Limnophila aromatica, Probleme nach Rückschnitt/ neu setzen

Hallo zusammen.
Ich hatte vor ca. 4 Wochen meine L. aromatica zurückschneiden müssen, weil zu gross. Zum Teil habe ich die abgeschnittenen Stängel stehen gelassen, zum Anderen Kopfstecklinge neu gesetzt. Es dauerte keine drei Tage, da fing die Pflanze an zu veralgen (Punktalgen) und stellte das Wachstum ein. Teilweise verfaulten mir sogar die Triebspitzen. Jetzt fängt sie seit zwei Wochen wieder an auszutreiben. Mittlerweile habe ich auch die Punktalgen im Griff. PO4 runtergeschraubt. War aber nur ein leichter Befall. Ein wenig auf Anubias und an den Scheiben ein paar Punkte. Nur die L.a. reagierte mit massivem Befall.
Meine Fragen sind, wie kann ich sowas vermeiden? Was sind die Ursachen? Und warum reagiert die Pflanze so dramatisch auf Rückschnitt? Meine Vermutung wäre, die Pflanze ist darauf angewiesen, Nährstoffe auch über die Wurzel aufzunehmen. Keine Wurzeln -> keine Nährstoffaufnahme -> kein Wuchs. :?
Meine schöne Pogo stellatus steht auch vor dem ersten Rückschnitt. Möchte nicht, das die genauso aussieht.
Noch die Werte:
Ph: 6,7
GH: 9
KH: 4
NO3: 20
PO4: 0,2
Fe: 0,5
Ca: 10 (errechnet)
Mg: 25
Co2: 25
Hier noch Pics:
Medium 32232 anzeigenMedium 32231 anzeigen
 

Frank2

Active Member
Re: Limnophila aromatica, Probleme nach Rückschnitt/ neu set

Hallo Peter

ich habe diese schöne Pflanze leider nicht, daher kann ich zu ihr nichts sagen.

Wie haben sich die abgeschnittenen Stängel verhalten? Die sollten gesund neu austreiben, unveralgt.

Dass bei manchen Pflanzen zunächst ein Vitalitätseinbruch kommt nach Verjüngung und die Kopfstecklinge uU Punktverlagen bis hin zu Verkrüppelungen, ist bekannt. Ich kenne das zB von Eusteralis Stelata-Stecklingen, deren Kopsstecklinge schon mal 2 Wochen und mehr rumgezickt haben. Bei Rotalas sieht man das so ja gar nicht.
Ich vermute daher, dass bei dieser Pflanze der Anteil der Nähstoffaufnahme über die Wurzeln einen nicht unerheblichen Anteil darstellt.
Es ist auch schön zu sehen wie der Neuautrieb wieder Fuss fasst - vermutlich einhergehend mit der Wurzelbildung im Substrat?

Bin mal gespannt was andere noch da zu sagen.

Grüße
Frank
 
Re: Limnophila aromatica, Probleme nach Rückschnitt/ neu set

Hallo Frank.
Dann lag ich ja garnicht so verkehrt mit meiner Vermutung. Mittleweile treiben die auch wieder frisch und gesund aus. Das heisst dann für mich, wenn ich zurückschneide dann besser nicht die ganze Pflanze, sondern nur ein- zwei Triebe, damit es nicht ganz so mies aussieht. Aber anscheinend lässt sich der schlechte Wuchs beim neu setzten wohl nicht vermeiden. Vielleicht wird es ja beim nächsten schneiden besser, da die Punktalgen fast verschwunden sind.
 

Frank2

Active Member
Re: Limnophila aromatica, Probleme nach Rückschnitt/ neu set

Ja aber was ist mit den im Boden verbliebenen, abgeschnittenen Resten passiert? Die sollten ganz normal austreiben mit voller Kraft nach 1-2 Wochen spätestens. Die haben ja ihre Wurzeln noch.
Man muss hier differenzieren Kopfstecklinge und Altbestand, der nur gekappt wurde.
Eine Verjüngung lohnt sich trotzdem, insbesondere wenn noch emerse Anteile im Becken sind. Oder man schneidet ganz unten ab damit alles Emerse draußen ist. Die meisten Stängelpflanzen kann man dann Jahre zurückschneiden ohne Verjüngen.
Wichtig zu wissen ist aber dass dieses Problem nicht bei allen Stängelpflanzen auftritt sondern nur bei manchen Arten. Deiner Beschreibung nach möglicherweise bei dieser auch. Wobei ich sie nicht habe und es daher nicht wirklich aus Erfahrung mitreden kann. Aber es hört sich so an und ich kenne es bei manchen Arten eben auch.
das Problem lässt sich dann umgehen, wenn die Pflanze Luftwurzeln gebildet hat und man mehrere Luftwurzeln aus 2 Internodien miteinbuddelt. Aber nicht in jedem Becken bilden die Pflanzen Luftwurzeln, bei mir idR auch nicht.

Grüße
Frank
 
Re: Limnophila aromatica, Probleme nach Rückschnitt/ neu set

Hallo Frank.
Leider kann ich Dir nicht sagen, ob die im Boden geblieben Reste neu austreiben, oder die Kopfstecklinge. Hab ich mir nicht gemerkt, weil ich damit garnicht gerechnet habe. Kann ich auch nicht wirklich sehen. Alles zugewuchert. Allerdings ist das Schlimmste wohl überstanden. Die Pflanze treibt wieder gut aus.
Gestern hab ich meine P. stellatus beschnitten und neu gesteckt. Ein Trieb ohne Wurzeln, den zweiten mit reichlich Luftwurzel ins Substrat gesteckt. Danke für den Tipp! Bin mal gespannt, ob es einen Unterschied macht.

Sieht doch schon viel besser aus.
Medium 32262 anzeigen
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
omega Blüte Limnophila aromatica 'mini' Pflanzendatenbank 9
flashmaster Limnophila aromatica "broad leaf" Neue und besondere Wasserpflanzen 3
Micky6686 Limnophila aromatica Pflanzen Allgemein 5
linus87 Limnophila aromatica ‘Mahalona’ Neue und besondere Wasserpflanzen 0
A Limnophila aromatica richtig ausbuddeln Pflanzen Allgemein 3
T Limnophila aromatica Pflanzen Allgemein 3
Neuling Suche Rotala, Cuphea, Limnophila, Alternanthera Suche Wasserpflanzen 2
M Limnophila sessiliflora Pflanzen Allgemein 6
Elhazar Limnophila sp. 'Belem Variegated' Neue und besondere Wasserpflanzen 1
I Algen und weiss-gelbe Spitzen beim Limnophila sessiflora Erste Hilfe 5
B Rottöne bei Rotala Colorata/rotundifolia und Limnophila Hi. Pflanzen Allgemein 5
Walhaifänger Was ist mit meiner Limnophila los? Pflanzen Allgemein 2
H Limnophila aquatica wird nicht buschig Pflanzen Allgemein 7
M limnophila hippuridoides zierlich machen ? Pflanzen Allgemein 0
Andreas S. Welche Limnophila ? Neue und besondere Wasserpflanzen 18
N Limnophila wächst nicht so recht. Erste Hilfe 2
M Limnophila aquatica Pflanzen Allgemein 4
kiko Limnophila sp. "Guinea Broad Leaf" Neue und besondere Wasserpflanzen 9
R Limnophila wachsen seltsam Erste Hilfe 12
L Limnophila Artenbestimmung 9

Ähnliche Themen

Oben