No Name - Ein Anfänger übt sich.

Skalar45

New Member
Hallo, liebe Flowgrower!

Ich habe mich nun auch mal dazu entschieden, hier mein Aquarium vorzustellen. Mir ist klar, dass noch viele Verbesserungen eintrudeln, denn ich selbst bin nicht damit zufrieden. Aber erstmal ein paar Eckdaten.

Juwel Lido

Inhalt: ca. 120 Liter

Maße: 61 x 41 x 58 cm

Beleuchtung: 2x 24 W, T5 Röhren (Day & Nature )

Sonstiges:- 1x Heizer 100Watt
- Bio Innenfilter

Bodengrund: Schwarzer Guemmer-Sand (o,4-0,8mm)

Pflanzen: - Hemianthus callitrichoides "Cuba"
- Roter Tigerlotus
- Riesen-Vallisnerie
- Eleocharis acicularis
- Helanthium tenellum
- Javamoos
- Japanisches Schaumkraut

Dekoration: - Eine Menge verschiedene Wurzeln
- Mein Favorit: Fingerwurzel
- Verschiedene Steine

Dünger: - Bio Co2 (Dennerle)
- CarboPlant Vanya
- Complete Substrate TetraPlant
- Ein weiterer Eisendünger

Besatz: - Viele Guppys (Werden bald abgegeben)
- 4 Flossensauger
- 4 Schwanzfleck-Grundeln
- 1 Rennschnecke


Ich habe mir letzte Woche einen Bodendünger zugelegt, den ich bald einsetzen werde. Außerdem werde ich es so oder so bald neu einrichten und möchte euch ein paar Vorschläge zeigen. Natürlich freue ich mich über viele Tipps, denn das war ein Grund, weswegen ich mich dafür entschlossen habe, ein Thema zu erstellen. Heute Abend werde ich euch ein Bild des jetzigen Zustandes nicht vorenthalten. Eben habe ich mich entschlossen, die Dry-Start-Methode auszuprobieren, in einem größeren Behälter. Ich hoffe, dass dies funktioniert.
Algen bereiten mir keine Probleme in meinem AQ, im Gegenteil, was mir am meisten Sorgen macht, sind die Pflanzen, die garnicht / kaum wachsen, deswegen habe ich mir einen Bodendünger zugelegt.

So, schluss mit dem Roman. :lol:
Bald werde ich erste Entwürfe einstellen und ich bin ganz auf eure Meinung gespannt.
Vlg, Selina.
 

Aniuk

Active Member
Hallo Selina,

wenn deine Pflanzen nicht wachsen liegt das vermutlich nicht am fehlenden Bodendünger. Man kann die Pflanzen auch ausschließlich über die Wassersäule (also über die Zugabe ins Wasser) düngen. Ganz wichtig für gutes Wachstum ist natürlich CO2 ;) . Große Wachstums-Wunder werden bei der Beleuchtung leider auch nicht möglich sein. Das Becken ist sehr hoch und von 2x 24W kommen wahrscheinlich nicht besonders viel am Boden an.

Aber ein Foto würde sicherlich weiterhelfen, um dir weitere Tipps geben zu können.

Viele Grüße
 

Skalar45

New Member
Hallo Anni,

danke für deine Antwort. Also du denkst, dass meine Beleuchtung nicht ausreicht? Hättest du eine Idee, wie ich dies ändern könnte? Ja, deswegen hatte ich mir extra Co2 besorgt. Vielleicht liegt es auch daran, dass dieses Bio-Co2 bald leer sein wird. Es erfordert nicht mehr genügend Blasen. Dies wird wohl ein weiterer Grund sein. Wie sieht es mit der Düngung aus? Reicht die Flüssigdüngung? Kennst du eventuell eines dieser Dünger und könntest beurteilen, ob dies ausreicht? :)

Manche kennen dieses Bild wahrscheinlich schon, aus einem anderen Thread. Naja, nun gut. Sieht halt alles ziemlich kaotisch aus, weswegen ich mich auch entschlossen habe, es neu zu machen. Keine Struktur, nichts... Die Wurzel befindet sich in der Mitte, nicht mehr links.


Vlg, Selina! :kaffee1:
 

Anhänge

  • DSC03875.JPG
    DSC03875.JPG
    464,8 KB · Aufrufe: 821

Adler

Member
Hallo Skalar45,

wie schauen denn Deine Wasserwerte aus? PH, CO²?, Nitrat, FE, GH, KH, Phosphat aus? ----eine richtige Palette LOL

CO² ist mit die wichtigste Düngung im Aquarium, 40-55% der Zellstruktur der Pflanzen besteht aus Kohlenstoff.
Das einzige, was in deinem AQ wachsen könnte, sind die kleinen Bodenpflanzen.
Ein Anbringung eines Bodenfluters (Bodenheizung) wäre auch von Vorteil gewesen (aber kein muß!!!) die Pflanzen haben auch nicht gern kalte Füße.

