Erster Versuch einer LED Hängeleuchte

Rainer76

New Member
Hallo zusammen.

ich darf mich kurz vorstellen.
Meine Name ist Rainer bin Bj. 76 und komme aus dem schönen Frankenland.posting.php?mode=post&f=6#
Lese hier schon eine ganze Weile mit und hab mich auch vom LED fieber anstecken lassen.
Es sollte eine Hängelampe werden da ich mein Becken (150x50x50) in den frostfreien Monaten offen betreibe.
Nach einem Blick in die Hobbykasse fiel die Entscheidung auf 18x10Watt LED aus China auf Sternkühlkörper.
9x Warmweiss und 9xKaltweiss.
Betrieben wird das ganze mit einem PC Netzteil dass ich noch hatte.
Die Lampe ist zum Wasser hin mit einer Pexiglasscheibe geschützt und mit weißen Kunstoff verkleidet.
Gekühlt wird dass ganze mit zwei 40mm Lüftern.
Nach dem ersten betreiben über dem Becken war ich schon etwas Enttäuscht.posting.php?mode=post&f=6#
Es wirkt schon etwas dunkel und gelblich.
Vielleicht war ich von den vorherigen 4x80Watt (865er) etwas verwöhnt.
Hab mir jetz zum Testen 6 Taschenlampen aus´n 1 Euro Shop geholt und die Spiegel auf die Kaltweißen geklebt.
Das Licht dringt jetzt ein wenig tiefer ein.
Und noch paar Kaltweiße bestellt, werd dass Becken wohl nur so betreiben.
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit den 12V 10Watt aus China oder paar Anregungen wie man das Licht etwas tiefer ins Becken bringt. Ich weiß Cree wären besser gewesen.posting.php?mode=post&f=6#
Ich stell mal ein Bild ein.

Viele Grüße
Rainer


I
 

greenling

Member
Hallo, Rainer.

gelblich klar bei 50% "warmen" LED´s (schätze die werden 3000- 3500° K haben)

Die Lichtausbeute kannst du sicher erhöhen, musst du aber etwas Geld investieren, bzw. den ein oder anderen
Fachmann hier fragen.

Beste Grüsse
Reinhard
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Servus...

Eigentlich dürfte der Vergleich 4 x 80 Watt Leuchtstofflampen gegen 18 x 10 Watt LED nicht so klar zu ungunsten der LEDs ausfallen.

Du schreibst, Du betreibst die LEDs an einem PC-Netzteil, ich nehme an, an der 12-Volt-Schiene? Handelt es sich um solche bzw. bauartgleiche LEDs? Ja?

Dann gehe ich davon aus, daß die LEDs am PC-Netzteil keine 10 Watt ziehen. Diese LEDs müssen mit konstantem Strom betrieben werden, nicht mit konstanter Spannung.

Grüße
Robert
 

MajorMadness

Active Member
Ich für meinen Teil traue den von Robert verlinkten LED nicht. ob die jetzt wirklich 90lm/W schaffen? :? Vor allem kosten die dann ja auch 4,80€. Dafür bekomme Ich auch marken LED aus Deutschland die das schaffen und sogar mehr. Bridgelux BXRC-50C1000-B-04 z.b. haben 128lm/W, Nichia CoB NSCWL036A 107lm/W. Preislich sind die gleich zu dehnen wenn du Zoll bezahlen musst.

Aber zu deinem Problem: Link zu den LED, genaue angaben und verkabelung wäre hilfreich. Wie Robert schon meinte, viele LED's sind konstant STOM, nicht Spannung. Es gibt auch LED's mit eingebautem Vorwiderstand, die kommen aber meist nur auf 60-70lm/W.
Für dein Becken (375L) solltest du um 13000 Lumen rechnen. Wenn ich jetzt von 18*10W*80lm/W aus gehe kommst du auf 14400Lumen. Das sollte reichen. Hier stimmt also was nicht mit der Verkabelung oder den LED Angaben....
 

Rainer76

New Member
Hallo,

erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!
Es sind diese da.
http://www.ebay.de/itm/10W-20W-30W-50W-100W-High-Power-Pur-Warm-White-LED-Lampe-SMD-Chip-Gluhlampe-/171192715623?pt=Bauteile&var=&hash=item27dbe18967
Hoffe der Link geht.

