Fissidens geppii

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Kurt,

danke für das Foto!! Na das passt ja bestens zu Fissidens fontanus, wie Du schon feststellst. Oder, vorsichtig ausgedrückt, wenigstens zur Untergattung Octodiceras, zu der F. fontanus gehört (lässt sich durch ein paar Details der Blattspitzen u. scheidigen Spreitenteile von den wenigen anderen Arten dieser Gruppe unterscheiden). Ich bin mir auch sicher, dass das nichts mit dem Fissidens geppii in der "Moss Flora of China" zu tun hat. Auch dass es was anderes ist als das Fissidens auf dem Dennerle-Etikett-Foto, wobei ich nicht weiß, was dieses für eins ist.

EDIT: Also Dennerle soll ja auch F. fontanus (als F. fontanus) führen. Da würde mich schon interessieren, ob es sich vom Dennerle-"geppii" unterscheidet. Wie ich schon mal geschrieben habe, scheint es mehrere F. fontanus-Formen zu geben.

Gruß
Heiko
 

Fissidens

Member
Hallo alle

Also ,ich pflege selbst Fissidens geppii ca.1Jahr(vorausgesetzt das es das auch ist) u. Fissidens Fontanus(zumal fontanus emers eingeht)
Beide Arten sind leicht zu unterscheiden, die sind nicht zu verwechseln.
Habe noch andere Fissidens-Arten in meiner Sammlung
Pflege F.geppii (submers u. emers) man muß aber bei F.geppii viieeel geduld haben.Läßt sich viel zeit.

Gruß
Johannes
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Johannes,
irgendwie hatte ich Dein Posting übersehen, sorry -
Also ,ich pflege selbst Fissidens geppii ca.1Jahr(vorausgesetzt das es das auch ist) u. Fissidens Fontanus(zumal fontanus emers eingeht)
Beide Arten sind leicht zu unterscheiden, die sind nicht zu verwechseln.
Das ist interessant. Ist Dein F. geppii auch von Dennerle?
Ich habe mir jetzt das F. "geppii" von dieser Firma beschafft und mit der Fissidens Subg. Octodiceras-Revision von Pursell (1987) als F. fontanus bestimmt (werde einen Artikel darüber schreiben, um die Bestimmg. nachvollziehbar zu machen). Es sieht so aus wie auf Kurts Foto. Aber vielleicht ist Dein Moos doch was anderes als mein Dennerle-"geppii".
Ansonsten halte ich es wie gesagt für möglich, dass es verschiedene, sich unter gleichen Bedingungen unterscheidende Formen von F. fontanus gibt.
Könntest Du die Unterschiede genauer beschreiben, evtl. auch Fotos von beiden machen?

Habe hier noch was über F. geppii gefunden (Sérgio & Pursell 2001):
http://www.jstor.org/pss/3244772
Das soll tatsächlich submers in Fließwasser vorkommen, wie die eng verwandten Arten F. jansenii, F. appalachensis und F. rivularis. Bei diesen allen hat der Blattrand einen dicken Saum aus verlängerten Zellen (auch ein Unterschied zu F. fontanus bzw. zum Dennerle-"geppii"), wie auch auf den Zeichnungen auf efloras.org zu sehen (http://www.efloras.org/object_page.aspx ... flora_id=4).

Gruß
Heiko
 

Fissidens

Member
Hallo Heiko

Habe die Fissidens geppii alle von der besagten Firma De... !
Es ist auffallend, das einige Händler hingehen, und einfach Etiketten schwindel betreiben.
Sie machen einfach den freien Zettel an einem Moos ...fertig...
Nach dem Motto, das merken die doch nicht. (werden wir ja sehen, eigene Bemerkung)!!!
Lügen haben immer kurze Beine gehabt. :?
Habe leider keine gute Kamera für nahaufnahmen.
Kann aber sagen, das die als geppii verkauften schon optisch nicht (identisch)mit fontanus sein kann,
da geppii von De... alle emers sind und sehr feste,harte u. kurze Wedel haben.
Es ist aber durchaus möglich, wie Du schon sagst das es vielleicht verschiedene Formen exestieren.

