Seerosen-Art??

Valcas

Member
Hey Leute!

Bräuchte mal kurz eure Hilfe! Was ist denn das für ne Pflanze? Kann das nicht mal irgendwo zuordnen :/
Danke :tnx:
 

Anhänge

  • IMG-20151105-WA0002.jpg
    IMG-20151105-WA0002.jpg
    143,2 KB · Aufrufe: 677

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Rick,
ich denke, das ist Nymphoides sp. "Taiwan" ( = "Flipper"). Der kriegt noch längere Blattstiele, und an älteren Blättern, an den Stielen kurz unterhalb der Blattspreite, entwickeln sich Jungpflanzen.
Der "Flipper-Lotus" wird seit einiger Zeit von Tropica Nymphoides hydrophylla "Taiwan" gelabelt, aber ich kann noch nicht einschätzen, wie verlässlich die Bestimmung als N. hydrophylla ist.
$Nymphoides sp. 'Taiwan' ('Flipper')

Gruß
Heiko
 

Valcas

Member
Hallo Heiko!

Diese hatte ich auch unter verdacht, jedoch als ich gerade eben eine Jungpflanze praktisch über ausläufer bekommen hab zweifle ich sehr daran! Auch wird die nicht wirklich höher!
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Rick,
ok... dann mal weiter beobachten. Mit Nymphoides bin ich mir zwar recht sicher, aber wenn die nicht höher wird... Wie lange hast du sie schon?

Gruß
Heiko
 

Valcas

Member
Übern Daumen 2 Monate erst. Die Jungpflanze war direkt an der Wurzel rausgekommen gleich an der "Mutterpflanze". Gut dann werd ich mal schauen wies weitergeht. Gibts sonst noch alternative was es sein könnte?
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Rick,
von den allgemein aquarienüblichen Nymphoides-Arten fällt mir keine andere ein, die N. aquatica z.B. hätte rötlich-bräunliche Unterwasserblätter, und andere wie ezannoi schieben nur vorübergehend Unterwasser- und dann bald Schwimmblätter.
Mal schauen, vielleicht legt sie noch an Höhe zu, aber eine ständig kleinbleibende wäre toll - halt uns auf dem Laufenden :)

Gruß
Heiko
 
Hallo, das es nicht von der Größe her zu legt kann auch wie bei anderen Seerosen z. B. Tigerlotus der Fall sein, wenn die Knolle nur im Wasser ist und nicht im Bodengrund eingepflanzt ist, bleibt z. B. die Seerose Tigerlotus kleiner, wenn nicht sogar in Zwergform. Erst wenn sie eingepflanzt ist, in Nährstoff reichen Boden, wird sie zur vollen Größe heranwachsen. Die Seerose ist auch nicht richtig eingepflanzt, ist mir aufgefallen auf dem Foto. Die Wurzeln sind fast alle im Wasser und nicht im Boden. Vielleicht zeigt die Flipper Lotus auch so eine Reaktion wie bei dem beschriebenen Tigerlotus. Vielleicht ändert sich es, wenn man ihn richtig einpflanzt und eine Düngekugel in den Würzelbereich gibt, das er größer wird. Mehr dazu kann ich auch nicht sagen, kenne mich nicht mit dem Flipper Lotus aus.
MfG
Emrah
 

Valcas

Member
Hi Emrah!

Kann durchaus sein dass du recht hast! Den Ableger hab ich ordentlich eingepflanzt. Knolle gibts jedenfalls keine hier.
Nachtrag: Der großteil der wurzeln sind sehr wohl im Boden! Wurzelt recht gut
 
Hallo Rick, hier wird sie auch wörtlich mini Seerose genannt: http://www.wasserflora.de/p/neu-nymphoides-sp-flipper-taiwan-mini-seerose-aus-taiwan-t041b-t-a3723.htm. Mit über 30 cm Höhe, ist sie auch nicht immer mini fällt mir auf. Ein Nährstoffreicher Boden soll den wuchs Fördern (wie bei allen Seerosen), wenn Du sie kleiner erhalten möchtest für Dein Aquarium würde ich sie so belassen wie sie ist. Wenn Du sie doch lieber größer haben willst, würde eine Düngekugel nicht schaden. Weiterhin viel Spaß damit, vielleicht gibt es ja auch unterschiedliche Wuchsformen unter denen, größere werdende und kleiner bleibende wie bei anderen Pflanzengruppen.
Wie Heiko sagt, auf dem laufenden halten.
MfG
Emrah
 

Katrin3K

Member
Hallo Rick,
Unsere Flipperlotus wächst im 60cm hohen Becken bis nach oben und flutet oben entlang. Starkes Licht, Düngekugeln und Flüssigdünger vorhanden. (Braucht viel Licht)
Im anderen Becken wuchs die Seerose extrem langsam. 11 W Leuchte, sporadisch ein paar Tropfen Dünger.
Im Hauptbecken wächst sie richtig schnell, sehr nervig :wink:
Viele Grüße Katrin
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
Botanik-Blabla :besserwiss: :
Nymphaea: Seerosen. Die bilden Knollen (besonders die tropischen Arten) oder dicke, kräftige Rhizome.
Nymphoides: Seekannen. Bilden höchstens kurze, dünne Rhizome, oder lange, dünne Ausläufer (die heimische Nymphoides peltata). Gehören zu einer anderen Pflanzenfamilie als Nymphaea, sind verwandtschaftlich weit von denen entfernt, auch wenn sie äußerlich ähnlich sehen.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Martin,
MartinB":1wjh530n schrieb:
Dachte zuerst an Gartenteichseerosen. Aber auch da gibt es Arten, die nicht viel Höhe brauchen. Ein helles Grün würde jedoch für junge Pflanzen im Wachstum sprechen.
:glaskugel:
Roter Tigerlotus u. andere rot bis braun gefärbte tropische Aquarien-Seerosen haben schon als junge Pflanzen gefärbte Blätter.
Ein ziemlich sicheres Merkmal von Nymphoides sind die erwähnten Jungpflanzen am "Blattstiel" (wenn man es genau nimmt, sind es Stängel (Sprossachsen), an denen oben ein kurz gestieltes Blatt sitzt), das ist auch die Stelle, wo bei vielen Nymphoides-Arten die Blüten erscheinen. http://www.aquaticquotient.com/gallery/showimage.php?i=334&c=51

Einige Nymphaeas wie micrantha und x daubenyana bilden ebenfalls Adventivpflanzen an den Blättern, aber oben direkt am Übergang zwischen Blattstiel und Blattspreite.

Gruß
Heiko
 
Oben