Dünger verdünnen zur einfacheren Dosierung?

phlnx

Member
Hallo liebe Flowgrower,

zurzeit nutze ich noch die JBL Dünger. Die möchte ich mit Osmosewasser verdünnen um sie dann mittels der Flasche und 20ml-Ausatz von AquaRebell besser Dosieren zu können. Die Pumpköpfe sind sehr ungenau und suppen unten raus. Auch bin ich nur die Hälfte aller Tage daheim und meine Freundin übernimmt dann das Düngen und Füttern. Ich möchte das ganze vereinfachen und ihr sagen, dass sie täglich einfach so eine 20ml-Kappe voll reinzukippen hat.
Ich dünge immer NPK und etwas N und P als Einzelkomponenten, weil mein Aquarium komischerweise sehr wenig K verbraucht. Diese drei Dünger möchte ich entsprechend anmischen und verdünnen, um auf 20ml jeden zweiten Tag bei meinem 60er Aquarium zu kommen. Genauso den Microdünger.

Kann ich das bedenkenlos so machen, oder gibt es da Rebereien bei den Chemikalien?
Macht meine Idee so überhaupt Sinn? Kann ich einem Nicht-Aquarianer das irgendwie noch leichter gestalten?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo Frederick…

Du willst die Dünger so verdünnen und zusammenmischen, daß Deine Urlaubsvertretung von dem Gemisch einfach eine 20m-ml-Dosierkappe ins Aquarium zu kippen braucht, habe ich das richtig verstanden?

Zur Mischung von Düngern gibt es inzwischen einige Threads hier im Forum. Ob es funktioniert hängt davon ab, wie die verwendeten Dünger zusammengesetzt sind. Welche Dünger genau willst Du denn mischen? Die Verdünnung hat zudem den Nachteil, daß die Konservierung des Mikrodüngers mit verdünnt wird. Eine längere Haltbarkeit hat das Gemisch also nicht.

Grüße
Robert
 

phlnx

Member
Hi Robert,

danke für deine schnelle Antwort!

Richtig. Ich möchte ihr sagen können: "Kipp jeden Tag abwechselnd eine Kappe voll Micro und Macro ins Aquarium!"

Es handelt sich um die JBL ProScape Dünger NPK, N und P, die ich in eine Flasche geben möchte und den Fe+ Microelements, ebenfalls von JBL ProScape, den ich einfach nur verdünnen will.

Wenn diese aufgebraucht sind, plane ich auf AquaRebell umzusteigen. Micro Basic Eisen und voraussichtlich Eistimative Index (wenn der verbrauch sich nicht ändert). Oder ich mach es dann mit den Salzen selbst.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo…

Edit… Alles bisher geschriebene wieder verworfen.

Ich gehe aufgrund des hohen Phosphatanteils im JBL ProScape NPK Macroelements und den Anteilen Calcium-/Magnesiumnitrat im ProScape N davon aus, daß die Mischung nicht funktionieren wird.

Wie weit willst Du denn runterverdünnen?

Grüße
Robert
 

phlnx

Member
Hi Robert,

Ich dachte da an 1:10 bis 1:20. Halt soweit, dass 20ml der täglichen Dosis entsprechen würde. Da müsste ich den genauen Bedarf nochmal nachmessen.
Gerade dünge ich täglich von allen vier Flaschen einen Hub. Also etwa 2ml.

Das ist schade. Aber den Fe+Microelements und den NPK könnte ich (abgesehen von der Haltbarkeit) bedenkenlos soweit runtervetdünnen? Ich würde ja immer nur einen Liter anmischen und dieser wäre ja bei dem großer Verbrauch schnell verbraucht (etwa drei Monate).
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend Frederick...

Dann revidiere ich meine Antwort erneut: Bei einer 1:10...1:20-Verdünnung sollte die Mischung funktionieren, vorausgesetzt, Du verdünnst erst und mischt dann. Zum Nachvollziehen: Bei dieser Einschätzung orientiere ich mich an der Löslichkeit von Calciumdihydrogenphosphat, die bei rund 18 Gramm pro Liter liegt, IIRC.

Sofern Du nicht vorhast, die verdünnten Eisen + Micros im Kühlschrank aufzubewahren, würde ich davon keinen 3-Monats-Vorrat anmischen, sondern maximal für einen Monat.

Grüße
Robert
 

phlnx

Member
Hi Robert,

Danke für deine Mühe! Dann werde ich das mal versuchen. Was wäre denn ein Anzeichen dafür, dass die Mischung sich nicht verträgt? Fallen Nährstoffe aus? Kann sich da evtl. etwas unvorteilhaftes für Flora und Fauna bilden?

Theoretisch sollte eine Aufbewahrung im Kühlschrank sogar möglich sein, weil das Aquarium auch in der Küche steht. :D Aber ich werde dann wohl doch lieber das 500ml Gebinde nehmen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Die Mischung würde nach Stunden oder wenigen Tagen trüb werden und sich ein Bodensatz absetzen, weil Calcium-/Magnesiumphosphat aus der Lösung ausfällt. Was unvorteilhaftes bildet sich dabei nicht, allerdings ist fraglich, ob sich das ausgefällte Phosphat bei der Zugabe ins Aquarium wirklich rücklösen würde.

Grüße
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Subsub Aqua Rebell Dünger verdünnen!? Nährstoffe 8
A AR Dünger mit Destilierten Wasser verdünnen *Dosierpumpe* Nährstoffe 2
S Aqua Rebell Dünger Verdünnen für Dosieranlage Nährstoffe 9
K Dünger verdünnen (Wasser?) Nährstoffe 0
E Dünger verdünnen Nährstoffe 22
J Frage zum mischen von AR-Dünger Nährstoffe 6
D Verschiedene Dünger mg/l und %/Gramm vergleichen Nährstoffe 12
A Dosierung und unterschiede der einzelnen Dünger. Bitte um Unterstützung (Neuling) Nährstoffe 24
S Aquarebell Dünger Dosierung Nährstoffe 22
Marco B. Dünger Ablagerungen (Tropica Premium) Nährstoffe 2
M Estimative Index mit anderem Dünger Nährstoffe 19
TeimeN Komplettset zum Dünger selbst mischen Biete Technik / Zubehör 2
Marco B. Vergleich / Übersicht - Aqua Rebell Dünger (grafische Darstellung) Nährstoffe 2
Boiled_Frog Selbst gebaute Dosierpumpe für Dünger, Chemikalien, Dünger Biete Technik / Zubehör 1
C Dünger - Haltbarkeit bei hohen Temperaturen Nährstoffe 1
Les Paul Nano CO2 Anlage, Dünger, Skimmer Biete Technik / Zubehör 1
M Unterschied Tropica Dünger Nährstoffe 4
K Dünger selbst machen Nährstoffe 10
E Dünger von Aqua Rebell??? Nährstoffe 3
R Kaliumcarbonat als Kalium Dünger Nährstoffe 2

Ähnliche Themen

Oben