Der Diskus im Naturaquarium

Adrie Baumann

Active Member
Hallo zusammen,

Bruno und ich haben zusammen beschlossen, dem Diskus im Naturaquarium ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Wir wollen einfach ein wenig mit den noch kursierenden Vorurteilen, das Pflanzenaquarien und Diskusfische nicht zusammen passen, aufräumen.

Deshalb wollen wir hier eine schöne Sammlung an Beiträgen, Bildern und Videos zusammen sammeln und zeigen, das sich diese wundervollen Fische sehr wohl in schön arrangierten Pflanzenbecken (Scapes) wohlfühlen und gedeihen.

Deshalb möchte ich einfach an alle, die dazu etwas beitragen können appellieren, diesen Thread so interessant und informativ wie möglich zu gestalten!

Somit mach ich jetzt einfach mal den Anfang, indem ich ein paar schöne Bilder vom "Discus Valley" poste.





Bei Youtube bin ich übrigens auf diese Becken aufmerksam geworden, welche ich ebenfalls als sehr gelungene Beispiele für die Haltung von Diskusfischen in Pflanzenaquarien empfinde:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=rshW7CBwDYM[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=SZmHIZzE69k[/video]

Bei den folgenden Videos könnt ihr auch die super Entwicklung des Beckens hinsichtlich der Bepflanzung beobachten.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=hM6DLRuEzHk[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Pb3fnsHOzp0[/video]

LG
Adrie
 

dornwels

Member
Hi,

Das Diskus in bepflanzten Aquarien nix neues sind zeigt dieses Foto aus den 90ern.
Scapingmässig kann ich da mit euren Becken natürlich nicht mithalten, das ist klar.


lg
fred

PS: Irgendwie häng ich beim Bild reinkopieren

Mod-Edit (GeorgJ): Nun sollte das Bild gehen - ich geh mal davon aus, dass du dieses meintest. ;)
 

Olli2

Member
Hi allerseits,

naja Fred, wenn ich mir das Bild so anschaue, glaube ich schon, dass sich seit den 90ern was getan hat.
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ja um die Frage nach gestalteten Becken, die gewissen "Auflagen" unterliegen und nicht lediglich um Pflanzen im Diskusaquarium. Also Becken, die auch ohne Fische Wirkung erzielen würden und einen vergleichbar hohen Pflegeaufwand und Ansprüche haben, wie die Scheiben selbst. Kann man das so sagen?

@ adrie: ist innerhalb dieses threads jetzt auch eine Diskussion willkommen oder hattest Du Dir das nur als Sammelstelle für Fotobeispiele gedacht?


aquarienvorstellungen/kobalt-green-t15019.html

PS: Eigentlich gehört ja zwingend das Amano-Kobaltbecken hier rein, sofern fremdverlinkungen erlaubt wären^^.
Ich kenne jemanden, der es schon mal live gesehen hat und denke daher, dass es bei einsprechender Pflege immer noch funktionieren müsste. Weiss da jemand mehr?

LG
Olli
 

Anhänge

  • Diskus.jpg
    Diskus.jpg
    308,5 KB · Aufrufe: 5.639

dornwels

Member
Servus Olli,

Sorry, das hab ich dann falsch verstanden.
Ich bin davon ausgegangen das die meisten Diskus in nicht oder nur spärlich bepflanzten Becken gehalten werden, von daher hab ich das Foto reingestellt. Den Scheiben wirds ja egal sein ob sie in einem gepflegten Japanischen Garten schwimmen oder im Dschungelcamp :D
Soll dann wohl eher eine Fotostrecke für Humane Beobachter werden wo das styling im Vordergrund steht.

lg
fred
 

Olli2

Member
Hi Fred,

vielleicht habe auch ich etwas falsch verstanden^^.

Ich denke der TO möchte mit Hilfe einiger Beispiele eine Brücke dafür schlagen, dass ein anspruchsvolles scape mit entsprechendem Pflegeaufwand und allen hiermit verbundenen Maßnahmen wie max. CO2, Tagesdünger, etc. trotzdem den Bedürfnissen der Scheiben gerecht werden kann, und das wiederum die Pflege der Tiere, trotz nährstoffreicher Fütterung, hohen Temperaturen und entsprechender Wasserbelastung, wiederum aus den Pflanzen nicht in wenigen Wochen einen Algenteppich macht^^.

