Richtiger Einstieg ins Aquascaping?

Matthias Köhn

New Member
Hallo,

ganz zu Anfang möchte ich mich natürlich erstmal vorstellen. Mein Name ist Matthias Köhn, ich bin 33 Jahre alt und wohne momentan in Schwäbisch Hall. Ich habe vor einigen Jahren mit dem Hobby Aquarium aus Zeitmangel aufhören müssen. Als letztes pflegte ich in meinem Aquarium 6 Diskus und einiges an Beifischen, aber wirklich sehr wenig Pflanzen.
Da mich die Aquaristik aber nie richtig losgelassen hat, und sich mir jetzt die Möglichkeit bietet wieder ein Aquarium zu betreiben, möchte ich das natürlich in Angriff nehmen.

Und jetzt mal zu meinen eigentlichen Fragen. Ich möchte von Anfang an soviel wie Möglich richtig machen und dazu gehört zuersteinmal die richtige Auswahl der Technik.
Als Grundlage schwebt meiner Freundin und mir das IQ von Giesemann vor (würde gern ein Bild anhängen, kann ich aber leider nicht) http://www.giesemann.de/245,1,,.html. Das Aquarium hat 65 Liter und die Maße 40*40*40.
Als Beleuchtung würde ich dann ganz gerne die HQI Beleuchtung mit T5 wählen, damit würde ich dann laut Hersteller auf 80 Watt kommen. Für die Filterung habe ich einen Eheim professionale 3 vorgesehen, in der kleinsten Ausführung laut Hersteller für Aquarien bis 120 Liter. Dann kommt noch eine CO2 Druckgas-Anlage hinzu, welche Firma könnt Ihr empfehlen?
Einen Heizer brauche ich natürlich auch noch, wieviel Watt sollte ich nehmen? (in dem Zimmer wo das Aqua stehen soll sind immer mind. 20 Grad.
Achso hab ich fast vergessen, ich möchte mich mit dem Aquarium in der Kunst des Aquascaping versuchen, als Besatz schweben mir ein paar Garnellen und ein paar Sammler vor.

Könnt Ihr mir bitte sagen, ob das mit der von mir ausgesuchten Technik so funktionieren könnte. Wenn nicht schreibt mir doch bitte einfach ein paar Alternativen auf. Ganz besonders interessiert mich die Beleuchtung, ist die geeignet?

Danke schon mal im vorraus
Matthias
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Matthias,
willkommen bei Flowgrow! Mit guter Technik von Giesemann kann man nicht viel verkehrt machen. :wink: Allerdings stellt sich mir die Frage wie Beckenmaße und Beleuchtung zusammen passen sollen. Es wäre vorteilhaft die Beckenmaße gängigen T5-Röhrenlängen anzupassen oder nur HQI zu nehmen. Eine 60cm breite Hängeleuchte über einem 40cm wird das ganze Zimmer in gleißendes Licht tauchen.

Auch sind 80W auf 64l nicht gerade einfach zu handhaben. Zumindest könnte man im Voraus eine Dimmung einplanen, bzw. bei der Konstruktion bedenken, dass die Leuchte in der Höhe (über der Wasseroberfläche) verstellbar ist.

Wenn du schon ordentlich Moneten für einen Filter der Klasse Prof III investierst, würde ich zu einem Thermofilter raten, sodass keine unschöne Heizung im Becken die Optik stört. Die externe biologische Filterung in einem Pflanzenbecken mit wenig Besatz spielt eine untergeordnete Rolle.

Statt eines Außenfilters würden es vermutlich auch zwei kleine Strömungspumpen tun, wie z.B. die Koralia Nano.
 

