Natur aussieht. Hängt natürlich auch von evtl. Eigentum oder Schutzstatus des Gebiets ab.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben