Lido 120 Multilux LED - Bodendecker!?

Mesmerize

New Member
Liebes Forum,

ich bin neu hier. Der Fokus meiner bisherigen Aquarianer-Karriere lag bisher nicht bei der Lichtberechnung für Pflanzen-Aquarien, daher bitte ich eventuell blöd gestellte Fragen zu entschuldigen :).

Objekt der Begierde ist ein aktuelles Juwel Lido 120 (61 x 41 x 58 cm) mit bereits integrierter Multilux LED Beleuchtung. Einsatzzweck für dieses Becken ist ein Aquascape mit u.a. Bodendeckern.

Zu den technischen Daten der verbauten Multilux LEDs:
2x12 Watt, Lumen 2760, Kelvin 9000/6500

Und da geht auch schon die Fragerei los. Ich versuche es so kurz wie möglich. Vorweg noch eine kurze Anmerkung: Ich habe derzeit keine besonderen Ansprüche/Wünsche bzgl. Farbtemperatur, Dimmbarkeit, Controller etc. Geht erstmal um die reine Leistung.

- 2760 Lumen bei 58cm Beckenhöhe und 120 Liter Inhalt klingt für mich erst mal nicht ausreichend für Pflanzen mit Lichtanspruch "Mittel aufwärts" und erst recht nicht für Bodendecker. Richtig?

- In wie weit hängt die Lumen-Anzahl mit dem Fassungsvermögen und der Höhe des Beckens zusammen? Heißt mehr Lumen gleichzeitig, dass das Licht auch weiter "nach unten" durchdringt?

- Ist es sinnvoll, die bestehende Beleuchtung einfach zu erweitern, in dem ich die hintere oder vordere Klappe durch einen zusätzlichen LED-Balken ersetze (z.B. Dennerle Trocal LED oder Juwel HeliaLux)? Oder macht es bei der Beckenhöhe keinen Sinn, da ich dann zwar mehr Lumen pro Liter habe, aber immer noch nicht "bis auf den Boden" komme (siehe vorherige Frage)?

- Jetzt besteht die Gefahr einer Endlos-Diskussion, aber vielleicht können wir uns ja auf das Einsatzgebiet "Lido 120" einschränken: Gibt es aktuell auch empfehlenswerte Hersteller, die preislich zwischen Daytime und No-Name liegen?


Vielen Dank vorab, würde mich über Antwort freuen.

Liebe Grüße
Mes
 

angelsfire

Member
Hi

Wegen Umrüstung der Beleuchtung kannst du mal vetzy hier aus dem Forum anschreiben. Der kann dir mal was zusammen stellen für dein Becken.

Zum Rest kann ich nicht viel sagen. 60 cm Beckenhöhe ist einfach nicht ideal. Sehe ich an meinem Becken. Würde ich mir nicht wieder kaufen.

Gesendet von meinem SM-T580 mit Tapatalk
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Mes,

- 2760 Lumen bei 58cm Beckenhöhe und 120 Liter Inhalt klingt für mich erst mal nicht ausreichend für Pflanzen mit Lichtanspruch "Mittel aufwärts" und erst recht nicht für Bodendecker. Richtig?

Wären ja aktuell 23 Lumen/L. Ideal ist das nicht, die meisten Bodendecker werden dir eingehen, gerade bei der Beckenhöhe. Du könntest es mit Montecarlo Perlkraut als Bodendecker versuchen, das ist mit am anspruchslosesten, wächst aber auch sehr langsam.

Ich persönlich hab das Lido 200. Ich hab den Juwel Balken mit 4 LED Leisten von LED-Aquaristik aufgestockt so dass ich zusammen mit der Helialux auf ca. 10000 Lumen komme. Habe allerdings auch ständig Probleme mit Algen wegen dem vielen Licht. Ob das die günstigste Lösung ist weiß ich nicht, auch ist das ein ganz schönes Gewurschtel mit den Kabeln, weil du dann 4 dicke Kabel unter der Abdeckung und hinter dem Becken verstauen musst. Bodendecker sind dann jedoch auch bei einer Beckenhöhe von 65 möglich.

Mit dem Wissensstand von heute hätte ich mir kein Lido als Pflanzenaquarium angeschafft. und das mit der Beleuchtung hätte ich auch anders gelöst, wahrscheinlich mit einer einzigen Chihiros Leuchte. Also wenn du das Lido noch nicht besitzt, überleg dir das ganze nochmal.

Gruß Marcel
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Mesmerize":g6kn1v58 schrieb:
- In wie weit hängt die Lumen-Anzahl mit dem Fassungsvermögen und der Höhe des Beckens zusammen?
es hat m.W.n. noch niemand nachgemessen, wie stark die Wassersäule im Aquarium das einfallende Licht dämpft bzw. wie stark die Lichtintensität mit steigender Wassertiefe sinkt. Alle Messungen, die ich kenne, erfolgten an leeren Aquarien.
Es kann jedenfalls nicht sein, daß ein 50cm hohes Aquarium, das 67% höher ist als ein 30cm hohes, 67% mehr Licht erfordert. Das würde ja ansonsten bedeuten, daß auf den letzten 20cm der 50cm 67% des Lichts verloren gingen, was ja nicht sein kann, da die ersten 30cm doch viel länger sind als die letzten 20cm. Klingt nach Quatsch, hat aber was, oder?

