Greenscape 60L Nano Einsteiger

Nis91

Member
Hallo,

ich möchte hier einmal mein erstes Becken vorstellen.

Ich wünsche harte Kritik - nur so lernt man ;)

Becken: Dennerle Nano Cube 60
Filter: Dennerle Nano Eckfilter XL
Licht: Dennerle Nano Light 11W "Amazon Day"
Heizung: JBL ProTemp S50
Co2-Anlage: Dennerle Co2 Nano-Set

Besatz: 10 Guppys

Wasserwerte (JBL EasyTest Teststreifen):
NO3 - 15 mg/l
NO2 - 0 mg/l
GH - 20°d (Wasser wurde gerade gewechselt, deswegen evlt. bissel hoch)
KH - 6°d
pH - 7,3
Cl2 - 0 mg/l

Hardscape: Seriyu-Steine

Pflanzen: Hemianthus calltrichoides 'cuba' und Staurogyne sp

Bilder:





Was für Pflanzen würdet ihr mir für ganz hinten empfehlen? Ich habe eventuell an Sagittaria subulata gedacht.

Gruß Dennis
 

electrofunk

New Member
Hallo Dennis,

ich bin kein großartiger Aquascaper, schaue mir die kleinen Kunstwerke aber gerne an.

Damit hier mal eine Rückmeldung eingeht meine bescheidene Meinung:
Grundsätzlich ein hübscher Anfang. Durch den niedrigen Stein vorn und den höheren hinten wird eine gewisse Tiefenwirkung erzielt. Substrat und Hardscape passen farblich gut zusammen.

Allgemein sagt man, eine ungerade Anzahl von gleichartigen Elementen wirke harmonischer. Eine Erweiterung auf 3 - oder gleich 5 :wink: - Seriyu-Steine wäre also eine Option.

Den Staurogyne Büschel vorn würde ich in den Mittelgrund versetzen.

Sagittaria subulata habe ich sehr zickig erlebt. Im Vorder- bis Mittelgrund schoss es in die Höhe bis zur Wasseroberfläche. Versetzt in den Hintergrund ging es ein oder die Ausläufer blieben klein. War damals allerdings auch im Standard-Baumarkt AQ ohne jegliche Düngung und CO2.
Evtl. wäre stattdessen eine schmalblättrige Vallisneria was.

Vielleicht gefällt dir für den Hintergrund aber auch was feinfiedriges wie
- Linmophila indica / sessiflora
- Myriophyllum Arten
- Cabomba
oder eine der größeren Eleocharis (montevidensis / vivipara).

Zur Technik: 11W über 60L sind arg knapp, insbesondere für das Kuba-Perlkraut.

Ich wünsche dir viel Freude mit dem Becken und dass noch viele (qualifiziertere) Tipps eingehen.
 

flatfile

Member
Hallo Dennis,

kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Mit 11W über 60l wirst du keine großen Sprünge machen können. Für deine Pflanzen würde ich mich nach einer LED-Leuchte mit ~2000 Lumen umschauen.

Beste Grüße
Konstantin
 

Nis91

Member
Hallo ihr Beiden! Vielen Dank schonmal für das Feedback.

electrofunk":e99g1lmv schrieb:
Allgemein sagt man, eine ungerade Anzahl von gleichartigen Elementen wirke harmonischer. Eine Erweiterung auf 3 - oder gleich 5 :wink: - Seriyu-Steine wäre also eine Option.

Wo würdest du den dritten Stein platzieren? Eventuell könnte ich hinten noch einen großen hinstellen (links vom großen). Was meinst du?

electrofunk":e99g1lmv schrieb:
Den Staurogyne Büschel vorn würde ich in den Mittelgrund versetzen.

Gute Idee! Wird umgesetzt.

electrofunk":e99g1lmv schrieb:
Evtl. wäre stattdessen eine schmalblättrige Vallisneria was.

Vielleicht gefällt dir für den Hintergrund aber auch was feinfiedriges wie
- Linmophila indica / sessiflora
- Myriophyllum Arten
- Cabomba
oder eine der größeren Eleocharis (montevidensis / vivipara).

Die werde ich mir direkt mal anschauen. Gut zu wissen, dass die so zickig ist.

Edit: Die Eleocharis Vivapara sieht ja wahnsinn aus!


Wegen dem Licht werde ich mich mal nach einer neuen Lampe umschauen. Auf der Verpackung steht, dass die bei 10cm Tiefe 15.000 Lux aber bei 40cm nur noch 1.600 hat.
 

Nis91

Member
flatfile":20wjwldz schrieb:
Hallo Dennis,

kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Mit 11W über 60l wirst du keine großen Sprünge machen können. Für deine Pflanzen würde ich mich nach einer LED-Leuchte mit ~2000 Lumen umschauen.

Beste Grüße
Konstantin

Hallo Konstantin,

kannst du mir einen Tipp geben für eine Lampe?
 

Joe Nail

Member
Hallo Nis,

einen dritten größeren Stein für hinten links würde ich gut finden. Also etwas hinter dem aktuell Größten. Diesen vllt dann noch etwas weiter nach links setzen und den Kleinen etwas nach hinten und rechts. Ich zeichne mir beim Steinerücken immer die Fixpunkte des Goldenen Schnitt auf die vordere Scheibe. Das hilft anfangs enorm um eine stimmige Aufteilung zu finden.