Zu Deinen Problem:
Du brauchst eine ordentliche CO² Versorgung ob BIO oder was auch immer, mit einer kontinuierlichen Zugabe im Bezug des PH-Werts.
Ein drumherum um einen CO² Computer wird es meist nicht geben, da dieser auch den PH-Wert im Auge behält.
Du hast Pflanzen eingesetzt, welche für das kleine Becken (ich habe genau das gleiche Becken und die Beleuchtung ist völlig ok!!!) einfach zu groß werden, das schaut später oben hui und unten pfui aus, weil dort kein Licht mehr hinkommt.

Zur Beleuchtung noch mal kurz, man hatte mir beim Kauf des AQ natürlich nur das beste LOL verkauft.
Dabei hat man mir natürlich auch gleich zum Austausch der Beleuchtung geraten, was ich auch gemacht habe.
Also kam 1x Dennerle Color Plus, 1X Dennerle Spezial Plant sowie Reflektoren hinein.
Was ich sagen muss, ist das die Farben der Fische viel besser waren, in dieser Hinsicht war die Dennerle Color Plus besser als die von JUWEL, aber das Licht wirkte aber auch dunkler/wärmer. Die Pflanzen wuchsen auch ohne Probleme, nach dem ich mein Silikat-Problem weg hatte(teils noch dabei bin)
Die JUWEL-Leuchten sind aber viel heller, die Farben der Fische wirken aber nicht mehr so toll.

Du brauchst einen vernünftigen Boden -und Flüssigdünger sowie eine CO²-Anlage (ich habe hier eine Dennerle pH Controller Evolution DeLuxe dazu Dennerle CO² Set 600 Quantum Spezial Edition) kostet zwar 476EURO, erspart aber viel Ärger!
Natürlich geht es auch billiger aber das wäre die einfachste Methode wenn man nicht experimentieren möchte.

Dann solltest, du mal ins AQ-Geschäft gehen und etwas kleinwüchsiger Pflanzen kaufen, welche man auch trimmen kann, sobald diese zu groß werden. Einen Anreiz kannst Du Dir aus der Liste meiner Pflanzen aus meinen AQ nehmen. Ganz ehrlich, die werden zu groß, vor allem die linke, welche bei Dir noch klein ist, wird mal die Wasseroberfläche belegen, so das kein Licht mehr nach unten kommt.

Weiter wäre zu erwähnen, das der Kies sehr klein ist, und somit kein Austausch von Nährstoffen zwischen Wasser und Bogengrund möglich(fast) ist.

JBL-Bodendüngerkugeln helfen da Wunder. Wenn Dir die Anschaffung einer CO²-Anlage zu teuer ist, muss Du mal hier im Forum schauen, ob Du jemanden findest, der Dir eine vernünftige Bauanleitung für eine BIO-CO²-Anlage gibt, soweit ich weis, funktioniert das im Grunde ganz einfach mit Hefe und Zucker aber frag mich der Teufel, wie genau).
Ich weis auch nicht, wie man bei solchen Anlagen zu Mengenabgabe regelt, damit der PH-Wert nicht in den Keller und die Fische in den Himmel fahren. Mit CO² ist nicht zu spaßen.

Ansonsten wünsche ich Dir, das alles klappen wird. Das Teure am Aquarium ist nicht das Becken oder der Schrank oder gar die Fische, sondern die Technik, welche egal wie groß das AQ ist, immer die gleiche ist.
 

Skalar45

New Member
Guten Abend :kaffee1: ,

ich werde euch in den nächsten Tagen die Wasserwerte selbstverständlich nachliefern. Kann nur etwas dauern, da ich über das Wochenende kaum online bin.

Ein Dankeschön auch an dich, Adler, das du mir geantwortet hast. Ich bin über jede kleine Antwort glücklich!
Ja, ich habe schon über einen Reflektor nachgedacht und werde mir wohl auch davon einen anschaffen.

Eine richtige Co2 Anlage werde ich mir vorerst nicht leisten können, da ich noch eine Schülerin bin. Aber einen Bodendünger habe ich mir ja nun zugelegt und werde diesen bald einsetzen. Der Bodengrund besteht nicht mehr nur noch aus Sand, sondern ich habe ihn mit schwarzem Kies gemixt.

Von den JBL-Bodendüngerkugeln habe ich sogar mehrere drinnen, aber das Perlkraut will wohl trotzdem nicht wachsen und die weiteren Bodenpflanzen. Ich weiß mir momentan einfach keinen Rat mehr, was ich überhaupt falsch mache...

Hast du vielleicht mal ein Bild von deinem Lido? :)
Würde mich ja doch mal dafür interessieren, wie deins so aussieht. Kannst dies mir ja gerne per PN schicken. Die Vallisnerie etc. waren hauptsächlich da, um die Algen vorzubeugen.

Was mich aber auch noch schockt, ist, dass das Javamoos irgendwie auch nicht richtig wachsen will. In vielen anderen AQ's sieht es kräftiger aus und vermehrt sich auch viel schneller...

Naja!

Ich werde mal noch nach Ideen suchen, wie ich es gestalten kann. Freue mich super über weitere Anregungen und Tipps!


Vlg, Selina.
 

Ähnliche Themen

Oben