Mein Vision 450 Gesellschaftsbecken

angelsfire

Member
Hi

Nachdem mir hier so super geholfen wurde stelle ich mich und mein Aquarium dann doch auch mal offiziell kurz vor ;)

Ich heiße Britta, bin 31 Jahre alt und habe eigentlich seit 10-15 Jahren immer mal wieder ein Aquarium. Hatte nun 3 Jahre ein 80cm Becken und nun endlich wieder ein großes Becken.

Habe kurz nach Weihnachten ein gebrauchtes Vision 450 erstanden. War eine ziemliche schlepperei bis das Ding im Dachgeschoss war. Leider hat sich herausgestellt dass das Becken ziemliche Kratzer in der Scheibe hat. Das hat man vor ort ohne Beleuchtung (die röhren waren kaputt) und mit Wasser nicht gesehen. Aber nun gut, ist nicht schön aber ich kann (und muss) damit leben :D

Am 13.01. habe ich es dann eingerichtet. Es läuft nun also knappe 6 1/2 Wochen.

Kurze Daten des Beckens:

151 x 61 x64 cm, Beleuchtet mit 4x54 Watt + Reflektoren

Als Bodengrund habe ich Quarzsand mit 0,1-0,5mm drin. Im Nachhinein hätte ich wohl eher etwas dunkleren/natürlicheren Sand genommen aber nun ist er drin. Nährboden habe ich keinen drin.

Zur Bepflanzung kann ich nicht viel sagen da ich ein Pflanzpaket gekauft habe und eigentlich gar nicht weiß was ich da so im Becken habe. Habe nur vereinzelt Pflanzen nachgekauft/ausgetauscht.

Folgende Bewohner sind ins Becken eingezogen:

40 Rote Neons
10 Corydoras Sterbai (werden noch auf 20 aufgestockt)
30 Amanogarnelen
4 Guppys (+ Nachwuchs)
4 Schwertträger
viele unfreiwillige Blasenschnecken (die ich mittlerweile ganz hübsch finde) und Posthornschnecken
Algen-Kahnschnecken, Zebrarennschnecken und diese orangenen Turmdeckelschnecken. Sorry wenn ich die Fachbegriffe meist nicht zur Hand habe. Kann damit auch nach all den Jahren wenig anfangen.

Genug geschrieben, hier mal ein paar Bilder :)

Nach der Einrichtung:


2 Wochen später:


Am 19.02.


Und Stand heute



Vorne sollen noch ein paar Bodendecker gepflanzt werden, hinten muss es noch höher wachsen oder irgendwann ausgetauscht werden. Das warte ich jetzt aber mal ab.

Gedüngt wird mit Aquarebell Flowgrow, Spezial K, Phosphat und GH Boost N.

LG Britta
 

Biotoecus

Active Member
Hi,
prima das Du die Bakterienblüte hinter dir hast.
Gruß Martin
 

angelsfire

Member
Ein kleines Update:

Gestern wurde der Bodengrund gegen beigen Sand getauscht. Daher ist das Wasser auch noch nicht wieder klar. Dies alles im laufenden Betrieb. Es war kein Spaß und kann ich absolut nicht empfehlen.

Bodendecker habe ich auch eingebracht. Dass das so nicht schön aussieht ist mir klar. Musste es gestern im trüben einpflanzen und habe nix gesehen. Dazu kommt das ich die Dinger nicht zum halten bekomme und sie irgendwann einfach entnervt in den Boden gestopft habe. Vermutlich stirbt mir die Hälfe ab. Rausgerissen wird auch fleißig. Daher mache ich da momentan erst mal gar nix und schaue erst mal ob überhaupt irgendwas wächst.



Mit der Strömung bin ich jetzt auch ganz zufrieden nachdem ich von Eheim dieses Kugelgelenk eingesetzt habe. So kann ich den Filter wieder auf fast voller Leistung laufen lassen.

Nachwuchs gibt es (leider) auch schon jede Menge. Hoffe das nimmt keine Überhand, sonst muss ich mal schauen was ich damit mache.

LG Britta
 
Hallo Britta,
das mit den Pflanzen ist natürlich nicht so toll, aber das wird bestimmt wieder.
Auf jeden Fall hat sich der Tausch des Sands für meine Augen aber gelohnt, der neue sieht wirklich besser aus.
Im direkten Vergleich der Bilder sieht man es recht gut, das habe ich hier noch nie so genau gesehen. :thumbs:
 

angelsfire

Member
Hi Frank,

ach ja, mit den Pflanzen warte ich jetzt einfach mal ab was noch rausgerissen wird und was nicht. Dann sieht man ja wie sich das entwickelt. Der Rest passt ja größtenteils so. Sind nur die Bodendecker die nicht so schön aussehen momentan.

