Sind das Algen?

insinator

New Member
Hallo, meine Pflanzen sind von solchen komisch schwarzen Punkten befallen. Sind das Algen oder was is das? Was kann ich dagegen tun?

Gruß
 

Anhänge

  • IMG_2410 (Medium).JPG
    IMG_2410 (Medium).JPG
    46,5 KB · Aufrufe: 991

addy

Active Member
HI du unbekannter,
um dir zu Antworten wäre es schön einen Namen zu kennen.
Die Punkte sind vollkommen normal - evtl. hast du eine Valisneria sp. "tiger" oder einen ähnliche mit Pünkchen zumal auch ganz "normale" Valisnerien bekommen diese Flecken - warum weis ich nicht. Bei meiner V. nana konnte ich die Punkte in Verbindung mit niedrigen Stickstoffwerten beobachten. Ob das so auf alle Vallis übertragbar ist weis ich aber nicht.

Bitte stell dich doch einfach mal kurz vor und gut ist.
 

insinator

New Member
Hallo!
Sorry, wollte nicht unhöflich sein! Ich bin der Thomas, 25 Jahre alt und ziemlich neu in der Aquarienwelt.
Vielen Dank für deine Antwort :)
Ja in der Tat scheine ich solch eine Pflanze in meinem Aquarium zu haben! Ich dachte schon ich hätte da ein dickes Problem.
Nun habe ich allerdings noch eine Frage :oops:
Und zwar ist es so, das bei vielen meiner Pflanzen die Blätter nen braunen oder schwarzen Rand haben. Auch dazu habe ich bisher nichts gefunden, schein aber ein Mangel zu sein oder was denkt ihr?=

Gruß
 

addy

Active Member
HI Thomas,
da könnte ein Bild extrem hilfreich sein.
Lad doch einfach mal was hoch.
 

bub

Member
Hallo Thomas,

die Aussage von dem braunen oder schwarzen Rand der Blätter scheinen meiner Meinung nach die anfänge von Bart oder Pinselagen zu sein. So fing es jedenfalls bei mir an. (Unten links im Bild gut zu sehen)

Oben links im Bild (quer über Ecke) ist das eine Fadenalge? oder eine Lichtrelexion?

Ich denke du solltest unbedingt mal paar Wassertests kaufen und die Werte des Aquariums hier posten. dazu noch die Werte vom trinkwasserversorger.

nur so kann dir hier geholfen werden.
 

insinator

New Member
Hallo,
ich hab jetzt nochmal Fotos gemacht.



und




Hoffe man kann da erkennen was ich meine :)

Gruß
 

Anhänge

  • IMG_2412 (Custom).JPG
    IMG_2412 (Custom).JPG
    117,3 KB · Aufrufe: 947
  • IMG_2419 (Custom).JPG
    IMG_2419 (Custom).JPG
    145,6 KB · Aufrufe: 949

Roger

Active Member
Hallo Thomas!

Steffen hat es schon gesagt und liegt mit seinem Verdacht richtig. Es sind Bart und Pinselalgen im Anfangsstadium. :roll:

Um Dir konkret helfen zu können brauchen wir einige Wasserwerte aus dem Becken und so viel wie möglich an Informationen über Größe, Düngung, sonstige Technik und was immer Dir noch einfällt.
Auch ein Link zur Trinkwasseranalyse Deines Versorgers wäre hilfreich.
 

insinator

New Member
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.
Okay da ich im Moment keine Wassertest da habe werde ich die erstmal besorgen und euch dann hier mal alle Infos auf einmal posten, dann gibt es nicht so ein durcheinander.
Bis dann

Gruß

Thomas
 

insinator

New Member
Hallo, leider habe ich nicht herausgefunden wie ich meinen Beitrag editieren kann, deshalb Entschuldigung für den Doppelpost!
Ich habe nunmal mein Wasser getestet und habe folgende Werte heraus:

PH: 7,7
GH: 13
KH: 11
NH4: 0,0
NH3: 0,0
NO3: 9mg/l
PO4: 1,0mg/l
FE: 0,5mg/l
CU: 0,0mg/l
Temperatur: 24 Grad

Die Werte meines Wasserversorgers sind folgende

http://www.sw-luebeck.de/unternehme...l?phpMyAdmin=4c5d41c8fcacd6c0af0d95c176407d7c

Mein Aquarium hat folgende Daten:
-Rio 180, 180l
-2 T5 Leuchtstoffröhren 45Watt
-Co2 Anlage von Dennerle, laut Dennerle Langzeittest Co2 gehalt O.K. (hab die aber erst seit 3 Wochen, davor lief das Aquarium 1 Monat ohne Co2 Anlage)
- Juwel Innenfilter
- Fischbesatz: 30 Neons, 6 PLatys, 3 Guppys, 3 Streifenschmerlen, 10 Zwergpanzerwelse, 6 Metallpanzerwelse, 5 Amanogarnelen (waren mal mehr, hatte aber Fischsterben)
- Pflanzenbesatz: kann ich nicht sagen.

