Fi-Schutzschalter ausgelöst - was jetzt?

niko2

Member
Hallo zusammen,

während des Hantierens im Becken hat mein Fi-Schutzschalter vor der Steckdose ausgelöst und alle Geräte abgeschaltet. Kann mir einer sagen was ich jetzt machen sollte?

Nacheinander alle Geräte mit Wasserkontakt einschalten und abwarten, ob der Schalte erneut auslöst? Können die Tiere im Becken dabei Schaden tragen?
 

Bino-Man

Member
Hi!

Den Tieren sollte nichts passieren - sind ja nicht geerdet :D
Ich würde erstmal alle Geräte einer Sichtprüfung unterziehen...vielleicht findest du ja so schon was?

Ciao
Markus
 

niko2

Member
Hallo,

also ich habe jedes Gerät einzeln wieder eingeschaltet, aber der Schutzschalter hat nicht mehr ausgelöst. Scheint alles in Ordnung zu sein. Die Geräte haben keinen sichtbaren Schaden.

Gibts hier einen Elektriker oder sonstigen Fachmann, der mir sagen kann was ich davon halten soll? Kann so ein Fi-Schalter einen "Fehlalarm" auslösen?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Niko,

nicht erruierbares Auslösen des FI hatte ich auch schon. Betraf aber die ganze Hütte. Habe dann die Sicherungen sukzessive eingeschaltet und die Außenbeleuchtung hat sich als Verursacher herausgestellt. "Na prima" habe ich wegen möglicher "Kriechfeuchtigkeit" gedacht. Eine der Töchter hat abends die Sicherung rein gedrückt - und es ging ...

Falls der FI bei dir nochmal auslöst, versuche es über einzeln aktivierte Geräte zu lokalisieren. Ansonsten bleibt nur, es unter "Mysterien" zu verbuchen.

Gruß, Nik
 

Hardy

Active Member
niko2":rivwj20o schrieb:
... während des Hantierens im Becken hat mein Fi-Schutzschalter vor der Steckdose ausgelöst ...
Hi Niko
Hast Du das Becken während des Wiedereinschaltens der Geräte auch geerdet (z.B. durch Hantieren im Wasser)?
Falls eins der Geräte Kriechströme zulassen würde, das Becken aber nicht geerdet ist, dann kann sich zwar eine hohe Spannung aufbauen (die aber wegen relativer Hochohmigkeit noch lange nicht gefährlich oder auch nur spürbar sein muss), ein ausreichender Fehlerstrom ergibt sich daraus aber noch nicht.
"Fi-Schutzschalter vor der Steckdose" bedeutet, dass nur die AQ-Technik da dran hängt? Dann wird der Verursacher entweder im AQ sein (Heizer haben die Eigenschaft, sich gelegentlich "von alleine" anzuschalten) oder Du hattest Kontakt mit einer "Fehlerstromquelle" außerhalb des Wassers (wo waren die Hände? (Ob beispielsweise eine Hand an der Leuchtstoffröhre, die andere am Zimmerheizkörper nicht auch so einen Effekt verursachen könnte? *maldurchdenkewennmirlangweiligist*))
 

Matthes

Member
Hallo Niko,
grundsätzlich sollte man ein Auslösen eines FI-Schalters nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Wenn mit dem FI nur die Aquatechnik abgesichert ist, liegt auch hier das Problem (Fehlauslösungen sind bei einem funktionierendem FI so gut wie ausgeschlossen!).

Die (vereinfachte) Funktionsweise eines FI ist die folgende:
Es wird der Strom der durch den FI fließt auf der eingehenden und auf der ausgehenden Seite gemessen. Entsteht hier eine Differenz (Fehlerstrom) löst das Gerät aus. Eine Sichtprüfung ist zwar schon mal ein Anfang, allerdings sollten die Geräte auch elektrisch geprüft werden. Ursache für solche nicht sichtbaren Fehler ist meistens Feuchtigkeit und das im Aquarium auszuschließen wäre ungewöhnlich. Wenn Du einen Elektriker kennst, dann bitte Ihn mal drum sich die Geräte anzuschauen!
 

niko2

Member
Hallo,

ist gut möglich dass Hardy recht hat. Wahrscheinlich habe ich mit dem nassen Arm die Hängelampe berührt, während die Hand noch im Wasser war. Ich habe mittlerweile den Heizstab im Verdacht, oben nicht zu 100% dicht zu sein. Demnächst wird zur Sicherheit ein neuer gekauft, der jetzige ist eh etwas unterdimensioniert.
 

KioPanda

Member
Hallo Niko

Ich würde auch auf den Heizstab tippen da er der einzige ist der direkt mit dem Strom und dem Wasser in verbindung steht, und da du im Becken handtiert hast ist der Wasserspiegel angestiegen und vermutlich den Rest vom Heizstab untergetaucht oder ist der komplett unter Wasser?

Wenn du die einen Neuen kaufst nimm einen wo drausteht das erkomplett untergetaucht werden kann, sind zwar teurer aber habe ich nur gute Erfahrungen mitgemacht, da dadurch keine Stellen entstehen die trocken und porös werden können.

LG Claudia
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Probleme ausgelöst durch Granatsand? Erste Hilfe 10
K Hydra, Wurzeln oder was anderes? Erste Hilfe 2
moskal Kann schon auch was Makroalgen Meerwasser 2
Maj.Monogwam Hilfe! Was ist das? Erste Hilfe 2
Skalar12 Was kann das sein? Nährstoffe 34
Hortus Was wächst aus mein H’ra. Artenbestimmung 1
T Kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist Artenbestimmung 3
Wuestenrose Entkarbonisierung – was passiert mit der Leitfähigkeit? Kein Thema - wenig Regeln 11
M Was ist das für eine Alge? Algen 5
M Was ist ein Paludarium? Paludarien 2
P Was sind das für Algen Algen 3
B Kann mir jemand sagen was das für eine Alge ist ? Algen 7
E Was sind das für Algen und wie wird man sie los? Algen 2
E Was kommt nach der JBL Solar Natur LED? Kein Thema - wenig Regeln 2
Renato Schraube am Dennerle Carbo Night / Space Druckminderer. Was macht die? Technik 1
Aquaman85 Was hab ich für einen Nährstoff Mangel Pflanzen Allgemein 3
mich2525 Was wurde aus Dennerles Carbo Bio Control? Technik 3
Rotalaboi Das problematische 180er Rio, was daraus geworden ist und wie es weiter geht... Aquarienvorstellungen 9
S Was ist die beste LED-Beleuchtung für 300 Liter Pflanzenaquarium möchte gerne 30 Lumen/Liter haben Beleuchtung 19
M Was für eine Alge ist das wohl? Algen 0

Ähnliche Themen

Oben