Magnesium oder Eisenmangel?

Elayot

New Member
Hallo zusammen,

leider habe ich seit einigen Wochen mit Pinselalgen/Bartalgen und gleichzeitigen Mangelerscheinungen zu kämpfen und weiß mittlerweile nicht mehr wirklich weiter woran es liegen könnte. Gerade an langsam wachsenden Pflanzen treten diese Probleme auf während meine Rotalas (H`Ra und rotundifolia) prächtig wachsen und kaum/keine Mangelerscheinungen und Algen aufweisen. Meine Cryptocorynen, Anubien und Bucephalandren haben alle sowohl einen Pinselalgenbefall sowie absterbende Blätter (alte Blätter) wobei diese zunächst kleinere Löcher (Nekrosen?) aufweisen und dann komplett absterben. Zudem weißt meine Vallisneria bräunliche, durchsichtige Blattenden bei einem leichten Pinselalgenbefall auf (siehe Foto). Jetzt stelle ich mir die Frage ob es eher ein Eisenmangel oder ein Magnesiummangel sein könnte? Soll ich es mal mit Magnesiumsulfat versuchen? Hinsichtlich des Ca:Mg Verhältnisses müsste ich aktuell ja ein Verhältnis von 22:1 haben.(Ca-Wert mithilfe der GH und des Magnesiumwertes müsste bei rund 66mg/l liegen). Noch mehr eisendüngung dürfte aufgrund der Pinselalgen ja nicht wirklich sinnvoll sein?

Weitere Fotos kommen heute Abend.

Zu meinem Aquarium (läuft seit Dezember 2020):
Juwel Rio 240
Multilux Led plus 2 52mm Sera Daylight LEDs (ca 7500lm) bei 8h Leuchtdauer
Eheim Prof 2 350
Manodo brown plus Sand

Wasserwerte (ermittelt mit JBL Flüssigtests):
GH 10
KH 6
PH: ca 6,5 (habe nur den PH Test im großen Messbereich)
Co2: zwischen 20-30mg/l (20mg/l Testflüssigkeit ist morgens grün und schwenkt abends ins gelbliche um)
Nitrit: 0
Nitrat: zwischen 5-15mg/l
Phosphat: ca 0.05mg/l
Kalium: 4mg/l
Eisen: nicht nachweisbar
Mg: 3mg/l

Düngung
Täglich 2ml AR NPK (wird nun erhöht auf 3ml)
Wöchentlich 15ml AR Mikro Basic Eisen (seit dieser Woche - zuvor täglich AR Flowgrow 2ml)
Jbl ferropol Düngekugeln und Tropica Düngekapseln (im ganzen Becken - primär an den Rosettenpflanzen)

Ich hoffe einige Experten von euch können mir weiterhelfen. :)

Liebe Grüße
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20210317_085145.jpg
    IMG_20210317_085145.jpg
    2 MB · Aufrufe: 107

Micha848

Member
Hallo Tobias,
hört sich nach zuviel Eisen an.
Ich würde entweder Micro Basic Eisen oder Ferropol nehmen, aber nicht beides.
 

Elayot

New Member
Hallo Micha,

danke für deinen Hinweis. Ja hinsichtlich der Algen denke ich auch dass es zuviel Eisen sein könnte. Aus diesem Grund dünge ich ja auch weniger als die Hälfte der empfohlenen Menge des AR mikro Basic Eisen. Entschuldige den Fehler ich dünge natürlich nicht zweimal einen Eisenflüssigdünger. Mit Ferropol meinte ich die Düngekugeln von Jbl. Ich sehe aber gerade, dass die ProFlora heißen...

Liebe Grüße
Tobias
 

Freddy61

New Member
Hallo Tobias,

versuche es mit JBL Ferropol 15 ml auf 100 L als Wochendünger und lasse alles andere erst mal weg ;)

Gruß
Matthias
 

Elayot

New Member
Hallo Matthias,

ich habe den AR Flowgrow und den AR Mikro Basic Eisen da. Den Jbl wollte ich mir jetzt ungern holen. Ich könnte natürlich nur den AR Mikro Basic Eisen nehmen. Mir erschließt sich aber ehrlich gesagt nicht der Sinn, wenn ich Mangelerscheinungen und Pinselalgen habe auf NPK zu verzichten und nur Eisen zu Düngen. Meinst du wirklich, dass das Sinn macht? Bitte nicht falsch verstehen. Das passt nur nicht mit dem von mir bereits gelesenen zusammen.

