Fisch für helles Iwagumi gesucht

StupidMF

New Member
Servus,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem Fisch für ein 87l Becken, welches durch eine neue Beleuchtung (45lm/L, 4000 Lumen gesamt und 6500K) heller erstrahlt als mit der original LED von Fluval. Die war mir etwas zu schwach trotz der anspruchsloseren Eleocharis.
Ins Becken sollen etwa 30 Yellow Fire und auch ein Schwarmfisch, der mit dem hellen Licht keinerlei Probleme hat.
Bisher hatte ich Trigonostigma espei, Boraras Maculatus (eventuell zu klein) Paracheirodon axelrodi im Blick.

Für schattigere Plätze könnte ich natürlich Schwimmpflanzen einbringen aber das soll primär eben nicht passieren. Quasi nur dann, wenn es wirklich nicht anders geht.

Bilder des Beckens hänge ich an. Würde mich über Hilfe sehr freuen ;)
 

Anhänge

  • 12746034_10208606148901484_1279786121_n.jpg
    12746034_10208606148901484_1279786121_n.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 1.472

phlnx

Member
[align=justify]Boraras Maculatus bevorzugen, meines Wissens nach, auch lieber dunkle Becken. Ich pflege momentan einen Schwarm aus 15 Stück von denen. Ich hatte mein Becken aber auch zwei Monate lang mit über 60lm/l beleuchtet und konnte keine Veränderungen im Verhalten feststellen.[/align]
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, Vietnamesichen Kardinalsfischen ist es herzlich egal, ob es hell ist.
Sie schwimmen gerne im oberen Drittel direkt unter der Lampe, besonders wenn sie noch jung sind.
Später sind sie dann durch ihre Balzspiele etwas abgelenkt. Was sich aber normal gibt wenn jemand ans Becken herantritt.
Chiao Moni
 
Hallo,
Boraras brigittae sollen auch schattige Bereiche bevorzugen, meine halten sich aber seit Anfang an nicht daran. :lol:
Manchmal sieht man jedoch ein paar die sich in schattigen bereichen ausruhen, normal ist es ihnen bei mir jedoch egal, und sie schwimmen überall herum, auch dicht unter der Oberfläche.
Ich habe in dem Becken ca 1800 Lumen auf 35l, was 51 lm/l entspricht.
 

vetzy

Member
Hallo,

die Idee von Monika finde ich nicht schlecht. War letztens zu Besuch bei ihr und habe gesehen wie sich die Vietnamesichen Kardinalsfische bei ihr gesonnt haben. Ein wirklich interessanter Fisch. Wäre echt eine Überlegung wert.
Das Edge hat natürlich jetzt richtig Feuer, aber ich denke den Kardinalsfischen dürfte es wirklich nicht zu viel sein.

Gruß Christian
 

Scorp

Member
Hi,

das ist doch das Scape von HannoverScape2016 :thumbs:

Kardinalfische sollten wirklich eine Option sein. Mein schwimmen auch immer an der Oberfläche ohne sich auch nur Ansatzweise zu verstecken.

Lg
Sven
 
Hallo, ich hatte selbst noch keine Kardinalfische und habe daher keine Erfahrung.
Ist das Becken nicht zu klein für die?
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, das hat doch 80cm Kantenlänge oder?
Vietnamesische Kardinalsfische/Tanichthys micagemmae werden ab 60cm Becken (äh,eigentlich 50 Liter :sceptic: ) empfohlen.
Nicht mit den normalo Kardinalsfischen/Tanichthys albonubes verwechseln.
VG Monika
 

StupidMF

New Member
Scorp":nhpr4fqh schrieb:
Hi,

das ist doch das Scape von HannoverScape2016 :thumbs:

Kardinalfische sollten wirklich eine Option sein. Mein schwimmen auch immer an der Oberfläche ohne sich auch nur Ansatzweise zu verstecken.

Lg
Sven


Servus,
ja ist es :D Cool, dass du es erkannt hast! Freut mich natürlich sehr.

Die Vietnamesen gefallen mir leider nicht so. Das Becken ist deutlich höher als lang und ich würde deshalb ungern so "lange" Fische nehmen. Habe mich jetzt für die Espeis entschieden. Durch die Zeichnung wirken die eher "hoch" und unterstreichen die Höhe vom Becken.
Die Boraras würden im Becken wohl eher untergehen. Die roten Neons sind zwar sehr schön aber könnten zu schreckhaft sein. Hab mir einige stark beleuchtete Becken mit den Espeis angeschaut und die sehen dort super aus.

Vielen Dank aber natürlich für eure Tipps !
 

DavidK

Member
Hallo,

ehrlich gesagt finde ich, dass man im Iwagumi-Layout gar keine Fische halten sollte (ausnahme kleinere Welse, wie die Otocinclus), da die Fische praktisch null Rückzugsmöglichkeit haben. Damit habe ich mir zwar wahrscheinlich viele Feinde gemacht-aber so stehe ich nunmal zu dem Thema.

LG David
 

phlnx

Member
Das hast du nicht ganz Unrecht. Ich finde aber Dennis' Becken recht gut strukturiert und es gibt eine kleine Höhle. Ich glaube, dass es im Rahmen des vertretbaren liegt.
 

java97

Active Member
Hallo Moni,
Plantamaniac":7acgnx20 schrieb:
Später sind sie dann durch ihre Balzspiele etwas abgelenkt. Was sich aber normal gibt wenn jemand ans Becken herantritt.

Weil (sie dann erschrecken... oder auf Futter hoffen...?)...??
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei...nee, die erschrecken nicht...ehr so...
---------------
Ooohh der Krümelschmeißer kommt...alles legt eine Kehrwende ein und kommt zur Scheibe...
Ohhh, gibtnix :-/ ..erstmal eine Runde schwimmen und dann weiter im Text :lol:
---------------
Dabei wirken sie aber nicht so penetrant wie zb. Guppys die einfach nicht aufhören zu betteln und einem so manches Foto versauen, sondern schwimmen dann einfach nach einer Minute weiter, wenns langweilig wird...
Ich wollte Chris zeigen das sie hinten unter der 865er Röhre blau und vorne unter der 840er rot sind...ging aber nicht, weil die Herrschaften erst gucken mußten wer da gekommen is :lol:
Also ängstlich sind die überhaupt nicht. Man kann sie auch ganz einfach mit dem Kescher fangen...einfach rein und den Fisch rausheben..die hauen nicht ab...Kann auch sein das es so ist weil es meine eigenen Nachzuchten sind und noch nix böses wie längere Transporte oder Hetzjagten im Händlerbecken mit dem Kescher kennen :?
VG Monika
 

Ähnliche Themen

Oben