Mein erstes Iwagumi nach ADA-System

chillhans

Member
Hallo allerseits,

Bisher steht in meinem Zuhause ein 240 Liter Pflanzenbecken.


Das ganze wird jetzt durch ein neues Projekt ergänzt und das möchte ich euch hier gerne vorstellen.

Ich habe viel gelesen, geschaut, gehört und bin dabei immer wieder durch den Aufbau von Aquascapes nach dem ADA - System fasziniert worden. Das ganze ist ein ganz eigener (zugegebener Maßen nicht sehr günstige) Style im Bereich Aquascapes.

Am Ende soll ein möglichst optimales Iwagumi-Aquascape herauskommen. Vorbild dafür ist u.a. George Farmer.
Zu meinen ersten Schritten gehörte also ein Brainstorming. Alle ADA - Leitfäden verschlingen und möglichst viel an Wissen mitnehmen.
Herausgekommen ist dabei eine Art "Einkaufsliste", die ich euch gerne kurz vorstellen möchte.

Hardware und Technik:
ADA Cube Garden 45-P
ADA Aquasky 451
DIY Unterschrank, passgenau für den Cube
CO2 Anlage von US-Aquaristik vermutlich mit Inline Atomizer
JBL e701 Außenfilter mit ADA Filtermedien
entsprechende Glasware (noch nicht genau festgelegt)

Einrichtung:
ADA PowerSand 2L
ADA AquaSoil Amazonia 9L
ADA AquaSoil Powder 3L
ADA Bacter 100
ADA Clear Super
ADA Tourmaline BC
ADA Brighty K 250 ml
ADA Step 1 / Step 2 / Step 3
ADA ECA
ADA Special Lights
ADA Green Bacter
ADA NA Carbon
ADA BioRio

Hardscape:
Die Entscheidung, welche Steine ins Becken kommen wird aktuell am größten diskutiert. Eine entsprechende Anfrage an meinen Händler ist abgeschickt und die Tendenz geht in Richtung ADA Sansui Rocks oder ADA Koke Stones.


Bepflanzung:
Vermutlich führt kein Weg an HCC vorbei. Ich habe diese Pflanze schon immer geliebt und empfinde sie als einen der schönsten Bodendecker im Bereich der Aquaristik. Alternativ Elatine Hydropiper. Ansonsten soll es beim Bodendecker bleiben, es sei denn mich überkommt es bis zum tatsächlichen (Dry-)Start nochmal.


Besatz:
Dieser Abschnitt mag einigen vielleicht übel aufstoßen, aber mich fasziniert ein Schwarm Nano-Fische in einem Iwagumi ungemein. Natürlich ist die Auswahl recht schwierig. Derzeit kommen eigentlich nur der Moskito-Rasbora, Zwergbärbling oder Funkensalmler in Frage. Wobei eigentlich auch für diese Arten das Aquascape nicht ganz artgerecht sein wird. Darüber muss ich mir noch weiter Gedanken machen.

Ich möchte mein Brainstorming hier erstmal beenden. Alle weiteren Dinge werde ich im Laufe der Zeit bekannt geben.
Diese Woche steht erstmal der Bau des Unterschranks an. Dann erfolgt der große Einkauf.
Sollte jemanden etwas auffallen: ich bin für Anregungen und Empfehlungen immer offen.

Tschau,
Moritz
 

GeorgJ

Active Member
Huhu Moritz,

als Iwagumi-Fan möchte ich dir ein paar Tips geben und deine Einkaufsliste etwas modifizieren:

Hardware und Technik:
ADA Cube Garden 45-P - ich würde eher zu einem 60er raten - ist generell ein cooleres Maß
ADA Aquasky 451 - entsprechend die Version Aquasky drüber, wenns denn ADA sein soll.
JBL e701 Außenfilter mit ADA Filtermedien - ich würde mir das Geld für die ADA Filtermedien sparen (und anders investieren) und den nur mit der (mitgelieferten) Schaumstoffmatte betreiben.
entsprechende Glasware (noch nicht genau festgelegt) - Glasware musst du putzen, was hälst du von Edelstahl (geht auch nicht kaputt ;) )

Einrichtung:
ADA PowerSand 2L
ADA AquaSoil Amazonia 9L
ADA AquaSoil Powder 3L
ADA Bacter 100
ADA Clear Super
ADA Tourmaline BC
ADA Brighty K 250 ml
ADA Step 1 / Step 2 / Step 3
ADA ECA
ADA Special Lights
ADA Green Bacter

