Manganmangel / Berechnung, aber wie?

Trizonas

Member
Hallo allerseits,
ich habe in meinem 190L Trigon öfters mal ein Manganmangel, der fieserweise auch irgendwie die Eisen- oder/und Mangnesiumaufnahme behindert. Nun hatte ich bereits vor geraumer Zeit Mangan als Pulver (Manganese EDTA) gekauft und laienhaft mit einem Dosierlöffel (diese kleinen grünen, die bei den JBL Tests dabei sind) nach Bauchgefühl :shock: zugegeben... den Pflanzen gings schon 1-2 Tage danach sichtlich besser, aber so kanns ja nicht richtig sein.
Nun habe ich mir vor wenigen Tagen das Fotometer V3 von Anton Gabriel (super Teil!) zusammen mit dem Mangantest (und diversen anderen) gekauft. Dabei ist herausgekommen (diverse Wasserwechsel später...) das ich nur 0,005mg/L Mangan nach dem TWW im Becken habe; Anton Gabriel gibt ein Wert von 0,02-0,05 als "aquaristisch sinnvoll" an; dies bestätigt auch wiederum den erkennbaren Mangel an meinen Wasserpflanzen.
Ich dünge aufgrund dessen mittlerweile 3ml/Tag AR Spezial Eisen dazu und habe den Mikro Spezial Flowgrow auf 3ml/Tag reduziert/ersetzt, trotzdem immer noch Manganmangel! (Aus dem Manganmangel entsteht dann irgendwie auch ein Eisen-/Magnesiummangel!)

Meine Frage nun - wie kann ich die richtige Menge Mangan ausrechnen, die ich für mein TWW brauche? Der Nährstoffrechner hier gibt leider nichts her.
(Ich habe erstmal nichts weiter zu meinem Becken angegeben, das es mir erstmal um das berechnen der Menge geht.)

schönes WE und frohe Festtage
Tobi
 

Namron

New Member
Hallo Tobi,

da ich auch den Mangantest ohne Photometer und Mangan Edta 13% habe kann ich Dir folgende Infos geben.

Nach Auskunft von Herrn A. Gabriel und lt. Anleitung kann der Mangantest chelatiertes Mangan nicht komplett erfassen. Ob und in welcher Höhe dieses erfasst wird ist daher wenn möglich durch Referenzen zu ermitteln. Ich habe rechnerisch 0,2 mg/l Mn Edta ins Aquarium gegeben. Dieses wurde nach einer Stunde ganz gut mit dem Test erfasst. Vorher gab es keine Reaktion mit dem Test. Ob Mn aus einem mehrfach chelatierten Volldünger erfasst wird weiss ich nicht.

Kannst Du Fotos vom Becken hochladen?
 

Trizonas

Member
Hallo Norman,
danke für deine Antwort!
Ich kann mit dem Fotometer schon ein recht deutlichen Unterschied messen, aber ich weiss halt nicht, welche Menge ich von dem Mangan ins Becken geben muß, um auf einen entsprechenden Wert zu kommen. Ist Manganese EDTA "reines" Mangan? Also kann ich 1mg davon als 1mg/L bezeichnen?

Ich kann wohl ein Foto machen, aber ich habe mein Becken (nach längerer Untätigkeit) mal wieder verkommen lassen und habe gerade die letzten Pflanzen gerettet und neu eingepflanzt; daraus kann man im Moment keine Rückschüsse ziehen; in ein paar Wochen kann ich gerne ein Bild einstellen :eek:ps:

Gruß Tobi
 

Namron

New Member
Hallo,

da ich 13% Mn Edta Chelat habe rechne ich so:

Gewicht in mg Dünger × 0,13 / Beckenvolumen = mg/l im Aquarium.

Wenn Du 0,2 Gramm (= 200mg) Mn Chelat (13%) in dein Aquarium gibst würden sich ungefähr folgende Werte ergeben.

200 × 0,13 / 190= 0,136 mg/l Mn im Aquarium. Aber Achtung, nur bei 13% Mn Chelat. Was hast Du denn für eins? Ich würde da sehr vorsichtig rangehen, da zuviel Mn meines Wissens nach giftig ist. Es ist auch nicht einfach ohne gute Waage 0,2 gr abzuwiegen.
 

Trizonas

Member
Namron":xah37o6o schrieb:
Ich würde da sehr vorsichtig rangehen, da zuviel Mn meines Wissens nach giftig ist. Es ist auch nicht einfach ohne gute Waage 0,2 gr abzuwiegen.

Deshalb ja meine Frage hier.
Bei mir steht auch was von 13% ... as a chelat of....blablabla :smile:
Eine Feinwaage habe ich (100gx0,01) zusammen mit meinem Fotometer gekauft.

vielen Dank für deine Hilfe!
Tobi
 

Ähnliche Themen

Oben