Fontanus sieht unter dem Microskop vieleicht wie geppii aus (hab selbst noch keins)

Interresant ist auch, das die Moose von De... alle von einer Farm aus Asien sind.
Frage mich nur, warum ein geheimnis gemacht wird,wo ungefähr (Land) und (wie sie wachsen bei Fund).
Es erwartet ja keiner das die denn genauen Standort Verraten. Aber der Rest währe doch für alle ein vorteil,oder?
Zumal doch so sieher gestellt werden kann, das diese Art nachgezogen und erhalten werden kann (könnte)bevor wo auch immer,der Bagger kommt oder anderweitig plattgemacht wird.
Wo bleibt den da die Wissenschafft.

Für genauere Beschreibung brauche ich noch etwas Zeit !
Noch eine kleine Anmerkung für Fotos, Fissidens anhand von Fotos zu bestimmen ist nur teilweise möglich, da Fotos oft vergrössert wurden und dann die Tatsächliche grösse und Konsistenz verfälscht wiedergegeben werden.
Fotos sind allemale hilfreich, aber reichen(alleine)einfach nicht aus, um bombensicher zu sagen was es ist.
Ich bin für eine wissenschaftliche Untersuchung (vorgehensweise) wenn möglich !!!
Bin mir auch bewusst das vieles am lieben Geld scheitern kann, umsonst bekommt man ja fast nichts mehr :cry:
Damit will ich auch sagen, was leider sehr oft gemacht wird( bei Aussagen u. Meinungen zu sagen: Ich denke ,ich meine...)
tun wir uns selber nichts gutes und es macht alles noch komplizierter.
Es muß so gut wie möglich untermauert werden können und einer Prüfung standhalten.
Der Artikel über Japanische Fissidens den ich jetzt gelesen habe war für mich sehr enttäuschent, bis auf die Erkenntnis das falsche Haltungsangaben gemacht werden oder wurden war nichts neues oder aufregendens dabei.
Besonders die Bilder waren doch sehr mager, da habe ich von vielen Moos-Fans aber 100 mal bessere gesehen.

Bin zuversichtlich das wir schon noch rausfinden werden was es ist ODER ? :top:

gruß
Johannes
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Johannes,

danke für die Infos!! Das hört sich wirklich so an, als wenn Dein De****le-geppii ein anderes als meins und Kurts ist - vielleicht sogar als F. geppii richtig bestimmtes (siehe die Zeichnungen in der chin. Moosflora bzw. Kurts Posting).
Frage mich nur, warum ein geheimnis gemacht wird,wo ungefähr (Land) und (wie sie wachsen bei Fund).
Es erwartet ja keiner das die denn genauen Standort Verraten. Aber der Rest währe doch für alle ein vorteil,oder?
Zumal doch so sieher gestellt werden kann, das diese Art nachgezogen und erhalten werden kann (könnte)bevor wo auch immer,der Bagger kommt oder anderweitig plattgemacht wird.
Wo bleibt den da die Wissenschafft.
Hm, ich glaube, der Vorteil von Dokumentation u. richtigen Bestimmungen durch Experten ist für die Händler u. Firmen nicht so besonders groß, sie brauchen nur irgend einen Namen für ihr Produkt. Und die Verwechslungsmöglichkeiten in den Gärtnereien sind besonders bei solchem Winz-Zeug wie Moosen sehr groß. Da ist auch einfach keine Zeit, sich ausführlich mit Pflanzenunterscheidung u. -bestimmung zu befassen.
Der Artikel über Japanische Fissidens den ich jetzt gelesen habe war für mich sehr enttäuschent, bis auf die Erkenntnis das falsche Haltungsangaben gemacht werden oder wurden war nichts neues oder aufregendens dabei.
Besonders die Bilder waren doch sehr mager, da habe ich von vielen Moos-Fans aber 100 mal bessere gesehen.
Es bringt schon sehr viel, wenn man Herbar-Belege von Moosen (wie auch anderen Pflanzen) macht. Moose braucht man nur auf Papier zu trocknen und dann in einem Kuvert, eine Papiertüte oder einer gefalteten "Mooskapsel" aufzubewahren, zusammen mit Fund-, Standortinfos, Sammlernamen u. -datum. Dann kann man sie später genauer untersuchen (lassen), Moose entfalten sich wieder nach Befeuchten. Der Autor des Artikels hätte sicher beste Möglichkeiten, sein Fissidens bestimmen zu lassen, es gibt auch in Japan Moosexperten u. gute Literatur über die japan. Moosflora.