Es hängt auch davon ab, in welchem Winkel das Licht auf die Wasseroberfläche trifft, also ob
- es sich im Wasserkörper stark ausbreitet, weil breit gefächert und an verschmutzten Scheiben z.T. absorbiert und deshalb weniger reflektiert wird, oder
- es sich weniger stark ausbreitet, weil gebündelt und weniger an verschmutzten Scheiben absorbiert wird.
Auch an sauberen Scheiben reflektiertes Licht geht z.T. verloren. Kann jeder daheim mit der Taschenlampe ausprobieren.

Heißt mehr Lumen gleichzeitig, dass das Licht auch weiter "nach unten" durchdringt?
Doppelt so viel oben = doppelt so viel unten, egal wie tief.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend…

omega":gdmp3x7x schrieb:
es hat m.W.n. noch niemand nachgemessen, wie stark die Wassersäule im Aquarium das einfallende Licht dämpft bzw. wie stark die Lichtintensität mit steigender Wassertiefe sinkt.
Niemand?

…was ja nicht sein kann, …
Doch, kann, weil die Dämpfung einer Potenzfunktion (mit dem Abstand im Exponenten) folgt.

Grüße
Robert
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Wuestenrose":3syixmd8 schrieb:
okay, ich wußte, daß sowas kommt. Das müßte Mes' Fragen beantworten. Oder auch nicht.
Daß sich alle 10cm die Lichtstärke halbiert, ist doch wohl ein Ammenmärchen. Dann würde sie in 40cm Tiefe nur mehr 6,25% betragen und in 15m Tiefe wär's stockdunkel weil nur mehr 7*10-44% ankäme. Ich war mit dem Schnorchel aber da unten und es war nicht finster.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…


omega":1pp0amcb schrieb:
Daß sich alle 10cm die Lichtstärke halbiert, ist doch wohl ein Ammenmärchen.
Ob es nun 10 cm oder 10 Meter sind, hängt von der Klarheit des Wassers ab. Aber daß sich alle xx Zentimeter die Beleuchtungsstärke halbiert, ist kein Ammenmärchen, sondern folgt unmittelbar aus dem Lambert-Beer'schen Gesetz.


Grüße
Robert
 

frankHH

New Member
Moin,

hier ein Bild aus der Praxis, fernab von allen Formeln und Gesetzen :lol:

Lido 200, 4x T5 mit reichlich Bodendecker

Beste Grüße Frank (der das Lido nie bereut hat)
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend…

Daß Disziplinen wie Mathematik, Physik oder Chemie bei der Generation Facebook maximal uncool sind, brauchst du nicht extra zu betonen. Das merkt man hier auch an den Beiträgen…


I.d.S.
Robert
 

omega

Well-Known Member
Hallo Robert,

Wuestenrose":y23kcukx schrieb:
Aber daß sich alle xx Zentimeter die Beleuchtungsstärke halbiert, ist kein Ammenmärchen, sondern folgt unmittelbar aus dem Lambert-Beer'schen Gesetz.
schon klar, mittlerweile :smile: .
Mir ging's noch um die dortige Aussage: "Es ist als Grundlage für weitere überlegungen also anzunehmen, dass die Lichtstärke im Aquarium sich auf 10 cm Wassertiefe jeweils halbiert. Mit dieser Information können wir nun errechnen wieviel Licht wir über dem Aquarium benötigen um die gewünschte Lichtstärke in einer bestimmte Wassertiefe zu erreichen."
Solches Aquarienwasser muß schon sehr trüb bzw. gefärbt sein.

Grüße, Markus
 

frankHH

New Member
Wuestenrose":2zea1z1i schrieb:
'N Abend…

Daß Disziplinen wie Mathematik, Physik oder Chemie bei der Generation Facebook maximal uncool sind, brauchst du nicht extra zu betonen. Das merkt man hier auch an den Beiträgen…


I.d.S.
Robert

Ein Internetforum (von lat. forum, Marktplatz), auch Webforum, Diskussionsforum, Computerforum, Online-Forum oder Bulletin Board, ist ein virtueller Platz zum Austausch und zur Archivierung von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen
Quelle Wikipedia

warum denn gleich so unfreundlich und verbittert?

ich lese immer wieder das ein Lido ungeeignet sei für Bodendecker und dem ist einfach nicht so, mehr wollte ich mit meinem Beitrag nicht mitteilen.

schönen Gruß von jemandem der keinen Facebook-Account besitzt und sein Geld mit der wunderbaren Physik verdient.


Frank
 

Ähnliche Themen

Oben