Erneute Algenprobleme nach Dunkelkur

Timon

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Brauner/ schwarzer staubiger Belag auf einigen Pflanzen, der Rückwand sowie der Wurzel. Der Belag lässt sich leicht abwischen. Dieser war schon vor einer durchgeführten Dunkelkur vorhanden. Die Dunkelkur wurde zur Bekämpfung von Cyanobakterien durchgeführt, diese sind augenscheinlich verschwunden. Der Belag war zunächst auch nicht mehr sichtbar, breitet sich nun jedoch erneut aus.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Dunkelkur im Februar für 8 Tage durchgeführt. Ansonsten keinerlei Veränderung.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 101x41x50, 150Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Quarz Kies in Körnung 1-2 mm, darunter Dennerle Deponit Mix

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Eine Finger Wurzel, Drachenstein

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 x 45 Watt T5 davon eine Juwel Hi Lite und eine Dennerle trocal Special plant. Beide Lampen sind mit Reflektor bestückt.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Juwel bioflow M Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Eine grobe Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 600

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Kein Blasenzähler vorhanden

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Zusätzlich zum Filter ist eine Strömungspumpe mit 900 l/h installiert. Des Weiteren ein Stabheizer.

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 01.03.2017

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfentest


pH-Wert: 7,0

KH-Wert: 10

GH-Wert: 16

Fe-Wert (Eisen): N.n

NH4-Wert (Ammonium): Kein Test

NO2-Wert (Nitrit): N.n

NO3-Wert (Nitrat): 20

PO4-Wert (Phosphat): 0,2

K-Wert (Kalium): 10

Mg-Wert (Magnesium): 21 rechnerisch

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nach dem 50%igen, wöchentlichen Wasserwechsel dünge ich das Aquariumwasser auf die o.g. Werte auf. Dazu nutze ich GH Boost N, Phosphat Makro Basic sowie Makro Basic NPK. Zusätzlich gebe ich in das Wechselwasser 20 Gramm Bittersalz, sodass rechnerisch ein Wert von 21 mg/l vorhanden sein sollte. Als Grundlage dafür steht mir in Ermangelung eines Magnesium Tests leider nur die Versorgerwerte zur Verfügung. Zur Tagesdüngung nutze ich abermals den NPK Dünger sowie Makro Spezial N jeweils 2 ml täglich. Unregelmäßig dünge ich Mirko Basic Eisen, da bei regelmäßiger Düngung Pinselalgen auftraten. Alle Dünger sind von Aqua Rebell.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: S.o.

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Nymphea Lotus
Rotala Rotundifolia
Hygrophila polysperma
Pogostemon Helferi
Saurogyne repens
Alternatives reineckii
Limophila sessiliflora
sowie eine mir nicht bekannte cryptocoryne art( vermutlich wendtii braun)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 80

[h3]Besatz:[/h3] 15 Amanogarnelen, 3 anthrazit Napfschnecken sowie 8 Purpurkopfbarben

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 14

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 88

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3.0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1.3

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ca. 0.1

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo flow-grow community,
ich möchte mich eingangs kurz vorstellen. Mein Name ist Timon, 28, aus Hamburg. Ich bin schon seit einiger Zeit Mitleser, leider jedoch erst nachdem ich mir vor 12 Monaten ein Aquarium zugelegt habe. Da waren einige vermeidbare Anfängerfehler bereits geschehen. Im Aquarium Hobby bin ich ohne irgendwelche Vorkenntnisse gelandet, dementsprechend klein ist mein bisheriger Erfahrungsschatz. Da ich mit meinem oben beschriebenen Problem momentan alleine nicht weiter komme, bitte ich euch, mir mit eurer Erfahrung weiterzuhelfen. Ich bedanke mich bereits für eure netten Lösungsvorschläge.


Liebe Grüße
Timon
 

Jonny94

New Member
Hallo,
schwarzer staubiger Belag der sich verwischen lässt hört sich nach Kieselalgen an. Schau dir mal Bilder davon im Netz an und guck ob es das sein könnte.

Verursacht werden die von hohen Silikatwerten im Leitungswasser. Am einfachsten löst man das Problem mit einer Osmoseanlage und Silikatfilter dahinter geklemmt. Es gibt von JBL auch ein chemiches Mittel was dagegen helfen soll. Habe damit allerdings keine Erfahrungen gemacht.
 

Anferney

Active Member
Hi
Kiesealalgen kann man auch einfach aussitzen mit genügend biologie im Becken verschwinden die auch wieder
LG
Frank
 

Timon

New Member
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.

Laut Recherche im Internet wird es sich, wie vermutet, im Kieselalgen handeln. Zusätzlich vermute ich grüne Punktalgen auf den langsam wachsend Pflanzen ( hatte vergessen in der Pflanzenliste eine Anubia zu erwähnen).
Das Mittel von JBL bindet angeblich auch Phosphat. Eine Osmoseanlage scheidet aus Platz- und Kostengründen leider aus.
Welche Maßnahmen würdet ihr zur Pflege der Biologie im Becken empfehlen? Da ich schon mit Cyanobakterien gekämpft habe scheint die Biologie nicht sehr gut zu sein.
Was kann ich an meinen Wasserwerten verändern, um den Kiesel- und Punktalgen entgegen zu wirken?

Den Algenratgeber im Forum habe ich gelesen.

Für weitere Hilfe wäre ich sehr dankbar

Viele Grüße,
Timon
 

Timon

New Member
Hallo,

ich habe nochmal einige Bilder gemacht, um die Probleme zu verdeutlichen.
Ich hoffe, es melden sich noch ein paar Experten, die mir bei dem Problem helfen können.


Viele Grüße,
Timon
 

Anhänge

  • IMG_20170312_185536.jpg
    IMG_20170312_185536.jpg
    391,7 KB · Aufrufe: 505
  • IMG_20170312_185633.jpg
    IMG_20170312_185633.jpg
    330,3 KB · Aufrufe: 505
  • IMG_20170312_185657.jpg
    IMG_20170312_185657.jpg
    336,9 KB · Aufrufe: 505

Timon

New Member
Hallo,

hat niemand eine Idee wie ich den schwarzen Belag auf der Anubia loswerden könnte? bzw. worum es sich dabei handelt? Im Gegensatz zu dem Belag auf der Rückwand lässt sich dieser nicht verwischen. Ich denke, somit scheiden Kieselalgen aus. Sollten noch Informationen fehlen, versuche ich diese nachzuliefern.

Viele Grüße,

Timon
 

Ähnliche Themen

Oben