Wenn ihr nochmehr Infos braucht, sagt bescheid.


Gruß

Thomas
 

bub

Member
Hallo Thomas,

bin nicht der Fachmann, aber mich würde noch interessieren:

1. wie oft und wieviel Wasserwechsel,

2. düngst du? wenn ja...mit welchem Dünger?

3. Foto vom gesamten Becken.

4. Fe Gehalt nochmal überprüfen...wirklich 0,5mg/L?


An deinem gemessenen Werten fällt mir auf:

1. Fe 0,5mg/l .... ist zuviel, sollte 0,1mg/l sein

2. PH Wert 7,7...trotz Zugabe von CO2 komisch, dein Leitungswasser hat PH 7,6

3. NO3 9mg/l ...ist gut aber dein Leitungswasser hat NO3 3mg/l...düngst du?
 

insinator

New Member
ich mache alle 2 Wochen 1/3 Wasserwechsel
Fe Gehalt nochmal gemssen: 0,25mg/L?
ph- wert nochmal gemessen: 7,5
ich benutze einen volldünger, amtra systen aquarium dünger heisst der.
da mach ich 1x pro woche 10ml von rein. hier steht auch, das da FE²+ drin is!


hoffe ihr koennt damit was anfangen


gruß
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

den Fe-Gehalt solltest Du in nächster Zeit auf 0,1mg/l absenken und dann den Volldünger täglich zugeben. Die Dosierung muß entsprechend angepasst werden, damit der Eisengehalt konstant bleibt.

Bzgl. Deines Ph und dem Dauertest kann irgend etwas nicht stimmen und bedarf der genaueren Überprüfung.
Du solltest einen Ph von 7,0-7,1 anstreben um bei der herrschenden Kh genug CO2 im Wasser zu haben. Gerade die Bildung von Pinsel- und Bartalgen ist ein Hinweis auf zu wenig CO2.

Ein wenig irritiert bin ich auch über die gegenüber dem Leitungswasser höheren NO3 und PO4 Werte. Diese würde ich nach der CO2 Optimierung genau im Auge behalten, da es sein kann das sich in diesem Bereich ein Verbrauch einstellt und Du mit NPK-Dünger nachbessern mußt. Das wäre in einem Pflanzenbecken bei dem Ausgangswasser eigentlich normal. :wink:
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Thomas, hallo Roger :) ,
könnte es evtl. sein, dass die hohen NO3- u. PO4-Werte von der vielleicht etwas zu gutgemeinten Fütterung des doch recht hohen Fischbesatzes für die Beckengrösse zustande kommen?
Ist nur so eine Idee, die dann (falls zutreffend :?: ) ja auch bei der Einstellung der Düngemengen berücksichtigt werden müsste.
Bis denn,
 

insinator

New Member
Hallo,
wie kann ich denn de Fe und den PH gehalt denn am besten senken? Das mit der FÜtterung kann natürlich sein, da ich meine Freundin des öfteren gesehen habe, das sie die Fische zusätzlich füttert. Ich werd das dann mal ansprechen und entsprechend die Menge anpassen.
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

der Fe-Gehalt senkt sich durch Wasserwechsel und natürlich den Verbrauch der Pflanzen.
Der Ph wird durch gesteigerte CO2 Zugabe gesenkt. Aufgrund der vorliegenden Karbonathärte kann man den passenden Ph errechnen bei dem man einen bestimmten CO2 Gehalt erreicht. Ich würde Dir empfehlen etwa 30mg/l CO2 anzustreben.
Einen solcher Rechner findest Du z. B. auf der Seite von Deters.

EDIT: Dein CO2 Dauertest sollte bei 30mg/l CO2 eigentlich ein schönes hellgrün anzeigen. Wenn er das nicht macht ist evtl. die Testflüssigkeit nicht in Ordnung oder der Dauertest taugt generell nix. :roll:
 

Ähnliche Themen

Oben