Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor?

Rue

Member
moin.

da mir hier nun klar gemacht wurde das es nicht von vorteil ist, den dünger "durch" den filter zu jagen, sonder eher danach, http://www.flowgrow.de/technik/dungerverlust-durch-filter-t17696.html

habe ich mich entschlossen mein osmosewasser,leitungswasser und auch die düngung durch den CO2-außenreaktor fließen zu lassen
hat das jemand schon gemacht?

gruß rue
 

Anhänge

  • reaktor für 3 leitungen.jpg
    reaktor für 3 leitungen.jpg
    15,7 KB · Aufrufe: 785

Stephan

New Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

Hallo Rue,

so ähnlich. Ich dosiere den Dünger mit 2 Pumpen und GHL Profilux II und weil ich jegliche Technik aus dem Aquarium verbannt habe, werden Mikro- und Makronährstoffe auch direkt durch zwei Anschlußnippel in den Wasserkreislauf eingespeist. Das Ganze findet allerdings nach dem Reaktor statt, kurz bevor das Wasser wieder ins Becken gelangt.

Die gesamte Technik und Bilder von dem Aquarium findest Du in meinem Blog hier.

Was das Osmosewasser angeht weiß ich nicht, ob ich das direkt in den Reaktor einspeisen würde. ich nutze auch Osmosewasser aber ich sammle das Wasser vorher in einem Tank und führe es dann bei jedem Wasserwechsel zu. Aber Probieren geht über Studieren.

Viel Erfolg damit!

--Stephan
 

moeff

Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

Hi Stephan,

astreines Blog :bier:

Was für Rückschlagventile und Pumpen nutzt du für die Düngung unter Druck/ in der Verrohrung?

Grüße Marco
 

Rue

Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

moin Stefan,

sehr durchdacht und ausgeklügelt wie du dein biotop am leben erhälst, habe im moment noch nicht alles lesen können, aber deine beleuchtung mit spiegelglas schau ich mir morgen mal genauer an-gefällt mir wie du das gemacht hast.

Was das Osmosewasser angeht weiß ich nicht, ob ich das direkt in den Reaktor einspeisen würde. ich nutze auch Osmosewasser aber ich sammle das Wasser vorher in einem Tank und führe es dann bei jedem Wasserwechsel zu. Aber Probieren geht über Studieren.

mir wäre es auch lieber wie du es gemacht hast, mit rohren, bei mir sind im moment nur schläuche die durch einer 60cm wand führen.(keine ahnung wie man da ein beipass legen soll, ohne eine lecktage zu riskieren) ich überleg es mir, schaut bei dir den doch solide aus. habe auch die befürchtung, es könne sich zuviel luft im reaktor ansammeln.

mein wasser misch ich zu 2 teilen osmose und 1 teil leitungswasser, so komme ich auf die werte die ich für mein AQ brauche.

und nun wollte ich es zum durchflussbecken umbauen und das wasser und den benötigten dünger in den keislauf integrieren und zwar so das es mit dem ausströmer von unten her kreisförmig nach oben tritt, damit nicht gleich zuviel vom frischwasser wieder an der wasseroberfläche befindlichen überlaufrohr verschwindet.
dazu nutze ich 2x 4/6mm schläuche (osmose und leitungswassser) wo endtropfer von gardena zwischen geschaltet werden.
die wiederum lassen sich von 1-8liter regulieren, selbige sind druckregulierend von 1-4,5 bar.


wenn ich den endtropfer für osmose auf 2 liter und den für leitungwasser auf 1 liter einstelle komme ich auf 72 liter am tag ohne ein temperaturverlust zu haben.
insgesamt macht es dann ein täglichen wasserwechsel von 10% aus.( becken hat 864liter brutto, geh aber von 720 liter netto aus)

so und nun der clou-von dem ich hoffe es ist einer- an der osmoseleitung würde ich gerne ein gardena düngerbeimischgerät (das heißt tatsächlich so) installieren http://www.gardena.com/de/water-managem ... ischgerat/

und hier noch mal die endtropfer:
http://www.gardena.com/de/water-managem ... gleichend/

bei der menge die da im außenreaktor einfließen sollen, habe ich doch ein wenig bedenken es könne sich zu viel luft sammeln und ich muss alle-nase-lang entlüften, deshalb die frage nach ähnlichen erfahrungswerten.

gruß rue

Edit:
würde es so auch gehen, wird ja von der strömung mitgerissen und im becken verteilt! (das ausströmrohr kommt aus dem 20 liter vorfilter)
 

Anhänge

  • einspeisung.jpg
    einspeisung.jpg
    4,8 KB · Aufrufe: 717

Stephan

New Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

moeff":2wlqixb6 schrieb:
Was für Rückschlagventile und Pumpen nutzt du für die Düngung unter Druck/ in der Verrohrung?

