Neue DIY Beleuchtung von AquaGrow

MajorMadness

Active Member
Hallo zusammen,
wie ja viele von euch wissen beschäftige Ich mich seit Jahren intensiv mit LED und DIY Beleuchtung. Einerseits bastel ich natürlich selbst für mein Leben gerne und bin immer auf der suche nach besseren und ansprechenderen Lösungen, auf der anderen Seite suche Ich aber auch immer nach Lösungen die Benutzerfreundlich sind um so mehr Menschen zu ermutigen sich auch einmal etwas selber zu basteln.

Der neuste Streich in dieser Richtung ist nun veröffentlicht wurden und trägt den schlichten Namen:
Aqua-Grow DIY Lampenbausätze
Was versteckt sich dahinter?
Ich habe eine Lösung gesucht wie man zum einen Kostengünstig eine sehr gute Lampe bauen kann und trotzdem auf keinen Komfort verzichten muss den man sonst oft bei DIY eingeht.
Angefangen beim Kühlkörper der mit 10x4cm ein recht schlankes, ansprechendes Design ermöglicht, über eine Modulare Erweiterbarkeit (in 20cm Abschnitten für Becken von 25-200cm Länge), über Spritzwasserschutz durch Lasergeschnittene Plexiglasscheiben und Seitenblenden, mit Aufsatzhalterungen aus Acyl und Aluminium (die mir von Christian aka Vetzy gefertigt werden :tnx: an dich dafür) oder Seilabhängungen, bieten die Lampen so ziemlich alles was der Scaper, Hobbyaquariener oder Selbstbauer sich wünscht.


Dort habe Ich aber nicht aufgehört bei meiner Planung:
Durch immer wiederkehrende wünsche und Fragen nach Farbtemperatur, benötigten Lumen, Kühlleistung und Bestromung habe ich mich dran gesetzt und eigene LED-Cluster produzieren lassen die eigens für mich bestückt werden. Diese bringen durch Marken-LED's von Cree der Serien XP-G2, und XP-L nicht nur viel Licht bei geringem Verbrauch, sondern auch ein sehr breites Farbspektrum durch LED's der Serie XP-E und Epileds EP. Ich habe alle LED's so aufgebaut das sie zum einen Leicht zu löten und zu befestigen sind und zum anderen in der Farbtemperatur angepasst werden können. Hierfür hat jede LED 4 Kanäle, 2 mit der Hauptbeleuchtung in 6500K, einen Kanal für Warme Farben mit 3000K, 660nM und 490nm (Cyan) und ein Kanal für kalte Farben mit 430nM, blau und 10.000K. Somit könnt Ihr genau steuern wie Ihr euer Becken Beleuchten wollt: Hohe Kelvin zahlen und Kaltes Licht oder doch eher Warm mit niedrigen Kelvin oder doch das volle Spektrum für gute Farbwiedergabe und Maximale Helligkeit.
Die Cree XP-L im V5 Binding sind hierbei die Wahl für Benutzer die Langfristig Strom sparen wollen und der Umwelt etwas gutes tun möchten. Diese Platine ist auch nur mit Cree XP-L,-E und -G2 bestückt (außer 430nM).


Mit den neuen Einstellbaren KSQ die ich entwickelt habe lassen sich alle LED's auch ohne Controller im Strom zwischen 200 und 1130mA versorgen. Ihr müsst also nicht entscheiden ob es erstmal viel oder wenig Licht sein darf. Natürlich harmonieren die KSQ aber wunderbar mit unserem neuen MiniTFT Controller. ;)


Ich habe mich nach viel überlegen und planen zu diesem Schritt entschlossen da ich denke es ist oftmals besser wenn man alles aus einer Hand bekommt: Kühlkörper, LED's, Netzteile, Schrauben und was man zum Aufbau brauch, genau wie passende Kabel, Klemmen, Stecker ect. So weiß man vorher wie es fertig aussieht und durch die viele Erfahrung, auch in der Beratung und Planung fremder Lampen weiß ich wo es hapern kann. Ich weiß wo ich was her bekomme, fertige einiges selbst oder lasse es für mich entwickeln und wenn Ihr einmal Probleme habt stehe ich direkt in Deutschland zur Verfügung und kann auch kurzfristig helfen und/oder austauschen.

