Vergleich EI und PPS Pro

Matze222

Member
hiho

Vielleicht ist der direkte Vergleich für jemanden Interessant, deshalb möchte ich es euch nicht vorenthalten was ich so herumgerechnet habe.
Grund dafür war eigentlich, dass ich nicht verstanden habe, wieso beim EI kein K2SO4 verwendet wird.
Seht selbst:


Jeweils die Chemikalienmenge für 1 Liter:

EI: (2,5ml/40Liter täglich)
60g KNO3
10g KH2PO4
kein K2SO4

Insgesamt:
36797.04 mg/l Nitrat
6978.80 mg/l Phosphat
26076.09 mg/l Kalium


PPS Pro: (1ml/40Liter täglich)
65g KNO3
6g KH2PO4
59g K2SO4

Insgesamt:
39863.46 mg/l Nitrat
4187.28 mg/l Phosphat
53335.51 mg/l Kalium

Wenn man die Werte vom EI mal 2,5 nimmt (weil ja 2,5 mal so viel gedüngt wird wie beim PPS pro) sieht man recht gut den Nährstoffunterschied der beiden Düngesysteme.
EI
91992.60 mg/2,5l Nitrat
17447.00 mg/2,5l Pohsphat
65190.23 mg/2,5l Kalium

So wird beim EI ca
2,3 mal so viel Nitrat
4,2 mal so viel Phosphat
und
1,2 mal so viel Kalium gedüngt.


Also wird beim EI viel mehr Nitrat und Phosphat gedüngt, jedoch bleibt die Kaliummenge fast gleich.

Wie kann das sein, dass verschiedene Düngesysteme ähnlich gut funktionieren, wenn ich schon damals in der Schule gelernt habe, dass eine Pflanze von allen Nährstoffen genug braucht. Fehlt 1 Stoff, bringen die anderen Stoffe auch nichts.
Nun müsste doch entweder beim PPS Pro viel zu viel Kalium oder beim EI viel zu wenig Kalium im Düngesystem vorhanden sein?

was mich noch interessieren würde:
ADA verwendet, soweit ich weiß, verhältnismäßig realtiv viel Kalium.
In der hinsicht kann man ADA eher mit dem PPS pro als mit dem EI vergleichen.
Jedoch verwendet ADA extrem viel Phosphat im Vergleich zum Nitrat, wenn ich dem Nährstoffrechner glauben kann. Sogar verhältnismäßig mehr Phosphat wie beim EI System. Fast gleich viel Phosphat wie Nitrat (beim ADA Special Lights, beim ADA Shade auch ein krankes Verhältnis von 2:1)!!!!!!!!!! das ist doch undenkbar für Systeme wie PPS Pro oder EI?
Würde da gerne mehr durchblicken.


Was meint ihr dazu?

LG

Matthias
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

beim EI Dünger geht man schon davon aus, dass man Kalium separat zuführt. (Beim Wasserwechsel etwas GH Booster, Seachem Equilibrium oder einfach nur K2SO4 nutzt). Daher ist nicht so viel Kalium enthalten. Zudem muss man noch zusätzlich das Verhältnis von Stickstoff zu Kalium sehen. Für jeden Teil Stickstoff steht den Pflanzen der 4-fache Anteil Kalium zu. Allein das Verhältnis von NO3 zu K wirkt etwas verzerrt.

Ich würde Personen zu etwas mehr Kalium raten, wenn Sie Probleme mit dem EI Dünger haben und sich Kaliummangelsymptome zeigen. Gibt aber viele Beispiele aus der Praxis die zeigen, dass man allein KNO3 und z.B. den Volldünger benötigt, um den Kaliumbedarf der Pflanzen zu decken. Da aber natürlich nicht alle Becken gleich sind ;), muss man hier natürlich ggf. doch etwas mehr Kalium zuführen.
Das EI System ist kein analytisches System, sondern ein flexibles, welches man immer auf sein Becken anpassen sollte. Aus diesem Grund macht es schon Sinn mit den trockenen Nährsalzen zu dosieren, da man hierbei am flexibelsten ist.
Durch die Lösung hat man natürlich eine akkuratere Dosierung der Nährstoffe, kann aber das Verhältnis nicht beeinflussen. (Kalium kann man natürlich noch extra zuführen...)

