Mein 1."Großes"

emphaser

Member
Hallo,

hier möchte ich Euch mal mein 1. großes Becken vorstellen. Wie in einem anderen Thread bereits erwähnt ist es ein Juwel - Rio 125.

Bodengrund ist Ebi Gold - Waterplant Soil
Beleuchtet wird mit den original Juwel Röhren 2x28Watt mit Dennerle Reflektoren.

Bepflanzt ist das Becken mit HCC, Rotala wallichii, Javafarn "Mini Twister", Alternanthera reineckii, Limnophila sessiliflora und Hydrocotyle verticillata
Zu den Pflanzen kann ich sagen, dass die Limnophila Super wächst. Der Wassernabel und das HCC bildet auch leichte Ausläufer schon.

Ausserdem befindet sich noch eine Wurzel im Becken, welche momentan aber von einem "versteinertes Laub"-Felsen unten gehalten wird.

Co2 gibts per Druckgas und schickem Glasdiffusor von Aquasabi ;-)

BILDER mache ich morgen wenn ich dazu komme.

Ich habe gerade die Wasserwerte mit dem Tetra Testkoffer gemessen:

pH: 6,5
GH: 5
KH: 2
NO2: <0,3 mg/l
NO3: 25 mg/l
Fe: 0,1 mg/l
PO4: 0 mg/l

Leitwert: 450

Ich habe noch nicht angefangen zu düngen. Kann aber schon einen leichten Befall von grünen Fadenalgen auf der Alternanthera ausmachen :-(

Über Kommentare, auch ohne Bilder, würde ich mich freuen! :)

Mfg Mathes
 

emphaser

Member
Hier mal auf die Schnelle drei Bilder. Es ist alles noch am Anfang und zufrieden bin ich auch nicht.
Die Wurzel soll noch "bemoost" werden, ausserdem soll es noch einige pflanzliche Änderungen geben.

Momentan beleuchte ich ca. 10 Stunden täglich habe aber leider ein beginnendes Problem mit Fadenalgen. Morgen wird erstmal ein großer Wasserwechsel durchgeführt.

Ich würde mich freuen, wenn jetzt, nachdem ein paar Bilder online sind. Sich mal jemand zu Wort melden würde und auch sehr gerne konstruktive Kritik äußern würde. :top:


Mfg Mathes
 

Anhänge

  • SDC15309.JPG
    SDC15309.JPG
    393,7 KB · Aufrufe: 2.003
  • SDC15310.JPG
    SDC15310.JPG
    417,1 KB · Aufrufe: 2.003
  • SDC15311.JPG
    SDC15311.JPG
    411,8 KB · Aufrufe: 2.003

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo nMatthes :),
ich würde dir als erstes empfehlen mindestens 5 x soviel Pflanzenmasse wie bislang einzubringen.
Desweiteren würde ich die Beleuchtung auf höchstens 7 Stunden vorläufig reduzieren.
Ist denn jetzt schon CO 2 dran? Wenn ja, solltest du den Diffusor ganz weit nach unten hängen, um den Bläschen möglichst viel Zeit zum "sich Lösen" zu geben.
Eine Stoßdüngung von etwas PO4 und K beim Wasserwechsel wäre wahrscheinlich ganz gut. Wo kommt das NO3 her? Aus dem Leitungswasser? Und das Fe?
Ich drück' die Daumen!
Einen schönen Abend noch,
bis denn,
:bier:
 

emphaser

Member
Hallo Matthias,

vielen Dank für deinen Post. :)

Also, Co2 hängt dran, da ich aber noch kein Rückschlagventil dran habe hole ich den Schlauch momentan immer abends aus dem Wasser. (Heute geht noch die Bestellung für Aquasabi raus) ;-)

Pflanzen kommen noch mehr. Ich habe es mir vorgestellt das auf der rechten Seite bei der Wurzel alles schön zu sein soll und links soll eine "freie" Schwimmfläche entstehen, die fast nur von Bodendeckern belegt ist.
An Pflanzen bekomme ich diese Woche noch:

Shinnersia rivularis, 10 Stängel
- Heteranthera zosterifolia, 20 Stängel
- Echinodorus bleheri, sehr groß ca. 50cm

Die Limnophila wollte ich morgen mal beschneiden und die 3 langen Stengel neu in den Boden setzen. Wie dicht darf ich die Pflanzen denn zusammensetzen?! Wenn da noch 5mal mehr Pflanzenmasse rein soll??