Ja, der Sandwechsel hat sich definitiv gelohnt. Die Farbe gefällt mir auch viel besser, ist irgendwie wärmer.
 

angelsfire

Member
Hi Helmut,

Im Großen und Ganzen ganz ok. Hab so kleinere Probleme. Wasser war wieder trüb und wurde nicht klar. Muss momentan aber auch recht viel füttern da ich sehr kleine Panzerwelse im Becken habe die sonst nix bekommen.

Dann habe ich noch riesen vallisnerien eingepflanzt. Ist unerwarteter weise nicht ganz so meins da ich sie vor den auslauf gepflanzt habe und es sie so nach vorne spült. Aber mal abwarten.

Durch die vallisnerien ist ein neues Problem entstanden. Sie fangen die Strömung scheinbar komplett ab und 3/4 des Beckens ist bewegungslos, heute morgen hatte ich dann ne Art kahmhaut im Becken. Also habe ich die breitstrahldüse wieder dran, das ist dann aber selbst mit halber Leistung noch zu stark und wirbelt alles rum. Du siehst, hab da noch nicht die ideale Lösung gefunden.

Bild kann ich morgen mal einstellen.

LG Britta

Gesendet von meinem Xperia Z5 mit Tapatalk
 

WTCube

Member
Hallo Britta,

Freut mich mit dem Corydoras Nachwuchs, aus meinen 10 sind auch schon 15 geworden. Extra zugegüttert habe ich nicht. Ich denke die haben sich bei mir von den Mikroorganismen soweit groß gepäppelt, bis die um das normale Futter gekämpft ;-) haben. Wenn du die Kerle gezielt und schnell wachsen lassen willst würde ich vorschlagen ein Aufzuchtbecken - nur Glas - aufzustellen. Und dann Ein Filter volle Pulle ausgestattet mit biologischen Filtermedien soviel wie geht.

Mit den Valisnerien stehe ich auf Kriegsfuß. Elendige lange Blätter. Abgeschnitten schauen die furchtbar aus. Und die Dinger verbreiten sich massig. Verlängere dein Auslassrohr durch die Valisnerien hindurch. Die Verlängerung solange wählen, dass die Strömung gerade so nicht die Blätter mitreißt. Ich hoffe ich konnte dir das so beschreiben, dass du damit etwas anfangen kannst. Kahmhaut geht auch wieder. Entweder abschöpfen oder für faule wie mich mit Skimmer, der nebenbei auch Strömung bringt.
 

angelsfire

Member
Hi

Leider kein eigener Nachwuchs sondern dazu gekauft. Aber wirklich winzig.

Das mit dem Auslass werde ich mal ausprobieren. Mal sehen wie man den verlängern kann.

LG Britta

Gesendet von meinem Xperia Z5 mit Tapatalk
 

angelsfire

Member
Das letzte Update ist ja schon ne weile her. So schön rot wie auf dem Bild sah es dann leider nicht mehr aus ;) Viele Pflanzen hatten weiterhin löcher, braune Flecken und sahen einfach ungesund aus. Woran das liegt weiß ich immer noch nicht.

Da ich mich entschieden habe dunklen Bodengrund einzubringen (dabei bleibt es nun auch, das wollte ich ja eigentlich von Anfang an) da es mich einfach gestört hat dass das Becken immer Dreckig aussah habe ich am WE alles neu gemacht. Ganz zufrieden bin ich noch nicht habe aber auch keine anderen Ideen momentan und somit lasse ich es erst mal laufen und anwachsen. Umpflanzen kann ich immer noch.

Die Anubias und der Farn auf der Wurzel haben das aufkleben leider nicht so verkraftet. Mal sehen ob sie noch neue Blätter bekommen.



Die Ludwigia und der Tigerlotus haben sich hingegen schon schön entwickelt.



Und Gesamtansicht:




Sicher nicht jedermanns Geschmack und momentan noch nicht so schön bewachsen wie vorher aber das wird hoffentlich noch :)

Ansonsten zeigen sich die Corys endlich wieder und sind nicht mehr so extrem schreckhaft. Zumindest einige von Ihnen.
 

angelsfire

Member
Danke euch beiden :)

Das ist schwarzer Gümmersand 0,4-0,8mm Körnung. Bin sehr zufrieden damit wenn man mal vom Preis absieht. Aber bei schwarzem Sand (und es sollte wegen den Welsen auf jeden Fall Sand sein) hat man ja leider nicht so die Auswahl. Habe dieses mal auch nur 50kg ins Becken eingebracht. Reicht aber auch :)
 
Oben