Klingenreiniger

GreenReef

Member
Hallo,
…bisher hatte ich noch kaum einen Klingenreiniger verwendet, hab nur so ein altes Teil in welches normale Rasierklingen eingespannt werden und der schabt noch nicht mal die Klingenbreite auf der Scheibe weg

…welches Produkt verwendet ihr und wie zufrieden seid ihr damit..?, bzw. welches könntet ihr mit gutem Gewissen weiterempfehlen..?

schon jetzt mal tausend Dank für eure Empfehlungen
 

wolbro

Member
Hallo Harald,

das Geld kannst du dir Sparen.
Ich selber benutze falls mal nötig eine alte Plastikkarte. (Kreditkarte etc.)
Geht wunderbar und kostet nix.


Gruß
Wolfgang
 

GreenReef

Member
Hi Wolfgang,
…gut gemeint von dir, aber an Hardware hab ich noch nie gespart, ….und vielleicht habe ich deshalb auch keine Kreditkarten 8)
…NEIN, …ich brauche einen Klingenreiniger für bestimmte ReinigungsSituationen
 

Bernd.G

Member
GreenReef":qu9tnbmh schrieb:
Hallo,

…welches Produkt verwendet ihr und wie zufrieden seid ihr damit..?,


Hallo Harald

Diesen benutze ich! http://www.easyblade.de/

von GreenReef

bzw. welches könntet ihr mit gutem Gewissen weiterempfehlen..?

Das ist so eine Sache! Hier;

http://www.aquaristikimdetail.de/wbb-3/ ... adID=20745

Man kann es leicht mit dem Spruch;

"Ungeschick verlass mich nicht!"

abtun, aber es ging lange gut bis man eben doch mal abrutscht denn der Innenmagnet folgt dem aussen geführten Magneten nicht deckungsgleich und immer etwas verzögert und "hippelig"!



Gruss Bernd
 

Sabine68

Active Member
Bernd.G":3s3ee0kr schrieb:
GreenReef":3s3ee0kr schrieb:
Hallo,

…welches Produkt verwendet ihr und wie zufrieden seid ihr damit..?,


Hallo Harald

Diesen benutze ich! http://www.easyblade.de/

von GreenReef

bzw. welches könntet ihr mit gutem Gewissen weiterempfehlen..?

Das ist so eine Sache! Hier;

http://www.aquaristikimdetail.de/wbb-3/ ... adID=20745

Man kann es leicht mit dem Spruch;

"Ungeschick verlass mich nicht!"


abtun, aber es ging lange gut bis man eben doch mal abrutscht denn der Innenmagnet folgt dem aussen geführten Magneten nicht deckungsgleich und immer etwas verzögert und "hippelig"!



Gruss Bernd

Hallo Bernd,

das ist mir mit einem Cerankochfeldschaber vor ca einem halben Jahr auch passiert.
Einmal nicht aufgepaßt und das Silikon erwischt :roll:
Bis jetzt hält es aber ohne Probleme.
Seit dem gehe ich mit dem Schaber nicht mehr in die Nähe des Silikons und benutze da dann auch lieber eine Plastikkarte.
 

Bernd.G

Member
vonSabine68


Hallo Bernd,

das ist mir mit einem Cerankochfeldschaber vor ca einem halben Jahr auch passiert.
Einmal nicht aufgepaßt und das Silikon erwischt :roll:
Bis jetzt hält es aber ohne Probleme.
Seit dem gehe ich mit dem Schaber nicht mehr in die Nähe des Silikons und benutze da dann auch lieber eine Plastikkarte.[/

Hallo Sabine

Man will ja immer so nah an die Silikonnaht wie es geht, sonst bleibt immer so ein grüner Algenstreifen. Aber irgendwann ist man zu mutig! :roll:

Gruss Bernd
 

Mark1

Member
Hi Bernd,

Man will ja immer so nah an die Silikonnaht wie es geht, sonst bleibt immer so ein grüner Algenstreifen. Aber irgendwann ist man zu mutig!

in solchen Fällen hilft das notwendige Feingefühl ;). Ich versuche den Klingenreiniger immer ganz locker in der Hand zu halten, wenn ich in die Nähe der Silikonnähte komme -> Widerstand dann stillhalten!

LG Mark.
 

GreenReef

Member
Bernd.G":u8xh0h0g schrieb:
Das ist so eine Sache! Hier;

http://www.aquaristikimdetail.de/wbb-3/ ... adID=20745

Man kann es leicht mit dem Spruch;

"Ungeschick verlass mich nicht!"

abtun, aber es ging lange gut bis man eben doch mal abrutscht denn der Innenmagnet folgt dem aussen geführten Magneten nicht deckungsgleich und immer etwas verzögert und "hippelig"!
Gruss Bernd


Hallo Bernd,
…ärgerliche Sache aber vor solchen Ausrutschern bleibt man wohl nicht gefeit, …ist mir schon öfter passiert nur nicht ganz so gravierend

…ja das kenne ich auch von meinem kleinen KlingenMagneten (von Hobby) für Scheiben so bis um die 6mm, der hibbelte auch so rum und ich hatte mir mit einem Stück Matte (ca. 1cm dick) welches ich unter den äusseren Magneten klemmte beholfen, …der innere Magnet lief dann etwas mehr synchron aber natürlich mit weniger Anpressdruck und inwieweit der wichtig ist ist mir auch noch nicht klar

…jedenfalls stimmt bei einem KlingenMagneten immer der Anstellwinkel der vielleicht gar nicht mal so unwichtig ist
 

niko2

Member
Hallo,

mich würde mal interessieren, ob Algen auf den Scheiben bei euch eher die Ausnahme oder Regel sind? Bei mir hat es auf den Scheiben absolut keinen Algenwuchs mehr - alle zwei Wochen wische ich mal leicht drüber und entferne einen kaum sichtbaren Bakterienfilm. In Zusammenhang bringe ich das mit dem Umstieg von Leitungswasser auf reines aufgehärtetes Osmosewasser, ist aber bloß eine Vermutung.

Ach ja on topic: Aus den Zeiten der grünen Scheiben besitze ich noch einen 45cm langen Scheibenreiniger von Tetra mit austauschbarer Klinge in der Größe einer normalen Rasierklinge. Der Griff ist ziemlich unkaputtbar, selbst wenn man mal fester gedrückt hat. Kostet ca. 12 Euro und ist empfehlenswert für die Stellen, wo man mit der Plastikkarte nicht so bequem hinkommt.
 

SebastianK

Active Member
mich würde mal interessieren, ob Algen auf den Scheiben bei euch eher die Ausnahme oder Regel sind?

Hey,

diese Probleme hatte ich auch nur während der Einlaufzeit. Bei mir leisten die Schnecken und Antennis super Arbeit.
Aber Harald hat auch etwas krassere Einsatzgebiete als sojemand wie ich! Den Aqua-T kann ich auch nur vorbehaltlos empfehlen! Leider ist der Stiel imo zu kurz...
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ich kann nur dieses Thema als Tip empfehlen. => KLICK <=
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Harald,

Ich benutze seit Jahren dieses Teil hier und bin schwer zufrieden damit!
Die Klinge geht nicht bis ganz außen hin und kann somit auch nicht an das Silikon in den Ecken. Das Teil macht auf einer Breite von 15cm die Scheibe sauber.

Die Klingen kann man im 5er Pack nachbestellen.


betse Grüße
Thomas
 
Oben