Wo das NO3 und das Fe herkommt kann ich nur sagen, das ich behutsam mit EL ProFito gedüngt habe schon.

Morgen werde ich dann erstmal PO4 beim Wasserwechsel zudüngen. So auf einen Wert von 0,2 mg/l? Und wie kann ich Kalium zudüngen?! An Dünger habe ich momentan nur Easy Life: EasyCarbo, Fosfo, Profito



Mfg Mathes
 

emphaser

Member
So, ich habe gerade mal ca. 40 Liter Wasser gewechselt. Und nach dem Wasserwechsel PO4 zugedüngt.

Könnt ihr mir evtl. noch ein Feedback auf die anderen Fragen geben?

Was mich noch irritiert ist, das auf der Wasseroberfläche eine "staubige" Schicht zu sehen ist. Welche leicht grünlich ist. Was ist das und was kann/soll ich dagegen tun?


Mfg Mathes
 

emphaser

Member
Hier nochmal ein paar Bilder, neu eingesetzt habe ich jetzt noch knapp 10 Stängel Shinnersia rivularus und knapp 10 Stängel Heteranthera zosterifolia. Hinten links in der Ecke ist noch als zusätzlicher Bodendecker für den Bereich Eleocharis parvula hinzugekommen.

Den Co2-Diffusor habe ich nach unten gesetzt. Und beleuchtet wird auch nicht mehr so stark. Ausserdem gebe ich täglich Easycarbo hinzu.

Soll ich noch was weiteres beachten oder kann es erstmal so weiterlaufen.


Mfg Mathes
 

emphaser

Member
Hab die Bilder voll vergessen. Habe die Limnophila gekürzt und etwas auf Länge geschnitten.
 

Anhänge

  • SDC15313.JPG
    SDC15313.JPG
    626 KB · Aufrufe: 1.769
  • SDC15314.JPG
    SDC15314.JPG
    704,2 KB · Aufrufe: 1.769
  • SDC15315.JPG
    SDC15315.JPG
    592,8 KB · Aufrufe: 1.769
  • SDC15316.JPG
    SDC15316.JPG
    650,9 KB · Aufrufe: 1.769
  • SDC15317.JPG
    SDC15317.JPG
    657,5 KB · Aufrufe: 1.769
emphaser":3q869urb schrieb:
Was mich noch irritiert ist, das auf der Wasseroberfläche eine "staubige" Schicht zu sehen ist. Welche leicht grünlich ist. Was ist das und was kann/soll ich dagegen tun?

Hallo Mathes,

kann es sein, das es sich dabei um eine Kahmhaut handelt? Kuk nochmal genau, ist sie weis, sind es Bakterien, wenn sie grünlich ist wie du sagst, kann es ja sein, das es Cyanobakterien sind.

Wenn du das Forum mal duchstöberst findest du bestimmt viele Beiträge dazu und auch hilfreiche Tips.

Lg Chrissi

PS: Gefällt mir schon sehr gut. :top:
 

emphaser

Member
Also es ist eher weiss. Ich werde mal nach beidem in der SuFu Ausschau halten. Seitdem ich den Auslauf des Filters nach oben gedreht habe und ein wenig Wasserbewegung auf der Oberfläche habe ist es auch schon zurückgegangen.

Für weitere Kommentare als auch Kritik bin ich sehr sehr dankbar.