Denke ich mal...
Grüße
Olli
 

Atreju

Active Member

Anhänge

  • DSC_0002_2.jpg
    DSC_0002_2.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_0015.jpg
    DSC_0015.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_0020.jpg
    DSC_0020.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_2745.jpg
    DSC_2745.jpg
    976,4 KB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_4312.jpg
    DSC_4312.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_4328.jpg
    DSC_4328.jpg
    958,9 KB · Aufrufe: 5.559
  • DSC_8152.jpg
    DSC_8152.jpg
    972 KB · Aufrufe: 5.559

Adrie Baumann

Active Member
Hallo Fred & Olli,

also natürlich soll der Schwerpunkt schon auf Diskus liegen, welche in Scapes gepflegt werden, aber auch schöne Pflanzenaquarien mit Diskus sind natürlich gern gesehen, von daher sind Freds Bilder auch super!

Olli, was meinst du denn mit Diskussionen? Wenn du damit Beiträge der Erfahrungsberichte, usw. meinst, dann sind diese auf jeden Fall willkommen, denn dieser Thread soll so informativ wie möglich werden. Natürlich möchten wir auch eine schöne Sammlung an Bilder und Videos zusammentragen, damit man auch wirkliche Anschauungsbeispiele hat, aber die selbst gemachten Erfahrungen der User sind natürlich genau so wichtig :top:

Ach ja... Bruno ich beneide dich richtig um dieses geniale Becken!!! Ich hoffe, das ich in Zukunft auch mal ein Becken mit den Abmessungen mein Eigen nennen darf :D

LG
Adrie
 

Olli2

Member
Also Bruno´s Cui´s sind wirklich der Hammer!
Auch bleibt es für mich ein Rätsel, wie Du Deine Blyxas so zum wachsen bringst.
Meine stehen wenigstens gut in relativ sattem Grün, aber diese Masse an Seitentrieben/Vermehrung habe ich nicht.

Deine Düngetabelle finde ich sehr aufschlussreich, wobei ich mich darüber wundere, dass da doch recht wenig Phosphat reingeht. Wenn ich morgens Dünge, ist Phosphat meist schon Mittags nicht mehr nachweisbar. Ich schätze, dafür sind wohl die Glossos verantwortlich.

Deine Bemerkungen zur längerfristigen Dünger-Reduzierung teile ich. In meinem Becken kann ich auch beobachten, dass die Düngeansprüche sinken. U.a. ein Zeichen dafür, dass im zwischenzeitlich eingefahrenen Filter die Eisenreduktion läuft (III zu II) und die Wurzeln den Depotmix erreicht haben?

@Fred:

Diskussion in der Form, dass ich mir wünschen würde, dass besonders Halter von "alten" Becken zumindest stichwortartig etwas zum für und wieder sagen. Quasi ein Resümée ziehen, um den Grad der mit dieser Art der Haltung verbundenen Kompromisse besser eingrenzen zu können.

Bei mir wäre das die Erkenntnis zur Notwendigkeit eines reduzierten Besatzes von max. 1:100 mit wenig Beifischen.

Als z.B. mein Paar nach 5 Wochen Aufzucht wieder zurück in´s Becken kam, konnte ich direkte Veränderungen bemerken:
Pflanzen assimilierten weniger, Blyxa verloren etwas an Farbe und ich hatte plötzlich wieder leichten Grünalgenbelag auf meinen Steinen. Da sieht man mal, was 2 erwachsene Fische ausmachen. Hat sich aber nach wenigen Tagen wieder eingependelt.
Insofern wäre ich froh, hier mal ein funktionierendes Becken mit der 1:50 Regel zu sehen. Vielleicht funktioniert das ja doch?

Weitere Einschränkungen/Kompromisse konnte ich bislang nicht feststellen. Läuft eigentlich alles so, wie in "klassischen Diskus-Becken" auch.

Grüße
Olli
 

Atreju

Active Member
Hoi Olli !

Ich kann da jetzt nicht ganz folgen :

Düngerreduzierung ?
Depotmix ?

Falls Du das im Newsblog auf meiner Seite gelesen hast-der ist immer eine Momentaufnahme von meinem damaligen Wissensstand bzw. wird eben gerade von dem Zeitfenster was damals (aufs Datum schauen) aktuell war berichtet.
Derzeit dünge ich nur über die Wassersäule mit Aquarebell NPK Basic und FlowGrow Mikro, fallweise auch mit dem Mikro Basic, bei dem das FE stärker stabilisiert ist. Eine Düngerreduzierung empfehle ich meist beim Einfahren und bei Algenproblemen. Scheinbar verträgt jedes Becken mehr NPK als ein Ungleichgewicht Richtung Fe, es kämpfen auch viele mit Algenproblemen und schütten aber nur Fe Dünger ins Becken . Dahingehend wird man auch in den meisten Zoohandlungen beraten, eigentlich Wahnsinn. Fallweise habe ich am Hardscape, Pinselalgen ansätze und grüne Staubalgen an den Scheiben (an den GLASscheiben, nicht an den Disken :D ). Da bin ich noch am Tüfteln. Vielleicht sollte ich noch zusätzlich Phosphat düngen.