Gruß
Heiko
 

Ben

Member
Hallo Johannes,

Interresant ist auch, das die Moose von De... alle von einer Farm aus Asien sind.
Frage mich nur, warum ein geheimnis gemacht wird,wo ungefähr (Land) und (wie sie wachsen bei Fund).
Es erwartet ja keiner das die denn genauen Standort Verraten. Aber der Rest währe doch für alle ein vorteil,oder?
Zumal doch so sieher gestellt werden kann, das diese Art nachgezogen und erhalten werden kann (könnte)bevor wo auch immer,der Bagger kommt oder anderweitig plattgemacht wird.
Wo bleibt den da die Wissenschafft.

Die sind aus Taiwan, genauer: "Biotop im Norden von Taiwan - im Flachwasser fanden wir Fissidens geppii"

Ich hoffe das hilft dir etwas.

LG Ben
 

Anhänge

  • 985.Fissidens geppii.pdf
    529,1 KB · Aufrufe: 152

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Ben,
danke :top:
Also wenn das, was man heute als "geppii" bekommt, identisch ist mit dem, was dort in Taiwan gesammelt wurde, wäre das auch für die "Moosologen" interessant. Weil Fissidens fontanus nicht in Asien vorkommen soll (nach der Octodiceras-Revision von Pursell 1987). Oder dort wurde vielleicht tatsächlich F. geppii und nicht F. fontanus gefunden (wer mag es womit bestimmt haben?), aber das jetzige F. "geppii" im Handel ist eben nicht mehr das gleiche.
Falls Herbarbelege von dem Fissidens vom Fundort in Taiwan gemacht worden sind, könnte man es nachprüfen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das gemacht haben.

Gruß
Heiko
 

Fissidens

Member
Hallo Ben,
sorry wenn ich jetzt erst Anworte.
War leider krank gewesen.
Danke für das Bild mit den Infos.
Es macht mich nur etwas Stutzig, weil das Untere Bild wie auch schon von anderer Seite bemerkt wurde, nie geppii sein kann.
2 Moose mit einen Namen.
Die machen es sich wirklich einfach.
Fissidens geppii (1te Bild ist das richtige) es ist kurz und hart.

Mfg
Johannes
 

vasteq

Member
Fissidens Geppi we can buy in USA:

http://i1212.photobucket.com/albums/cc4 ... EPPI-1.jpg
http://i1212.photobucket.com/albums/cc4 ... GEPPII.jpg

But this photo has showed a emers form of this fissidens. I do not know how looks submers form, and is it realy true. The person who seeling this mosses selling also Fontanus as Nobilis (the same what seeling AFA shop in USA with wrong name) and his all mosses is growing emers (I am convinced of that because i see very fat and strong other mosses like Xmass and weeping. It wasnt grow underwater) So if we want to know is that a real Geppi we must buy it ;)
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
R biete Pönix-Moos-Polster, Fissidens fontanus Biete Wasserpflanzen 1
T Fissidens fontánus, Phoenix-Moos - Wuchsform Pflanzen Allgemein 1
W Fissidens wächst nicht an Pflanzen Allgemein 2
Bernd-S Ist es Fissidens fontanus? Artenbestimmung 3
meiner einer Welche Art von Fissidens ist das hier ? Artenbestimmung 1
ewubuntbarsch Frage zu Fissidens Fontanus Pflanzen Allgemein 2
P Fissidens fontanus auf versteinertem Laub anbringen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
N Wer mag Fragen zu Fissidens fontanus beantworten? Moose & Farne 8
V Fissidens Dubius "Toshua Houougoke" Neue und besondere Wasserpflanzen 3
V Fissidens "Splachnobryoides" Neue und besondere Wasserpflanzen 3
V Fissidens Grandifrons var. Planiccaulis Neue und besondere Wasserpflanzen 2
V Fissidens "Polyphyllus" Neue und besondere Wasserpflanzen 0
F Warum ist das Fissidens f. auf Fotos, hellgrün, ebenmäßig... Moose & Farne 6
J Phönix Moos / fissidens Fontanus Wird Gelb Moose & Farne 5
B wie Fissidens fontanus am HMF befestigen? Pflanzen Allgemein 7
chrisu Fissidens fontanus rot/braune Triebspitzen Pflanzen Allgemein 4
V Fissidens sp. "Miroshaki Moss" Neue und besondere Wasserpflanzen 9
dachkralle Fadenalgen an Fissidens fontanus Rückwand Algen 0
V Fissidens sp. "Miroshaki Moss" Moose & Farne 1
V Der Beweis für die Unzerstörbarkeit Fissidens :) Moose & Farne 0

Ähnliche Themen

Oben