Mfg Mathes
 

emphaser

Member
Hallo,

schade, das es hier so wenig Feedback gibt. :-( Naja, hier poste ich mal eben die aktuell gemessenen Wasserwerte.

pH: 6,5
GH: 6
KH: 2
Co2: 21 mg/l (lt. Tetra Tabelle)
Fe: 0,1 mg/l
PO4: 0 mg/l
NO3: 12,5 mg/l
NO2: <0,3 mg/l

Leitwert: ~450

Jetzt noch was spezielles. Und zwar habe ich die Wasserwerte ca. 30 Minuten nach Düngerzugabe gemessen. Gedüngt habe ich 2ml EasyCarbo, 3ml ProFito und 4ml Fosfo.

Der PO4-Wert sollte nach Hersteller Angaben dadurch auf 0,2 mg/l steigen. Der Tetra Test hat aber auf seiner Skala nur 0 mg/l und 0,5 mg/l :? Demnach sollte der Wert eigentlich 0,2 mg/l sein, oder?

Und noch eine Frage zum Co2. Leider habe ich nicht wirklich was dazu in der SuFu gefunden. Ich habe einen Blasenzähler laufen der mir 30 Blasen pro Minute sagt. Gelesen habe ich das man den CO2-Gehalt nicht über den Blasenzähler einstellt sondern über den Co2-Dauertest. Soweit so gut. Soll ich die Flasche jetzt mal soweit aufdrehen bis der Test Gelb wird und mich von da an langsam nach unten tasten oder wie funktioniert das?


Mfg Mathes
 

emphaser

Member
Ich möchte wirklich nicht nerven. Aber wieso bekomme ich keine Antworten auf meine Fragen? In der Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden. Sonst würde ich auch gar nicht weiter nerven. :(


Mfg Mathes
 

Anferney

Active Member
Hi Mathes
also durch das ganze Uppen wirst du nix erreichen glaub ich...
aber nun gut also
wenn du mit fosfo um 0,2 erhöhst und vorher 0,0000 drin war hast du dann auch 0,2 im becken
hab jetz nicht nachgerechnet aber wird schon stimmen
was du beachten solltest ist, dass du die Absolute wassermenge nimmst und nicht das ganze beckenvolumen

zum co2 regel es halt eins nach dem andern hoch
bissi hochdrehen 2 stunden warten dauertest anschaun wenn immer noch zu niedrig
weiter aufdrehen wieder 2 stunden warten etc

ps die flasche selbst sollte immer ganz aufgedreht sein
aber denke du meinst das nadelventil
an dem wird ja eingestellt, wie viel co2 du zu gibst...
Gruß
Frank
 

emphaser

Member
Danke für deine Hilfe Frank. Ich "uppe" auch nur ungern. Aber ich habe hier so ein bisschen das Gefühl, das die Becken der "Profis" bewundert, kritisiert, diskutiert werden ohne Ende. Leider finde ich hier viele Beiträge von "Anfängern" denen leider wenig Beachtung geschenkt wird. Mir kommts so vor, als ob viele nur auf die neuen Becken der alten Hasen warten und dann diese vergöttern aber leider auch nur dann was schreiben. :-(

Naja, nichtsdesto trotz Vielen Dank für deine Hilfe. Ich werden den PO4 Wert versuchen auf 0,2-0,3 mg/l einzustellen dauerhaft.


Mfg Mathes
 

Anferney

Active Member
hi
jo gerne doch
geht uns allen am anfang so;)
hast du sonst noch fragen?
kann dir auch nur wärmstens empfehlen mal in chat zu schaun bei fragen;)
bin da auch meistens;)
po4 sollte zumindest nachweisbar sein;)
musst keinen wert anstreben
über 0,5 würd ichs auf jeden fall nicht bringen
ich bin nicht der erfahrenste im scaping
aber so langsam eignet man sich doch wissen an:)
LG
 

Ähnliche Themen

Oben