Die Verkabelung sieht so aus.
Es sind drei Stränge je 6 Led paralell angeschlossen mit 0,75er Kabel.
Hatte eine LED davon bei mir in der Firma an einen Labornetzteil.
Die ziehen 0,79Abei 12 V.Mehr ging nicht.Is auch nach kurzer Zeit ohne Kühlkörper fast abgeraucht.
Die Helligkeit ist da,man kann fast nicht reinschauen.
Hoffe dass es mit nur Kaltweißen etwas besser wirkt.
Zum Thema Netzteil habt Ihr da eine Empfehlung?
Das PC Netzteil war wohl nicht die beste wahl. Halbwissen:)
Noch paar Bilder.

Viele Grüße
Rainer
 

Anhänge

  • Lampe1.jpg
    Lampe1.jpg
    64 KB · Aufrufe: 869
  • Lampe2.jpg
    Lampe2.jpg
    23,8 KB · Aufrufe: 869
  • Lampe3.JPG
    Lampe3.JPG
    457,1 KB · Aufrufe: 869
  • Becken.JPG
    Becken.JPG
    426,5 KB · Aufrufe: 869

MajorMadness

Active Member
:eek: Ich trau den Angaben nicht... Sry. Aber da sie ja schon da sind... Ich würde dir empfehlen Ne KSQ wie LPF-40-54 zu nehmen. Bei zu erwartenden 10-11V kannst du 5 in reihe an eins Hängen. Für 18 musst du also 4 einplanen. 760mA daher da die mit 900 Angegeben werden, ich aber bei Ähnlichen rausgefunden habe das die wärme in dem Bereich rapide zu nimmt. Dennoch wären auch 1100mA möglich. :pfeifen:
Ich schätze das die dann nachher bei 700lm-750lm liegen. Ohne datenblatt aber schwer zu sagen. Bei 20 LEDs hättest du aber genug licht über dem Becken. Ausser die sind verdammt ineffektive und die daten sehr gelogen...
Alternative kannst du auch 4 LED an ein LDD-700H hängen und dann alle parralel an ein Netzteil (Dieses für bis zu 4*LDD aber ohne Lüfter, dieses mit lüfter aber für 6 LDD ~ 24LED).

Ganz Ehrlich würde Ich überlegen ob ein aufrüsten/Umbauen lohnt oder ob du nicht besser auf die Bridgelux BXRC-50C1000-B-04 umrüstest, mit 12 davon hast du auf jeden Fall genug Licht bei 350mA. Kostengünstigste Methode eines Netzteils müsste ich aber nochmal durchrechnen. Je 2 an ein LPC-20-350 fällt mir spontan ein, das wären dann aber auch 60€... :nosmile:

Achja: Was sind das für Kühler? Sicher das die 10W aushalten?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo...

Wenn Du noch eine Bestätigung brauchst: Auch ich bin der Meinung, daß die LED-Module am PC-Netzteil nicht die volle Leistung bringen. Ich unterstütze Moritz' Einlassung, daß die mickrigen Sternkühlkörper bei der Nennleistung der Module (10 Watt) überfordert wären und zu heiß würden.

Ein Umbau der Stromversorgung dahingehend, daß die Module wirklich 10 Watt bekommen, bedeutet meines Erachtens daher auch, daß Du die Kühlung optimieren musst.

Grüße
Robert
 

Rainer76

New Member
Guten Abend.


Wollte erstmal an den LED festhalten.Liegt halt auch am Preis. 9€ für 10 Stck.
Als Stromquelle hab ich mich für das entschieden PSAIGP 48V 6,7A mit den LDD 700H
Dann komplett umrüsten auf Kaltweiß und noch paar Spiegel drauf.
Die kleinen Kühlkörper werden im moment noch nicht so warm. Man kann sie noch Problemlos anfassen und die geben die Wärme gut an die Alu-Rohre ab.
Wenn die dann voll laufen werd ich wohl noch Stiftkühlkörper oder Ähnliches aufkleben müssen.
Nochmals Vielen Dank an alle für eure Hilfestellung.
Tolles Forum hier,kann man nur empfehlen!

Gruß
Rainer
 

Zeltinger70

Active Member
Hi Rainer,

wenn die verhältnismäßig kleinen KK nicht relativ heiß / unanfassbar werden ist es für mich ein untrügliches Zeichen sie laufen mit wenig Strom. GGf. könnte noch die Wärmeabgabe an die KK schlecht funktionieren, was ich nicht glaube denn sonst wären sie vermutlich schon verbruzelt.

Ich habe bereits mehrfach vergleichbare 10 Watter wie die von Dir verwendeten verbaut.
Auf einem PC-KK mit ca. 105 gr. und bei einem Betrieb mit 500 mA waren freihängend die KK gut warm, aber noch anfassbar.
Bei 1000 mA konnte ich bereits nach 3 Minuten den KK nicht mehr anfassen.

Schreibe die Infos nur weil ich vermute die kleinen KK werden nicht genug Wärme (selbst in Verbindung mit den Alurohren) abgeben können ... muss nicht sein, soll nur ein Hinweis sein.
Nicht das hinterher mir jemand Verschweigen vorwirft. :wink:

Gruß Wolfgang
 

Rainer76

New Member
Hallo zusammen,

muß nach längerer Zeit doch nochmal hier aufsetzen.
Ich möchte meine Leuchte auf Cree Led´s umstellen.
Hab mich für diese hier entschieden 20x Cree XM-L U2-0D.
Möchte sie mit 1400-1500 mA bestromen das ich auf ca. 10.000 Lumen komme.

Da ich doch etwas Schwierigkeiten mit der Netzteilwahl habe, hätte ich doch ein zwei Fragen dazu. :?

Kann ich jeweils 10 Led´s direkt an dieses Netzteil anschließen?
http://www.fasttech.com/products/1612/10008254/1739201-18-35v-50w-ce-integrated-led-constant-current

Hat jemand einen Tipp für passende Optiken?

Für etwas Hilfe wäre ich dankbar.

Gruß
Rainer
 

MajorMadness

Active Member
Hi,
also eine XM-L hat bei 1500mA 3,1V. 10*= 31V. OUTPUT TYPE DC 18-35V, passt also.
Was mir mehr sorgen machen würde wäre CURRENT OUTPUT 1.5±5% A also 1425mA-1575mA (Ich halte die tollerance für zu groß) und ds die Bundesnetzagentur wahrscheinlich was gegen das Netzteil hat wenn es im Zoll hängen bleibt.
Ich persöhnlich würde dann doch lieber mehr Geld investieren und meinen LEDs ein Netzteil wie LPF-60-36 oder LPF-60D-36 gönnen.

Passende Optiken sind z.b. http://www.fasttech.com/products/1606/10002020/1144800-20mm-30-degree-optical-lens-for-cree-xml-t5-t6-u oder http://www.fasttech.com/products/1606/10007055/1574904-21-2-12-6mm-pmma-optical-lens-for-cree-xm-l-t5-t6
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
K Erster Versuch einer Aquariengestaltung Aquarienvorstellungen 1
nightblue Unser erster Versuch im Aquascaping Aquarienvorstellungen 5
M.Bakker Mein erster Versuch Richtung Aquascape (Scapers Tank 55l) Aquarienvorstellungen 5
3 55l Scapers Tank - Einstieg ins Aquascaping, erster Versuch Aquarienvorstellungen 3
benc Eheim Proxima 250 - erster Scape Versuch! Aquarienvorstellungen 9
Marcel1984 Erster Versuch Aquarienvorstellungen 1
M Hallo aus Hamburg und erster Aquascape Versuch Mitgliedervorstellungen 3
MarkusG 35 Liter Scapers Tank - erster scaping Versuch Aquarienvorstellungen 7
D Mein erster Versuch Paludarien 1
K Green Fingers - erster Versuch eines Neulings Aquarienvorstellungen 7
D Mein erster scape Versuch scapers tank 35 Aquarienvorstellungen 7
B Mein erster Versuch! :-) Aquarienvorstellungen 9
D Neuling, erster Versuch Aquarienvorstellungen 9
R Erster Versuch - noch nicht zufrieden Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
Fenris82 Mein erster Versuch "Creag" Aquarienvorstellungen 9
Ottomanscape Erster Versuch beim Aquascaping, Dry Start, Red BeeSoil Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
T Mein erster (zweiter) Versuch... Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
phlnx Mein erster Versuch mit 50x30x30cm Aquarienvorstellungen 8
F Ich und mein erster Versuch Aquarienvorstellungen 16
T Vorstellung 250-Liter-Becken (erster Versuch) Aquarienvorstellungen 11

Ähnliche Themen

Oben