Dann würde ich noch deutlich mehr Bodengund hinten einbringen. Vielleicht eine diagonale Steigung von vorne rechts nach hinten links. Der 60er Cube ist ja verhälltnissmässig hoch und kann da gut und gerne 20-25 cm haben.

Vordergrund das HCC als kompletten Rasen, die Staurogyne hinter den kleinen Stein aber vor die beiden Großen (also falls da noch einer dazu kommt) und dann hinten links eine größere Pflanzenart zum Filter und Heizstab verstecken. Aber nicht den ganzen Hintergrund zupflastern, sonst verlierst du optisch viel Tiefe.

So, das waren jetzt meine ersten Gedanken zum Layout. Ist natürlich Geschmacksache, aber vllt ein Ansatz zum drüber grübeln. :)

Greets
Joe
 

electrofunk

New Member
Ich finde die Tipps von Joe sehr gut.
Hab mal ne ganz grobe Schemadarstellung dazu gemacht.
Mit einem weiteren Stein spannst du optisch ein Dreieck auf. Dabei darauf achten, dass dessen gedachte Linien nicht parallel an der Scheibe entlang laufen. Sieht sonst langweilig aus. Also alles ein bisschen versetzt zueinander.
Der Goldene Schnitt (oder in vereinfachter Form als Drittelregel) ist allgemein ein guter Hinweis für die Gestaltung.

An einen deutlich stärkeren Substratanstieg wie von Joe beschrieben hatte ich auch schon gedacht. Das schafft noch mal räumliche Tiefe.
 

Anhänge

  • Bild1.png
    Bild1.png
    22 KB · Aufrufe: 1.287

flatfile

Member
Hallo Dennis!

Nis91":2s430vzp schrieb:
kannst du mir einen Tipp geben für eine Lampe?

Ein 60l-Cube hat eine Breite von 40cm, richtig?
Was mir einfällt, wäre die Aqualighter 2 mit 30cm Breite. Die hat etwas mehr als 1000 Lumen, demnach bräuchtest du davon 2 Leuchten.
Alternativ hat Aquasabi nun das daytime LED Programm im Shop. Die können dich sicher auch beraten, was bei dir am besten passt.
Da der Cube allerdings 40cm tief ist, wird das evtl. schon wieder zum Problem, da weniger Licht unten beim HCC ankommt.....
Evtl. käme eine Selbstbau-LED-Leuchte in Frage (wenn du das kannst). Zu den Thema findest du viele Infos hier im Forum oder du machst alternativ einen Thread auf, wo dir die Lichtspezies helfen können.

Beste Grüße
Konstantin
 

Korny

Member
Hey Dennis,

wenn dir LEDs nicht so wichtig sind, und du kein DIY Typ bist,
wäre ggf. eine Dennerle Scaperslight mit 24W schon eine Erleuchtung für dein Becken.

Wäre die schnell Lösung, und wenn du mal mehr brauchst einfach ne zweite darüber.

Gruß
 

Nis91

Member
Nächste Woche gibt es ein kleines Technik-Update. Der Co2-Minderer wird durch den Dennerle Space Evolution ersetzt. Damit ist dann auch eine bessere Co2-Versorgung durch die Nachtabschaltung möglich. Außerdem gibt es einen Diffuser anstatt des Flippers.

Wieviel Stunden Licht und Co2 würdet ihr mir empfehlen? Ich habe gelesen, dass das Co2 circa 2 Stunden vorm Licht an und auch wieder aus gehen sollte.



Das mit dem Seriyu-Stein gestaltet sich gar nicht so einfach. Ich bin heute zwei Läden angefahren. Allerdings hatten die leider nichts in der gesuchten Größe. Ich habe da aber noch ein paar Adressen.

Zu dem Licht: Also die Dennerle Scaperslight ist wohl die günstigste Alternative. Ich habe aber - wie Konstantin vorgeschlagen hat - noch einmal einen Thread im Beleuchtungsforum erstellt. Vielleicht kriege ich ja noch ein paar Experten-Vorschlage von dort.

Danke an "electrofunk" für die Zeichnung. Genauso hatte ich mir das in etwa vorgestellt.

Ich werde das Becken die Tage noch einmal leeren und dann etwas Kies hinten auffüllen. Dann liegen die steine schonmal wesentlich höher hinten.
 

Chillkroete

Member
Nabend Dennis,

empfohlen wird, in den ersten Wochen, eine max. Beleuchtungsdauer für 6h.
Das mit dem Co2 stimmt ebenfalls, 2h vorher und 2h vor dem Ausgehen des Lichtes.

Ich habe ein 54l Becken, jedoch mit einer Kantenlänge von 60cm. Da drüber befindet sich von "Aquatlantis" die "Easy LED". Leider hat die eine Länge von 438mm, also bei dir nicht passend. Aber eventuell gibt es die auch für Nano Cubes, musst dich mal erkundigen. Die Lampe ist für ihren Preis anständig, wird jedoch ziemlich warm. Ein Augenschmankerl ist sie jedoch auch nicht ....

