Jetzt brauche ich Hilfe Betreff: Phosphat

A

Anonymous

Guest
Hallo,

Ich verstehe nicht das ich in allen 3 Becken soviel Phosphat 5,0 und mehr habe obwohl ich fast kein Besatz drinnen habe und nur sehr sparsam alle 3 Tage füttere und die Becken reichlich bepflanzt sind.

Pflanzen wachsen sehr gut und assimilieren reichlich, jetzt mal ein paar Daten und die Bilder zur Veranschauung der Pflanzenmasse.

Die Becken sind alle gleich ausgestattet: 1-2mm Kies ohne Zusätze, Licht siehe Bilder, CO2 überall grün bis hell grün, NO3 20-40mg (habe ich deswegen so aufgedüngt das NO3 im Verhältnis zum PO4 steht) Volldünger 1-2ml 1-2 die Woche. Alle 3 Becken stehen gut 2 Jahre

Den Pflanzen geht es gut aber Algen sind immer vorhanden, brechen jetzt aber nicht groß aus.

Kann das sein das der PO4 Test kaputt ist ???? oder wo kommt das PO4 her ???? Licht,Dünger alles vorhanden, Pflanzen sind gesund und wachsen .

Mfg Alex
 

Anhänge

  • 003.JPG
    003.JPG
    861,6 KB · Aufrufe: 615
  • 004.JPG
    004.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 615
  • 005.JPG
    005.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 615

DrZoidberg

Active Member
Hallo Alex,
ich finde es ist sehr wenig Eisenvolldünger im Vergleich zu den Makros. Deine Beleuchtung würde ich als nicht übermäßig stark bezeichnen, sodass man eher PO4 und NO3 reduzieren sollte. Wie schaut es denn mit Magnesium und Kalium aus?

Welchen PO4-Test benutzt du? (Vielleicht zu alt?)
Wieviel PO4 bringt dein Leitungswasser mit und wie oft und wieviel Wasser wechselst du?
 
A

Anonymous

Guest
Lord-Alex":155gsj2a schrieb:
Hallo,

Welchen PO4-Test benutzt du? (Vielleicht zu alt?)
Wieviel PO4 bringt dein Leitungswasser mit und wie oft und wieviel Wasser wechselst du?

also PO4 von Jbl, relativ neu! Ich arbeite mit Kati & Ani und führe Mineralsalz zu und ein wenig Mg & Ca.

Reduzieren versuche ich schon lange aber es geht nicht runter die hohen PO4 werte waren vor 4 Wochen genauso hoch also kein verbrauch oder abbau des PO4, Fütterung 2mal die Woche für 6 minifische

Mfg Alex
 

Roger

Active Member
Hallo Alex,

machst Du immer noch einen indirekten WW mit der VEA? Das würde ich mal sein lassen und einen echten Wasserwechsel mit dem vollentsalztem, aufgehärtetem Wasser durchführen.
Es kann schon sein, das Deine Becken wirklich nur sehr wenig PO4 benötigen. Durch unzulängliche WW kann sich das dann kumulieren. Eine andere Möglichkeit erschließt sich mir nicht.
 

Skout

Member
Nimmst du eine Portion von der kleinen Seite des JBL Löffels beim messen?
Der PO4 Test geht doch nur bis 1,8 mg/l, wie kommst du auf 5,0?
 

Karin

Member
Hab auch noch ne blöde Idee.
Schraubst Du Deinen Testbehälter beim schütteln nicht zu, sondern hälst es mit dem Daumen zu?
Die Haut sollte nicht mit der zu testenden Flüssigkeit in Berührung kommen.

LG Karin
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

Hallo Skout,

Mein JBL Test geht bis 10,0 und ich nehme den großen Löffel wie auf dem Bild abgebildet ???

Hallo Karin,

nein den Finger halte ich nicht rauf (Deckel)

Hallo Rogger,

Wasserwechsel mache ich eigentlich gar nicht, da ich so gut wie kein Besatz habe, 4 Minifische auf 160L , was soll den da ein Wasserwechsel bringen, ich fülle nur die Nährstoffe auf wie NO3 mit Kalium,Volldünger 1-2ml die Woche mehr brauchen meine Becken nicht, sonst kommen gleich Bartalgen.

Deshalb frage ich mich wo das PO4 herkommt?

Theoretisch braucht man in einem Pflanzen Becken kein Wasserwechsel oder? Was soll ich da entfernen oder verdünnen (abgesehen von meinem PO4 Problem) kann es sein das vom häufigen Pflanzen schneiden aus dem abgeschnittenen Stängeln dann soviel PO4 austritt?

Mfg Alex
 
Hallo Alex,
Es sterben auch mal Pflanzenteile ab und auch andere unerwünschtere Stoffe können sich anreichern.Darum bin ich immer für Wasserwechsel. Du mußtest ja jetzt selbst erfahren,was ohne passieren kann.
Mach mal zwei große Wechsel hintereinander,dann geht auch der Wert wieder in den Normalbereich...
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Algenfreund ,

Ich denke das nach 2 Jahren Standzeit der 3 Becken ohne bzw seltener Indirekter Wasserwechsel , von einem Altwasseraquarium sprechen kann, das war mir so nie bewusst und habe mich mal in diese neue Welt eingelesen, und denke das sich das noch legt, den alles was ich bisher darüber gelesen habe deckt sich mit meinen Abläufen im Aquarium.

