Filteransaugung/Skimmer und Garnelensicher?

ewolve

Member
Puh das Aquarium läuft, das Meshgitter sitzt nur locker am Ende des Ansaugrohrs (Oase hat wohl ein spezielles Maß, da das Rohr von Eheim 16/22 nicht gleich groß ist.
Sprich Der Meshkorb sitzt nur locker und fällt leicht ab, dazu schwimmt allerlei auf der Oberfläche, nein ich spreche nicht von Pflanzenreste sonder fast wie Staub, aber etwas gröber, ob das nun vom Bakterienrasen der Wurzel kommt, ich weiß es nicht.

Brüte und suche schon seit Stunden...Edelstahlsets? Sehen nicht Garnelensicher aus, manche rosten wohl doch nach einigen Wochen.

Glas...nein Danke die sind mir zu empflindlich.

z.B. Eheim Skimmer mit Strom und Pumpe, muss ich dafür extra einen Stromverbraucher einsetzen mit Schwamm?
Dazu ist der Skimmer nicht Garnelensicher, oder doch wegen Schwamm unten?

OFA Skimmer? Passt da alles, geht das mit der Höhe? Ist der Garnelensicher?

Es gibt einfach soviel Kram das man einfach nicht mehr durchblickt...

Gibt es einen Filteransaugskimmer der einfach über den Filter läuft? EInige berichten davon das der Filter Luft gezogen hat und dadurch kaputt ging?

Ich will einfach bei meinem offenen Poolaquarium eine klare Oberfläche, damit auch meine Zwergpanzerwelse schon Luft holen können, ohne irgendeinen Dreck oder Verunreinigungen dabei aufzunehmen. Auch stört es da genau dort wo die LED scheint, es extrem sichtbar ist.


1. Bleibt da nur einer mit eigener Pumpe wie der von Eheim? Gibt es einen aus Edelstahl der nicht rostet und Garnelensicher ist?

2. Gibt es die Gefahr das Filter durch Lufteinsaugens des Skimmers (Durch Verdunstung abweichender Wasserspiegel und dadurch gefahr?) kaputt gehen?

Mein Becken ist 40cm hoch, etwa 4-5cm Sandhöhe wo der Einlauf ist.

Wer weiß Rat und hat damit Erfahrung? (Amazon Rezessionen sind da keine Hilfe...)

Schonmal....

:tnx:
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Erster Versuch wäre mechanisch die Oberfläche abzusagen. Wenn es wiederkehrt dann kann man noch Mal schauen. Bei mir kümmern sich Blasen- und Posthornschnecken um alle Beläge: Solche Probleme hat nur das eine Becken ohne Schnecken.

Alle Skimmer haben übrigens einen Schwimmer und einen gewissen Spielraum für den Wasserstand - das gilt auch für die Ansaugaufsätze.

Der Staub könnte auch vom Substrat kommen...

Viele Grüße

Alicia
 

ewolve

Member
Hmm Danke.

Hatte ebend beim 50% Wasserwechsel versucht mit einem Bodenabsauger die Oberfläche abzusaugen, aber den Wasserfluss aufrecht zu halten war fast unmöglich und half am Ende nur minimal. Mit einem Fangnetz gab es kein Erfolg, da die Maschen zu groß sind, vielleicht mit einem ZEWA Tuch mal mit drinne probieren.

Ich glaube in erster Linie mache ich mir bei den Skimmern eher sorgen um die Garnelen, da fast kaum welche Garnelensicher sind, sondern man sich selber was basteln muss, besonders unten an der normalen Ansaugung wirds dann problematisch, da z.b. bei den Edelstahlansaugern kaum eine Möglichkeit besteht das optisch geschickt zu lösen.

Aber grade bei Edelstahl stellt sich anscheinend heraus das viele davon am Ende halt eins sind...und das ist nicht aus Edelstahl da dieser nicht rosten würde.

Einige basteln sich wohl mit einem 3D Drucker ein Inlay was dann die Garnelen schützt, andere formen eine Rolle aus einem Maschensieb etc, schade das es sowas nicht schon Standardmäßig gibt, Garnelen sind ja nicht mehr grade neu in der Aquaristik, aber da schlafen die Entwickler wohl länger :lol:
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,

Mit einem normalen Schlauch, besser nicht größer als 12/16 um das abzuschlürfen. Ansonsten mit einem Wasserglas und Gefühl. Für den Schlauch braucht man ordentlich Länge um genug Kraft durch die Schwerkraft zu bekommen.

Viele Grüße

Alicia
 

ewolve

Member
Werde es morgen nochmal mit dem Schlauch und dem Absauger probieren, da sah ich zumindest etwas Erfolg. Das mit dem Zewa klappt nicht, da das Netz dadurch zu undurchlässig wird und alles wieder heraus oder herum strömt.

Es hatte sich auch etwas am Rand abgesetzt und es gab kleine Blasen. Habs mit dem Finger weggewischt und fühlte sich schleimig an, daher vermute ich mal es könnten die Absonderungen des Bakterienrasens auf der Wurzel sein, der sich auch so anfühlt.

Könnte daher eine Arbeit werden, die erst endet wenn der Bakterienrasen weg ist, ein Skimmer wäre da doch eine Erleichterung, oder ich sehe mich so jeden Tag für die nächsten 1-2 Wochen fast 50% Wasser wechseln.
 

Ähnliche Themen

Oben