Rückschlagventile sind nicht notwendig weil der Schlauch ja durch die Düngepumpe automatisch abgeklemmt wird.

--Stephan
 

Stephan

New Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

Hi Rue,

bei der Gardena Technik kann ich Dir leider nicht helfen. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann willst Du quasi Dein Aquarium vollautomatisch düngen und auch den Wasserwechsel vollautomatisch ablaufen lassen, wobei dann auch noch automatisch der richtige Anteil Osmosewasser hinzugefügt wird? Hört sich spannend an.

Lass mal hören, wie es geklappt hat. Was kosten denn die Komponenten, die Du brauchst?

--Stephan
 

moeff

Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

Hi Stephan,

Stephan":1mcknx64 schrieb:
moeff":1mcknx64 schrieb:
Was für Rückschlagventile und Pumpen nutzt du für die Düngung unter Druck/ in der Verrohrung?

Rückschlagventile sind nicht notwendig weil der Schlauch ja durch die Düngepumpe automatisch abgeklemmt wird.

--Stephan

dann sollten die Pumpen aber unmittelbar am Zulauf sein. Der Dünger wird ja sonst nach und nach aus dem Schlauch gewaschen, bzw ist keine "genaue" Dosierung möglich. Welche Dosierpumpen setzt du ein?

Grüße Marco
 

Stephan

New Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

Yo Marco,

Die Düngelösung wird durch Diffusion am Ausgang des Schlauches etwas dünner. Das hat allerdings auf die Genauigkeit keinen Einfluss, weil netto immer noch genau so viel Dünger ins Wasser gepumpt wird. Die Pumpen bilden ja die Barriere. Außerdem habe ich die Pumpen auf dreimalige Dosierung pro Tag eingestellt, so dass dadurch die Diffusion vernachlässigbar ist.

Ich nutze einen Profilux Plus II Computer von GHL mit Düngepumpen von der gleichen Firma. Schau doch am Einfachsten in meinen Blog, da steht's ja alles :)

Grüßle

--Stephan
 

Rue

Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

moin Stephan,
sorry erstmal das ich dich falsch geschrieben habe, obwohl ja zwangsläufig richtig gelesen!

ja du hast es richtig verstanden.

die endtropfer kosten im fünfer-pack 5,19€
das düngebeimischgerät ca. 18€ da muss ich aber eine testreihe starten, um zu sehen wie lange es dauert bis das behältnis sich leert, dementsprechend wird der dünger dann angemischt, oder gar pur hinzugefügt um täglich von der leitung automatisch entnommen wird!

für das leitungswasser gibt es da diese wasseranschluss-sets für die "USA-Kühlschränke" dies hatte ich günstig geschossen für 5,50€ ( normal kostet das set mit diversen teilen u. 6m schlauch ca. 40€)
da steckst man den beiliegenden 4/6mm-schlauch einfach in die verbindungen.

das haben sich etliche osmose-anlagen-hersteller auch zu nutze gemacht!

teste natürlich das ganze mischverhältnis ab, sollte technisch auch kein problem sein, muss mir natürlich ein wartungs-zugang schaffen, damit ich das michverhältnis und zuflussmenge kontrollieren kann. unterstützt wird dies natürlich durch mein leitwert-messgerät von selzle.

gruß rue
 

Rue

Member
Re: Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor

moin moin,

ein kleines update:

der umbau/installation zum durchflussbecken ist nun vollzogen.
musste mein mischverhältnis osmose/leitungswasser von 2:1 auf 1:1 umstellen weil meine leitwertsonde nicht stimmte.
mit 1:1 komme ich auf 415µS das passt für fisch und pflanze.

die endtropfer sind nun auf je 2 liter pro leitung eingestellt sprich 96liter am tag und 672 liter die woche.
[video]http://www.youtube.com/watch?v=-2epIBsFBDs[/video]
macht bei meinem becken 14% (12,02 % effektiv) am tag
hier ein kleiner einblick.
das becken, 864 liter (ca. 700l netto) die leitungen führe ich über den vorfilter in den JBL e 1500 und ins becken zurück
der technikraum befindet sich hinter einer 60cm starken wand, im zimmer selbst ist absolut nix zu hören.
 

Anhänge

  • durchflussbecken 1 004.JPG
    durchflussbecken 1 004.JPG
    87,6 KB · Aufrufe: 631
  • pflanzen, phase 2-langsamwachsende+umbau 004.JPG
    pflanzen, phase 2-langsamwachsende+umbau 004.JPG
    118,8 KB · Aufrufe: 631
  • technikraum 005.JPG
    technikraum 005.JPG
    128,5 KB · Aufrufe: 631

Ähnliche Themen

Oben