Das ADA System sollte man absolut nicht im gleichen Atemzug mit dem EI und PPS Pro nennen. EI und PPS Pro sind für die Wassersäule ausgelegt.
Beim ADA System wird auf den Bodengrund aufgebaut. Sprich man dosiert noch etwas nach, was der Boden ggf. nicht mehr bereit stellen kann. So gesehen ist das Verhältnis von dem Lights und Shade in Hinblick auf das Substrat erstellt worden. Der Boden hat eben einiges an Stickstoff und daher wird nicht so viel Stickstoff über die Wassersäule zugeführt. Kalium wird zwar vom Boden aufgenommen, dieses ist jedoch nicht wirklich pflanzenverfügbar (=>Kaliumfixierung). Aus diesem Grund wird recht viel über die Wassersäule verabreicht.

Der Unterschied von EI und PPS Pro zeigt eben, dass sehr viel mehr PO4 beim EI zugeführt wird. Das erklärt auch den höheren Bedarf an CO2. Wenn man alle Wachstumsbremsen löst (=> sprich unlimitierte Nährstoffzufuhr im Aquarium einstellt), dann muss unbedingt der Hauptnährstoff Kohlenstoff ausreichend vorhanden sein. Die Problematik mit der CO2 Zufuhr ist die ausreichende Verfügbarkeit in dicht bepflanzten Bereichen des Aquariums. Eine gute Strömung ist daher wichtig, damit keine Pflanze einen CO2 Mangel erleiden muss. Etwas höhere CO2 Werte von ca. 30 mg/l sind ebenfalls wichtig, damit Algen nicht aufkommen.
Unter solchen Voraussetzungen sollte das Becken dann gut und zügig wachsen. Wenn man Angst bezüglich des hohen CO2 Werts hat, kann man in der Dunkelphase das Becken belüften, so dass das CO2 schnell ausgetrieben wird und die Fische nicht unter den hohen CO2 Werten leiden müssen. Während der Lichtphase steht bzw. sollte den Fischen genug Sauerstoff zur Verfügung stehen, so dass es keine Probleme mit den 30 mg/l CO2 gibt.

Das PPS Pro System will eben nur das an Nährstoffen zuführen, was auch verbraucht wird. Aus diesem Grund sollte man auch keine höheren PO4 Werte mit dem PPS Pro System anstreben. Die 0,1 mg/l PO4 pro Tag muss das Aquarium auch umsetzen, ansonsten hat man kein limitiertes System mehr ;).
Wenn man ein PO4 limitiertes System fährt, benötigt dies weniger CO2 und die Pflanzen wachsen nicht ganz so schnell. Man muss auch nicht die hohen Wasserwechsel des EI durchführen. Alles in allem auch ein schöner Ansatz.
Funktioniert leider mit der Standardlösung auch nicht immer und überall...
 

Matze222

Member
hiho

vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.

Das mit dem ADA ist nun um eingies klarer, wieso dort fast kein NO3 zugeführt wird und so viel Kalium.

Nun stellen sich aber einige fragen für mein zukünftiges Becken:
Wie du ja weißt werde ich den Powersand bzw das AquaSoil verwenden.
Das heißt die Standard EI Düngung fällt mal weg, da ich sonst viel zu viel NO3 hätte.
Wie würdest du hier vorgehen, wenn ich nach EI Düngen möchte? Ständiges Messen und Einstellen? Ist das NO3, welches ja im Boden vorhanden ist, überhaupt messbar?
Zur Verfügung stehen: KNO3, KH2PO4 und K2SO4. Gegebenenfalls kann ich jedes Mittel extra Düngen.
Ich könnte mir ja dank dem Nährstoffrechner (der Übrigens supermegaklasse ist) eine Lösung basteln die dem ADA Lights + ADA Kalium gleicht (am Anfang nur Kalium, ist klar). Wäre das nicht sinnvoller, weil das System so ja schon ausprobiert wurde?

Zu den 30mg/l Co2 und Angst vor Sauerstoffmangel in der Nacht:
Wenn ich mit dem Aquarium Computer den CO2 Gehalt steure, kann ich in der Nacht den PH Wert ansteigen lassen, damit ich weniger CO2 im Wasser habe. Um wieviel würdest du mir da raten, oder welchen CO2 Gehalt sollte ich in der Nacht anstreben? Oder ich schalte die CO2 Zufuhr in der Nacht einfach komplett aus (du hast schon mal erwähnt, dass das Steuern über den Aquarien CPU nicht so sinnvoll ist bei Aqua Soil. Ich werde acuh einen Dauertest verwenden und gegebenenfalls angleichen)

LG

Matthias
 

Matze222

Member
ok hab nur mal 4 fun probiert wie man den ADA Lights + ADA K herstellen kann:
Die Dosierung ist dann allerdings 1ml auf 50Liter Wasser!!!

