Lily Pipe zur zuverlässigen Kahmhautprophylaxe geeignet?

Loewuppel

New Member
Werte Foristen,
ich bin nach einer Pause gerade am Neueinrichten eines offenen Beckens und verwende jetzt neu eine Lily Pipe als Inflow. Früher habe ich einen Eheim Skim zur Beseitigung der Kahmhaut eingesetzt. Jetzt ist ein Outflow in der Skimmervariante vorgesehen (Skimmer Glass von Aquasabi). Ich frage mich allerdings, ob ich stattdessen einen schlichten, geraden Outflow ohne zusätzlichen Skimmerablauf verwenden könnte und über die Lily Pipe mit gelegentlich etwas angehobener
Position (wie von Amano zur nächtlichen Beckenbelüftung empfohlen) die Entstehung einer Kahmhaut zuverlässig vermeiden kann.
Wie sind da Eure Erfahrungen?
Grüße , Bernhard
 

Thumper

Well-Known Member
Moin Bernhard,

das geht, allerdings spielen dir da zwei Punkte gerne mal rein. Verdunstung von Wasser und damit der sich ändernde Wasserstand und abnehmende Filterleistung mit der Zeit, sodass die Lily Pipe nicht genug arbeitet.
 

elfische

Member
Hi,

ich habe es noch nie geschafft beim offenen Aquarium die Kamhaut mit einer Lily Pipe zu verhindern, sofern diese nicht als Plätscherbach und damit als CO2 Austreiber montiert war.
Nachteil der schicken Glasskimmer ist IMHO, das sie sich nur Unterwasser und nicht wie der Ofa oberhalb verstellen lassen. Den Ofa in Glas...... :roll:
 

Ähnliche Themen

Oben