Ein Frevler stellt sich vor

Tommi

Member
Hey Leute!

Ich schaue mich hier seid ein paar Tagen im Forum um und muss sagen - wow. Habe noch nie solch bepflanzte Becken gesehen...

Zunächst zu mir: 20 Jahre alt, Thomas mein Name, bin seid Jahren Aquarianer und pflege 4 Becken:

120er - 240l
Pflanzen: echinodorus bleheri, Sumatrafarn, Javafarn auf ner Wurzel, ein bisschen Javamoos, ein Tigerlotus und ab und zu ein paar Ableger von jenem, Hornkraut
Bodengrund: Feiner Quarzsand
Beleuchtung: Zwei Baumarktröhren... schätze mal ~40 W/Röhre, also nicht sehr hell beleuchtet
Filter: HMF 1000l/h
Stabheizer
CO2: Nichts
Dünger: Fischkacke von aktuell einem Pseudopimelodus ranius, irgendeinem Schilderwels (kein Wabenschilderwels) und ab und zu ein paar Futterfischen
~26°C
PH 7
gh 13
kh 4
Nitrit 0
Nitrat immer so 30-50, je nach aktuellem Besatz an Fischen
ansonsten teste ich nichts.

80er - 112l
Pflanzen: eine etwas größere bleheri, Cryptocoryne wendtii, ein paar bleheri-Ableger und Hornkraut.
Boden auch hier Quarzsand
Von Standart-Juwel-Beleuchtung erhellt
kein Filter
kein Heizer
~22-24°C
Werte ungefähr wie im größeren Becken
Fische: Pärchen Channa gachua, immer mal mit Nachwuchs

40er - 25 Liter
Pflanzen: Javamoos, Javafarn, alles total zugewuchert
Feiner Quarzsand, darüber 2-3cm Torf
Heizstab, eine Energiespaarlampe (glaube 11W) als Beleuchtung, kein Filter
Besatz: 6-7 Betta persephone - waren mal zwei und sind schwer zu zählen in dem Becken...
Wasserwerte:
24°C
<1GH
<1KH
PH 4-5
Nitrit natürlich 0
Nitrat auch, manchmal auch bis 10

Dann habe ich noch ein 70er mit ~75 Litern, das wird aber in zwei Wochen gegen ein 100er mit 200 Litern getauscht, ist nicht der Rede wert, hatte ab und zu ein paar Futterfische drin.

Soviel zu mir, eins wird klar: Die Fische stehen bei mir im Vordergrund.
Gedüngt habe ich entsprechend noch nie, damit möchte ich jetzt aber beginnen - mit dem selbstgepanschtem Makro-Zeug und gekauftem (Micro-?)Dünger, Ferrdrakon oder etwas in diese Richtung.

Und damit ihr mal einen Überblick über meine Beckengestaltung, ihr möchtet es Frevel nennen, zu geben, hier ein Bild meines 120ers:

[albumimg]2372[/albumimg]

Ihr seht was ich mag ;)
Das neue 100er soll aber ein wenig mehr in eure Richtung bepflanzt werden, es soll viele Farne und Moose enthalten und irgendwas für den Bodengrund... als grobe Richtung, ich weiß, so werde ich es nicht hinbekommen, soll dieses Bild dienen, einfach geil:
aquarium.php?mode=view_gallery_item&type=garage_mod&image_id=76

Haken: Ich habe keine Lust mir eine teure CO2-Anlage zuzulegen, das ist mir der Pflanzenwuchs nicht wert, es muss ohne gehen... meint ihr, ich habe eine Chance? *g*
Als Pflanze reizt mich zusätzlich aktuell noch besonders Pogostemon Helferi, habe diese Pflanze noch nicht gepflegt und finde sie auf Wurzeln und Steinen einfach grandios.

Soweit von mir, man liest sich ;)

MfG Tommi.
 

Beetroot

Active Member
Hallo Tommi,

herzlich willkommen hier.

Mit 4 AQ im Heim bist ja ganz gut ausgestattet und evtl. auch ausgelastet, mir reicht mein 370er eigentlich schon hin.

