Mein 40er Würfel

Carol

Member
Hallo ihr Lieben,


ich bin zz vom Moos Fieber befallen. habe meinen Würfel angefangen umzugestalten und habe nun einen Kunststein der nun wirklich komplett von oben bis unten mit Javamoos zugewachsen ist und eben einen weiteren Stein, den ich seit beginn des Aquariums mit Javamoos bewachsen hatte.
Im Hintergrund befindet sich eine in der Anfangsphase liegenden X-mas Moos Rückwand.

Nur würde ich gerne ein paar Akzente setzen, zwar wollte ich weg von Stengelpflanzen, aber die Ludwigia arcuata hats mir schon sehr angetan. Wollte meine Valisnerie meiner Mutter schenken (190l Becken) und mir dann ggf diese rote Farbenpracht an der selben Stelle hinpflanzen.

Platz habe ich nicht viel im Becken, weil es nur ein 40 er Würfel ist, aber ich denke da liesse sich ggf noch was machen. habe also einen Platz der aussieht wie ein spiegelverkehrtes L. Da sich auf der rechten Seite der Thermostat/thermometer und der Filter befinden wäre es halt schön diese weiterhin zu verdecken. Dachte da wie gesagt einmal an das rote Pflänzchen ggf auch an einen Stein mit Riccia f und einer Senkrecht stehenden kleinen Wurzel mit Erect Moos.

Ggf damit meine Boraras briggitae eine Versteckmöglichkeit haben, wollte ich evtl Riccia an der Oberfläche schwimmen lassen...

Was meint ihr?


Wäre über Tipps sehr sehr dankbar,
Gruss
Carol


http://img231.imageshack.us/my.php?imag ... 015yr3.jpg
 

diditsch

Member
Hallo Carol,

ich hab meine Meinung ja schon in dem anderen Thread kund getan. Die wunderschöne Pflanze finde ich zu groß für das Becken. Ich würde eine Hemianthusart ( umbrosum, micantremoides oder spec. "Göttingen") bevorzugen. Das X-Mas finde ich klasse und unten in der Mitte seh ich glaub ich Süsswassertang, oder? Probier ruhig mal ein paar andere Moose aus. Eine Fontinalisart, oder ein Stein oder Ast mit Fissidens bewachsen.
Ich kann dir gerne mit kleinen Probeportionen aushelfen.

LG

Dieter
 

Carol

Member
fissidens fänd ich auch toll. das foto hier aus der wasserpflanzen datenbank wo es so rund gewachsen ist auf nem holz oder stein (kann man nicht mehr erkennen) gefällt mir sehr gut.

ich suche halt auch noch etwas, was ich direkt neben meinem javamoos einsetzehn kann zb aufm stein was sich aber davon absetzt, farblich und von der gestaltung. fissidens wächst ja in so "bündeln" nach oben. und dann ggf noch was im hintergrund an stengelpflanze, evtl was rötliches.

dann würde quasi links die höhste stelle im aquarium sein, und nach rechts unten hin abfallen, vonwegen "fluchtpunkt".

bitte noch um hilfe
gruss
carol
 

diditsch

Member
Hallo Carol,

Fissidens wächst flächig oder im Bündel, je nach Untergrund auf den du es aufbindest.
Ansonsten haben halt die Fontinalisarten eine vom Javamoos stark abweichende Form....
Tja, rötliche Stängelpflanzen gibts ne Menge, da mußt du wohl mal selbst stöbern.

LG

Dieter
 

Carol

Member
meine frage galt halt nicht nur den pflänzchen sondern eben auch der "hardware"...

was würdet ihr mir denn empfehlen mit der rechten seite des beckens zu machen? zb nen "wald" aus wurzeln und darauf zb fissidens (erstmal abgesehen von den pflanzen). oder eher nur 1 stein, flach neben den mit javamoos oder einen etwas höheren... ?

gruss
carol
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Carol,

ich bin zur Zeit ein großer Fan von diesen beiden pflanzen in Kombination mit Moosen. Gerade für kleine Becken bekommt man so einiges an Abwechslung bezüglich der Blattformen. Alle Arten wären einfach und ohne große Lichtverhältnisse zu pflegen und stellen keine besonderen Anforderungen hinsichtlich der Düngung.