LG

Bruno
 

Olli2

Member
Hallo Bruno,

ja, Du hast auf Deiner Page die Beobachtung gemacht, dass das Becken mit jedem vergangenen Monat weniger Düngerzugabe benötigt. Ich teile diese Feststellung und halte das für nicht ganz unwichtig. Denn viele Diskushalter kippen eben ungern "Stoffe" in ihr Wasser, aus Angst, dies könnte den Tieren schaden oder sich negativ auf die Wasserqualität auswirken.

Noch vor 3 Monaten lag meine Tagesdosis bei rd. 10ml Ferro und 20ml NPK. Zwischenzeitlich habe ich um mehr als die Hälfte reduziert. Im Gegensatz zu Dir habe ich aber auch noch einen UV-Klärer im Einsatz.

LG
Olli
 

Atreju

Active Member
Hi Olli !

ich glaube das ist sehr relativ. Momentan muß ich wieder voll reinpfeffern. Ich denke das schwankt je nach vorhandener Pflanzenmasse. So einen Düngerverbrauch wie jetzt hatte ich noch nie. Das Becken säuft wie ein V8.


LG

Bruno
 

HolgerB

Active Member
Hi Bruno!
Hier nen aktuelles Bild meines Beckens nach einer Woche Abwesenheit.
Die Meinung das Diskusfische schwer in einem bepflanzten Becken zu halten sind ist nicht falsch.
Unmöglich ist es auf alle Fälle nicht wenn das Umfeld(Handfütterung, Beibesatz,WW.....) stimmt.

Gruß Holger
 

Anhänge

  • IMG_7114.JPG
    IMG_7114.JPG
    225,4 KB · Aufrufe: 5.349

HolgerB

Active Member
Hallo!
noch nen Bild.


E. Tenellus
Und mal mit verschiedenen Vordergrundbepflanzungen.

E. Magdagalensis
Im ersten Bild ist Staurogyne als Vordergrund.
Gruß Holger
 

Anhänge

  • IMG_5863Dok.jpg
    IMG_5863Dok.jpg
    357 KB · Aufrufe: 5.326
  • IMG_5771dok.jpg
    IMG_5771dok.jpg
    166,8 KB · Aufrufe: 5.326
  • IMG_5767dok.jpg
    IMG_5767dok.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 5.326
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Olli2 Der Diskus im Naturaquarium: Gruppenzusammenstellung Diskus 8
E Pinselalgen veringern durch verändern der Co2 Blasen Algen 3
ewolve Der Panda Panzerwels im 5L Eimer...hartes Kerlchen! Fische 0
S Soil oder Sand - und was ist mit der KH? Substrate 4
GreenEcoSpace Rettung der folgenden Pflanzen in unserem Hobby Neue und besondere Wasserpflanzen 0
R Aquaristik Neuling braucht Hilfe bei der Algenbekämpfung bzw. Ursachenfindung. Erste Hilfe 46
T Eheim 5e Tuning der Filterbestückung Technik 59
Alexander H Staubalgen oder doch nur Bakterienfilm auf der Scheibe?? Algen 7
P Was passt der Macrandra nicht? Pflanzen Allgemein 5
Y Probleme nach Veränderung der Bepflanzung Erste Hilfe 2
S Grüße von der Saar vom Aquarien Neuling Mitgliedervorstellungen 4
R Der neue aus Hamburg sucht Hilfe Mitgliedervorstellungen 1
J Hilfe bei der Düngung 450l Nährstoffe 13
T Kann die Finger nicht von der Aquaristik lassen Aquarienvorstellungen 2
S Fluval "Vorfilter" der 07 Serie Technik 2
MariaS Wann ist der TÜV für meine Co2 Anlage fällig? Technik 2
P Durchsichtiger, sehr dünner Belag an der Scheibe Algen 2
D Hilfe, bei der Geschlechts Erkennung. (Blaupunktbarsch Electric blue) Fische 0
A Wie den Arbeitsdruck von der CO2 Druckregelarmatur erhöhen? Technik 2
M Hallo aus der Region Hannover Mitgliedervorstellungen 2

Ähnliche Themen

Oben