Gestern in der Natur gefunden

Ingo R

Member
Hallo zusammen


ich bin gestern in der Nähe des Tegernsees auf einige schöne Moospolster gestoßen. Sah für mich aus wie Christmas-Moss. Da lief direkt ein kleiner Wasserfall durch - also dauernass. Das Polster hier war ca. 1qm groß.




Direkt darunter und auch dauernass gab es noch ein paar andere Pflänzchen:




Und direkt im Fluss der dort verläuft gab es eine recht hübsche Alge, welche ich so noch nicht gesehen hatte. Die Gesamtlänge war immer ca. 10cm an einer Haftwurzel. Lies sich nicht gut fotografieren - daher nur das Foto vom Rand - wuchs aber immer direkt in der stärksten Strömung an Felsen.





Da es mir selbst so gut gefallen hat das ganze, dachte ich, ich zeige es euch mal. Mich hat eben auch fasziniert, in welch kaltem Gebirgsbach doch so viel wächst. Das ist im Winter monatelang alles dick vereist.


Gruß Ingo
 

Anhänge

  • IMG_3860.JPG
    IMG_3860.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.263
  • IMG_3864.JPG
    IMG_3864.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.263
  • IMG_3857.JPG
    IMG_3857.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.263
  • IMG_3859.JPG
    IMG_3859.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 1.264
  • IMG_3889.JPG
    IMG_3889.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.262
  • IMG_3893.JPG
    IMG_3893.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 1.261
Hallo Ingo :)
Sehrt schöne Bilder :)
Die alge oder was auch imemr das ist hab ich voor paar tagen auch massenhaft am kÖnigssee gefudnen hat sich super angefühlt beim schwimmen drüber zu gehen :D
Hast dir gleichw as fürs aquarium eingepackt? ;) :D
Gruß Vitus
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Ingo,
sieht toll aus! Das feinverzweigte Moos sieht nach einer Cratoneuron (Starknervmoos)-Art aus, und das ist sicher ein kalkreicher Bach. Ich hatte mal ein vermutliches Cratoneuron einige Zeit im Aq., wo es aber nur dünne aufrechte Triebe bildete. Das muss aber vielleicht nicht auf alle C.-Arten zutreffen.
(Vesicularia sp. "Triangle" kommt auch als "Cratonneuron filicinum" in den Handel, hat aber mit echtem C. nichts zu tun)

Das mit den großen Blättchen unten könnte Wellenblättriges Kriechsternmoos (Plagiomnium undulatum) sein. So viel ich weiß, nicht aquariengeeignet.

Gruß
Heiko
 
Hallo Ingo,

ich hatte es mit dem Moos emers , halbemers und sumers versucht, leider ist es eingegangen.

Die verfaulten Reste sind aber im Garten unter den Sträuchern wieder zu neuem Leben erweckt.

Gruß
Michaela
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Stefan66 Gestern im Moor... Kein Thema - wenig Regeln 27
jgottwald LED Beleuchtung seit gestern Beleuchtung 1
M Krasses Wachstum nach Auslichtung der Anubias Nana Aquarienvorstellungen 12
C Schädlinge - Nützlinge im Nanoaquarium - Hilfe bei der Bestimmung Erste Hilfe 1
C Hallo, ich bin in der "Findungsphase" Mitgliedervorstellungen 12
Andrej Neue Bewohner an der Oberfläche Kein Thema - wenig Regeln 2
E Was kommt nach der JBL Solar Natur LED? Kein Thema - wenig Regeln 2
M Wachsen Pflanzen langsamer und schlechter während der Einfahrphase? Pflanzen Allgemein 1
R Woher kommt der üble beißende Gestank? Erste Hilfe 12
P Erfahrung mit der Fa. WIO. Äste ins Aquarium - wässern Kein Thema - wenig Regeln 14
F Hallo aus der Voreifel Mitgliedervorstellungen 3
Pavelix Grüße aus der Sächsischen Schweiz Mitgliedervorstellungen 3
J Neuer aus der Eifel Mitgliedervorstellungen 1
G Hallo aus der Pfalz Mitgliedervorstellungen 2
V Cryptocoryne wendtii "Fancy Pink" - identisch mit der "C. Flamingo"? Artenbestimmung 2
Psy Brauche Hilfe bei der Auswahl welchen Dünger ich kaufen kann. Nährstoffe 4
Mareike123 Hoher Nitratwert in der Einfahrphase während des Nitritpeak Nährstoffe 5
B Probleme mit dem Druckminderer und der Nachtabschaltung Technik 0
Zicko_HL Aus der Not heraus geboren ... Aquarienvorstellungen 5
K Wie viel CO2 Zufuhr? Blasen der Wand? Technik 3

Ähnliche Themen

Oben