Ich kann jedem das mal empfehlen zu lesen über Altwasser, ist echt sehr aufschlußreich !!! ich mache echt kein Wasserwechsel und mein Wasser ist sowas von klar das hat mich immer gewundert :bonk:

Mfg Alex
 

Skout

Member
Sieht dein Test so
(alt)
http://www.acvamax.ro/images/2540800_2.jpg

oder so ("neu" zu Interzoo 2008 vorgestellt)
http://www.tierundteich.de/bilder/produ ... tiv_b2.jpg
aus?

Bei dem Neueren muss man die kleine Seite des Löffels nehmen, wie auf der Anleitung zu sehen(war mal ne zeitlang nen Fehler von mir..).
Dein Set kenn ich gar nicht.
Empfehle erstmal das "neue" Testset zu kaufen.
Damit wir deine Ergebnisse vergleichen können, denn der Sensitiv funktioniert definitiv.
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo Alex,
wenn du weiterhin auf WW verzichten möchtest, fällt mir nur noch ein Phosphatabsorber im Filter ein. Ich würde den WW bevorzugen. :wink:
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

Ja ich habe definitiv den alten PO4 Test.

Ich habe mit dem test schon mal getestet und er zeigt auch garnichts bis leicht blau an, aber werde mal unter Leitungswasser ein Test machen. Also funktioniert hat er mal aber es wundert mich das auf einmal in allen Becken fast den gleichen (5,0) anzeigt?

Wenn ich jetzt angenommen gar nicht mehr Füttere wie lange braucht es bei meiner Pflanzenmasse (siehe Bilder die Beleuchtung steht auch dabei) das PO4 von 5,0 auf ca 1,0 abbaut ich werde alle anderen Nährstoffe weiter zu verfügung stellen.

Eine ca. Angabe wie lange es dauern kann wäre gut, denn vor 2 Wochen war er genauso hoch und habe da schon nur noch 2mal die Woche gefüttert!

Ein neues Thema zwecks Altwasser wäre auch nicht schlecht da es einige hier schon betreiben ?

Mfg Alex
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo!

Ich kann das jetzt nur grob mit meinem Becken vergleichen. Angenommen es kommt überhaupt kein Phosphat durch Futter, Besatz,... ins Becken würde ich bei meinem Becken von 3-4 Monaten ausgehen bis 5mg/l PO4 aufgebraucht sind. In welchen Dimension die Fische PO4 ins Wasser pupen, vermag ich aber nicht zu beurteilen. :D
 

Roger

Active Member
Hallo Alex,

wenn Du die Becken weiterhin als Altwasserbecken betreiben möchtest würde ich mir über den PO4-Gehalt keine weiteren Gedanken machen und auch nicht eingreifen. Ein Altwasserbecken findet, wenn man Glück hat, irgendwann sein Gleichgewicht und da spielen Wasserwerte dann auch keine Rolle. :wink:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Jetzt brauche ich doch eure Hilfe: Algen+ Pflanzenverkümmern Erste Hilfe 14
Henning Hallo, bin Garnelen Anfänger und brauche jetzt Tipps..bidde Garnelen 19
W Unendlich Fadenalgen, jetzt kommen noch Bartalgen hinzu. Erste Hilfe 26
C jetzt kommen die Probleme Erste Hilfe 13
K Jetzt aber richtig... Aquarienvorstellungen 13
K Habe jetzt auch mal eine Düngerfrage Nährstoffe 5
S Kurz vorm Nervenzusammenbruch - jetzt auch noch Würmer? Fische 4
A Beleuchtungswechsel und jetzt Algen Malör Erste Hilfe 2
Robin2 Neue Beleuchtung, jetzt dunkler Belag auf den Pflanzen Algen 2
cmon [Hilfe] Die kleine Schwester will jetzt auch anfangen. Nano Aquarien 5
Lukander Wiedereinstieg mit 160l, aber jetzt besser! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 131
D Jetzt geht's los! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Juliana E. Alternanthera sp. Rosanervig gerettet und jetzt? Pflanzen Allgemein 3
ich-war-da Umstellung auf AR... Nur welche nehme ich jetzt? Nährstoffe 2
AntjeK Metallpanzer - Nachwuchs - und jetzt ? Fische 1
K Hab ich jetzt mal Bock drauf! Kein Thema - wenig Regeln 0
reiser81 CO2-Flaschen: TÜV jetzt alle 5 Jahre?!? Technik 4
C Erst toll und jetzt das.. :( Algen 1
AntjeK Bucephalandra - so wie sie jetzt ist aufbinden? Pflanzen Allgemein 2
chrisbauk Viel Lehrgeld bezahlt - Jetzt richtig durchstarten Nährstoffe 4

Ähnliche Themen

Oben