Ob du das ganze Paket brauchst ist fraglich - es gibt einige Dünger von AquaRebell, welche du günstiger bekommst. z.B. kannst du ohne Probleme den Brighty K durch AR Spezial K ersetzen und den Special Lights (sofern du den überhaupt brauchst) durch den AR Licht... auch dieSteps kannst du durch nen schönen Mikrodünger ersetzen.
ich würde auch den Powersand sowie die ganzen Pülverchen weglassen... Alles was du an Geld sparen kannst, einfach in Hardscape investieren (bzw in das größere Becken :) Hardscape Hardscape Hardscape :)

Frag doch mal bei Aquasabi an und lass dir n Komplettpaket schnüren - die haben ja inzwischen auch richtig geiles Hardscape da :shock: ;)
 

chillhans

Member
Hi Georg,

danke für dein Feedback. Ich möchte da gerne drauf eingehen.
Ich habe mich aus Platzgründen bewusst für das 45-P entschieden. Es soll demnächst im Flur als erster Blickfang an einer kleinen Wand zwischen zwei Zimmertüren stehen. Dort lässt es sich leider kein größeres Becken stellen. Andererseits finde ich die Größe auch sehr ansprechend.
Zu der Thematik Dünger, Bodengrund, Filtermedien etc.: Natürlich habe ich mir die gleichen Gedanken gemacht, wie du sie hier jetzt schön aufgeführt hast. Mir ist bewusst, dass z.B. AquaRebell Dünger sicherlich den ADA-Produkten in nichts nachstehen und dabei preislich attraktiver sind. Ich benutze in meinem Pflanzenbecken ebenfalls viele AR-Produkte und bin total zufrieden.
Es sollte jedoch auch bekannt sein, dass ADA ein ganz eigenes System entwickelt hat, welches 100% aufeinander abgestimmt ist. Man kann darüber streiten, ob die Lichtausbeute der 401 zu gering ist, die Dünger zu schwach konzentriert oder die Zusätze im Bodengrund überflüssig sind. Ich möchte mich auf dieses System einlassen und deshalb nicht vom Konzept abwichen, um wirklich dieses abgestimmte System auszunutzen.

PS: Edelstahl sieht natürlich auch super aus, schaue ich mir nochmal genauer an. Danke!

VG,
Moritz
 

GeorgJ

Active Member
Huhu Moritz,

ich möchte hier auch keine Pro- oder Contra ADA Diskussion vom Zaun brechen. Es waren nur gut gemeinte Ratschläge, wo das ein oder andere zu sparen ist, und du wolltest ja auch Empfehlung haben.

Kleiner Kommentar bezüglich des 100% Konzeptes und eigenen "aufeinander abgestimmten" Systems: wenn man sich z.B. die Inhaltsstoffe der einzelnen Dünger näher betrachtet, erkennt man doch die ein oder andere Parallele zu meinen o.g. Empfehlungen (ja, ich mach den Kram schon was länger...). Oder das ADA Filtermaterial - unterscheidet sich nicht wirklich von in Würfeln geschnittener Filtermatte... denk auch dran dass die Duchflussraten der Filter von ADA auf dieses System "angepasst" sind... und auch die Schränke sind auch auf das Becken angepasst ;) Vielleicht bieten die demnächst ja auch noch ADA Wasser zum Befüllen an ;)
 

bruce

Member
Hi!

Wenn dus streng nach ADA machen willst: Bei Becken unter 60 Liter werden in der Regel weder Powersand noch Zusätze verwendet. Allenfalls evtl Bacter 100. Das hat auch seinen Sinn. Speziell bei Iwagumis mit stärkeren Substratanstiegen würde ich auch unbedingt den Powder weglassen. Rate mal wieso? :D
 

chillhans

Member
bruce":o58kyxhp schrieb:
Hi!

Wenn dus streng nach ADA machen willst: Bei Becken unter 60 Liter werden in der Regel weder Powersand noch Zusätze verwendet. Allenfalls evtl Bacter 100. Das hat auch seinen Sinn. Speziell bei Iwagumis mit stärkeren Substratanstiegen würde ich auch unbedingt den Powder weglassen. Rate mal wieso? :D

Hey Bruce,

das Powder war erstmal nur mit in die Liste gerutscht, da ich das genaue Layout noch nicht vor Augen hatte. Es wird aber wohl sehr schlicht, mit wenigen Steinen, deshalb eher ohne Powder.
Das Becken unter 60 Liter ohne PowerSand betrieben werden habe ich noch nicht gelesen, was kannst du mir dazu sagen? Bin wie gesagt neu auf dem Gebiet.