Auf 1 Liter destelliertem Wasser kommen:
18g KNO3
15g KH2PO4
367g K2SO4 (wow so viel Kaliumsulfat? Ist das der Grund wieso Kalium extra gedüngt wird mit ADA Brigtht K?)
5.5g (NH4)2CO3 (da weiß ich nicht wie sich das CO3 aufs Wasser auswirkt. Tobi? :) jedoch ist die Menge sehr gering)

LG

Matthias
 

M.Kaiser

Member
Hi,
meld dich wieder wenn du die 367g K2S04 in einem Liter in Lösung gebracht hast :p .
Falls du es schaffst melde dich bei The next Uri Geller an oder wie dieser Mensch auch heißt.
:nana:

Grüße Marco
 

Matze222

Member
hiho


ja dachte mir schon, dass das zu viel sein könnte für 1 Liter :)
Aber ist doch kein Problem, dann düngt man eben das Kalium extra mit einer eigenen Lösung.
Sodass man dann ein selbst hergestelltes ADA Light und ein ADA Kalium hat :p
Man muss halt das selbst hergestellte ADA Kalium viel höher Dosieren um auf denselben Wert zu kommen.
Jedoch kommt hier die Frage auf: Kommt da nicht zu viel SO4 ins Becken? Wie wirkt sich zu viel SO4 aus?
Wie schafft es ADA das Kalium so hoch zu konzentrieren? Bestimmt nicht mit K2SO4....

LG

Matthias
 

DrZoidberg

Active Member
Hi Matthias,
ich hoffe ich störe dein Thema nicht. Aber bei Nährstoffkonzentration im Dünger ist mir auch was aufgefallen. Tobis MakroBasic NPK basiert ja auf PPS Pro mit etwas mehr Kalium. Allerdings wird PPS Pro 1ml auf 40l dosiert und MakroBasic 2ml auf 50l, mit (bis auf K) ähnlicher resultierender Nährstoffkonzentration.

Bei all dem verdienten Lob für AquaRebell, dem ich mich anschließe, stellt sich mir doch eine Frage.

@Tobi: Könnte man den MakroBasic NPK nicht etwas ergiebiger machen? :wink:
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Matze222":1hk75leb schrieb:
Wie du ja weißt werde ich den Powersand bzw das AquaSoil verwenden.
Das heißt die Standard EI Düngung fällt mal weg, da ich sonst viel zu viel NO3 hätte.

nicht zwangsläufig. Insgesamt geht der EI mit Aqua Soil ohne Probleme... der Stickstoff ist ja allein im Substrat gebunden. In die Wassersäule gelangt da nur sehr begrenzt etwas (beim Einfahren... danach eigentlich nicht mehr wirklich viel).
Durch AS+PS hat man aber immer gute Reserven.
Das selbstgebastelte "Lights oder Shade" kann schon Sinn machen. Wird ja so auch von ADA eingesetzt. Jedoch hat ADA generell nicht so viel Licht über den Becken. (zwar viel Watt, aber wenig Pflanzenverfügbares Licht)

Matze222":1hk75leb schrieb:
Zur Verfügung stehen: KNO3, KH2PO4 und K2SO4. Gegebenenfalls kann ich jedes Mittel extra Düngen.
Ich könnte mir ja dank dem Nährstoffrechner (der Übrigens supermegaklasse ist) eine Lösung basteln die dem ADA Lights + ADA Kalium gleicht (am Anfang nur Kalium, ist klar). Wäre das nicht sinnvoller, weil das System so ja schon ausprobiert wurde?

Klar kann man das so machen, aber es gibt auch genug Personen mit AS, welche den EI nutzen. Ist Gechmackssache. Die Lights Variante ist schon interessant.

Matze222":1hk75leb schrieb:
Um wieviel würdest du mir da raten, oder welchen CO2 Gehalt sollte ich in der Nacht anstreben?

In der Nacht darf der CO2 Gehalt ruhig 0 betragen :). Wird ja von den Pflanzen nicht benötigt. Ich würde es daher immer ausstellen.

