Findling - Artbestimmung (Madagaskar-Hechtling?)

electrofunk

New Member
Hallo Flowgrow-Gemeinde,

ich bin Aquaristik-Einsteiger und lese bereits eine Weile auf der Seite mit. Zunächst mal: :thumbs:
Ich habe hier schon einiges gelernt.
Nun habe ich selber mal eine Frage und hoffe auf eure Mithilfe.

Ich habe mir auf einer Aquaristik-Tauschbörse mit ein paar Pflanzen (trotz Mineralwasser-Behandlung) einen Baby-Fisch eingeschleppt. Der sollte erstmal nicht zu den Garnelen (Red Fire) und den Boraras Brigittae, also wurde kurzerhand ein Quarantäne-/Testbecken eingerichtet.

Mittlerweile ist jener Fisch auf eine Größe von ca. 3,5cm angewachsen. Ich habe bisher die Vermutung, dass es sich um irgendeinen Zahnkärpfling/Hechtling handelt (fischdatenbank/Pachypanchax-omalonotus-556.html kommt glaube ich am nächsten ran), bin mir allerdings nicht sicher.

Sobald die Beleuchtung an ist hält er sich zumeist dicht unter der Wasseroberfläche auf.

Was sagt euer geschulter Blick? Und kann er ins Gesellschaftsbecken oder muss ich ihm ein neues zu Hause suchen?




Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Marius
 

Anhänge

  • crop1.jpg
    crop1.jpg
    257,7 KB · Aufrufe: 670
  • crop2.jpg
    crop2.jpg
    383,9 KB · Aufrufe: 670
Hallo

Schaut für mich auch nach einem Hechtling aus ...
Bei einer Größe von 3,5 cm könnte er bestimmt eine Garnele fressen, mit den Bärblingen könnte man es jedoch versuchen.

Gruß
 

electrofunk

New Member
Hallo,

nachdem eine ganze Weile verstrichen ist, wollte ich Euch daran teilhaben lassen wie sich der Bursche entwickelt hat.

Im großen Becken meines Vaters dürfte er jetzt wohl ausgewachsen sein und auf ein Länge von ca. 8 cm kommen.

Ich glaube allerdings, dass die Urlaubspflegerin ihn etwas zu gut gefüttert hat.

Viele Grüße
Marius
 

Anhänge

  • 20130602_163454.jpg
    20130602_163454.jpg
    806,5 KB · Aufrufe: 397

Ähnliche Themen

Oben