Ich denke schon das du eine Chance bei deinem Projekt ohne teure CO2 Anlage hast, das Wunschbecken basiert ja ganz gut auf Moos und dürfte auch ohne funktionieren, habe aber selbst noch keine Erfahrungen mit Moosen. Kannst natürlich mal die Bio-CO2 Variante probieren.
Was verstehst unter teuer für eine passende Druckgasanlage?

Die Pogo wird schon etwas anspruchsvoller vom Licht, CO2 ist bestimmt von Vorteil.
Was für eine Lichtleistung soll über das neue?

Gruß
Torsten
 

Tommi

Member
Hey Leute!

Erstmal danke für die Willkommensgrüße.

Ja, 100€ aufwärts finde ich schon unschön... und dann kennt man sich ja auch nicht damit aus... und die Pflanzen wachsen dann in einem Becken, die anderen gehen leer aus selbst wenn man mehrere damit versorgen könnte, die Räumlichkeiten lassen es nicht zu.
In das selbstgebastelte muss ich mich erstmal reinlesen, hab zwar keine zwei linke Daumen aber allzuviel ist auch nicht drin...

Beleuchtung... das kann ich die Tage mal nachschauen (Becken steht nicht hier), ist ein 200Liter-Becken mit zwei Röhren drüber... also Standartabdeckung. Allzuviel geht da also nicht, glaube das sind 18W-Röhren ?!
Wären also 36 Watt auf 200 Liter wenn das so stimmt.

Wenn die Pogo nicht geht wäre das kein Zusammenbruch, Javafarn und -moos solltens auch tun.
Auf so wallende Moospolster steh ich total, in meinem 70er hatte ich angefangen mir was anzulegen... und jetzt wo es anfängt gut auszusehen kommt es weg... aber das Moos zieh ja mit um ;)

In dem Becken wird auch noch ein Pärchen Polypterus senegalus wohnen... die fühlen sich in dich bewucherten Wurzel-Dschungeln am wohlsten, sind selbst zu Pflanzen aber eher neutral.

Genug für Heute, Morgen nach der Arbeit düse ich mal in die nächste Apotheke und schau mal, was das Dünge-Gemisch so kosten soll...

MfG Tommi.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Tommi,

herzliches Willkommen auch von mir.
 

Sabine68

Active Member
Hallo Tommi,

von mir auch herzlich Willkommen
 

Beetroot

Active Member
Hallo Tommi,

Ja, 100€ aufwärts finde ich schon unschön...
Gärungs-CO2 isT nicht aufwändig.

bin ja gerade dabei mir eine Druckgasanlage zu beschaffen und über 100€ sind das schon, aber günstiger als ich mir vorgestellt hatte. Das gibts jetzt bei mir alles neu von Händlern, 2Kg Flasche gefüllt für 49,95€ Versandkostenfrei, dann ein deutschen Markendruckminderer (Hiwi) mit Feinnadelventil + Nachtabschaltung + Metallrückschlagventil + Montageschlüssel für 79,90€, denn noch nen billigen Blasenzähler ein bissl Schlauch und nen Glasdifusor max. 28€. Rechne also mit rund 180€, finde das geht dafür, ist aber schon ein satter Betrag für die Geldbörse.

Probiere mal Bio-CO2, wichtig sind Behälter die am Ende dicht sind wie z.b. Sodamax Flaschen für kleinere Becken oder Benzinkanister für größere, da sind meistens Gummidichtungen im Deckel. Bei mir fehlt momentan die wärme für den Gährprozess im 5L Behälter, das kommt nicht richtig in Gang momentan.

Bist dir sicher, dass da nur 2 x 18W in der Abdeckung sind? Das wäre verdammt wenig.

Gruß
Torsten
 

Tommi

Member
Hey!

Hm, 180€, das bestätigt meine Einstellung leider... werde mir mal was in Richtung Bio-CO2 basteln. Als Vergleich: Das 100er Becken habe ich für 1€ bei Ebay ersteigert... bin ein Spaarfuchs ;D
Nur Benzinkanister... dass es ein ungebrauchter sein muss ist mir shcon klar, aber hat das Plastik nicht übelst Ausdünstungen?