Liebe Grüße
Tobias
 

Freddy61

New Member
Hallo Tobias,

natürlich kannst Du düngen was Du möchtest ich habe auch schon einigen Dünnger versucht, seit ich auf Ferropol umgestiegen bin habe ich keine Propleme mehr mit Algen oder Mangelerscheinung an Pflanzen alles super :)

Gruß
Matthias
 

Elayot

New Member
Guten Morgen,

Alles klar Matthias wie sind denn deine Wasserwerte mit dem Dünger? Wachsen deine Pflanzen vernünftig? Hast du Co2? Hast du eine ähnliche Beleuchtung?

Anbei aber auch mal ein paar mehr Bilder des Beckens bzw. der Problemstellung.

Liebe Grüße
Tobias
 

Anhänge

  • IMG_20210318_082642.jpg
    IMG_20210318_082642.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 73
  • IMG_20210318_082615.jpg
    IMG_20210318_082615.jpg
    862 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_20210318_082548.jpg
    IMG_20210318_082548.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 63
  • IMG_20210318_082523.jpg
    IMG_20210318_082523.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 72

Freddy61

New Member
Hallo Tobias,
hier die Bilder !

Gruß
Matthias
 

Anhänge

  • Screenshot_20210318-200408[6399].png
    Screenshot_20210318-200408[6399].png
    193,2 KB · Aufrufe: 53
  • Screenshot_20210318-200739[6398].png
    Screenshot_20210318-200739[6398].png
    1,1 MB · Aufrufe: 51

muffin

Member
Wirklich sehr schönes Becken. Da ist es wirklich traurig, dass diese Pinsel den Anblick stören. Ich kann mir gut vorstellen, das die Pinsel Überbleibsel aus früherer hoher Eisendosierung sind, denn deine Werte sehen ja soweit recht gut aus.
Ich würde in deinem Fall nicht all zu viel versuchen zu ändern. Evtl. die GH noch etwas senken mit Regenwasser und Kalium ein wenig anheben auf 10mg/l.
Die Pinsel sind dann ein Fall für Easy Carbo. Täglich ein wenig in eine Pipette aufziehen und bei kurzzeitig mal abgestelltem Filter die Pinsel einnebeln. Das Ganze solang durchführen bis sie endgültig verschwunden sind.
 

Elayot

New Member
Hallo Mario,

vielen Dank für die Komplimente. :)

Eine Carbo Kur (in meinem Fall Masterline Carbo) werde ich jetzt mal angehen. Ich hoffe Masterline wirkt in dem Fall sowie Easy Carbo. Meinst du eine niedrigere GH könnte den Pinselalgen ebenfalls zu schaffen machen? Was meinst du denn hinsichtlich meiner Magnesiumwerte könnten die Löcher etc. an meinen Bucen und Anubien nicht auch durch Magnesiummangel kommen? Dann würde ich aber nutürlich die GH bei einer Düngung von Mg wieder anheben. Oder ist das eher ein Kaliummangel?

Liebe Grüße
Tobias
 

muffin

Member
Kalium oder Magnesium st schwer zu sagen. Beobachte ich immer über meinen Javafarn und da zeigen Löcher durch Kaliummangel immer einen schwarzen Rand. Sieht aber so aus, als ob der Mangel behoben ist, denn der Neuaustrieb sieht doch richtig gut aus.
Ob eine niedrige GH tatsächlich gegen Pinsel vorbeugend wirkt ist natürlich fraglich. Allerdings, seit ich Wasserwechsel nur noch mit Regenwasser vornehme und auf Gh 5 aufhärte sind sie nicht mehr dauerhaft zurück gekehrt. Sie lassen sich durch reichliche Eisendüngung zwar noch provozieren, aber schon 2-3 Wochen aussetzen der Eisendüngung lässt sie wieder verschwinden.
 

Elayot

New Member
Ok dann versuche ich es erstmal mit der Erhöhung meiner Kaliumwerte und der Carbo Kur. Mit Regenwasser Wasser zu wechseln ist leider aktuell mehr als umständlich (3. OG mit überdachtem Balkon). Im Filter habe ich zudem auch die Watte entfernt und mein biologisches Filtermaterial reduziert. ich hoffe es geht damit trotzdem bergauf. :)

Liebe Grüße
Tobias
 

Ähnliche Themen

Oben