Schwimmpflanzen gehen unter

niederrheiner

New Member
Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 4 Wochen die Phyllanthus fluitans in meinem Dennerle Scapers Tank 55.

Dieser wird allerdings kontinuierlich von meinem Innenfilter so dermaßen verwirbelt, dass es er nicht so recht wachsen will. Teilweise setzen die Blätter auch schon erste Algen an.

Ich habe schon jegliche Stellung des Filter getestet, von 1cm über der Wasseroberfläche bis ca. 2cm unter der Wasseroberfläche.

Des Ergebnis bleibt das selbe...

Einen Ring aus Luftschlauch o.ä. möchte ich ungerne nutzen. Bzw. habe Sorge, dass sich im Ring dann eine Kamhaut / Bakterienblüte breitmacht.

Falls jemand das Problem kennt und Abhilfe weiß wäre ich sehr dankbar :)

Viele Grüße

Thorben
 

Anhänge

  • 20211209_191438.jpg
    20211209_191438.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 87

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, wenn Du so eine Strömung hast, brauchst Du innerhalb eines Ringes keine Angst vor Kahmhaut haben.
Mach das ruhig. Ich nehme da gerne Plastikstrohhalme. Leider gibts die nichtmehr..die letzten hab ich bei Tedi gesehen...
Wie lange hast Du denn schon den Filter? Normal gehen die ja nach einiger Zeit mehr "zu" als einem lieb ist...ich denke, das erledigt sich sicher bald von selbst.
VG Monika
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo,

versuche mal Styropor als Schwimmhilfe.
Alte Verpackungs-chips in Streifen schneiden.....

MfG
Erwin
 

Erich 67

Member
Hallo!

Ich meine, dass Schwimmpflanzen und Strömung generell kein passende Kombination darstellen.
Wirkt auch nicht gerade der Natur nachempfunden ^^
Nachdem wir ohnehin alle viel zu überdimensioniert filtern und strömen (in der Pflanzen/Nano-Abteilung) würde ich bei Schwimmpflanzen den Filter auf geringste Leistung drosseln.
Oder einen Mini-Hangon-Filter verwenden, der sanft reinplätschert ohne viel zu "verschieben" ...

LG!
Erich
 
  • Like
Reaktionen: Ebs

niederrheiner

New Member
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr hattet alle ein besinnliches Weihnachtsfest.

Vielen Dank für eure Antworten!


Hei, wenn Du so eine Strömung hast, brauchst Du innerhalb eines Ringes keine Angst vor Kahmhaut haben.
Mach das ruhig. Ich nehme da gerne Plastikstrohhalme. Leider gibts die nichtmehr..die letzten hab ich bei Tedi gesehen...
Wie lange hast Du denn schon den Filter? Normal gehen die ja nach einiger Zeit mehr "zu" als einem lieb ist...ich denke, das erledigt sich sicher bald von selbst.
VG Monika
Ich werde das demnächst mal mit Co2 Schlauch und Saugnäpfen probieren. Der Filter läuft seit knapp 7 Monaten. Ich werd hier aber auch mal probieren im Aufsteigrohr Filterschwamm einzusetzen um den Durchfluss zu verringern.

Hallo!

Ich meine, dass Schwimmpflanzen und Strömung generell kein passende Kombination darstellen.
Wirkt auch nicht gerade der Natur nachempfunden ^^
Nachdem wir ohnehin alle viel zu überdimensioniert filtern und strömen (in der Pflanzen/Nano-Abteilung) würde ich bei Schwimmpflanzen den Filter auf geringste Leistung drosseln.
Oder einen Mini-Hangon-Filter verwenden, der sanft reinplätschert ohne viel zu "verschieben" ...

LG!
Erich

Da gebe ich dir Recht. Die Strömung hatte ich aber nicht als zu hoch empfunden bis ich die Schwimmpflanzen eingesetzte habe.

Da ich den Filter leider nicht direkt drosseln kann werde ich es mit Durchflussverringerung wie oben beschrieben versuchen. Den Filter (JBL CristalProfi m greenline) hatte ich damals gewählt, weil ich das HMF Prinzip ganz überzeugend fand. Ich habe im inneren noch ein Säckchen mit Lavasteinen gut unterbringen können.

Falls alles nichts nützt werde ich es mal mit dem AquaClear 20 probieren.

Viele Grüße
Thorben

 

niederrheiner

New Member
Kurzes Update:

ich habe jetzt einen Ring um den Bereich mit der meisten Strömung installiert. Die Pflanzen bleiben alle außerhalb. Das scheint soweit sehr gut zu funktionieren.

Die Pflanzen treiben nur sehr gemächlich umher und bilden bereits viele neue Blätter :)

Allen noch ein frohes neues Jahr!

Gruß
Thorben
 

Anhänge

  • 20220103_130319.jpg
    20220103_130319.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 29

Ähnliche Themen

Oben