Komme mit bisheriger Düngung nicht mehr klar

kleinerFisch

New Member
Hallöchen

Angefangen mit Umzug und somit Umsiedlung meiner Becken, kamen die Probleme. Hauptsächlich in meinem großen Becken :(

240L
ca. 28lm/l Licht (HeliaLux, gesteuert über Controller)
CO2 vorhanden
stark bepflanzt
geringer Besatz
Osmose+ 1/3 LW (KH 11 GH12) + Dennerle BeeSalt GH+


Ich habe so sämtliche Algen durch, habe am Filter rumgedoktert, aber ich komme nicht weiter...
Nachdem ich einen K-Test gekauft hatte und deutlich über die 15mg gemessen hatte, schiebe ich mein Problem darauf.
Außerdem zeigen einige Pflanzen Mängel und rollen sich teilweise sogar ein.



Bisherige Düngung:
Profito als Volldünger/Eisenquelle
Nitrat und Phosphat selbst hergestellt mit Kaliumnitrat und Kaliumphosphat.
--> bereits auf K-freien Dünger umgestellt, der aber auch schon fast leer ist.
Aufgedüngt nach WW auf Nitrat 20 und Phosphat 0,3. Nitrat muss Mitte der Woche nochmal aufgefüllt werden.

Nachdem dann wieder Grünalgen mit Cyanos on top entstanden sind, habe ich seit einer Woche Dunkelkur verabreicht. Osmoseanlage läuft schon für einen großen WW nachher.

Nun die Frage:

Welche Dünger passen? Gerne auch Aqua Rebell. Ich fürchte, ich muss mich komplett neu ausstatten.
Nach der Dunkelkur reduziertes Licht und Nährstoffe?
Die Pflanzen sahen vor der Dunkelkur eiiigentlich gar nicht so schlecht aus, nur eben in den Verästelungen überall Algen.

Bin echt verzweifelt, das geht jetzt schon seit Monaten und ich hab so langsam keinen Bock mehr :down:

LG Elena
 

Anhänge

  • 20170303_134003.jpg
    20170303_134003.jpg
    698,3 KB · Aufrufe: 392
  • 20170317_162307.jpg
    20170317_162307.jpg
    852,8 KB · Aufrufe: 392
  • 20170321_134711.jpg
    20170321_134711.jpg
    843,1 KB · Aufrufe: 392
Hallo
Du hattest ja ein echt schönes Becken. An der Düngung hat sich doch nach der Umsiedlung nichts geändert , am Wasser kanns auch nicht liegen da du Osmose nutzt. Du hättest dem Becken etwas Zeit geben sollen , das wär schon wieder geworden. Täglicher Wasserwechsel ein paar Tage mit 6 Stunden Licht und gut wärs gewesen. Durch den Umzug ist deine Microbiologie im Becken aus dem Gleichgewicht gekommen . Sowas braucht etwas Zeit um sich wieder einzupegeln. Leider hast du dann angefangen am Filter umherzumachen und die Düngung umgestellt . Jetzt musst du alles von vorne neu einpegeln. Um da helfen zu können musst du alle Werte erstmal durchmessen und den 1. Hilfebogen hier posten.
Wenn man schon einigermaßen vernünftige Werte haben will dann nicht einen Koffer mit allen Tests von einer Firma kaufen. In solchen Koffern zahlt man auch für Tests die keine Sau braucht und Tests die zu ungenau sind von dieser Firma. Am Besten schauen welche Tests man braucht und die dann von der Firma kaufen wo sie was taugen. Man sollte auch immer mit doppelter Menge messen . Bei Kalium schwöre ich z.B. auf den Test von Marchery und Nagel .
mfg. Heiko
 

kleinerFisch

New Member
Hi

War vielleicht etwas anders ausgedrückt.
Ich hatte zuvor ein 200l Becken und habe dann in der neuen Wohnung ein 240l aufgestellt. Habe alles übernommen, also Sand, Pflanzen usw.
Vom Prinzip hatte ich dann alles so laufen lassen wie bisher.
Allerdings direkt fast zeitgleich auf LED umgestellt und nach einiger Zeit den Filter auf eine Nr. größer aufgerüstet, wahrscheinlich auch ein Fehler bzw. zu schnell.
Anfangs habe ich auch nicht so viel Osmose verwendet, aber das Wasser ist hier halt härter.

Das war alles bereits letzten Herbst! Habe dem System echt laaaange Zeit gelassen. :kaffee1:

Bekam dann Braunalgen- Siporax in den Filter...mir wurde jetzt gesagt, der saugt Nitrat ohne Ende- also wieder entfernt.
Weil ich so verzweifelt war, habe ich Easy Carbo probiert- hat mir alle Amanos gekillt. Dann sogar auch Algexit...wie gesagt, Verzweiflung pur nach zig Monaten aussitzen.

Durch die hohen Kaliumwerte habe ich zunächst halt mal auf K-freien Nitratdünger gesetzt. Rest blieb gleich.

Gerade die Umhüllung gelichtet- Algen sind weg, Pflanzen sehen so lala aus, sehr blass- aber das waren sie teilweise ja auch schon vorher :pfeifen:
Cryptos und der Hahnenfuß sind leider relativ runtergegammelt...

Wasserwerte stelle ich wie folgt ein (bzw. bin es teilweise noch):

PH 6,6
KH 3
GH 6
Nitrat nach WW auf 20
Phosphat nach WW auf 0,3
Kalium ist zuletzt endlich etwas niedriger gewesen, trotzdem noch an die 15mg ( so genau kann man das beim JBL Test nicht ablesen).
Fe: erst neu gekauft...0,05-0,1

Den 1. Hilfebogen kann ich gerne auch noch ausfüllen, wenn ich wüsste wo er ist :D
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
AntjeK CO2 Anlage - ich fürchte ich komme nicht drumrum Technik 1
Solinger Moin... neu hier eingetragen, komme aus dem schönen Solingen Mitgliedervorstellungen 1
M Hallo Leute,ich komme aus NRW Mitgliedervorstellungen 0
M 2 Kleinigkeiten für euch. Aber ich komme nicht drauf... Artenbestimmung 7
The_Iceman Hmm... komme nicht darauf Artenbestimmung 7
tîmeau Was bin ich? Ich komme aus Berlin! Artenbestimmung 4
S 300 Liter, ich komme Bastelanleitungen 5
E Druckminderer: komme nicht unter 2,5 Bar Technik 2
A Komme allein nicht mehr weiter Algen 59
A SBB mit Schnappatmung Fische 9
B Wohin mit dem Osmose "Abwasser"? Technik 13
S Fluval 407 Außenfilter mit Inline Diffusor Technik 2
A Jemand Erfahrung mit diesem Becken? Kein Thema - wenig Regeln 2
S Silikat aus dem Aquarium entfernen mit Pflanzen Erste Hilfe 14
F Biete Umkehrosmoseanalge von Osmofresh Proline X2 - 200 GPD mit integrierter Druckerhöhungspumpe Biete Technik / Zubehör 1
H Einfahrphase mit JBL Manado Bodengrund - Bodendünger Kugelchen ja oder nein? Nährstoffe 2
Carter-Garnele Giesemann Pulzar HO mit Bluetooth Steuerung: Welche Einstellungen? Technik 0
R wie dehnbar sind Silikonschläuche? 15mm mit 17mm Rohr verbinden Technik 8
N Probleme mit Bart, Pinsel und Punktalgen Algen 1
steppy 120x40x40 mit Überlaufschacht und Technikbecken Aquarienvorstellungen 3

Ähnliche Themen

Oben