T5 vs. Easy Led: Bilder

Torf

Member
Hallo zusammen,

das Becken ist seit ca. zwei Wochen bepflanzt.
Ich wollte darin ein paar Versuche starten, bevor ich in einem größeren Becken
versuche, ein schönes Aquascape aufzubauen.

Die Versuche bezogen sich auf die Beseitigung von massivem Cyano-Befall
und einem Test, wie ich mit ungedüngtem alten Kies zurechtkomme usw.

Wegen eines Beleuchtungsausfalls war ich heute gezwungen,
mir sehr schnell was zu überlegen.
Meine Wahl fiel auf Aqualantis Easy Led.

Getauscht wurden 2x T5 45W gegen 1x Easy Led 1047

Hier mal ein Bildvergleich:





Kameraeinstellungen sind identisch

Gruß
Tom
 

Anhänge

  • t5.jpg
    t5.jpg
    417,2 KB · Aufrufe: 1.451
  • easy.jpg
    easy.jpg
    426,5 KB · Aufrufe: 1.451

Torf

Member
Guten Tag,

ich mache jetzt mal den Alleinunterhalter :)

Mein Eindruck war nach dem Wechsel, dass die Easy Led verdammt hell ist.
Die Lampe hat richtig Power.

Ich muss dazu sagen, dass meine T5 auch schon einige Zeit auf dem Buckel hatten.

Insgesamt ließ ich die LED ca. 6 Stunden auf mich wirken...
Heute habe ich sie zurückgebracht und mir neue T5 geholt.
Das Licht und ich sind uns nicht warm geworden ;-)
6800K sind mir zu kalt.

Auch hat der Abstrahlwinkel dazu geführt, dass der Hintergrund zur Oberfläche hin nicht
ordentlich ausgeleuchtet wird.
Falls man sich mit der Lichtfarbe anfreunden kann, würde ich sagen,
sind zwei dieser Easy Leds richtig hell und eine klasse Sache.

Mir gefallen die T5 noch besser...
Und wer behauptet, dass T5 keine Leuchtkraft verlieren, der hat den Praxistest noch nicht gemacht.
Das war schon wirklich beeindruckend, eine alte und eine neue T5 nebeneinander brennen zu sehen.

Gruß
Tom
 

BonesMC

Member
Hallo Tom,

danke für deine Eindrücke. Nachdem ich zur Zeit selbst eine easyLED an meinem 60er Becken verwende und der Meinung bin dass die Ausleuchtung im Becken in den Randbereichen alles andere als optimal ist finde ich deinen Vergleich hier sehr hilfreich.

Ich stimmte dir zu dass die easy LED subjektiv sehr hell ist. Aber wenn Randbereiche nicht richtig ausgeleuchtet werden bringt das halt auch nichts.
 

Torf

Member
Hallo,

ich muss aber hier noch mal hervorheben, dass ich nicht
wie vom Hersteller vorgesehen getauscht habe.

Vorgesehen ist der Tausch von 2x T5 45W gegen 1x Easy Led 895.
Da funktioniert die Ausleuchtung definitiv nicht.
Auch wenn man die Led in den Juwel Leuchtbalken einsetzt, hat man
Probleme den hinteren, oberen Beckenbereich auszuleuchten,
da die Led zu dicht über der Wasseroberfläche montiert ist.
Die Folge wird wohl sein, dass die Hintergrundpflanzen schräg nach vorn zum Licht wachsen.

Gruß
Tom
 

BonesMC

Member
Gut, du hast also sogar noch eine Größer über der "offiziellen" Angabe von Aquatlantis gewählt (nämlich 895mm)...bekommst dadurch also in der Breite eine gleichmässige Ausleuchtung hin (kannst den LED Balken aber nicht in die T5 Halterung stecken da die LED ja jetzt zu lang ist).

Aber dass du mit EINEM LED Balken (den du dann ja wahrscheinlihc mittig setzt) oben vorne sowie oben hinten keine gute Ausleuchtung bekommst (gerade im Vergleich zu ZWEI Röhren) ist natürlich klar. Dafür müsste man den LED Balken dann wohl höher setzen (bzw von der Decke hängen lassen)...fängt sich dann halt noch mehr Licht ein welches in das Zimmer reflektiert wird.


Ich habe auf meinem 60er die 438mm easyLED weil ich dachte dass die nächste Größe (590mm) dann inkl der Metallbügel gar nicht mehr auf mein Becken passt...und habe dadurch jetzt das Problem nicht nur vorne und hinten oben zu wenig Ausleuchtung zu haben sondern auch links und rechts....und genau dadurch wachsen meine Pflanzen auch gerne mal krumm, was mir nicht besonders gefaellt.

Deswegen meine Überlegung evtl zurück zu einer Abdeckung mit T5 zu gehen...2x14W (wenns das überhaupt in einer 60er Abdeckung gibt) oder gar nur 1x24W. Natürlich plus Reflektoren. Irgendwie komme ich mir da aber vor als ob ich wieder einen Rückschritt machen würde...lol
 

java97

Active Member
Hallo zusammen,
Tom, danke für den interessanten Vergleich.
Welche Maße hat Dein Aquarium? Welche Lichtfarbe hat die T5-Beleuchtung?
Das kalte Licht der Easyled gefällt mir auch nicht sonderlich.
Das Problem bei dieser Art von Beleuchtung sehe ich darin, dass man zwar 2 Balken für eine einigermaßen gleichmäßige Ausleuchtung des Aquariums benötigt, es dann jedoch wiederum zu viel Licht sein kann. Also benötigt man dann eine Dimmung.
Sind die Easyled-Balken überhaupt über einen Dimmer (z.B. GHL Profilux) steuerbar?
Ich fände es gut, wenn die Hersteller alternativ auch lumenschwächere, günstigere Balken anbieten würden, von denen man sich dann 2-3 übers Becken packen könnte.
Für mich käme jedenfalls ausschließlich eine dimmbare Beleuchtung in Frage, damit ich 2 Balken gedimmt betreiben kann. Soll ja außerdem der Lebensdauer zuträglich sein.
 

Torf

Member
Re:

BonesMC":1r7alz56 schrieb:
Irgendwie komme ich mir da aber vor als ob ich wieder einen Rückschritt machen würde...lol

Genau das habe ich gemacht ;-)

Ich habe einen Easy Led 1047 geholt, da ich vorausschauend dachte, ich könnte diesen später auf einem 120 cm Becken einsetzen.
Zuhause nahm ich meinen Juwel-Leuchtbalken vom 100 cm Becken und legte die Led oben auf den Rand der Abdeckung.
Der Abstand betrug zur Wasseroberfläche ca. 8 cm.
Das Juwel ist nur 40 cm tief und die Lampe konnte das Becken nicht optimal in der Tiefe ausleuchten.

Die Konsequenz war für mich, dass ich mir für mein 120 cm Becken eine gebrauchte Arcadia OT2 mit 4 x 54 Watt gekauft habe.

Über meinem 100 er Juwel brennen nun wieder 2 x 45 Watt 8000K und 4100K und alles ist wieder gut ;-)

Gruß
Tom
 

Ähnliche Themen

Oben