Matze222":1hk75leb schrieb:
Auf 1 Liter destelliertem Wasser kommen:
18g KNO3
15g KH2PO4
367g K2SO4 (wow so viel Kaliumsulfat? Ist das der Grund wieso Kalium extra gedüngt wird mit ADA Brigtht K?)
5.5g (NH4)2CO3 (da weiß ich nicht wie sich das CO3 aufs Wasser auswirkt. Tobi? :) jedoch ist die Menge sehr gering)

Ich würde eher Urea mit in den Dünger packen... anstatt Ammoniumcarbonat. Das Kaliumsulfat wirst du aber niemals gelöst bekommen. Da ist bei 100g/l schon Schluss und da muss man den Kram schon sehr heiß machen.

Matze222":1hk75leb schrieb:
edoch kommt hier die Frage auf: Kommt da nicht zu viel SO4 ins Becken? Wie wirkt sich zu viel SO4 aus?

In den Konzentrationen alles noch absolut kein Problem.

Matze222":1hk75leb schrieb:
Wie schafft es ADA das Kalium so hoch zu konzentrieren? Bestimmt nicht mit K2SO4....

Kaliumhydrogencarbonat... Kaliumcarbonat löst sich auch so gut im Wasser. Brighty K erhöht ja auch leicht die KH. ;).

DrZoidberg":1hk75leb schrieb:
@Tobi: Könnte man den MakroBasic NPK nicht etwas ergiebiger machen?

Leider nein... zumindest könnte ich den dann zur Zeit nicht mit meinen Mitteln in großer Menge herstellen. Kaliumsulfat löst sich äußerst bescheiden in Wasser, auch wenn die Lösung erhitzt wird.
Beim PPS Pro Rezept bleibt immer ein Haufen K2SO4 am Boden sitzen, welcher erst nach Ewigkeiten in Lösung geht oder eben gar nicht. So gesehen hab ich die Rezeptur etwas verändern müssen, damit es auch in "Serie" hergestellt werden kann. Wenn man 1l davon ansetzt, ist es ja nicht weiter Schlimm wenn etwas K2SO4 am Boden der Flasche bleibt. Das löst sich dann langsam mit der Zeit auf. Wenn ich aber ein Fass ansetze, dann muss das auch nach einiger Zeit abgefüllt werden usw. So gesehen muss es vorerst bei dem Rezept bleiben. In naher Zukunft habe ich SEHR VIEL MEHR PLATZ :D... da kann ich mal ein paar Tests machen und ggf. das Rezept optimieren.
 

Matze222

Member
hiho

Na dann werd ich das mal so probieren mit dem selbstgebastelten Lights und Bright K!

Bleibt noch die Frage ob die Step Dünger + ECA sehr anders sind wie zB KramerDrak (mit dem will ich ja Mikro düngen)
Bin am Überlegen ob ich meine NPK Lösung in Verbindung mit Step Dünger+Eisen oder eben KramerDrak verwende.
was noch wichtig ist: enthält KramerDrak organisches oder anorganisches Eisen? Möchte auf jeden Fall organisches Eisen verwenden, da der ja schneller für die Pflanzen verfügbar ist und ich sowieso mehrmals täglich dünge.

Weiß wer zufülligerweise auch, um wieviel der ECA den Eisengehalt bei normaler Dosierung erhöht? Leider findet man den ECA nicht beim Nährstoffrechner.

Was mich noch interessiert:
Bei Nitratmangel im Wasser entstehen meistens Grünalgen.
Nun erzeugt ADA einen Nitratmangel im freien Wasser. Zwar bekommen die Pflanzen genug, jedoch das Wasser ist Nitratarm.
Wie funktioniert das?

LG

Matthias
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Kramerdrak verwendet anorganisches Eisen. Mir ist bis jetzt nur Seachem Flourish bekannt, welches Eisen auf Gluconatbasis verwendet.
 

Matze222

Member
hi

dachte Ferdrakon und der Aqua Rebell verwenden auch organisches Eisen?
Weil mir wurde mal gesagt, dass das Eisen dieser 2 Dünger zwar schnell verfällt wie das Eisen vom Profito, dafür aber viel besser aufgenommen wird. Und nun hab ich gehört, dass organisches Eisen besser aufgenommen wird. So hab ichs mir zusammengereihmt.

Und hast du nen Plan wie bei es geht dass bei Nitratmangel im freien Wasser keine Grünalgen entstehen?

LG

Matthias
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

Matze222":abtgo81h schrieb:
dachte Ferdrakon und der Aqua Rebell verwenden auch organisches Eisen?

