Salz im Becken?

Julianutzu

New Member
Hallo,

mich beschäftigt seit einer Weile eine Frage. kann man Salz (Kochsalt) in ein Aquarium machen?
Auf die Idee komme ich, weil mir eine verkäuferin in einem Baumarkt dieses zeigte. die hatten dorf Tafelsalz neben den Becken stehen und sie schüttete eine sehr ordentliche Priese ins becken. die Fische schwammen gleich in die "wolke" und blieben dorf.

ich habe aber auch schon sher oft gehört, dass salz in süßwasserbecken verdammt schädlich ist. Brackwasser machen auch nur wenige Pflanzen und Tiere mit.
aber wie kann es dann sein, dass die verkäuferin es trotzdem gemacht hat und dort auch immer eine Salzpackung steht? Und müssten die Fische dann nicht in die letzte Ecke flüchten?


bin sehr gespannt auf eure kommentare :tnx:
 

Rio-Negro

Member
So etwas macht man wenn dann im Quaratainebecken. Macht man zum Beispiel bei Ichtyo. Aber auch eher als kurzes Bad und nicht als Dauerzustand.
 

Öhrchen

Active Member
Hallo,
die meisten Fische tolerieren einen gewissen Salzgehalt im Wasser gut, zumindest vorübergehend. Manche profitieren auch davon.
Es gibt von den diversen Herstellern Salzmischungen, die man prophylaktisch ins Wasser geben soll.
Vorteile sind ein negativer Einfluss auf bestimmte Parasiten/Bakterien, bzw ein vermehrtes Abstoßen von (Schleim)haut, und damit auch unerwünschter Bewohner wie Kiemenwürmer.
Auch blockiert Salz die Aufnahme von Nitrit.
Trotzdem würde ich das im heimischen Aquarium nicht als Dauermaßnahme machen.
Es gibt Fische, die erhöhte Salzkonzentrationen dauerhaft nicht gut vertragen. Auch auf den Pflanzenwuchs hat zumindest ein hoher Natriumgehalt keine gute Wirkung.
 

Ähnliche Themen

Oben