Soil und Bodenfluter = Probleme?

Bummy

New Member
Hallo aquarianische Scaper,
ich möchte nach Jahren des Aussetzens wieder einsteigen und bin am Forschen.
Es hat sich ja viel getan und u.a. bringt mich da beim Theme Substrate und Soil für ein Becken ziemlich ins Grübeln.
Ich versuche Infos zu bekommen und bin dabei auf die Fragen des Bodenflutereinsatzes bei Soil-Substrat gestoßen, wofür ich keine abschließende Klärung finden konnte:
Ist es ratsam einen Bodenfluter einzusetzen,wenn man Soil einsetzen will? Bringt das was z.B. bei ADA-Amazonia-Einsatz oder ist es eher schädlich und treibt zu viele Nährstoffe aus dem Boden, so dass das Becken nach 1-2 Jahren erneuert werden muss? Auch der Einsatz der Bakterpulver wird nicht beeinflusst?
In allen Vorführungen und Videos die ich gefunden habe und bei denen die Becken so aussahen, als ob sie längere Zeit stehen würden, wurde kein Bodenfluter verbaut. Die teilweise mönströsen Höhen werden vom Wasser durch die Wasserbewegung durchspült?
hmmm
Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich! :tnx:

VG
Karsten
 

Bummy

New Member
Re: weitere Angaben

So hier noch die geplanten Maße, falls sich jemand :? wofür denn das alles....
Geplant ist 80x60x60. Größer wirds leider nicht, da meine Decke nicht mehr trägt.
Es soll ein Pflanzen-Aquarium werden. Ob es Scaping-Ansprüchen genügen wird, mal schauen. Geplant ist aber die Naturaquarien-Ideen einfliessen zu lassen....
VG
Karsten
 

Andi1507

Member
Ein Bodenfilter ist ja im Prinzip ein riesiger Filter der den ganzen Boden als Filtermedium verwendet.

Wenn du dir den Threat zur Geringfilterung durchliest wirst du feststellen, das man im Pflanzbecken so wenig wie möglich und so viel wie nötig filtert.

In nem Zuchtbecken für Taiwaner sieht das wieder anders aus....

Grüße
 

Bummy

New Member
Hallo Andi,

danke für den Hinweis, aber ich war eher auf Tipps für Bodenfluter > also Bodenheizung aus.

VG
Bummy
 

Biotoecus

Active Member
Hi,
für eine Bodenheizung ist Soil nicht zu grob.
Gerade grobe oder besser Böden mit Durchmessern ab 2mm eignen sich für Bodenheizungen.
Da hat man dann nicht nur nen Flächenstrahler sondern auch die Zugabe von Wasserdurchströmung im Boden.

Feine Böden mit einer Körnung unter 1mm sind eher ungeeignet.
Sie lassen zwar die Bodenscheibe nicht platzen wie so oft behauptet, sie sorgen aber nicht für den ursprünglichen Gedanken hinter einer Bodenheizung im Pflanzenaquarium.

Also lass die Bodenheizung weg und Du hast ein Problem weniger. :smile:

Beste Grüße
Martin
 

Martin85

New Member
Hallo Karsten,

ich würde auch keine Bodenheizung oder kein Bodenluftheber in ein Pflanzenaquarium einbauen.
Da bin ich der selben Meinung wie Biotoecus . :thumbs:

VG Martin
 

DJNoob

Active Member
HI, ich würde sagen, das in einem Pflanzenbecken ein Bodenfluter Negativ auf die Wurzel-Nährstoffaufnahme der Pflanzen Nachteilig ist. Ich hoffe das ich jetzt deswegen hier nicht gesteinigt werde :eek:ps: .
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, Bodenfilter von Dennerle und JBL werden für Kies mit 1-2 mm und evt. Deponit oder Aquabasis beworben in einem Aufbau von 4-5cm der Lehmmischungen...und einer Deckschicht von mind. 2cm Kies
Das sind feine Sand/Lehmmischungen. Ich habe beides laufen und noch einen mit Sansibar River 1-2mm
Kann mich nicht beklagen über das Pflanzenwachstum und die Becken stehen 12/4/1 Jahr
Die Eichhornia von meinem Avatar wohnt seit Jahren in dem das 12 Jahre steht :grow:
Am Samstag habe ich daraus 2 Eimer Vallisnerien von 1,5m Länge rausgezogen :eek:
Den ersten Bodenfluter habe ich verlegt, weil die damals modern waren. Die andern 2 sind im Keller, wo auf dem unteren Regalboden im Winter nur 15° sind. Soll etwas die Kälte abhalten und bringt 2° im Vergleich zu den Becken nebenan im andern Regal ohne.
Wenn jemand Bodenfluter verlegen möchte, dann finde ich sollte er es auch tun.
So schlimm ist das nicht, wie immer getan wird :putzen:

Desweiteren hab ich 6 Becken mit Bodenfiltern mit Luft laufen. Wenn die erstmal eingelaufen sind und die Becken den kompletten Nährstoffcocktail haben, wachsen die Pflanzen auch nicht schlechter als Becken ohne Bodenfilter und dafür Co2anlage.
Klar, HCC wird nicht funktionieren, aber wenn die Garnelen die Hauptperson sind, freut man sich über schöne Moose, Bucen, und andere anspruchslose Pflanzen. Hauptsache sie wachsen gesund und schön :hechel:
Chiao Moni
 

Biotoecus

Active Member
Moin Watson,

kombiniere: Es wird nicht gelesen!

Grüße Holmes

PS: Eine Heizung ist eine Heizung ist eine Heizung und keine perforierte Bodenfilterplatte!
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Heizkabel?
Für Bodenfluter für leichte Konvektionsströmung.
Sowas?




Bodenfilterplatten




Eine Bodenheizung von ganz früher hat richtig geheizt...das war schlecht.


Chiao Moni
 

Anhänge

  • Nr. 31 lebt April2015 2.jpg
    Nr. 31 lebt April2015 2.jpg
    140 KB · Aufrufe: 1.104
  • TausendManadocreekBodenheizung.jpg
    TausendManadocreekBodenheizung.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 1.104
  • Littleshrimpaniacsunten1.jpg
    Littleshrimpaniacsunten1.jpg
    86,7 KB · Aufrufe: 1.103
  • GarnelenPintos.jpg
    GarnelenPintos.jpg
    74 KB · Aufrufe: 1.103

Bummy

New Member
Hallo Leute,

Klasse! und Dank für die Diskussion.
Ich denke, ich werde einen Bodenfluter verlegen. Weil er für Nährboden ala Dennerle oder JBL allseits empfohlen wird - auch hier. Und weil ich glaube, dass auch bei Soil der Wasserdurchfluss durch den Fluter gefördert wird, da durch die Körnung ansonsten mehr Wasser steht. Und das Becken soll mind. 3 Jahre stehen bleiben.

Jetzt musss ich mich nur noch für den Bodengrund entsprechend entscheiden.... :irre:

VG
Bummy
 

Ähnliche Themen

Oben