Ne... Ferrdrakon stabilisiert mit NTA, EDTA, HEEDTA und DTPA, Aqua Rebell stabilisiert mit DTPA und EDTA. Beide Dünger halten das Eisen lange und stabil in der Lösung.
Bei beiden Düngern wird je nach Wasser schneller oder langsamer das Eisen aus dem Chelatkomplex gelöst.

Organisch wäre wie gesagt der Seachem Flourish. Der hat das Eisen auf Gluconatbasis im Dünger. Das ist aus diesem Grund auch höher dosiert im Dünger enthalten, da einiges davon mit PO4 ausfallen wird. Generell soll aber wohl das Gluconateisen etwas schneller aufgenommen werden.

Schau mal bei http://fins.actwin.com/aquatic-plants/ nach...

da such mal nach EDTA und Nachrichten von Greg Morin. Der ist "Chef-Chemiker" bei Seachem und vermarktet ;) bzw. erklärt die Vorteile von Eisen auf Gluconatbasis.

Matze222":abtgo81h schrieb:
Und hast du nen Plan wie bei es geht dass bei Nitratmangel im freien Wasser keine Grünalgen entstehen?

So lange noch Stickstoff vorhanden ist (ob nun Substrat oder Wassersäule), werden die Pflanzen gut wachsen und keine Algen entstehen. Algen nehmen ja oft überhand, wenn die Pflanzen schwächeln.
 

Matze222

Member
hiho

hmmm.
Ich denke dann werd ichs trotzdem mit KramerDrak + selbstgebastelter Lights + Kalium Lösung probieren, auch wenns anorganisches Eisen ist.
dazu noch Superthrive.

(irgendwie sind wir nun beim selben Thema gelandet wie im anderen Thread. Aber es hilft mir sehr weiter. Danke, echt super!)

LG

Matthias
 

Matze222

Member
hiho

wieder alles ausgerechnet: (wobei der Fake vom Special Light mehr Kalium enthält, dafür der Fake vom Bright K dementsprechend weniger)

Green Bright Special Lights: (dosiert wird 1ml/50l täglich)
Auf 1 Liter kommen:
18,0g KNO3
15,0g KH3PO4
3,5g Urea (woher bekomm ich das?)

Bright K: (dosiert werden 8ml/50l täglich. In der Startphase 11 bis 12ml/50l täglich, dafür kein Lights)
33,0g K2SO4 (denke die Menge ist noch Locker lösbar?)

LG

Matthias
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Matthias,

Matze222":3t4lgmvn schrieb:
3,5g Urea (woher bekomm ich das?)

bekommste von mir ;). Ich hab hier 25kg rumliegen, die demnächst auch in den Shop "wandern". Bin bis jetzt noch nicht zum Abpacken/Etikettieren gekommen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
D Vergleich Oase BioMaster Thermo 350 und Eheim Professional 3 Technik 0
maulenski Vergleich do!Aqua und Ada Aquarium Technik 2
M Vergleich Dennerle und Juwel reflektor Beleuchtung 11
Sabine68 vergleich zwischen alt und neu,..... Aquarienvorstellungen 2
Marco B. Vergleich / Übersicht - Aqua Rebell Dünger (grafische Darstellung) Nährstoffe 2
C GH im Vergleich zu KH stark erhöht? Erste Hilfe 6
Tobias Coring in Vitro oder Topfware - ein Vergleich Pflanzen Allgemein 7
L LED Vergleich Beleuchtung 0
Erwin Vergleich Düngelösung PPS-Pro : EI Nährstoffe 0
FloM Soils im Vergleich/ kombiniert ?! Substrate 9
P T5 Leuchtstoffröhren im Vergleich zu T8 Beleuchtung 0
Anja Vergleich der feinen Rotala-Arten Neue und besondere Wasserpflanzen 20
S Vergleich von Substraten (Soil, Depotdünger etc.) Substrate 3
Tobias Coring CO2 Nano Drop Checker - Drop Checker Vergleich Technik 12
M Dupla Ph-Control 300 im Vergleich zu Dennerle Technik 0
niko2 Bodendecker im Vergleich Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
AlexDozer Wieviel mehr Co2 beim Vergleich: hohe KH <-> kleine HK Nährstoffe 3
M Projekt Beginn 180F Urwald Flussufer/ Hilfe bei Pflanzenauswahl und offenen fragen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
G Aquaristik (+Aquascaping) Tipps und Tricks Bastelanleitungen 8
F Verbaute RGB-Leds in ADA SOLAR RGB und Chihiros vivid Beleuchtung 15

Ähnliche Themen

Oben