Unbekanntes zwischen Eriocaulon

moskal

Well-Known Member
Hallo,

da ist was zwischen Eriocaulon rausgewachsen das ich nicht kenne. Erst dachte ich das es die Eriocaulon sind die da so rassant an Höhe gewinnen dann begannen die Stängel zu blühen. Sie kommen aus Nakhon Si, Südthailand, stehen immer in mindestens 3cm Wasser, werden zeitweise komplett überflutet und sind schwierig zu fotografieren. Was könnte das sein?

Gruß, helmut
 

Anhänge

  • thaibinse.2.jpg
    thaibinse.2.jpg
    326,7 KB · Aufrufe: 625
  • thaibinse.1.jpg
    thaibinse.1.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 625

Hydrophil

Member
Hallo Helmut,

hast du die Pflanze im Freien stehen? Für mich sieht das auf den ersten Blick wie eine (einheimische?) Binse aus, die sich da angesiedelt hat. Hab ich auch manchmal in meinen Blumenkästen auf dem Balkon. Sind die Blättchen rundlich (wie Schnittlauch)?

Gruß,
Christoph
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Christoph,

ich schätze daß du recht hast, irgendeine Binse, danke! Die muß allerdings aus Thailand mitgekommen sein, die vielen offenen Gefäße ringsum sind nicht betroffen und die Juncus repens aus dem Becher nebenan ist es sicher nicht. Jetzt schau ich mal ob sie submers will.

Gruß, helmut
 

Hydrophil

Member
Hallo Helmut,

Betreff: Unbekanntes zwischen Eriocaulon

moskal":30kzkenm schrieb:
Die muß allerdings aus Thailand mitgekommen sein, die vielen offenen Gefäße ringsum sind nicht betroffen und die Juncus repens aus dem Becher nebenan ist es sicher nicht. Jetzt schau ich mal ob sie submers will.
Gruß, helmut

Das muß nix heißen, es kann ja sein, dass ein Samenkorn in den Behälter geraten ist und in die anderen nichts. Ich habmanchmal auch eine in nem Blumentopf und in den anderen nichts. Laut Wikipedia sind Binsen in den Tropen eher wenig bis nicht vertreten, nur im Hochland. Heiko?
Hat sie ein schwammartiges Gewebe in den Stängeln?

Gruß,
Christoph
 

moskal

Well-Known Member
Hallo Christoph,

die Pflanze ist ganz sicher aus Thailand mitgekommen. Ich habe die Stängel für werdende Eriocaulonblüten gehalten und die kurzen Blätter für dazugehörig. Jetzt haben die Blätter Blüten wie es sich für Eriocaulon gehört geschoben und die Langen Stängel blühen komplett anders. Unten ein Foto von mit den zwei anderen Eriocaulon vom selben Fundort.

Gruß, helmut
 

Anhänge

  • thaibinse.3.jpg
    thaibinse.3.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 508

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
ich könnte mich nicht festlegen, ob es eine Binse ist. Möglicherweise auch nicht Familie Juncaceae, sondern Cyperaceae. Die Ährchen erinnern mich sehr an Eleocharis (man müsste sich Details bei Vergrößerung angucken), aber mehrere blühende Halme an der Spitze sind dann doch etwas ungewöhnlich. Andererseits gibt es ja Simsen mit Adventivpflanzenbildung an den Halmspitzen.
Ich würde erst mal vorschlagen: weiterkultivieren und schauen, ob alle Halme so blühen. Wenn genug Material da ist, etwas davon herbarisieren; vielleicht findet sich mal jemand, der sich damit gut auskennt und es untersuchen könnte.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben