Starker Algenwachstum, Pflanzen wachsenschlecht

Iggi1203

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Bartalgen überrennen mein Becken, Pflanzen wachsen teils schlecht, Vallisneria hat den Wachstum eingestellt, ein paar Grünalgen generell beim Christmas Moos,

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 80x35x45 126L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> JBL Proscape Soil 2x9L

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Moorwurzel, Mangrovenwurzel, seriyuh Stones,

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden ohne Pause

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ledaquaristik Eco+
1x Day 5500k mit rund 1900 Lumen
2x Sky 6500k mit rund 1800 Lumen

Entspricht 5500L und ca 55lm/l wenn man den Soil usw. abzieht


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim 2215


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> von unten nach oben Keramikröllchen,Bio-Balls,Grober Schwamm

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> gedrosselt auf ca. 450 - 500l/std

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffussor unterhalb der Lillypipe

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Dennerle Crystal Line 40Blasen/min

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Co2 Dropchecker

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Indikator Flüssigkeit

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Lilypipe

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 27.02.2016

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 23

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tröpfchentest


pH-Wert: 7

KH-Wert: 4

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NH4-Wert (Ammonium): <0,05

NO2-Wert (Nitrit): <0,05

NO3-Wert (Nitrat): 25mg

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): 6

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AR Spezial N täglich 2ml; Dennerle NPK auf Stoß beim Wasserwechsel 20ml; Dennerle FE15 alle 2 Wochen;


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: Wird nicht verschnitten nur aufgehärtet auf 300µS/cm

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Shrimp Mineral GH/KH+

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Alternanthera reineckii, Gymnocoronis spilanthoides- variegatus,Hygrophila corymbosa, Vallisneria ameriacana

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca 30-35%

[h3]Besatz:[/h3] Guppy, Neon (noch, kommen weg), Red Fire / Sakura, Ambino Antennenwels/Blauer Antennenwels, Anthrazit- Napfschnecke

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 66,8mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 15,6mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> <0,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): nicht Nachweisbar

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo Leute,

mein Sorgenkind hat Algenprobleme die ich nicht in den Griff bekomme. Bartalgen sowie Grünalgen sind das hauptproblem. Habe noch kleine Fadenalgen an den Scheiben die ich aber durch Easycarbo in den Griff bekomme und diese auch langsam zurück gehen. Mir ist aufgefallen das gerade durch die Nutzung des Regenwassers diese extremen Probleme aufgetretten sind.
Hier mal die Werte vom Regenwasser:

kh- 0
gh- 2
ph- 7
nh4- 0,25
no2- 0,01
no3- 1
po4- 0,02
SiO²- 1,8
K- 6

Ich vermute da die Algen durch das SiO² (Silikat) auftretten. Ich hoffe ihr könnt mir helfen :D
Bilder stell ich gleich rein
Gruß Igor
 

Iggi1203

Member
 

Iggi1203

Member
So, habe heute nochmal alles schön zurück geschnitten wo die Algen sich ausgebreitet haben uns morgen bekomme ich meinen Twinstar M5. Soll ja angeblich gegen algensporen sowie keime helfen. Versuche den testweise wenn es keine Besserung bringt kommt der raus. Gibt es etwas, was Silikat aus dem Wasser entfernt. Außer jbl silikatex?
 

Iggi1203

Member
Hi, welche wären sinnvoll? Bzw. notwendig. Sorry habe mich mit Dünger i. Wie überrand. Hoffe du kannst mir paar sinnvolle nennen Gruß.
 

Iggi1203

Member
Hi Matz, ich denke du wolltest meinen Begrüßung sowie Verabschiedung damit ansprechen. Sorry, dass ich das nicht beachtet habe.

Viele Grüße, Igor
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Igor :),
ja genau; danke für dein Verständnis!
Eventuell könntest du dir ja eine Signatur einrichten, die vereinfacht zumindest das "Verabschieden" am Ende doch ungemein :wink: .
Vielen Dank nochmal für die Beachtung.
Ich wünsch' noch einen schönen Tag,
bis bald,
:bier:
 

Sciper

Member
Hallo Igor,

was mir auffällt, ist das du kein Eisendünger und SE´s düngt. Dazu kommt noch der wirklich sehr niedrige CO2 Gehalt. Du hast eine KH von 4 und einen PH von 7. Das sind nur 13mg/l CO2. Schau das dein PH Wert auf 6,5 - 6,6 sinkt. So das dein CO2 Dropchecker ein hellgrün anzeigt.
 

Iggi1203

Member
Hi sciper,

Eisen Dünge ich über fe15 von dennerle. Der niedrige co2 Gehalt ist wahrscheinlich deswegen weil mein Reaktor, wie ich vermute, falsch hängt.


Viele Grüße, Igor
 

Sciper

Member
Ach stimmt.... Mit dem Dennerle Düngesyste kenne ich mich nicht aus - Sorry :keule:

Ich hänge ihn gerne gegenüber von dem Filterauslauf, hatte es aber auch mal unter dem Filterauslauf.

Dreh soviel CO2 auf, dass du ein schönes Hellgrün hinbekommst !

Gruß

Dominik
 

Frank2

Active Member
Hallo Igor

ich würde bei diesem Becken (Licht, Bepflanzung) wie folgt vorgehen:

- 2 große WWechsel innert einer Woche
- in dieser Woche keine Makros zudüngungen - gar keine!
- zukünftige Makroeinstellung:

- N03 10
- P04 auf Stoß alle 14 Tage so, dass nach 2 Tagen alles P04 verbraucht ist, frühstens in 14 Tagen wieder einsteigen
- K 5-7;

- E 15 mal für gut 6 Wochen weglassen
- an statt dessen V30 verwenden, zunächst in halber Dosierung (Berechnung nach Dennerle - ausschließliche V30-Verwendung - davon dann die Hälfte- max. 2/3 und später dann ggf hochtasten auf mehr)
- C02 so um die 20 bei Dir, mehr nicht nötig.

-Easy carbo in Normaldosierung einnebeln der Rotalgen für ein paar Tage. Sollte aber kein Dauerzustand werden.
-Becken mit Bakterien bearbeiten. Microbe Lift, special blend. Filterung ggf überdenken.

Die total einseitige Mikrodüngung bislang ist fatal. Aber vermutlich nicht die einzig Ursache....

Grüße
Frank
 

Iggi1203

Member
Hi Frank, danke erstmal das du dir die Finger wund geschrieben hast. Werde dein Konzept mal befolgen und hoffen das es klappt. Melde mich die Tage nochmal um die ersten Ergebnisse zu zeigen.


Viele Grüße, Igor
 

Ähnliche Themen

Oben