Wenn Ich eure Neugier geweckt habe dann schaut einfach mal wieder auf meiner Seite vorbei oder stellt eure Fragen direkt hier im Forum.
An dieser Stelle möchte ich mich dann auch schon einmal bei vielen FGlern bedanken die dieses und andere Projekte seit langem unterstützen und mit rat und Tat zur Seite stehen/standen und natürlich einen besonderen Dank an Tobi das Ich meine Projekte auch weiterhin hier vorstellen darf!

Beste Grüße
 

MajorMadness

Active Member
Hi, erstmal danke gut den Zuspruch. War nem langer weg, doch bin froh über das Ergebnis.

@holger:
Es geht. Der Rohbau aus alu ist soweit fertig das man ohne Spezialwerkzeug die Lampe aufbauen kann. 6-Kant Schlüssel und 3 Schraubendreher sind alles was nötig ist. Bei DIY war dass der teil der oft viel Zeit kostet und wo viel schiefgehen kann. Alle Teile sind gefräst, laser geschnitten oder auf stand Bohrmaschine nach schablone gebohrt.
Die LEDs anbringen und löten, KSQ aufbauen und controller sind mit elektrokentnissen möglich. Dafür gibt es als Hilfe auch die Videos. Die Netzteile anschließen und eine Endkontrolle sollte auf jeden Fall von einem Elektriker durchgeführt werden. Das hat einfach Sicherheitstechniche Gründe und dafür werde ich auch kein Beispiel geben oder dies genau erklären. Es ist und bleibt eine Selbstbau Lampe und keine Stecker fertige Lösung.
 
Servus,ja klar.Das habt ihr auch super gelöst!Ich würd fast sagen das ist einzigartig in Deutschland!Klar gibts schon Diy Led Shops,aber die sind weit weit weg,haben kein Modulsystem das ich beliebig vergroßern oder verkleinern kann,und was auch noch wichtig ist,die Qualität ist halt 1.Klasse!!!Also echt Hut ab!
Allerdings ist das ganze weit weg von meiner Preisklasse!Wenn ich für ein 200 l Süßwasserbeckelchen eine 90 cm Led baue,bin ich gleich mal bei 300-400 Euro.Das ist halt schon ne Hausnummer.
Aber Qualität hat seinen Preis,ich weiß!!
Aber trotzdem,eine Ganz große Sache habt ihr auf die Beine gestellt,und ihr werdet viele Aquarianer glücklich machen,da bin ich mir zu 150 % sicher!
Viele Grüße Holger
 

MajorMadness

Active Member
Hi Holger,
das ist richtig. Wenn du eine Lösung mit Controller nimmst bist du bei ca 427€. Dafür erhälst du aber auch 24 XP-G2, 24 Wieder Top LED's von Cree und Epileds und Kühlkörper inc aller Schrauben und Befestigung.
Wenn Ich das mal einzeln Rechne aus Deutschland dann bist du bei den LED's alleine bei ca 240€, für den Kühlkörper ect bezahlst du auch um die 80€ und die Netzteile kosten um die 70€. Jetzt brauchst du aber auch noch Plexiglas ect für 20€ und wenn du das ganze dann auch steuern willst bist du nochmal um die 100€ Los. Hier sind wir also auch bei 500€. Eine Daytime Cluster 90.5 Kostet 311€ und hat 6000 Lumen. Steuerung kostet nochmal 80€, Um auf die Leistung zu kommen die Ich biete müsstest du allerdings 2 kaufen um annähernd an die 9164 Lumen zu kommen die du bei meinem Bausatz hast.

Das Problem welches Ich allerdings habe ist das die Lampen alle Überdimensioniert sind, grade bei kleinen und niedrigen Becken. Bei Cubes und Hohen Becken kommt man mit der Leistung hin, alle Bausätze haben bei Standardbecken über 50lm/L. Ich suche immer noch eine Lösung mit viel weniger Lumen und trotzdem noch die gleiche Benutzerfreundlichkeit (wenig Löten, einfacher zusammenbau), doch dies ist sehr schwer da die Fertigung der Emitter Boards und Porto, Zoll fast genauso teuer ist wie die LED's selber. Für 3,30€ Pro Emitter sind die LED's aber alle sehr knapp kalkuliert.
 