Matthias Köhn

New Member
Hi,

danke für die schnell Antwort. Die Lampe und das Becken gehören zusammen, siehe Link.
So wie ich das gesehen habe, hatt die Lampe 2*8Watt T5 und einen HQI-Brenner mit 70 oder 80 Watt, das weiß ich nicht genau.
Die zweite Möglichkeit wäre 4*8Watt T5, aber das halte ich für ein bisschen wenig. Ob die Lampe dimmbar ist weiß ich auch nicht, denke aber mal eher nicht. Kann mann HQI dimmen? Ansonsten bleibt nur die T5 Röhren raus lassen.
Das mit dem Thermofilter ist eine gute Idee. Danke

Gruß Matthias
 

elfische

Member
Hi,

als Alternative könntest du dir mal die Scubacube anschauen. http://www.eheim.de/eheim/inhalte/index ... 36947_ehde In weiß mit Milchglasscheibe IMHO wirklich schick.
Mir waren jedoch alle Varianten zu klein, deshalb habe ich mir meinen Cube einfach beim Schreiner nach Vorlage des Scubacube bauen lassen. War billiger als ein fertige Scubacube.

Ein offenes Becken würde ich immer mit HQI beleuchten; sieht einfach schöner aus und zauber diese Lichtkringel an die Decke. Allerding sind 70W HQI auf 40x40x40 schon richtig richtig viel Licht für Süßwasser. HQI kann man nicht dimmen.
IMHO kommt das nur die 4x T5 Variante in Frage.


Bye
Tom



Bye
Tom
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo,
so jetzt habe ich es kapiert und mir erneut die Giesemann Homepage angeschaut. Es handelt sich wohl um 70W HQI + 2x8W T5. (von Giesemann für Meerwasser gedacht :wink: )

Auch 70W auf 64l werden dir sicher keinen leichten (algenfreien) Start bescheren. Es ist generell nicht zu viel Licht, aber über 1W/l sind schon eine ordentlich Hausnummer. Die Pflege des Beckens wird dadurch erheblich anspruchsvoller, als mit 0,5-0,75W/l. Ich weiß ja nicht wie fit du in den Themen Wasserchemie und Dünger bist, ggf. solltest du dich da einarbeiten. (siehe Links im Aquascaping Network)

Zurück zum Licht: Ich würde mit kurzer Beleuchtungszeit von etwa 6 Stunden täglich beginnen und auch die Lichtintensität gering ansetzen (den Abstand zur Wasseroberfläche nicht zu knapp wählen). Sowohl Beleuchtunsdauer als auch Intensität kann man dann im Laufe der ersten Wochen und Monate langsam steigern.
 

Japanolli

Active Member
Moin Matthias,

erstmal herzlich willkommen!

Ich würde mich generell als Einstieg nicht für einen Cube entscheiden.
Als günstigsten Einstieg sehe ich ein 60er Becken mit Hängeleuchte.
Ein längliches Becken zu gestalten ist immer einfacher und ist flexibler.
Zudem gibt es eine große Auswahl an passenden Hänge-/ Aufsetzleuchten für jeden Anspruch.
 

Matthias Köhn

New Member
Hi,

das hört sich ja nicht so gut an. Das Aquarium passt doch aber so schön ins Zimmer und gefällt meiner Freundin und mir so richtig gut. Ich würde schon gerne bei dem Aquarium bleiben, aus oben genannten Gründen. Ist es wirklich so kompliziert, mit so viel Licht, oder bekommt man das irgendwie gehändelt? Die Variante mit 4*8Watt wäre auf Dauer warscheinlich wohl zu gering von der Lichtintensität, oder? Ich könnte ja eventuell ersteinmal nur den Brenner mit kürzerer Beleuchtungszeit nutzen.
Ich weiß ich frag Euch nach Eurer Meinung ob die Technik geeignet ist, oder nicht und jetzt siehts so aus als wäre ich unbelehrbar. Aber ich habe mich in das Aqua wohl einfach verguckt. :wink: :wink:
Naja, ich kann ja aber auch noch mal nach einer Alternative im Netz stöbern.