Narrow Leaf Javafarn

Anubias nana "petite"

Durch so ein wenig Auflockerung in der Pflanzenvielfalt (sprich nicht nur Moosarten) entsteht dann doch ein harmonischeres Gesamtbild und bringt dann schließlich auch die Moose besser zur Geltung.

Eine kleine Miniwurzel könnte das Becken sicherlich auch noch aufwerten, jedoch würde sich vor dem Heistab gut z.B. der Javafarn "narrow leaf" machen, um diesen zu verdecken.
 

Carol

Member
habe jetzt mit wurzeln etwas versucht zu arbeiten, damit die dunkle pumpe nicht mehr so dolle auffällt, aber dennoch der höchste punkt im becken links ist und der so mit niedrigste rechts. gewollt halt auch der wiesse sandstreifen vorne im bild.

nur was mir noch nciht so ganz gefallen mag ist die stelle vorne an der wurzel wo der süßwassertang angebunden ist, wo die mooskugel liegt. man kann da so auf das gestängel schauen, das mag ich noch nicht so. habt ihr ggf nen tipp für etwas was ganz klein bleibt, oder etwas anders aussieht von der form was ich davorsetzen könnte? was haltetihr von hemianthus cuba, glossostigma oder Eleocharis acicularis ? die könnte ich ja in ihrer verbreiterung hindern bzw formen indem ich sie beschneide wenns zu rasenartig würde....

lieben gruss
carol

http://img137.imageshack.us/my.php?imag ... einpw2.jpg
http://img137.imageshack.us/my.php?imag ... eincv4.jpg
 

orinoco

Member
Hallo Carol,

na, das hat doch schon viel gebracht :wink:
Sieht viel besser aus.

Hemianthus cuba und Glossostigma könnte ich mir gut vorstellen, falls Du genug Licht hast und sie klein halten kannst.Deswegen würde ich auch nicht Eleocharis acicularis nehmen, da sie mir dort doch zu hoch wäre.
Was niedriges wie z.B. die Anubias nana, die Tobi Dir schon empfohlen hat oder doch was Grasartiges wie z.B. Neuseelandgras fände ich auch schön, da ich finde daß sie besonders in hellem Sand gut zur Geltung kommt.
Lieben Gruß
Caro
 

Carol

Member
denke schon, dass ich genug licht habe. habe mal mit diesem licht berechnungs tool gespielt, da sagt es mir PUR sec/watt 0,76 (wobei ich nicht eingestellt habe das eine glasscheibe dazwischen ist, weil ich nicht wußte wo...). demnach PAR 217 und PUR 116 und lumen/m2 13908 ... ob das kicht wohl reicht?

das neuseelandgras gefällt mir auch sehr gut ! eben weil es einfach eine andere wuchsform hat. wobei mir das hemiantus und glosso auch gut gefallen. ggf hat ja jmd ne mini portion für mich übrig?
meinst du, ich solle die wurzeln mit einem anderen moos teilweises bewachsen lassen, wenn ja welches zb? finde das flame/erektganz interessant, oder eben um vom mooss wegzukommen fissidens auf der wurzel? zb die im vordergrund, wo zz der tang dran ist, denn der wird auf dauer da nicht lange an der stelle bleiben wo er ist.

wenn der aponogeton (der schon in vergessenheit geraten war) ausgeblüht hat, und wieder im "schlaf" ist setze ich ihn in ein anderes becken um. hätte gerne auch noch einen tipp für ein pflänzchen was eben hoch wächst, was sich ggf halt von hinten nach vorne neigen würde, so wie die aponogeton blätter gerade (tun sie weil der wasserstrom sie dorthin drückt). gibts da irgendwas, was länglich würde?


lieben gruss
carol
 

Ähnliche Themen

Oben