VG,
Moritz
 

bruce

Member
Hi!

Der Powder hat den Vorteil, dass feine Pflanzen wie Hcc am Anfang etwas leichter halten. Nachteilig ist dass dir der bei Steigungen schnell nach vorne rutscht. Verwende ich deswegen nicht mehr.
PS ermöglicht nach ADA vor allem eine bessere Durchströmung des Bodengrunds. Dies ist aber erst bei höheren Becken nötig. Höheres Becken --> höhere Wassersäule + höherer Bodengrundaufbau --> höherer Druck auf die unteren Schichten einhergehend mit stärkerem "Verbacken". In Amanos Gallery wird deswegen nur Amazonia verwendet.
In nem kleinen Becken wird das auch schnell nervig, wenn dann immer wieder weißes Bims mit nach oben kommt.
 

chillhans

Member
bruce":2v9jq5uh schrieb:
Hi!

Der Powder hat den Vorteil, dass feine Pflanzen wie Hcc am Anfang etwas leichter halten. Nachteilig ist dass dir der bei Steigungen schnell nach vorne rutscht. Verwende ich deswegen nicht mehr.
PS ermöglicht nach ADA vor allem eine bessere Durchströmung des Bodengrunds. Dies ist aber erst bei höheren Becken nötig. Höheres Becken --> höhere Wassersäule + höherer Bodengrundaufbau --> höherer Druck auf die unteren Schichten einhergehend mit stärkerem "Verbacken". In Amanos Gallery wird deswegen nur Amazonia verwendet.
In nem kleinen Becken wird das auch schnell nervig, wenn dann immer wieder weißes Bims mit nach oben kommt.

Danke. Kann es beim verwenden von PowerSand auch zu Nährstoffüberschüssen kommen oder sind es nur die von dir besagten Punkte, dass es in einem kleinen Becken eigentlich nicht nötig ist?
Welche Erfahrungen hast du mit dem ADA-System gemacht? Hälst du dich strikt daran oder bist du in einigen Punkten abgewichen?

Gruß,
Mo
 

bruce

Member
Hi Mo!

Nicht nötig. Außer, dass es die Sache unnötig verkompliziert, hast du keine Nachteile dadurch. PS unterscheidet sich nährstoffmäßig wohl nicht sonderlich vom Amazonia. Der stammt noch aus einer Zeit als Amano nur Kies, Sand oder Akadama verwendet hat.
Ich hab die ADA Dünger bisher nur einmal bei einem Mini M verwendet. Step+ECA sind recht gut. Ich nutze aber meist den Flowgrow. Ansonsten finde ich das komplette ADA Düngesystem zu unflexibel. Kann funktionieren, muss aber nicht. Gerade bei Hcc kannst du mit den ADA Düngern sehr schnell Probleme mit zu wenig Nitrat bekommen. Ich würd lieber das Geld in Hardscape mit mehr Textur investieren. Gerade bei kleinen Becken bringt das perspektivisch sehr viel. Sansui oder Koke wär mir da zu langweilig. Besonders bei einem reinen Iwagumi. Wenn bei dir Geld keine Rolle spielt, dann hol dir halt Manten Stones. Die sehen live echt atemberaubend aus. Sofern du schöne Exemplare bekommst.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Re:

Morgen...

GeorgJ":10bgfbo7 schrieb:
Vielleicht bieten die demnächst ja auch noch ADA Wasser zum Befüllen an ;)
CO2 mit "Geschmack" gibt's ja schon :irre: ... Naja, wer's braucht...

Grüße
Robert
 

chillhans

Member
bruce":1mrr4mon schrieb:
Hi Mo!