Bist dir sicher, dass da nur 2 x 18W in der Abdeckung sind?
Nein. Aber ich werde das nachher mal nachschauen... muss ja draufstehen.

MfG Tommi.
 

gartentiger

Active Member
Moin Tommi,

sei auch von mir willkommen.


Auf Druckgas-CO² möchte ich nicht mehr verzichten. Meine beiden Anlagen mit je 2kg Flaschen + 2Kg Ersatzflasche hab ich mir über ebay besorgt. Incl. "Lehrgeld" lag ich mit der gesamten Ausrüstung deutlich unter den hier genannten 180€.


Gruss, Christian
 

Tommi

Member
Hey!

Ja, aber ein Problem bei CO2-Anfängern wie mir - ich hab keine Ahnung davon.
Bevor ich vielleich für 70€ was kaufe was totaler Schrott ist kauf ich mir lieber was für teures Geld oder, in meinem Fall, einfach garnichts...

Aber hier im Forum gibts ja einige, dich scheine ich dazuzählen zu können, die ein bisschen Ahnung davon haben, falls ich in die Verlegenheit komme kann ich ja ggf. rückfragen, ob die was taugen.

Was ist von gebrauchten Anlagen zu halten? Im Grunde kann man da doch auch nicht viel falsch machen oder irre ich mich da (Markenprodukt vorrausgesetzt)?
Das "Lehrgeld" würde ich nämlich gerne vermeiden *g*

Nun, ich werde es erstmal ohne versuchen, werde mal anfangen zu düngen und wenn ich merke, es geht nicht ohne bzw. ich will nicht ohne kann ich mir mal was basteln... und weitersehen.

Ich will ja nicht die anspruchsvollsten Pflanzen ;)

MfG Tommi.
 

Beetroot

Active Member
Hallo,

wir vergessen mal die Benzinkanister wenn sie, wie die meisten, aus HD-PE (High Density Polyethylen) bestehen.
Der Kunstoff HD-PE ist gut CO2 durchlässig und daher wohl nicht optimal für eine Bio CO2 Anlage. Gibt allerdings Leute die solche Kanister verwenden, evtl. ist es ein anderer Kunstoff oder es funktioniert einfach ausreichend damit. Müsste man schauen aus welchen der jeweilige hergestellt wurde, es müsste ein Zeichen des Materials darauf zu finden sein.

Gruß
Torsten
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Nach wieviel Jahren muss ein Weißglasaquarium neu verklebt werden? Technik 4
Zer0Fame Lavasteine und Chlor - Lagern die Steine es ein? Erste Hilfe 15
B Könnte das ein Eisenmangel darstellen? Nährstoffe 13
Ayane Noch ein Neuzugang aus dem Rheinland :) Mitgliedervorstellungen 4
K Pflanzenauswahl für ein Riverstyle Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
M ein neuer aus Nordhessen Mitgliedervorstellungen 3
Sigi63 Ein und Auslauf Reinigen Technik 12
P Pflanzenauswahl für ein einfach zu pflegendes "Sumpfiges aquarium" 450L Aquascaping - "Aquariengestaltung" 64
gory95 Halterung Ein-/Auslauf Technik 4
Jon Schnee AQUARIO Neo Flow Ein-/Auslauf Set Premium, Skimmer einstellen Technik 11
D Meinung zu Unterschrank für ein Nano Nano Aquarien 10
S Noch so ein "Nassauer" Mitgliedervorstellungen 0
T Was ist das für ein Moos? Artenbestimmung 2
S Ist Silikat ein Pflanzennährstoff? Nährstoffe 13
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4
Erich Zann Paletten-Podest für ein 120x80-Aquarium: Grundsätzliche und Detail-Fragen Bastelanleitungen 7
Matz Mal ein Lob und ein "Danke schön" von den Mods (die ja oft nur modsen :-D) Kein Thema - wenig Regeln 3
Aquanaut_Official Unterschrank für ein Mini M Nano Aquarien 1
F Froschbiss limnobium laevigatum geht ein Pflanzen Allgemein 8
N Stilvolle, einfache Beleuchtung für ein DOOA Maru (Moos) Beleuchtung 6

Ähnliche Themen

Oben