Fische verhalten sich ungewöhnlich...

Natural

Member
Moin Moin,

Ich habe scheinbar seit ein paar Tagen irgendeinen schlechten Wasserwert und kann mir keinen Reim drauf machen, was es denn ist. Zuerst dachte ich, dass es zu viel CO2 war, denn die Fische hatten einen roten Kopfbereich und relativ weit geöffnete Kiemen (es handelt sich um den Pristella/Sternflecksalmler). Allerdings habe ich die CO2 Buddel runtergedreht und der Test zeigt jetzt fast schon blau. Teilwasserwechsel von 50% war auch ein Teil meiner Maßnahmen.

Allerdings hat sich das Verhalten seit gestern Morgen nicht verbessert. Die Fische schwimmen schräg mit dem Kopf nach unten und vollführen aller paar Sekunden ruckartige Bewegungen, fast schon wie Pirouetten.

Was kann das denn sein?
 

DAU

Member
Hallo

Was sagt dein NH4 und NO2 und O2 wäre das nahe liegen ste. was hast du verändert ? Fotos vom Becken.
 

Vanessa

Member
Hi,

in wie fern Ruckartig machen sie das ständig? wie ist ihr jetztiger Bewegungsablauf? Scheuern sie sich? Nehmen sie Futter?

LG Vanessa
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, mach mal Deinen Filter sauber. Manchmal denkt man er ist in Ordnung, aber irgendetwas klemmt.

Ich hatte gestern auch wieder eine verlegte Pumpe und habe es erst gesehen, als ich sie komplett zerlegt habe bis in die Pumpenkammer. Sie hatte noch Durchfluss, aber nicht so kräftig wie sonst. Ein Wasserwechsel brachte kaum Verbesserung. Den Fischen ging es überhaupt nicht gut...die Welse hingen an der Scheibe und pumpten mit roten Kiemen um die Wette. Konnte es nichtmehr mit ansehen und habe den Filter zerlegt. Das Filtermaterial war nicht außergewöhnlich verschmutzt. das habe ich unberührt gelassen (Eck HMF) Durch die Schwächere Durchflutung, konnte er wohl seine Arbeit nicht richtig verrichten. Ein Oxydator, den ich 2 Tage vorher eingesetzt hatte(weil das becken auch dezenten Überbesatz hat), half absolut null :irre: Nitrit war nicht messbar :?
Gestern nachmittag waren wir anschließend nicht zuhause und heute morgen war alles wieder ok. Filter lief so wie er soll und die Fische tollten im Becken herrum das es eine Freude war :grow:
Chiao Moni
 

Natural

Member
Hallo Holger, Vanessa und Moni.

Danke für eure schnellen Antworten. Ich habe als erstes gestern die Fische in mein Zweitbecken umgesetzt, weil ich auch nur noch tote Garnelen gefunden habe. Leider hat sich das abnormale Verhalten nicht verbessert. Die Fische schwimmen leicht nach rechts gekippt und schiessen urplötzlich in Kreisbewegungen um ihre eigene Achse. Da war eventuell Sauerstoffmangel das Übel und hat bleibende Schäden hinterlassen? Ich werde das andere Becken jetzt mal auf Nitrit testen. Leider kann ich Ammonium und Sauerstoff nicht nachvollziehen. Dazu fehlen die Tests.

Die einzige Änderung am Becken war weniger Düngung als sonst und etwas Feinjustierung am CO2...
 

Öhrchen

Active Member
Hi,
wenn sich das Verhalten in einem anderen Becken, mit neuen Bedingungen, nicht ändert, würde ich eine Krankheit oder Parasiten vermuten.
Von Sauerstoffmangel sowie CO2 Überdosierung erholen Fische sich eigentlich schnell, wenn sie es überleben (beides schon unfreiwillig getestet).
 

Natural

Member
Hallo Holger,

der pH im Becken schwankt natürlich aufgrund der CO2-Zufuhr über den Tag. Generell liegt er bei etwa 6,5 und nach meiner Drosselung des CO2 lag er so bei 7,0. Im Zweitbecken liegt der pH mangels CO2 bei 8,2. Mit dem Wert kommt das Wasser normalerweise aus der Leitung.
 

Ähnliche Themen

Oben