Nicht nötig. Außer, dass es die Sache unnötig verkompliziert, hast du keine Nachteile dadurch. PS unterscheidet sich nährstoffmäßig wohl nicht sonderlich vom Amazonia. Der stammt noch aus einer Zeit als Amano nur Kies, Sand oder Akadama verwendet hat.
Ich hab die ADA Dünger bisher nur einmal bei einem Mini M verwendet. Step+ECA sind recht gut. Ich nutze aber meist den Flowgrow. Ansonsten finde ich das komplette ADA Düngesystem zu unflexibel. Kann funktionieren, muss aber nicht. Gerade bei Hcc kannst du mit den ADA Düngern sehr schnell Probleme mit zu wenig Nitrat bekommen. Ich würd lieber das Geld in Hardscape mit mehr Textur investieren. Gerade bei kleinen Becken bringt das perspektivisch sehr viel. Sansui oder Koke wär mir da zu langweilig. Besonders bei einem reinen Iwagumi. Wenn bei dir Geld keine Rolle spielt, dann hol dir halt Manten Stones. Die sehen live echt atemberaubend aus. Sofern du schöne Exemplare bekommst.

Werde das mit dem ADA-System zumindest versuchen. Habe den Bacter 100 und Clear Super als Nährstoffe weggelassen und dafür den PowerSand Spezial geholt.
Geld spielt nicht unbedingt eine Rolle, aber die Manten sind mir dann definitiv zu teuer. Werden jetzt Sansui, mal schauen ob was schönes dabei ist, ansonsten eventuell nochmal ein Umschwung auf andere Steine.
Glasware kommt von AquaRebell. Filter wird der e701.
Morgen dürfte die erste Bestellung ankommen, mein Postbote tut mir jetzt schon leid...

Gruß,
Mo
 

chillhans

Member
Mir fällt noch ein: wenn ich das Becken mit der DSM aufsetze, beginne ich dann mit dem regulären Düngeplan nach dem Fluten wie als würde ich es von Beginn an mit Wasser füllen? Ich meine die Pflanzen verbrauchen nach dem Dry-Start sicherlich eine andere Menge an Nährstoffen als würden sie gerade frisch eingesetzt werden.
Jemand Erfahrungen damit?

Gruß,
Mo
 

chillhans

Member
N'abend!

Das Thema Dry-Start und ADA-System versuche ich nochmal genauer zu recherchieren. Erfahrungen wie immer gerne gewünscht.
Heute kamen die ersten Lieferungen an :D An dieser Stelle nochmal ein Dank an Marcel von Aquasabi und das ganze Team für den wie immer tollen Service.


Wie angekündigt habe ich mich für Sansui Steine entschieden. Außerhalb vom Wasser machen die DInger schonmal einen klasse Eindruck und ich habe jetzt echt eine Menge davon hier rum fliegen.


Im Moment hakt der Bau des Unterschranks ein wenig, hoffe ich bekomme das Material noch bis zum Wochenende damit ich den Schrank bauen kann.
Jetzt werden erstmal ein paar Trockenübungen in Sachen Hardscape stattfinden.

To be continued,
Moritz
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Welcher Bodengrund für mein erstes Iwagumi? Substrate 4
F Mein erstes Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7
J Mein erstes Nano... erstes mal Soil... erstes Iwagumi... DSM Aquarienvorstellungen 22
I Mein erstes Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
S Mein erstes 20l iwagumi becken Aquarienvorstellungen 4
Ronja-Raeubertochter Mein erstes - Iwagumi-Jungle-Clash Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
aqua-pat Mein erstes 25L Iwagumi Aquascaping - "Aquariengestaltung" 19
luxtom Mein erstes Iwagumi - 54 Liter Aquarienvorstellungen 16
T mein erstes Aquarium (Nanobecken) Nano Aquarien 36
G Mein erstes Projekt | 54l Aquarienvorstellungen 44
L Mein erstes Aquarium - 35 cm Cube (42 Liter) Aquarienvorstellungen 9
J Mein erstes Becken Aquarienvorstellungen 2
berso Mein erstes Pool Aquarium von Emmel. Die scheibe wölbt sich? Beleuchtung 38
P Mein erstes Paludarium - Erfahrungen mit meinem neuen Hobby Paludarien 16
S Mein Erstes Aquascape Aquarienvorstellungen 3
D Mein erstes Becken Aquarienvorstellungen 0
Annika368 Mein erstes Becken Aquarienvorstellungen 3
O Mein erstes Aquascape Becken Aquarienvorstellungen 0
L Mein erstes Aquascape! Aquarienvorstellungen 0
Mikk Lido 120 - Mein erstes Aquascaping Aquarienvorstellungen 6

Ähnliche Themen

Oben