Efeu-Holz als Wurzel

sylt

Member
Hallo zusammen,

als ich heute bei meinem Schwiegervater, einem Förster, zu Besuch war, sah ich in einer hinteren Ecke an der Wand diese Wurzel hängen:




Auf Nachfrage sagte er mir, das sei Efeu und hänge schon bestimmt 10 Jahre an der Wand.

Sie gefällt mir wirklich sehr und ich würde sie gerne, vielleicht etwas beschnitten, bei mir verwenden.

Leider konnte ich aber über Efeu-Holz im Aquarium überhaupt nichts im internet finden.

Deshalb die Frage: Nutzt jemand von euch Efeu-Holz im Aquarium? Oder hat eine Ahnung, ob sich das Holz eignet? Ich weiß, dass Efeu giftig ist und eine atemlähmende Wirkung auf Menschen hat, aber dabei geht es ja um die frischen Blätter und deren Ausdünstungen. Wie schaut es aber mit dem Holz aus?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Gruß
Christian
 

Anhänge

  • Efeu1.jpg
    Efeu1.jpg
    158,6 KB · Aufrufe: 1.637
  • Efeu2.jpg
    Efeu2.jpg
    152,8 KB · Aufrufe: 1.634
Hallo Christian,

als ich dein Thema sah, ist mir eingefallen, dass ich vor ewigen Zeiten mal was darüber gelesen habe. Ich hab dann mal in meinem Fundus gewühlt und wurde fündig in einem unscheinbaren Büchlein aus der Reihe "Kleine Datz Bücher" Nr. 6 vom Kernern Verlag, Titel "So oder so? Leitfaden für geschmackvolle Aquarieneinrichtung" aus dem Jahre 1955 (!!!). Autor war Jürgen Grobe; die älteren unter uns werden ihn vieleicht noch kennen. Jedenfalls steht dort geschrieben, dass man Efeu gut im Aquarium verwenden kann. Man soll es aber, so wörtlich: "vorher auf jeden Fall in einem großen Topf mit einer ordentlichen Handvoll Kochsalz längere Zeit kochen; je länger desto besser".

Alle Angaben ohne Gewähr! :wink:

Viele Grüße,
Werner
 

gartentiger

Active Member
Hi Christian,

also erstmal handelt es sich um Triebe des Efeu, die verholzt sind. Damit ist dies noch lange kein Holz. Zudem ist es wichtig zu wissen das Efeu gewissermaßen giftig ist. Mir käme Efeu definitiv in kein Becken, egal wie lange ich es auskochen würde.

lg Chris
 

sylt

Member
Hallo,

danke für die Antworten!

Ist ja der Hammer, dass man bis ins Jahr 1955 zurückgehen muss, um darüber was zu finden! :mrgreen:
Sollte einem aber vielleicht auch zu denken geben... es wird sicher seinen Grund haben, wenn niemand Efeu-Triebe nutzt.

Verstehe ich es also richtig, dass die Triebe giftig sind und nicht bloß die Blätter?
Kann man eine Aussage treffen, ob sich das Gift mit der Zeit abbaut? Wie gesagt ist das betreffende "Holz" bereits ü10Jahre alt.

Gibt es evtl. eine Möglichkeit, das Gift zu messen?

Ihr seht, ich würde schon gerne alle Möglichkeiten ausschöpfen, um das Teil doch vielleicht zu nutzen... 8)

Vielen Dank und Grüße
Christian
 

gartentiger

Active Member
Hi Christian,

Ihr seht, ich würde schon gerne alle Möglichkeiten ausschöpfen, um das Teil doch vielleicht zu nutzen... 8)

selbst wenn der Großteil der ungewünschten Substanzen ausgespült wäre...

Es ist kein Holz, sondern nur verholzt. Das sind einfach 2 Paar Stiefel und macht sich artig in der Haltbarkeit bemerkbar.

lg Chris
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben