Eisen Ratlosigkeit

jecker1

Member
Hallo alle miteinander,

Ich bin gerade auf ein Paar Diskussionen zum Thema AR Mikro Spezial Flowgrow gestoßen.
Nun hätte ich mal eine Frage.

Mein Becken läuft jetzt nun schon seit 50 Tagen und ich bin noch am Dünger einstellen.

Ich wechsle Wöchentlich 75 Liter von 150 Liter Netto, dieses Wasser für den WW ist durch eine UO und VE
gefiltert und hat einen Leitwert von 1 oder 0.
Dieses Wasser Dünge ich beim Wasserwechsel wie folgt auf.

Aqua Rebell Macro Basic Nitrat : 6 ml
AR GH Boost N : 11 ml
Duradrakon: 6 g
Duradrakon GH Plus: 8 g
Po4 Lösung auf : 0,2 mg

Heißt also Folgende Werte :
No3: 14,97
K: 5,87
Ca: 33,18
Mg: 12

Nun habe ich mein Wasser auf eine KH von 2 reduziert im Becken.
Aber mein Eisen Dünger Sammelt sich an, am Anfang hatte ich kaum Eisen nachweisbar und heute waren es schon 0,2 mg.
Wäre es Sinnvoller wenn ich den Spezial Flowgrow mehrmals Täglich in einer kleineren Dosierung hinzufüge als 1 mal Täglich ?
Das andere ist damit ich kein Po4 im Becken messen kann. Ich habe am Sonntag Wasser gewechselt und am Mittwoch war schon kein Po4 mehr im Wasser enthalten.
Das No3 wird mit Urea Täglich hinzugefügt.

Die Lichtstärke beträgt 57 Lumen je Liter
Ich bin der Meinung bei den Wasserwerten sollte ich eigentlich meine Pflanzen assimilieren sehen oder lieg ich da Falsch?. CO2 wird natürlich hinzugegeben

Liebe grüße

Jürgen
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Jürgen,

jecker1":2pg85p5k schrieb:
Aber mein Eisen Dünger Sammelt sich an, am Anfang hatte ich kaum Eisen nachweisbar und heute waren es schon 0,2 mg... Das andere ist damit ich kein Po4 im Becken messen kann.
Eisen und Phosphat sind die Nährstoffe, die gerne mal im Boden oder Filter verschwinden, gerade wenn das Eisen nur sanft chelatiert ist (so wie im Flowgrow). Es könnten sich bei dir z.B. Eisenphosphat-Ausfällungen bilden, die durchaus auch im Filter hängen bleiben können.

Sollten sich diese Ausfällungen am/im Boden des Aquariums bilden, dann ist das PO4 noch im Becken und für die Pflanzen über die Wurzeln erreichbar.

Der Flowgrow bringt für meinen Geschmack viel Eisen mit, andere Benutzer haben schon probiert den Dünger mit zusätzlichem Mangan (und anderen weiteren Nährstoffen) aufzupeppen. Es wundert mich lediglich, das das Eisen bei dir Nachweisbar bleibt, könnte durch die geringe KH bedingt sein.

Ich bin der Meinung bei den Wasserwerten sollte ich eigentlich meine Pflanzen assimilieren sehen oder lieg ich da Falsch?. CO2 wird natürlich hinzugegeben
Überwachst du CO2 mit einem Dauertest? Manchmal ist die CO2-Konzentration wesentlich geringer als man meint...
Wie sieht die Beleuchtungsdauer aus? Beleuchtest du lediglich 6h oder kommst du eher an die 12h heran? Das Wasser muss für sichtbares Ausperlen zunächst mit Sauerstoff gesättigt sein.
 

jecker1

Member
Wenn ich den Flowgrow Micro Basic und den Micro Spezial Flowgrow kombinieren will
Wie würdet ihr Vorgehen also Sonntags aufdüngen und dann unter der Woche oder Täglich nachdüngen


Liebe Grüße

Jürgen
 

jecker1

Member
Hallo alle miteinander,

Nachdem ich letzte Woche meine Stoßdüngung abgeändert hab sieht es schon besser aus was das Wachstum betrifft.
Meine Pflanzen assimilieren gegen Abend schon recht gut, aber ich denke es würde noch mehr gehen.
Nun zu meinem Düngeplan.

Ich führe jeden Sonntag einen 50% Wasserwechsel aus das verwendete Wasser kommt von einer UO und VE Anlage somit LW 1

Dieses Salze ich mit Duradrakon und Duradrakon GH+ auf KH 2 GH 8 auf.

Die Macro Nährstoffe kommen durch
AR Macro GH Boost N
AR Basic Nitrat
Kalium Phosphat

Mit diesen Komponenten erreiche ich Folgende Werte:

No3 15 mg
K 9mg
Po4 0.2mg

Die Mikronährstoffe führe ich durch
AR Mikro Basic Eisen zu auf
Fe: 0.1mg
Fe wird dann durch AR Mikro Spezial Flowgrow Täglich 1 ml aufgedüngt.

Am Samstag Abend werde ich meine Wasserwerte messen und auswerten was für eine Differenz vorhanden ist.
Mit dem Wandel des Beckens bin ich eigentlich schon recht zufrieden

Vor einer Woche ::


Heute::







Was sagt ihr dazu


Liebe Grüße

Jürgen
 

Ähnliche Themen

Oben