Muscheln im Naturaquarium

SebastianK

Active Member
Hallo zusammen,

eben habe ich mir mal überlegt, wie toll es aussähe im Naturaquarium (wenn es groß genug ist) eine Art Muschelbank mit ins Layout einfließen zu lassen. Oder auch nur einzelne außergewöhnliche Muscheln.
Dazu habe ich DIESE Seite gefunden. Ich kann mir schon vorstellen, dass die Muscheln was Probleme bekommen mit unserem weichen Wasser oder?
Leider habe ich keinerlei Erfahrungsberichte finden können.
 

mahoneyme

Member
Hallo!

Habe mal gehört evtl. auch erlebt, dass die Muscheln verhungern.

Vielleicht kann man sie ja irgendwie füttern.

Finde das Thema auch sehr interessant. Habe mir dort auch einmal ein Muschel vor Jahren

gekauft. War ein sehr schönes Tier... nach sechs Monaten ist sie gestorben.

Viele Grüße

Martin
 

SebastianK

Active Member
Hallo,
jo füttern muss man die dann natürlich auch! Aber da gibt es ja für die Aufzucht von Garnelen genug Produkte oder kann man sowas nicht benutzen?
 

Bratfisch

Member
Hallo Sebastian.

In Euren pingeligen Kristall(wasser)kugeln haben Muscheln meiner Auffassung nach nichts zu suchen da sie dort mit großer Wahrscheinlichkeit verhungern werden. Muscheln sind (Feinst)Filtrierer. Jeder zusätzlich im Wasserkreislauf hängende Filter ihr Todfeind, weil übermächtiger Nahrungskonkurrent. Die Super-Muschel welche alle anderen aushungert sozusagen.

Eine Einzelfütterung, womöglich einmal am Tag ist zudem keine Alternative zum beständigen Schwebeteilchenstrom welchen eine Muschel eigentlich benötigt. Sie kann ein plötzliches Überangebot an Nahrung nicht speichern. Ist kein Hamster. Und alles was an der Muschel vorbei geht versaut dem NA dann wieder sein geliebtes Sauberwasser.

Paßt hinten und vorne nicht. Eine ganze Muschelbank schon gar nicht.

Zudem sind Muscheln nicht ganz ohne da mancher Fortpflanzungsstadien an Fischen parasitieren können.

Selbstverständlich wird die Suche nach Neuem und Aufsehenerregendem seitens des NAs gerne von der Tierverscherbelindustrie aufgenommen und entsprechend bedient. Ob die Tiere dann irgendwann zugrunde gehen ist völlig egal. Zumal dieser schleichende Todeskampf noch wunderbar anonym zwischen zwei nett anzuschauenden Sichtblenden vonstatten geht. Wichtig lediglich, das Geld den Besitzer in die richtige Richtung gewechselt hat.

Aber sieh´ mal auf dieser Seite nach : http://www.aquakultur-genzel.de/wissen/ ... scheln.htm

Zumindest gibt es dort neben konstruktiven Informationen zu den dort angebotenen Muscheln solche welche keine Parasitenprobleme mit sich bringen.

Was ich mich ebenfalls frage ist, wie die Tiere bei den CO2 Werten eines NAs und weichem Wasser Schalenaufbau betreiben oder wenigstens einen aktuellen Stand halten können oder ob auch von dieser Seite mit Problemen zu rechnen ist.




Ingo
 

SebastianK

Active Member
Hi Ingo,

hatte den Beitrag aus den Augen verloren. Sehr poetisch geschrieben. Gefällt mir! Dazu muss ich sagen, dass du vollkommen Recht hast. Ich habe anscheinend wieder nicht weit genug gedacht.
 

Ähnliche Themen

Oben