In Sachen Düngung stehe ich wohl noch eher am Anfang, in Sachen Wasserchemie siehts da glaube ich ein bisschen besser aus. Bevor ich das Aquarium einrichte werde ich mich in das Thema Düngung und Wasserchemie natürlich noch gründlich einlesen, bzw. hier noch die ein oder andere Frage stellen.

Grüße Matthias
 

Japanolli

Active Member
Wir wollen es mal nicht schwarz malen.
Es ist grundsätzlich möglich den Cube mit der Leuchte zu fahren, wie man bei Uwe sehen kann:
nachricht111590.html?hilit=Giesemann%20IQ#p111590

Wenn das Becken so gut bei Euch passt und es Euch so gut gefällt, ist es ja eigentlich eh schon entschieden ;-)

Es war nur meine persönliche Meinung, zumal dieser Cube auch noch schwarz verklebt ist und kein Weißglas ist, soweit ich weiss.
Wenn das nicht stört -> bestellen!

Aber bitte vor Bestellung noch über die Düngung hier belesen.
Stichwort Mikros, Makros etc.
Und vielleicht schonmal nach den Leitungswasserwerten suchen.
Nicht das da noch etwas auf Euch zu kommt.
 

Matthias Köhn

New Member
Hi Olli,

ja werde mich natürlich vorher ausführlich informieren. Bezüglich Wasserwerte, dass Wasser hier in Schwäbisch Hall ist natürlich nicht unbedingt der Bringer. Siehe:http://www.stadtwerke-hall.de/filea...tungen/Wasser/Trinkwasserwerte_Januar2009.pdf. Da werde ich um verschneiden mit Osmosewasser, bzw. aufmineraliesieren von Osmosewasser wohl nicht herumkommen.
Ich habe mir mal noch ein Ausweich-Aquarium ausgesucht.
Wäre das geeigneter: MP-Scubcube 125, soll heißen 50*50*50 und dazu eine Giesemann Reflexx Nano mit 70Watt HQI + 2 Röhren T5, die Hängelampe hat eine Länge von 300mm.

Nochmal Danke Euch allen
Matthias
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
L Einsteiger Fragen - Richtiger Aussenfilter ? Technik 2
paulu Rotala rotundifolia grün - Richtiger Schnitt ? Pflanzen Allgemein 7
T Richtiger CO2 Reaktor für 1.200 Liter Technik 8
D erster richtiger Scapeversuch mit 25 Litern Aquarienvorstellungen 0
H richtiger CO2 gehalt? Pflanzen Allgemein 3
R Bestimmung echte Liter bzw. richtiger Dünger? Pflanzen Allgemein 0
W richtiger Zeitpunkt für Amanos Garnelen 9
D Einstieg Aqua-Scaping Kein Thema - wenig Regeln 0
3 55l Scapers Tank - Einstieg ins Aquascaping, erster Versuch Aquarienvorstellungen 3
J Einstieg Düngung Nährstoffe 0
M Einstieg mit einem 60l Aquarium Aquarienvorstellungen 6
J Aquascaping Einstieg 180 l: Projekt Große Wurzel Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
Olli73 Wieder-Einstieg mit 60L NanoCube/ Vorstellung&Fragen Nano Aquarien 48
Jannis Es wird ernst- Mein lang ersehnter Einstieg Aquarienvorstellungen 32
A 180l Aquascaping Einstieg Aquarienvorstellungen 0
Geckopaule Mein kleiner Einstieg ins Aquascaping (25 Liter) Aquarienvorstellungen 6
ckohl Einstieg in die Königsklasse - 60x45x45 Weißglas Aquarienvorstellungen 81
rangersen Wie schaffe ich den Einstieg ins Aquascaping Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
Pygmaeus Einstieg Beleuchtung 8
Manni13 Einstieg Riffbecken- 3 Fragen Meerwasser Allgemein 4

Ähnliche Themen

Oben