Viel Erfolg weiterhin,

Gruß Louis :bier:
 

Joe Nail

Member
Hello again,

super Zeichnung. Genau darauf wollte ich raus. :thumbs: Wenn du ohnehin schon am Steine suchen/kaufen bist, überleg dir mal noch 2 kleiner für vorne dazu zu nehmen. Einer links, einer rechts, drum herum HCC.

Zur Lampe hatte ich dir meine Empfehlung in maximal günstig ja schon per PN geschrieben. 3x 11W Dennerle-Cube-Standard oben drauf, ungefähr 0,5 W/l bekommen und dein HCC wird wachsen wenn genug Nährstoffe & Co verfügbar sind. Hat bei meinem 60er Cube jedenfalls wunderbar funktioniert und ich hätte da noch welche günstig abzugeben. :smile:

Die Scaperslight habe ich auf einem 60er Cube selbst noch nicht getestet, ist aber deutlich weniger Licht als die 3 x 11W. Das sind zusammen 2700 Lumen und eine Scaperslight hat 1440 Lumen jeweils im Neuzustand mit 100% Leistung.

So pauschal würde ich das mit dem CO2 nicht sehen. Es kommt auch immer drauf an wie viel CO2 in der Zeit effektiv zugeführt und auch wieder ausgetrieben wird. Bei mir läuft die Anlage relativ niedrig aber eben länger. Nachts z.B. im Wechsel 2h an, 2h aus, weil ich damit deutlich weniger Schwankungen vom pH-Wert, respektive einen gleichmäßigeren CO2-Gehalt bekomme. Einen Dauertest hast du hoffentlich um AQ?

Greets
Joe
 

Nis91

Member
Joe Nail":2ifyo9wd schrieb:
Hello again,

3x 11W Dennerle-Cube-Standard oben drauf, ungefähr 0,5 W/l bekommen und dein HCC wird wachsen wenn genug Nährstoffe & Co verfügbar sind.

Das ist wahrscheinlich sogar die günstigste Lösung und die einfachste. Wird natürlich blöd mit so vielen Steckdosen ... Aber dann muss man da halt etwas investieren ...

Habe es jetzt nochmal kurz aufgezeichnet. Wäre aber möglich:
 

Anhänge

  • ImageUploadedByTapatalk1452249764.033554.jpg
    ImageUploadedByTapatalk1452249764.033554.jpg
    254,2 KB · Aufrufe: 1.060

Nis91

Member
So es gibt wieder was neues. Heute ist mein Evolution Space mit dem Difuser angekommen. Habe das Becken einmal geleert und hinten das Kies höher gemacht. Ätzend war nur, dass Cuba-Kraut wieder einzupflanzen. Leider ist das Wasser momentan noch etwas trüb. Sollte sich aber bis morgen gelegt haben.




Habe nun auch endlich eine Seite gefunden die das Eleocharis vivapara anbietet. Werde das also auch bestellen. Einen neuen Stein habe ich auch schon bestellt.
 

Anhänge

  • ImageUploadedByTapatalk1453221919.070798.jpg
    ImageUploadedByTapatalk1453221919.070798.jpg
    571,1 KB · Aufrufe: 955
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Manès S. LED Hängeleuchte / Spot für 60l- NanoCube - Eigenbau ?! Beleuchtung 64
B 60l Dennerle in der Einfahrphase - Problem mit Egeria Densa Pflanzen Allgemein 2
C Nano Cube 60l - Nano LED 8W ausreichend? Beleuchtung 5
B Welche Beleuchtung für Dennerle 60L Cube? Beleuchtung 2
D Nano Cube 60l Aquarienvorstellungen 0
M Einstieg mit einem 60l Aquarium Aquarienvorstellungen 6
Olli73 Wie viel Dimmung bei 2 Chihiros A 36 und 60L Cube? Beleuchtung 2
S Beleuchtung 60l Cube Chihiros Beleuchtung 11
Julian-Bauer 60L Aqua Scape läuft nicht ganz so gut wie geplant Erste Hilfe 9
B RGB incl. Farbsteuerung für 60L NanoCube? Beleuchtung 4
Olli73 Wieder-Einstieg mit 60L NanoCube/ Vorstellung&Fragen Nano Aquarien 48
DJNoob 60l in Wabi Kusa umgestalten Emers 2
baeripat Planung eines Nano 60l Becken Nano Aquarien 3
P Chihiros Serie-A 36 cm auf 60l Nano Cube? Beleuchtung 6
D 60l Nano LED Beleuchtung bauen vs. kaufen + Verständnis Beleuchtung 1
Kubist Colisa Lalia (Zwergfadenfisch) im 60l Cube? Fische 9
T Besatzfische 60l Becken mit Red Bees Fische 2
S Filter für 60L Becken - Entscheidungshilfe benötigt Technik 10
Julianutzu passende Beleuchtung für 60l Cube Beleuchtung 19
Discostu 60l Anfängercube mit Fundsteinen Aquarienvorstellungen 2

Ähnliche Themen

Oben