Ja du hast vollkommen recht.Ich sag ja Qualität hat halt seinen Preis.Was bringt mir ein 100 € China Knaller wenn das Spektrum nicht passt,die Leds zu heiß werden,oder alles nach 3 Monaten hinüber ist.Da ist jeder Cent zum Fenster raus geschmissen.
Zu der Leistng deiner Leds,ist es ja meißtens so das viele sich was basteln und nach 3 Monaten denken,ach eigentlich könnte es doch heller sein.Da hab ich bei dir halt ein riesen Vorteil durch die Module.Immerhin hat man mit dem Controller genug Möglichkeiten zu dimmen.
Gibt es keine Cree Module die schwächer sind?
Allerdings denke ich das man durch schwächere Module vom Preis her fast gleich bleibt.Und immerhin verlängert das dimmen einer zu starken Led ihre Lebensdauer,oder!
Also lieber zuviel und dimmen,als genug aber immer auf 90 %!
Denk ich mal!
 

MajorMadness

Active Member
holgerdaur":261zt4bq schrieb:
Gibt es keine Cree Module die schwächer sind?
Allerdings denke ich das man durch schwächere Module vom Preis her fast gleich bleibt.Und immerhin verlängert das dimmen einer zu starken Led ihre Lebensdauer,oder!
Also lieber zuviel und dimmen,als genug aber immer auf 90 %!
Es gibt natürlich schwächere Emitter, aber der Stromverbrauch ist fast gleich und der Preis auch. Man hätte also die Wahl aus 24W 2200 Lumen zu bekommen oder 1600 Lumen und dabei 3€ zu sparen. Das Problem sind nicht die LED's sondern die Boards auf die ich die setzen lasse. Die kommen aus Massenfertigung und werden nach meinen Vorgaben mit den LED's bestückt die ich möchte. Wenn ich eigene Boards herstellen lasse mit nur 9 Emittern oder 6 dann kosten die mich 4 bis 5 mal so viel, wodurch wir wieder beim gleichen Preis sind. Ich habe deswegen das mMn beste Verhältnis aus Preis und Leitung genommen.
Die KSQ, auch ohne Controller lassen sich aber auch im Strom einstellen und so die LED's von der Leistung her halbieren. Der Preis bleibt zwar gleich, aber man kann eine Dimmung später einfach nachrüsten und so erstmal bisschen kosten sparen.
 

Benjo

Member
Hallo Moritz,

sehr interessantes Konzept, die Selbstbaulösung gefällt mir schon mal ganz gut :thumbs:
Ich hatte ja schon vor längerer Zeit vor mir eine LED Leuchte zu bauen, habe es aber dann wieder sein lassen.
Beleuchten würde ich gerne mein zukünftiges 100x50x50 Becken.
Wie sieht es da mit der Ausleuchtung aus, wenn ich es richtig verstanden habe kommt man da mit ein paar Emitter aus.
Es soll eine Hängeleuchte werden die ca. 30cm übern Becken hängt, dafür würden sich ja dann die Reflektoren anbieten. Oder geht da dann schon zu viel Licht am Becken vorbei?

Kannst du mir bitte folgende Daten zu den Emittern ein bisschen näher erklären:

-Pro Platine über 3500Lumen bei 120lm/W
-2550 Lumen @ 700mA, 3800 Lumen @700mA, XP-L@1120mA (153lm/W@XP-L)

da blicke ich nicht ganz durch.

Vielen Dank
 

MajorMadness

Active Member
Hi,
du hast recht. auf 1m (als Hängeleuchte) sind es grade mal 4-5 Module. Die Reflektoren Bündeln das Licht etwas, aber nicht so Strak wie bei Optiken. Dafür haben diese aber auch keinen Verlust, sie verstärken eher noch das Licht da 180° Abstrahlwinkel zum Becken geleitet wird.
Du kannst dir Quasi erstmal 4 Module nehmen und wenn der Rand nicht genug ausgeleuchtet ist erweiterst du einfach um ein Modul. Passende KSQ ect sind direkt dabei und musst du nicht extra bestellen.
Die Seilhalter sind auch direkt mit dabei und in der Höhe Stufenlos verstellbar, also kannst du da auch sehr flexibel einstellen wie es dir am Besten gefällt. Solange deine Decke nicht über 2 Meter über dem Beckenrand ist, ist alles kein Problem. :bier:

-Pro Platine über 3500Lumen bei 120lm/W
-2550 Lumen @ 700mA, 3800 Lumen @700mA, XP-L@1120mA (153lm/W@XP-L)
Die Angaben kommen einfach daher das ich Lumen der Platine errechnet habe bei verschiedenen Strömen. Wenn alle 4 Kanäle mit 700mA bestromt werden hat die Platine 2550lm. Wenn die beiden mittleren Reihen mit 700mA und die XP-L mit 1120mA bestromt werden hat die Platine gesamt 3800 Lumen, wobei die XP-L immer noch 153lm/W liefern. Ich wollte die groben Eckdaten der Platinen angeben da durch die kombination der Verschiedenen Emitter und Farben/Spektren es sehr schwer ist die Lumen oder besser gesagt den Lichtstrom und damit die Beleuchtungsstärke zu errechnen. Ich möchte mich aber auch nicht damit brüsten und nur die beste LED nehmen und theoretisch maximale anzahl Lumen. Die erstgenannten 3500Lumen bei 120lm/W ergibt sich durch die 3800lm bei 31,6W ca Pro Platine. Das sind 120,25lm/W, ich habe nur die Lumen noch bisschen niedriger angegeben da die Farbigen LED's bei 700mA über 3V brauchen, ich habe daher den Durchschnittswert nach unten revidiert (besser zu wenig angeben als zuviel).
 

Benjo

Member
Hallo,

danke für deine Antwort :bier: Die Lumenangabe ist jetzt klar, dafür weiß ich nicht wie das mit den 180° gemeint ist :eek:ps:
Ich befürchte, dass die Leuchte ein wenig blenden wird wenn sie 30cm übern Becken hängt. Da direkt daneben mein Sofa steht wäre das nicht ideal.
 

MajorMadness

Active Member
Hi Bernhard,
noch einfacher: eine led hat 120° Abstrahlwinkel laut Datenblatt. Wenn du sie aber im 90grad Winkel an die wand hälst siehst du das die fast 180grad strahlt. Der Winkel 120-180 hat aber nur 0-30% Leuchtkraft. Die Reflektoren reflektieren diese aber auch ins Becken. Ich konnte ohne und mit Reflektoren eine Steigerung der lux und par feststellen, weis nur grade nicht mehr wieviel % mehr.

Ich habe selber die LEDs mit Reflektor so das die LEDs ohne blenden, mit aber nicht. Da die module im KK versenkt sind anstelle drunter montiert ind mit den Reflektoren ist die Blendung weit weniger als eine vergleichbare t5 hängeleuchte. Es war einer der Aspekte die für mich bei der Planung auch wichtig waren. Ich beleuchte gerne meine Becken und nicht den Raum. Bei 40cm Höhe sind es ca 60cm Boden was eine led ausleuchtet. Der Abstrahlwinkel ist daher ca 70° von den Reflektoren.
Bei 30cm über den Becken leichtesten du ca 38 cm der Wasseroberfläche aus. Das ist ein guter wert für einen Balken bei der lumenzahl/Beleuchtungsstärke die die LEDs haben.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M größeres Aquarium...neue DIY LED Beleuchtung 21
A Immer wieder neue Pelzalgen auf den Pflanzen, Pflanzen wachsen nur mäßig Algen 1
A Hallo ich bin der nicht mehr ganz so Neue Mitgliedervorstellungen 2
Zamiera Neue Barsche? Fische 12
G ADA neue Beckengrößen Kein Thema - wenig Regeln 2
P Neue LED Lampe. Brauche euren Rat Beleuchtung 5
Frederik3 Achtung! Organix neue Zusammensetzung Kein Thema - wenig Regeln 58
Manu*82 Aquarium Umbau, Neugestaltung, neue Technik Aquarienvorstellungen 4
A Neue LED Lampe / Pflanzen "verbrennen" Pflanzen Allgemein 8
A neue (ungewollte) bewohner! Erste Hilfe 2
Flughund84 Neue Osmoseanlage Wasserwerte Technik 2
MacGrey Neue Pflanzen in der Einfahrphase? Pflanzen Allgemein 9
S Neue LEISE Pumpe Technik 11
D Neue Beleuchtung für 250l Aquarium Beleuchtung 6
Witwer Bolte 390L (brutto) Becken sucht neue oder gebrauchte LED Beleuchtung, dimmbar mitProfilux Beleuchtung 7
A Der Neue aus Köln stellt sich bzw. sein Becken vor Aquarienvorstellungen 2
F Juwel LIDO 200 - neue Beleuchtung, aber welche? Beleuchtung 18
M Neue Blätter an Pflanze rollen sich ein. Pflanzen Allgemein 4
moskal Neue Rotala die kalt kann Neue und besondere Wasserpflanzen 5
Plantamaniac Neue Aponogeton Madagascariensis stinken Erste Hilfe 4

Ähnliche Themen

Oben